Archiv - Juni - 2018

#Köln Bosch liebt MySchleppApp: Bahnbrechende Partnerschaft

Bosch liebt MySchleppApp: Bahnbrechende Partnerschaft
Dienstag, 5. Juni 2018 ds-Team

MySchleppApp aus Köln bändelt mit dem Industrieriesen Bosch an. Konkret stellt MySchleppApp, ein Vermittlungsdienst für Abschleppwagen, Bosch seine Infrastruktur mit über 800 Partnerunternehmen und seine Mobilitätstechnologie zur Verfügung.

#EXKLUSIV Hotelbetreiber investiert in wiederbelebten Foodservice

Hotelbetreiber investiert in wiederbelebten Foodservice
Dienstag, 5. Juni 2018 Alexander Hüsing

Die HR Group, zu der auch der Getränkedienst Trinkkiste gehört, steigt bei Kukimi ein. Der Gedanke hinter der Beteiligung von HR Group an Kukimi ist simpel: Wer leckeres Essen bestellt, bestellt vielleicht auch Getränke (und umgekehrt).

VC-Interview Die Folie “Für uns gibt es keinen Wettbewerb” nicht zeigen!

Die Folie “Für uns gibt es keinen Wettbewerb” nicht zeigen!
Dienstag, 5. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir beschäftigen uns ausschließlich mit dem Gesundheitswesen und für uns ist immer die Frage entscheidend, wie können wir dem Unternehmen helfen und einen echten Mehrwert bieten”, sagt Florian Kainzinger von Think.Health.

Brandneu Jetzt wird auch der gute alte Kickertisch digitalisiert

Jetzt wird auch der gute alte Kickertisch digitalisiert
Dienstag, 5. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Mit packeroo schaffen wir eine Möglichkeit den Tischfussball auf eine neue Ebene zu platzieren. Wir bringen mit unserer Lösung Mitarbeiter in der Mittagspause und beim After Working zusammen an einen Tisch und fördern so das Teambuilding”, sagt Mitgründer Johannes Heizmann.

Gastbeitrag So profitieren Startups von APIs etablierter Unternehmen

So profitieren Startups von APIs etablierter Unternehmen
Dienstag, 5. Juni 2018 ds-Team

Wenn Daten das Öl der digitalen Ära sind, dann sind APIs die Bohrtürme unserer Zeit. Auch in Deutschland gibt es davon immer mehr. Ich habe mich für euch in der deutschen API-Landschaft umgeschaut und zeige euch, wie ihr als Start-up profitieren könnt.

#EXKLUSIV Bullet – quasi die lukrative B2B-Version von Digitalkasten

Bullet – quasi die lukrative B2B-Version von Digitalkasten
Montag, 4. Juni 2018 Alexander Hüsing

In Berlin entsteht gerade der Postdigitalisierer Bullet (noch in der Betaphase). Spannend dabei: Der ehemalige Digitalkasten-Macher Leo Laun ist mit an Bord. Ebenso Digitalkasten-Finanzierer Sebastian Diemer – jetzt Finiata, früher Kreditech.

Deal-Monitor Infront kauft Sportanbieter XLETIX (bekannt aus #DHDL)

Infront kauft Sportanbieter XLETIX (bekannt aus #DHDL)
Montag, 4. Juni 2018 ds-Team

+++ Die Schweizer Sportmarketingfirma Infront übernimmt XLETIX +++ ING Ventures und die Altinvestoren Speedinvest und UNIQA Ventures investieren 10 Millionen Euro in FinCompare +++ UVC Partners und Capnamic investieren 4,4 Millionen Euro in Innoactive.

#5um5 “Euphorie erlebe ich, wenn ein Kunde unsere Arbeit lobt”

“Euphorie erlebe ich, wenn ein Kunde unsere Arbeit lobt”
Montag, 4. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Habt Mut, hört auf Euer Bauchgefühl, entwickelt Ehrgeiz und Willenskraft. Wenn Du von Deiner Idee überzeugt bist und sauber recherchiert hast, dann zieh das Ding durch!”, sagt Stefan Brehm, Mitgründer des Berliner Kassensystems Gastrofix.

Leankoala testet Websites “Wir haben schon Präsentationen am Strand geschrubbt”

“Wir haben schon Präsentationen am Strand geschrubbt”
Montag, 4. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Einige Stimmen haben uns im Vorfeld das Gründen als Ehepaar als Fehler prophezeit. War es aber zum Glück nicht, im Gegenteil. Wenn man sich gut ergänzt, macht so ein Startup als Familienbetrieb richtig Spaß”, sagt Nils Langner von Leankoala.

Deal-Monitor Münchner VR/AR-Software bekommt 4,4 Millionen

Münchner VR/AR-Software bekommt 4,4 Millionen
Montag, 4. Juni 2018 ds-Team

+++ Unternehmertum Venture Capital Partners (UVC Partners) und Capnamic Ventures investieren 4,4 Millionen Euro in die Münchner Jungfirma Innoactive, einen Anbieter von VR/AR-Software. Kunden wie Volkswagen, MediaMarktSaturn und Deutsche Bahn nutzen Innoactive bereits. #StartupTicker

#Zahlencheck Outfittery = 46,6 Millionen Verlust seit dem Start

Outfittery = 46,6 Millionen Verlust seit dem Start
Montag, 4. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wie bereits kurz berichtet, veröffentlichte Outfittery gerade seinen Jahresabschluss für das Jahr 2016. Hier noch einmal die blanken Fakten: Der Rohertrag (Nettoumsatz nach Retouren, Rabatten und Wareneinsatz) lag 2016 bei 22,7 Millionen Euro, der Jahresfehlbetrag bei 14,6 Millionen.

#StartupTicker Holtzbrinck Ventures: Seed-Finanzierung im Sauseschritt

Holtzbrinck Ventures: Seed-Finanzierung im Sauseschritt
Montag, 4. Juni 2018 ds-Team

+++ Holtzbrinck Ventures legt ein Seed-Finanzierungsprogramm auf +++ Sobooks ist am Ende +++ Startups brauchen deutlich mehr Geld +++ zalando expandiert endlich mal wieder +++ Startup Gladiator investiert in Novus +++ H:32 eröffnet in Berlin die Pforten +++ #StartupTicker

Archiv nach Monaten