Archiv - November - 2016

Hilfestellung bei Werbeplatzierung orbyd = Nach 9 Monaten bereits profitabel

orbyd = Nach 9 Monaten bereits profitabel
Mittwoch, 23. November 2016 Christina Cassala

Für den Programmatic Advertising Markt prognostiziert der Bundesverband Digitale Wirtschaft für 2016 ein Umsatzvolumen von 556 Millionen Euro. Das Hamburger Unternehmen orbyd mischt in diesem Segment mit und berät Medienhäuser in der Monetarisierung von Werbeflächen.

Ole Kretschmann im Interview “Unsere Hardware ist der fehlende Link”

“Unsere Hardware ist der fehlende Link”
Mittwoch, 23. November 2016 Alexander Hüsing

“Ohne Inhalte nützt die schönste Plattform nichts”, sagt Ole Kretschmann, Mitgründer von Voice Republic. Deswegen baut das Audio-Start-up nun auch Hardware. “Das Feedback der Veranstalter ist durchweg positiv und wir konnten zahlreiche Konferenzen von unserem Angebot überzeugen.”

#5um5 5 E-Mails, die garantiert kein Journalist liest

5 E-Mails, die garantiert kein Journalist liest
Dienstag, 22. November 2016 Alexander Hüsing

Alle Bespiele sind aus dem Leben gegriffen. Besonders “schön” ist es, wenn man sich diese Betreffzeilen einmal im eigenen Postfach vorstellt – direkt untereinander. Da kann wohl jeder verstehen, dass solche E-Mails schneller gelöscht werden, als man Start-up sagen kann.

Gastbeitrag Vom Start-up zum Einhorn – eine Frage der Bewertung

Vom Start-up zum Einhorn – eine Frage der Bewertung
Dienstag, 22. November 2016 ds-Team

Wichtigste Grundlage für die Ermittlung des Unternehmenswertes ist eine gute und glaubhafte Unternehmensplanung. Diese sollte aus einer Analyse der historischen Zahlen abgeleitet werden. Bei vielen Gründern ist dieser Punkt schwierig, da keine historischen Daten vorliegen. Hier ist Recherche angesagt.

Spracherkennung Spaactor = Suchmaschine für audiovisuelle Medien

Spaactor = Suchmaschine für audiovisuelle Medien
Dienstag, 22. November 2016 Christina Cassala

“Wir machen Inhalte verfügbar, die sonst nicht im Internet gefunden werden”, sagt Spaactor-Gründer Thorsten Schoop. Das Start-up findet das gesprochene Wort in Videos und Podcasts und liefert die sekundengenaue Position der Fundstelle und hat damit “ein Geschäftsmodell, das sich international schnell skalieren lässt.”

Iskender Dirik im Interview “Wir fordern 100%ige Transparenz, was Probleme angeht”

“Wir fordern 100%ige Transparenz, was Probleme angeht”
Dienstag, 22. November 2016 Alexander Hüsing

“Die Wahrscheinlichkeit, mit einer kalten Direktanfrage wahrgenommen zu werden, ist praktisch gesehen sehr, sehr gering. Gerade für frühe Phasen können sich passende Events eignen, wenn – und nur dann – man als Gründer seine Hausaufgaben macht”, sagt Iskender Dirik von Bauer Venture Partners.

"Es ist der richtige Zeitpunkt" Börse öffnet sich – und vermeidet das Wörtchen ‘Startups’

Börse öffnet sich – und vermeidet das Wörtchen ‘Startups’
Montag, 21. November 2016 Alexander Hüsing

“Es ist der richtige Zeitpunkt für dieses neue Segment. Das Interesse im Markt ist sehr groß. Wir bauen mit diesem Schritt auch auf unserer Erfahrung aus dem Deutsche Börse Venture Network auf, das wir vergangenes Jahr gegründet haben”, sagt Hauke Stars von der Deutschen Börse.

#5um5 5 Start-ups, über die sich Kinder freuen

5 Start-ups, über die sich Kinder freuen
Montag, 21. November 2016 Christina Cassala

Die Digitalisierung macht auch vor Kindern nicht halt. Immer mehr Unternehmen nehmen daher auch die Zielgruppe der Kleinen ins Visier. Spielerisch werden bereits Grund- und Vorschüler mit entsprechenden Angeboten an das Thema durch den Umgang mit Smartphone oder Computer herangeführt.

Offline Streaming killed the Internet Star – tape.tv ist insolvent

Streaming killed the Internet Star – tape.tv ist insolvent
Montag, 21. November 2016 Alexander Hüsing

tape.tv steht vor dem Aus. Das musikalische Start-up wurde in der Vergangenheit von Investoren wie Media Ventures, Atlantic Capital Partners und der IBB Beteiligungsgesellschaft unterstützt. Mehr als 5 Millionen Euro flossen dabei in das 2008 gestartete Unternehmen.

Gastbeitrag von Monique Zander 4 Tipps für mehr Produktivität und Kreativität im Büro

4 Tipps für mehr Produktivität und Kreativität im Büro
Montag, 21. November 2016 ds-Team

Der erste Schritt zu einer angenehmen und produktiven Atmosphäre im Büro ist sicher immer, das eigene Team nach ihren Wünschen und Bedürfnissen zu fragen und dann abzuwägen, was die Firmenphilosophie und das Budget zulassen. Ein Gastbeitrag von Monique Zander.

"Ein hart arbeitendes Team" GymEntry bietet Fitnessstudios ohne Knebelverträge

GymEntry bietet Fitnessstudios ohne Knebelverträge
Montag, 21. November 2016 Conny Nolzen

Die beiden jungen Hamburger Robert Schäfer und Nicholas Fechtner, waren es leid monatlich einen Betrag an ein Fitnessstudio zu überweisen, daher entschlossen sie sich mehr flexibilität in die Sport-Szene zu bringen. Mit GymEntry ist es nun möglich Tages- , Wochen- oder Monatskarten für Fitnesstudios zu kaufen.

Interview mit Kai Klement, KAVAJ Die wichtigsten Tipps für Amazon-Verkäufer

Die wichtigsten Tipps für Amazon-Verkäufer
Montag, 21. November 2016 Elke Fleing

Wie Startups Amazon für sich nutzen und mit welchen Strategien sie vorgehen können, habt Ihr in den ersten beiden Teilen dieses Interviews erfahren. Hier gibt es jetzt noch die 11 Gebote – also wichtige grundlegende Tipps zum Verkauf auf Amazon – wieder von Kai Klement von KAVAJ.

#5um5 #FollowFriday 5 Twitterer, denen Ruhrgebietler folgen sollten

5 Twitterer, denen Ruhrgebietler folgen sollten
Freitag, 18. November 2016 Alexander Hüsing

Viele Menschen wissen nicht, wem sie bei Twitter überhaupt folgen sollen. deutsche-startups.de empfiehlt deswegen im Rahmen des wunderschönen #followfriday immer wieder folgenswerte Accounts bei Twitter bzw. weist auf brandneue Twitteraccounts hin. Viel Spaß beim Folgen und twittern!

Zweitmarkt für Reisen Alcandia – “Stornoreisen sind bisher ein Nischensegment”

Alcandia – “Stornoreisen sind bisher ein Nischensegment”
Freitag, 18. November 2016 Alexander Hüsing

“Von Alcandia profitieren nicht nur diejenigen, die eine Reise nicht antreten können, auch Urlaubsbucher sparen bis zu 30 %. Stornoreisen sind bisher ein absolutes Nischensegment, obwohl so viele Reisen nicht angetreten werden können”, sagt Sebastian May, Mit-Gründer von Alcandia.

15 Fragen an Arnim Wahls von firstbird “Gemeinsam gründet es sich besser als alleine”

“Gemeinsam gründet es sich besser als alleine”
Freitag, 18. November 2016 Christina Cassala

Jeden Freitag beantwortet ein Gründer oder eine Gründerin unseren standardisierten Fragebogen. Der Fragenkatalog lebt von der Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Fragen, die alle Gründerinnen und Gründer beantworten müssen – diesmal antwortet Arnim Wahls von firstbird.

Archiv nach Monaten