Ressort: Startups

#Übersicht 25 junge Hamburger Startups, die jeder kennen sollte

25 junge Hamburger Startups, die jeder kennen sollte
Montag, 3. August 2020 Alexander Hüsing

Ein kleiner Startup-Ausflug nach Hamburg lohnt sich immer! Hier einmal einige spannende sehr junge Hamburger Startups, die wirklich jeder kennen sollte. Darunter Jungfirmen wie aiconix, aidhere, Evernest, Innoo, Medocos und pockid.

#Brandneu 5 neue Startups, die jeder auf dem Schirm haben sollte

5 neue Startups, die jeder auf dem Schirm haben sollte
Freitag, 31. Juli 2020 ds-Team

Es ist mal einmal wieder Zeit für ganz neue Startups! Hier einige ganz junge und frische Startups, die jeder kennen sollte bzw. jetzt kennen lernen sollte. Heute stellen wir diese Jungunternehmen vor: voize, artificial connect, Herodikos, Edgeless Systems, Wunder Industries.

#Offline Zeitgold – 50 Millionen schwer – gibt auf – Neustart als Sorted

Zeitgold – 50 Millionen schwer – gibt auf – Neustart als Sorted
Freitag, 31. Juli 2020 Alexander Hüsing

Zeitgold sammelte in den vergangenen Jahren rund 50 Millionen Euro ein. Die letzte Investmentrunde wurde im Mai verkündet. Das Unternehmen beschäftigte zuletzt 120 Mitarbeiter. Jetzt müssen rund 75 Mitarbeiter gehen und das Zeitgold-Produkt wird eingestellt.

#StartupTicker Ein Startup, das nur lustige Masken verkauft

Ein Startup, das nur lustige Masken verkauft
Donnerstag, 30. Juli 2020 ds-Team

Mit swapface wollen Lilia und Svanja Kleemann “mehr Spaß in den Corona-Alltag bringen”. Über ihren noch sehr jungen Maskenshop verkaufen die Jungunternehmerinnen deswegen nur “kreative, lustige Designs”. Darunter: Aufgespritzte Lippen und gepiercte Nasen.

#Hintergrund Ein Startup, das einen “frischen Zugang zu Pornographie” verspricht

Ein Startup, das einen “frischen Zugang zu Pornographie” verspricht
Donnerstag, 30. Juli 2020 Alexander Hüsing

Das Problem bei den vielen Plattformen im Netz, die Pornographie anbieten: Diese sind auf männliche Nutzer ausgerichtet. Nun kommt Cheex ins Spiel. “Cheex entstand aus dem Bedürfnis, die Lücke zwischen weiblichen Bedürfnissen und dem bestehenden Angebot zu schließen”, sagt Gründerin Denise Kratzenberg.

#Interview Von der Interdentalbürste zum selbstreinigenden Mundschutz

Von der Interdentalbürste zum selbstreinigenden Mundschutz
Mittwoch, 29. Juli 2020 Alexander Hüsing

Das junge Startup Wingbrush steigt mit WingGuard in den Markt mit protektiver Kleidung ein. “Als wir 2015 gestartet sind, hätten wir wahrscheinlich nicht gedacht, 2020 im Bekleidungsmarkt für Mundschütze zu stecken und uns weitere Textilien mit antiviraler Beschichtung zu überlegen”, sagt Gründer Louis Bahlmann.

#Brandneu 5 neue Startups, die gerade so richtig losrocken

5 neue Startups, die gerade so richtig losrocken
Mittwoch, 29. Juli 2020 ds-Team

Es ist mal einmal wieder Zeit für ganz neue Startups! Hier einige ganz junge und frische Startups, die jeder kennen sollte bzw. jetzt kennen lernen sollte. Heute stellen wir diese Jungunternehmen vor: Knowunity, Tough Design, CNC One, Advise Media Consulting und Kimoknow.

#Interview “Wir sind von einem ahnungslosen Haufen zu einem Unternehmen gewachsen”

“Wir sind von einem ahnungslosen Haufen zu einem Unternehmen gewachsen”
Dienstag, 28. Juli 2020 Alexander Hüsing

Beim jungen InsurTech Hepster aus Rostock dreht sich fast alles um Fahrradversicherungen. “Die Lernkurve war und ist sehr steil”, sagt Mitgründer Christian Range. Inzwischen kann Hepster bereits 35.000 Kunden und 40.000 Verträge vorweisen.

#Interview “Ich habe von morgens bis spät nachts in Zoom-Calls verbracht”

“Ich habe von morgens bis spät nachts in Zoom-Calls verbracht”
Montag, 27. Juli 2020 Alexander Hüsing

Bryter ermöglicht seinen Kunden ohne Programmierkenntnisse Applikationen und Bots zu betreiben. “Knapp 60 Unternehmen nutzen Bryter, vor allem Konzernabteilungen, Wirtschaftskanzleien, Prüfgesellschaften und Beratungen”, sagt Mitgründer Michael Grupp.

#Brandneu 5 neue Startups, die man sich unbedingt ansehen sollte

5 neue Startups, die man sich unbedingt ansehen sollte
Montag, 27. Juli 2020 ds-Team

Es ist mal einmal wieder Zeit für ganz neue Startups! Hier einige ganz junge und frische Startups, die jeder kennen sollte bzw. jetzt kennen lernen sollte. Heute stellen wir diese Jungunternehmen vor: Framence, emlen, ai-omatic, cleverklagen und Parklab.

#Interview “Als Gründer neigt man dazu, zu viele Themen gleichzeitig anzupacken”

“Als Gründer neigt man dazu, zu viele Themen gleichzeitig anzupacken”
Freitag, 24. Juli 2020 Alexander Hüsing

Limehome mietet Wohnungen an und richtet diese als Apartments zur Miete ein. “Innerhalb der nächsten sechs Monate erwarten wir die Grenze von 1 Millionen Euro Monatsumsatz zu knacken – und das bei einer deutlich zweistelligen Profitabilität”, sagt Mitgründer Josef Vollmayr.

#Offline Corona-Krise trifft navabi und rent-a-guide

Corona-Krise trifft navabi und rent-a-guide
Freitag, 24. Juli 2020 Alexander Hüsing

Der Plus-Size-Shop navabi kämpft ums Überleben. Zuletzt musste das Startup massive Umsatzeinbußen von bis zu 70 % erleiden. Eine weitere Corona-Insolvenz gibt es mit rent-a-guide zu beklagen. Und auch stampay, eine digitale Bonuskarte, insolvent.

#Interview Ein Startup, das Punkte fürs Händewaschen verteilt

Ein Startup, das Punkte fürs Händewaschen verteilt
Donnerstag, 23. Juli 2020 Alexander Hüsing

Händewaschen ist jetzt auf einmal hip! “Bei unserer App bekommen Mitarbeiter in einem Unternehmen Punkte für das Händewaschen und für das Hände desinfizieren, welche anschließend gegen Preise eingetauscht werden können”, sagt Sebastian Roßkothen von Herr Westermann.

#Hintergrund So funktioniert Dance, das neue Startup der Soundcloud-Gründer

So funktioniert Dance, das neue Startup der Soundcloud-Gründer
Dienstag, 21. Juli 2020 Alexander Hüsing

Dance geht an den Start – zumindest mit einem Invite-only-Programm in Berlin. Jetzt ist auch das Konzept klar: Hinter Dance verbirgt sich ein Subscription-Service für E-Bikes. Die Berliner versprechen ein “All-inclusive Servicepaket ohne jegliche Vorabkosten”.

#Zahlencheck Zenjob: Rohergebnis steigt auf 11,8 Millionen

Zenjob: Rohergebnis steigt auf 11,8 Millionen
Dienstag, 21. Juli 2020 Alexander Hüsing

Das Berliner HR-Startup Zenjob erwirtschafte 2018 ein Rohergebnis in Höhe von 11,8 Millionen. – nach gerade einmal 3,4 Millionen im Vorjahr. Der Jahresfehlbetrag der Jungfirma stieg 2018 auf 5,5 Millionen. Im Vorjahr waren es nur 2,2 Millionen.

Aktuelle Stellenangebote

Alle