Ressort: Startups

#Übersicht 5 junge Startups aus Köln, die jeder kennen sollte

5 junge Startups aus Köln, die jeder kennen sollte
Mittwoch, 12. Dezember 2018 ds-Team

Wir blicken mal wieder nach Köln und stellen einige junge Startups aus der Rheinmetropole vor. Darunter etwa surprado, Legalbird und sozialfinanz.de. surprado, das von André Scheidt, Andreas Schmitz und Sascha Zanti gegründet wurde, verspricht seinen Nutzern Überraschungsabende.

#Hintergrund Enthüllt: von Floerke und Christian Schoenberger arbeiten doch zusammen!

Enthüllt: von Floerke und Christian Schoenberger arbeiten doch zusammen!
Mittwoch, 12. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Entgegen aller Beteuerungen arbeiten von Floerke-Macher David Schirrmacher und der ehemalige stardrinx.de-Macher Christian Lutz Schoenberger (CLS) doch zusammen. “Aus einer Vielzahl von Mails, Lieferdokumenten und Tabellen geht hervor, dass der Getränkehandel gemeinsam betrieben wurde”, heißt es bei Wortfilter.

#Zahlencheck moebel.de: 20,2 Millionen Rohergebnis – Jahresüberschuss: 1,1 Millionen

moebel.de: 20,2 Millionen Rohergebnis – Jahresüberschuss: 1,1 Millionen
Mittwoch, 12. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Die Metasuchmaschine moebel.de erwirtschaftete 2016 ein Rohergebnis in Höhe von 20,2 Millionen. Der Jahresüberschuss lag bei 1,1 Millionen. Die Kostentreiber im Jahr 2016 waren Personalkosten sowie sonstige betriebliche Aufwendungen.

#StartupTicker McMakler: 550 Mitarbeiter – Bewertung: 260 Millionen

McMakler: 550 Mitarbeiter – Bewertung: 260 Millionen
Dienstag, 11. Dezember 2018 ds-Team

Investoren wie Frog Capital, Piton Capital, Mutschler Ventures und Cavalry Ventures setzen auf McMakler. Zuletzt beschäftigte das Startup rund 550 Mitarbeiter. Im aktuellen ds-Podcast haben wir gerade die Bewertung des Unternehmens enthüllt: Diese lag zuletzt bei über 260 Millionen Euro.

#Zahlencheck Seit 2011 steigt der myToys-Umsatz von 240 auf 421 Millionen – Verlust summiert sich auf 170 Millionen

Seit 2011 steigt der myToys-Umsatz von 240 auf 421 Millionen – Verlust summiert sich auf 170 Millionen
Dienstag, 11. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Im Geschäftsjahr 2017/2018 (März bis Ende Februar) erwirtschaftete myToys, das zur Otto-Gruppe gehört, einen Umsatz in Höhe von 421,5 Millionen Euro. Wobei der Umsatz im Jahr zuvor bei 399,6 Millionen lag. Das Wachstum lag somit zuletzt gerade einmal bei 5,5 %.

#Hintergrund Mit diesem Team will Sebastian Diemer im Cannabis-Segment durchstarten

Mit diesem Team will Sebastian Diemer im Cannabis-Segment durchstarten
Montag, 10. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Farmako, das neue Startup von Sebastian Diemer, ist startklar. Diemer zieht das Cannabis-Unternehmen gemeinsam mit Niklas Kouparanis, zuletzt Sales Director beim Cannabis-Startup Cannamedical, hoch. Zudem ist das Beratungsunternehmen Ewald & Rössing mit an Bord.

#StartupTicker Neustart für insolventes Höhle der Löwen-Startup #DHDL

Neustart für insolventes Höhle der Löwen-Startup #DHDL
Freitag, 7. Dezember 2018 ds-Team

Gründer Murat Akbulut kauft “wesentliche Vermögensgegenstände aus der Insolvenzmasse” von Popcornloop. “Ich startete mit Popcornloop bei Null. Heute bin ich deutlich erfahrener als noch zu Beginn meines Abenteuers”, sagt der Nürnberger Gründer.

#Hintergrund DeepL: Das scheue und megaerfolgreiche Startup aus Köln

DeepL: Das scheue und megaerfolgreiche Startup aus Köln
Donnerstag, 6. Dezember 2018 Alexander Hüsing

DeepL sollte man kennen! Das Kölner Startup ist eine der spannendsten Tech-Wetten aus Deutschland. Erst recht, seitdem Benchmark Capital in das Unternehmen investierte. Mit einem Übersetzungssystem auf Basis von neuronalen Netzen können die Rheinländer sogar gegen Google Translate anstinken.

#Zahlencheck Staffbase: Grandioses Wachstum und kaum Verluste

Staffbase: Grandioses Wachstum und kaum Verluste
Mittwoch, 5. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Das Chemnitzer Startup Staffbase sollten mehr Menschen kennen. Denn die Jungfirma darf sich wohl zu recht die “führende Mitarbeiter-App für große Unternehmen” nennen. Insgesamt kostete der Aufbau von Staffbase bis Ende des vergangenen Jahres gerade einmal 1,3 Millionen Euro.

#StartupTicker von Floerke: Die Staatsanwaltschaft ermittelt! Und: Wo bleiben die Zinszahlungen?

von Floerke: Die Staatsanwaltschaft ermittelt! Und: Wo bleiben die Zinszahlungen?
Dienstag, 4. Dezember 2018 ds-Team

Bei von Floerke geht es weiter drunter und drüber! Die Staatsanwaltschaft Bonn ermittelt nun wegen des Verdachts auf Betrug gegen das Unternehmen, wie etwa der General Anzeiger berichtet. Zudem zahlte das Unternehmen die fällige Zinszahlung an die kapilendo-Geldgeber nicht.

#Zahlencheck Holidu = 7,8 Millionen Verlust – HomeToGo = 13,1 Millionen

Holidu = 7,8 Millionen Verlust – HomeToGo = 13,1 Millionen
Montag, 3. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Der Aufbau von Holidu kostete bis Ende 2016 rund 7,8 Millionen. Wettbewerber HomeToGo verbrannte bisher 13,1 Millionen. Ende 2016 beschäftigte Holidu durchschnittlich gerade einmal 30 Arbeitnehmer. Inzwischen sind es rund 150 Mitarbeiter.

#Offline strandsandale.de und FahrradJäger sind insolvent

strandsandale.de und FahrradJäger sind insolvent
Freitag, 30. November 2018 ds-Team

Mit FahrradJäger ist erneut ein Hardware-Startup am Ende. Bitter ist die Pleite insbesondere für alle FahrradJäger-Kunden. insect, der Diebstahlschutz des Startups, kostete 129 Euro. Das Startup wurde 2015 von Martin Jäger und Steffi Wulf gegründet.

#Brandneu TH Köln-Absolventen vermitteln nordafrikanische Programmierer an Startups

TH Köln-Absolventen vermitteln nordafrikanische Programmierer an Startups
Donnerstag, 29. November 2018 ds-Team

Think.iT – ein Unternehmen von Absolventen der TH Köln – vermittelt nordafrikanische Programmierer an Startups und Unternehmen. Zurzeit beschäftigt das Unternehmen, das von Mehemed Bougsea, Amel Abid und Joscha Raue gegründet wurde, 35 Programmierinnen und Programmierer.

#Lesenswert Home24: Teuer erkauftes Wachstum – Q4 muss 2018 retten!

Home24: Teuer erkauftes Wachstum – Q4 muss 2018 retten!
Mittwoch, 28. November 2018 ds-Team

Mit “höheren Marketingausgaben” (bisher +38 % im Vergleich zum Vorjahr) versuchte das Home24-Team das zuletzt maue Wachstum in die Höhe zu treiben. Im dritten Quartal lag der Umsatz bei 69,9 Millionen Euro (Q2: 66,7 Millionen).

#Hintergrund Die bittersten und teuersten Startup-Pleiten

Die bittersten und teuersten Startup-Pleiten
Montag, 26. November 2018 Alexander Hüsing

Nicht alle Wetten auf Startups gehen auf. Auch einige ganz große Wetten gingen zuletzt daneben. Etwa das millionenschwere Startup Auctionata, Move24 und aktuell Lesara. Nachfolgend einige millionenschwere Unternehmen, die gescheitert sind.

Aktuelle Stellenangebote

Alle