Ressort: Startups

#StartupTicker Bei mooncamp steht Feedback im Vordergrund

Bei mooncamp steht Feedback im Vordergrund
Montag, 21. Oktober 2019 ds-Team

mooncamp kümmert sich darum, eine Feedbackkultur aufzubauen. Dabei fallen dann Schlagwörter wie Mitarbeiterbefragungen, 1:1 Meetings und 360 Grad Feedback. Wer sich für das junge Kölner Startup interessiert, kann sich derzeit auf eine Warteliste eintragen.

#Hintergrund Die Pferde App: Ein vorschnelles Nischen-Urteil

Die Pferde App: Ein vorschnelles Nischen-Urteil
Donnerstag, 17. Oktober 2019 Ruth Cremer

Als Gründerinnen bekamen Christina Terbille und Sarah Wendlandt eine Menge Lob von den Löwen, doch viele stiegen aus, weil sie mit dem Thema bzw. der Branche nicht viel anfangen konnten. Auch Carsten Maschmeyer begründete sein „Ich bin raus“ in dieser Weise… zunächst.

#Zahlencheck “Profitable Stores” bringen Mister Spex voran

“Profitable Stores” bringen Mister Spex voran
Mittwoch, 16. Oktober 2019 Alexander Hüsing

Das Berliner Startup Mister Spex sieht seine Zukunft inzwischen im stationären Handel. Wohl aus guten Grund: “Profitable Stores” trugen im Wesentlichen zum besseren Ergebnis des Online-Optikers bei. Das EBITDA der Mister Spex-Gruppe lag 2018 gerade einmal bei -1,0 Million Euro.

#StartupTicker #EXKLUSIV Rocket Internet begräbt sein Cannabis-Startup und startet Project District

#EXKLUSIV Rocket Internet begräbt sein Cannabis-Startup und startet Project District
Dienstag, 15. Oktober 2019 ds-Team

Rocket Internet schickt Project District auf die Straße. Am Unternehmen, das von Boris Bösch und Johannes Tress geführt wird, hält Rocket Internet derzeit knapp 49 %. Das zuletzt inkubierte Cannabis-Startup Acanyo Medical verschwindet dagegen wieder in der Rocket-Schublade.

#Hintergrund FlipCar: Monetarisierung auf neuen Wegen #DHDL

FlipCar: Monetarisierung auf neuen Wegen #DHDL
Donnerstag, 10. Oktober 2019 Ruth Cremer

Flipcars Herangehensweise, von den Autovermietungen eine Gebühr zu nehmen, von den privaten Fahrern hingegen nur einen symbolischen Euro, könnte sich als unheimlich klug herausstellen. Denn eine Plattform-typische Charakteristik bleibt ihnen nicht vollkommen erspart: Das Henne-Ei-Problem.

#StartupTicker #EXKLUSIV Rocket gründet Cannabis-Startup Acanyo Medical

#EXKLUSIV Rocket gründet Cannabis-Startup Acanyo Medical
Mittwoch, 9. Oktober 2019 ds-Team

Das Cannabis-Startup Acanyo Medical, das Rocket Internet gemeinsam mit Iven Schorr und Alexander Marius Le Prince hochzieht, tritt an, um den “medizinischen Cannabismarkt in Europa professionalisieren”. Die genaue Ausrichtung von Acanyo ist dabei aber noch offen.

#StartupTicker #EXKLUSIV Move24-Macher klonen Brex! Cherry und Rocket investieren schon vor dem Start

#EXKLUSIV Move24-Macher klonen Brex! Cherry und Rocket investieren schon vor dem Start
Mittwoch, 9. Oktober 2019 ds-Team

Cherry Ventures und Global Founders Capital investieren 4 Millionen Euro in das Unternehmen Nufin, das neue (noch namenlose) FinTech der ehemaligen Move24-Macher Ante Krsanac und Anton Rummel. Wie zu hören ist, soll Nufin sich als Brex-Klon positionieren.

#Zahlencheck EyeEm verbrannte bereits 28 Millionen

EyeEm verbrannte bereits 28 Millionen
Mittwoch, 9. Oktober 2019 Alexander Hüsing

Der Aufbau von EyeEm kostete bisher rund 28 Millionen Euro. Bei einer Kapitalrücklage von rund 26 Millionen ergibt sich somit ein “nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag” in Höhe von rund 2 Millionen. Man darf gespannt sein, ob die Geldgeber zeitnah erneut Geld zur Verfügung stellen.

#Hintergrund Ein Startup, das Arbeitsplätze ohne PC digitalisiert

Ein Startup, das Arbeitsplätze ohne PC digitalisiert
Mittwoch, 9. Oktober 2019 Alexander Hüsing

Unternehmen wie Hyatt Hotels, Dollar General, Domino’s Pizza, Heathrow Airport und SeaBoard Foods nutzen Beekeeper, das man als eine Art Slack für Mitarbeiter, die nicht an einem Rechner arbeiten beschreiben könnte. Mehr als 60 Millionen Dollar wanderten bereits in das Startup.

#StartupTicker Userlike – vom Live-Chat zu Unified Messaging

Userlike – vom Live-Chat zu Unified Messaging
Montag, 7. Oktober 2019 ds-Team

“Wenn man mal darüber nachdenkt, ist der übliche Kundenservice per E-Mail ziemlich 80er”, sagt Timoor Taufig von Userlike. “Das Problem mit traditionellen Ticket- und Live-Chat-Softwares ist, dass sie darauf ausgelegt sind, die Kommunikation so schnell wie möglich zu beenden.”

#Hintergrund Ein Startup, das gezielt bei Testamenten hilft

Ein Startup, das gezielt bei Testamenten hilft
Montag, 7. Oktober 2019 Alexander Hüsing

Beim Berliner InsurTech Afilio dreht sich alles um die Erstellung und Verwaltung von Vorsorge- und Nachlassdokumenten. Cherry Ventures, Cavalry Ventures und einige Business Angels investierten bereits mehrere Millionen Euro in das Unternehmen.

#Offline Insolvenz! Die Daily Soap von Floerke ist quasi am Ende!

Insolvenz! Die Daily Soap von Floerke ist quasi am Ende!
Samstag, 5. Oktober 2019 ds-Team

Die Daily Soap ist fast vorbei! Von Floerke ist insolvent! Zum Abschied nennt sich Firmenmacher David Schirrmacher in einer Presseaussendung selbst “charismatischer Geschäftsführer und Gründer”. Was perfekt zum Selbstbild in den vergangenen Monaten passt.

#Hintergrund Ein Startup, das Würmer auf ihr Verhalten analysiert

Ein Startup, das Würmer auf ihr Verhalten analysiert
Freitag, 4. Oktober 2019 Alexander Hüsing

VMRay aus Bochum sollte jeder kennt, der sich mit dem Thema Cyber Security beschäftigt. In den vergangenen Jahren sollen bereits mehr als 12 Millionen Euro in das Unternehmen. Zu den Investoren der Jungfirma gehören Digital + Partners, eCapital und der High-Tech Gründerfonds (HTGF).

#Zahlencheck Der Aufbau von Holidu kostete schon mehr als 15 Millionen

Der Aufbau von Holidu kostete schon mehr als 15 Millionen
Mittwoch, 2. Oktober 2019 Alexander Hüsing

Ende 2016 beschäftigte Holidu durchschnittlich gerade einmal 30 Arbeitnehmer. Inzwischen wirkten bei Holidu mehr als 200 Mitarbeiter. Wobei dank der neuen Kapitalspritze nun ein Ausbau auf rund 350 Mitarbeiter geplant ist. Der Aufbau des Startups kostete bis Ende 2017 bereits rund 15,1 Millionen.

#Hintergrund Ein millionenschweres Startup, das sich nur um Geschäftsreisen kümmert

Ein millionenschweres Startup, das sich nur um Geschäftsreisen kümmert
Mittwoch, 2. Oktober 2019 Alexander Hüsing

Comtravo tritt an, um das Buchen von Geschäftsreisen zu vereinfachen. Bekannte Geldgeber wie Endeit Capital, Project A, btov Partners und Creandum investierten in den vergangenen Jahren bereits mehr als 20 Millionen Euro in das 2015 gegründete Berliner Startup.

Aktuelle Stellenangebote

Alle