Aktuelle Kommentare

18.04.2014

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Tagen von "Kalle"

Schaut Euch doch einfach mal rilando,de an, eine tolle Alternative, wie ich finde, noch klein aber fein, und auch mit allen erdenklichen Möglichkeiten. Vielleicht sehen wir uns da wieder bevor wkw weg ist.

17.04.2014

Gastbeitrag von Daniel EnderWie man den optimale Partner für Online-Couponing findet

vor 2 Tagen von "iknowit"

Um mit Gutscheinen wirklich erfolgreich zu sein muss man sich damit gut auskennen, oder einen Berater hinzuziehen, der unabhängig von den Gutscheinportalen ist. Der Anteil an drive-by sales ist gigantisch, wenn man keine Ahnung hat. Schlechte Agenturen verdecken diese Tatsache auch noch, getreu dem Motto "hauptsache Sales".

Uber in Berlin verboten!Berliner Taxivereinigung vs. Limoservice Uber – 1:0

vor 2 Tagen von "mrblista"

Die hängt am "neuen" Flughafen BER fest.

Uber in Berlin verboten!Berliner Taxivereinigung vs. Limoservice Uber – 1:0

vor 2 Tagen von "azrael74"

Passend dazu eine Wortmeldung des Startup-Verbandes: BVDS-Vorstand und Berliner Landesvertreter Sascha Schubert kritisiert den Protektionismus für die Taxi Fahrer Lobby wie im aktuellen Fall oder Symbolpolitik bei der Nutzung von Wohnraum deutlich: „Berlin steht im harten Wettbewerb um die besten Unternehmertalente aber auch um internationale Investoren. Solche Nachrichten werfen uns um Jahre zurück und zerstören die Reputation des Startup Standortes Berlin. Wer gründet schon ein Unternehmen in Berlin, wenn er mit Verbot rechnen muss“ Schubert sieht die Berliner Landespolitik in der Pflicht: "Es genügt nicht, sich mit der Startup-Szene zu schmücken. Man muss auch etwas dafür tun. Wo ist die Berliner Neelie Kroes?"

7 neue und laufende Crowd-DealsJetzt in Ovularing, Foodist, Mycleaner und Co. investieren

vor 2 Tagen von "Jörn Kunst"

Und Welcome Investment sucht unter www.welcomeinvestment.com ebenfalls 100.000 EUR.

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 3 Tagen von "energiesparideen"

Es müsste ein Gesetz her, das die Daten aller Mitglieder schützt und den Mitgliedern zwingend wieder zur Verfügung gestellt werden müssen. Das sind enorme Verluste an Kontakten, die nun einfach von RTL weg geworfen werden bzw. an anonyme Investoren oder auch an die Staatanwaltschaften verhökert werden.

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 3 Tagen von "energiesparideen"

RTL hat dieses Netzwerk mit Gewalt abgewürgt. Das Interesse der Mitglieder ist nicht geschwunden, die Macher bei RTL haben offensíchtlich ein anderes Kommando gegeben. Mit Gewalt so extrem schlecht umzugestalten, daß sich ja niemand mehr einloggt. Ich war begeisterter Teilnehmer, aber es ist ja nicht mehr möglich, da einzuloggen. Die meisten Links funktionierten nicht mehr. Ein absichtlich in die Tiefe geführtes Netzwerk. So absolut schlecht kann man das nur mit Drogen im Gehirn der Verantwortlichen begründen.

Gelungene PräsentationWie man am besten vor einem Geldgeber pitcht

vor 3 Tagen von "S Schneider"

Letztenendes wird hier nur Steve Jobs Keynote von 2007 nacherzählt. Ich schaue mir diese immer mal wieder bei Youtube an. Ein zeitgeschichtliches Ereignis und noch gar nicht so lange her :)

Gastbeitrag von Daniel EnderWie man den optimale Partner für Online-Couponing findet

vor 3 Tagen von "Ted"

Viel BlaBla um nix ! GS sollte mal lieber aif die Qualität ihrer (Fake)Gutscheine achten

Nischen-ShopsVodka-Eis und Kratzbaum: Start-ups mit spezieller Nische

vor 3 Tagen von "Ruwen Reinhard"

Seit einiger Zeit haben wir www.pick-your-pocket.de gegründet. Ein kleiner Nischen-Shop für Shirts. Wir bieten individuelle Brusttaschen an. Vom Tierfellimitat über Camouflage bis hin zum Früchte-Look.

16.04.2014

Nischen-ShopsVodka-Eis und Kratzbaum: Start-ups mit spezieller Nische

vor 3 Tagen von "Ruwen Reinhard"

www.pick-your-pocket.com bietet Shirts mit individueller Brusttasche in verschiedenen Looks. Darunter Tierfellimitate, Camouflage, Früchte und vieles mehr.

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 3 Tagen von "Gray"

die gibt es schon, könnte "kenn dich de" sein..

Nischen-ShopsVodka-Eis und Kratzbaum: Start-ups mit spezieller Nische

vor 4 Tagen von "Christopher Waldner"

Wir haben im Dezember mit www.vetstage.de eine Jobbörse für Tierärzte gestartet. Mittlerweile werden wir von allen führenden Verbänden der Branche empfohlen und vermittelt erfolgreich von Praktikum bis Praxisnachfolge

Nischen-ShopsVodka-Eis und Kratzbaum: Start-ups mit spezieller Nische

vor 4 Tagen von "Sascha Ballweg"

Wie wäre es mit www.schwizen.com, einem Nischen-Shop gegen übermässiges Schwitzen? Passt ja bald auch zur Jahreszeit und zum Klimawandel sowieso ;-)

15.04.2014

Hop oder Top?Götterdämmerung in der deutschen Gründerszene?!

vor 4 Tagen von "Carlo Lapadula"

..grosse Idealisten schaffen grosse Ideen doch dazu braucht man Glück, Mut und Investoren die Eier in der Hose haben und sofort richtig investieren und nicht immer das fertige komplette Produkt mit dem perfekten Team suchen und auch noch Proof of Concept, denn bis hier kann die Kohle schnell ausgehen und was dann..? Die meisten Nerds wollen Essen und Trinken und Ihre Miete bezahlen, da kommt man nicht weit mit 50 oder 100k €.....Business Angels und Seedinvestoren machen sich die Hände nicht mehr schmutzig...

Hidden ChampionKäuferportal sichert sich erneut Millionenfinanzierung

vor 5 Tagen von "Yaro Neuss"

Und wieder wird über Käuferportal kritiklos berichtet. Dieses Portal (wie andere in diesem Sektor übrigens auch) arbeitet an der Grenze des Unseriösen! Adressen werden zu unverschämten Preisen und Bedingungen verkauft. Ihr schreibt hier: “Anfragen mit einem Auftragsvolumen von mehr als 500 Millionen Euro vermittelt"- und genau dort liegt das Problem! Aus wie vielen Anfragen wurden denn wirklich Aufträge für die Unternehmen die teure Adresssätze kauften? Zahlen hierzu wären doch mal ganz spannend. Ach ja und wie passt ein vermitteltes Auftragsvolumen von 500 Millionen mit 1,3 Millionen Euro vermittelten Kundenanfragen zusammen? Das wären ja unglaubliche ....Millionen Euro pro Auftrag?! Ich würde mir wünschen, dass in Zukunft eine umfangreichere Recherche zu solchen Internetportalen stattfindet.

Nischen-ShopsVodka-Eis und Kratzbaum: Start-ups mit spezieller Nische

vor 5 Tagen von "shanemoser"

Bitte mehr davon! Es gibt soviele StartUps von denen man nie etwas hört.

Nischen-ShopsVodka-Eis und Kratzbaum: Start-ups mit spezieller Nische

vor 5 Tagen von "Flex"

Es gibt noch den "Whisky -Store" (http://www.whisky.de). Hier wird seit vielen Jahren liebevoll Whisky verkauft. Aber nicht nur das. Es ist eine gute Informationsquelle über Whisky und auch auf Youtube gibt es viele Verkostungen und sogar eine interaktive Whisky Empfehlung. Top Laden!

ÜbersichtDiese Start-ups setzten bisher auf Accelerator-Programme

vor 5 Tagen von "krass"

Selten so viele schlechte Ideen gesehen. Glaube an keine der Ideen.

Gelungene PräsentationWie man am besten vor einem Geldgeber pitcht

vor 5 Tagen von "anima"

Danke, great post!

14.04.2014

Gelungene PräsentationWie man am besten vor einem Geldgeber pitcht

vor 5 Tagen von "PB0815"

Damit bekommt man eine "Audienz" bei Dave ;) Bei Protonet haben wir das hier gebaut und haben 9 von 10 Meetings bekommen. http://protonet.info/en/blog/how-to-build-a-pitch-deck-that-gets-you-the-investor-meeting/

5 neue DealsMädchenflohmarkt, Utopia und Co. sammeln Geld ein

vor 5 Tagen von "Daniel Bartel"

Glückwunsch an Mädchenflohmarkt aus Stuttgart!

Homejoy-AdaptionDas Putzfrauen-Start-up von Rocket Internet heißt Helpling

vor 6 Tagen von "Vishal"

Hi, good article. however, I would like to learn how a business model of such start-up works. Jedoch, bin ich gespannt und positiv für die Zukunft des Start-up.

12.04.2014

Infografik zum 10. GeburtstagGameDuell feiert 1,3 Millionen Zeilen Programmier-Code

vor 1 Woche von "Herbert Ahrens"

Ich spiele selber auch gerne online Spiele und nutze hier nach wie vor einen Probespieler-Account, um kostenlos zocken zu können. Ich hoffe, diese Möglichkeit wird GameDuell auch weiterhin bieten.

Krieg der PutzfrauenvermittlerCleanAgents vs. Helpling vs. Book a Tiger vs. Homejoy

vor 1 Woche von "Tippfinder"

Es bleibt abzuwarten welcher Anbieter es schafft auch die kleineren Städte wie Bonn, Essen, Hannover oder Nürnberg und Würzburg zu erreichen. Der Bedarf ist da, allerdings entscheidet über den späteren Erfolg nicht wer in Berlin gut possitioniert, sondern wer in den mittleren Städten zuerst tatsächlich verfügbar ist,

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 1 Woche von "Ur Le"

das wurde doch alles mit Absicht so betrieben damit RTL wkw abschalten kann. Im alten Design war wkw zu gut um es stillschweigend abschalten zu können. Das die wirklich glauben man ist zu dumm um es zu wissen. ;-( Was nur bescheiden ist, der Plan ist aufgegangen sie können abschalten ... Mich hat nur die RTL Group, egal was sie ab jetzt ausstrahlt, verloren. Ich werde diesen Sender auf Jahre meiden ... Das ist mein Dankeschön, für diese Aktion aus der untersten Schublade ....

11.04.2014

Langfristige Partner gesuchtkindsstoff legt erst einmal eine (kurze) Pause ein

vor 1 Woche von "petra_panther"

schlechte kommunikation. "mit einem durchlöcherten sortiment nicht abschrecken wollten". sorry, aber shops, die offline gehen schrecken ab

Gastbeitrag von Theodossios Theodoridis10 Tipps, wie man die Pressearbeit mal so richtig verhunzt

vor 1 Woche von "Theodossios Theodoridis"

@disqus_x6G5uISglk:disqus Schöne Rede. Schönes Beispiel. Aber ich bleibe dabei: Wer eine (Digital-)Kamera kauft und nur die Kurzanleitung liest, macht deswegen noch lange keine guten Bilder. Dazu gehört dann doch etwas mehr. Dasselbe gilt für die PR. Mit oder ohne Erdumdrehung.

Gastbeitrag von Theodossios Theodoridis10 Tipps, wie man die Pressearbeit mal so richtig verhunzt

vor 1 Woche von "Theodossios Theodoridis"

@Alexander Schöne Rede. Schönes Beispiel. Aber ich bleibe dabei: Wer eine (Digital-)Kamera kauft und nur die Kurzanleitung liest, macht deswegen noch lange keine guten Bilder. Dazu gehört dann doch etwas mehr. Dasselbe gilt auch für die PR. Mit oder ohne Erdumdrehung.

Gastbeitrag von Theodossios Theodoridis10 Tipps, wie man die Pressearbeit mal so richtig verhunzt

vor 1 Woche von "Rini"

selten so gelacht! es stimmt in einigen punkten auch.

Lesenswert‘Silicon Valley’ braucht keine Scherze (und noch mehr)

vor 1 Woche von "OnpageDoc"

Zum Thema: (Google steigt ins Geschäft mit Hotelbuchungen ein) Ich würde mal behaupten, dass das der finanzielle K.O. Schlag für HRS & Co. ist, weil Google ganz sicher die besten Rankings haben wird und so Stück für Stück Marktanteile abgreifen wird. Das gleiche gilt dann auch für alle anderen Preisvergleicher, egal ob Flüge, Mietwagen & Co.

Rocket startet Homejoy-AdaptionMit Helpling ab sofort die passende Putzfrau finden

vor 1 Woche von "Mortimer"

Unfallversicherung? Kein Geld bei Krankheit, Urlaub, Schwangerschaft. Sozialabgaben gehen auch verloren. Hauptsache der Rubel (Dollar, Euro) rollt.

Gastbeitrag von Theodossios Theodoridis10 Tipps, wie man die Pressearbeit mal so richtig verhunzt

vor 1 Woche von "Freibeuter"

Herrlich!

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 1 Woche von "Michael"

Wird es denn eine alternative Seite zu wkw geben bzw eine neue Seite geben, die so ähnlich wie wkw aufgebaut ist ... ?

10.04.2014

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 1 Woche von "Rosina"

Das alte WKW hat Spass gemacht...Aber die Änderungen die die sich geleistet haben ,trotz grossem Widerspruch waren einfach SCHEISSE und somit ist WKW so wie es jetzt ist eh völlig uninteressant und kein Verlust.

Gastbeitrag von Theodossios Theodoridis10 Tipps, wie man die Pressearbeit mal so richtig verhunzt

vor 1 Woche von "Markus Burgdorf"

Ich hätte zum Thema auch einen Beitrag: Lass den Praktikanten mal ein paar Blogger anrufen... http://www.app-agency.de/2013/12/21/lass-den-praktikanten-mal-ein-paar-blogger-anrufen-typischer-fehler-in-der-pr-fuer-apps/

Gastbeitrag von Theodossios Theodoridis10 Tipps, wie man die Pressearbeit mal so richtig verhunzt

vor 1 Woche von "Alexander"

Keiner hört gern, dass seine Arbeit von Ottonormalverbraucher gemacht werden kann.... das fanden die Fotografen auch dumm als die Digitalkameras neu auf den Markt kamen und was dann passierte...... Die Welt dreht sich halt und alles verschiebt sich....die Kunst ist, darauf zu reagieren, mit umzugehen und nicht immer alles zu kritisieren und (ironisch) zu jammern ;-)....

Langfristige Partner gesuchtkindsstoff legt erst einmal eine (kurze) Pause ein

vor 1 Woche von "zwillingswelten"

Das ist schade - die Idee dahinter finde ich gut. Dass es an Finanzierungen scheitert, weil solch Konzept nicht ins Portfolio passt, wäre schade. Ich hatte das Glück, sie vor einiger Zeit zu interviewen http://bit.ly/1hjxbsb

09.04.2014

Finanzspritzeexpertiger gewinnt Samwer-Fonds GFC als Investor

vor 1 Woche von "tiger"

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

Gunnar Froh von WunderCar“In unseren Städten gibt es zu viele Autos”

vor 2 Wochen von "WunderCar"

Seit 26 Tagen sind wir nun in Hamburg und Berlin online und haben heute das erste große Update mit einer neuen Website und vielen neuen Funktionen veröffentlicht. Zu den neuen Funktionen zählt ein einfacherer Login per E-Mail. Außerdem ist es jetzt rund um die Uhr möglich, ein WunderCar zu bestellen und das Geschäftsgebiet in Hamburg und Berlin wurde erweitert. Mit dem Gutschein-Code WUNDERBAR gibt es auf die erste Fahrt einen 10€ Rabatt in der App, wir freuen uns auf Eure erste Fahrt in einem WunderCar!

08.04.2014

Online-PfandhausiPfand will die “diskrete Alternative zu Bankkrediten” sein

vor 2 Wochen von "Andreas Frank"

Nachtrag: Borro - das ja angeblich durch die Decke geht (worauf stützt Du Deine Aussage, wegen den 100+ Millionen Verbrennungsgeld?) hat eines erkannt, nämlich dass 9,50 € im Monat bei 300 € Darlehen nicht so super sind, wie Du es Dir als "Banking & Lending-Experte" ausmalst. Unter ca. 1.200 € auszuzahlende Darlehenssumme nehmen die kein Pfand an. Warum? Weil sie wohl auch zuerst in Stückkosten rechnen und nicht auf irgendwelche Utopie-Skalierungseffekte setzen. Wenn Du bei fast jedem Auftrag draufzahlst, dann wird das nicht ertragreicher, wenn Du es 1.000 x machst; das Minus entwickelt sich nur rasanter. :-)

Sergiej Rewiakin von CleanAgents“Unser Businessmodell ist einfach und kundenfreundlich”

vor 2 Wochen von "petra_panther"

na so kundenfreundlich und toll scheints nicht zu sein.. bei ekomi kommt dann schon relativ viel unmut durch : https://www.ekomi.de/bewertungen-clean-on-demand-ug.html --- generell finde ich das modell etwas bedenklich, da der kunde zuwenig die möglichkeit bekommt, einen bestimmten dienstleister auszuwählen, bzw. zwischen den dienstleistern zu unterscheiden. das geht dann schon in die richtung scheinselbständig, bzw. verstoß gegen das wettbewerbsrecht.

Sergiej Rewiakin von CleanAgents“Unser Businessmodell ist einfach und kundenfreundlich”

vor 2 Wochen von "Alex Mueller"

rocket macht da leider einen strich durch die rechnung

Germany’s Next Top Start-up TV-Newcomer: kindsstoff – Der Stoff, den Eltern lieben

vor 2 Wochen von "Bjoern Stiel"

Was ist denn eigentlich bei kindsstoff los? würde mich mal interessieren...

Online-PfandhausiPfand will die “diskrete Alternative zu Bankkrediten” sein

vor 2 Wochen von "Andreas Frank"

Rechne einmal die einzelnen Prozeßkosten nach und Du wirst sehen, die ach so fantastischen Zinsen werden schon durch die Grundkosten jedes einzelnen Falles vernichtet. Bis das Pfandstück jemand in die Hand nimmt, ist das Geld schon verbrannt. Und so etwas ist unabhängig von Positionierungs-Gequatsche. Ja, in der Theorie kann ich solch ein Geschäftsmodell prima hinkalkulieren - in der Praxis sehen dann die meisten Modelle dann aber ganz anders aus. Eines der Hauptprobleme der Szene. Beispiele wirst Du selbst genügend kennen. :-)

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Wochen von "volker"

ich kann meinem vorgänger hope hier nur recht geben.....das was RTLWKW sich erlaubt hat ist ein schlag in die fresse gewesen ....ich war einer von tausenden testern im vorfeld des neuen wkws......alle haben gesagt der schuss geht nach hinten los.....aber all die antworten seitens wkw waren einfach nur arrogant und selbstherrlich vom feinsten.... aber ist halt jetzt eine gewisse genugtuung das rtl hoffentlich einiges an kohle in den sand gesetzt hat......die mitarbeiter tun einen schon leid....weil sie so sein mußten und schreiben mußten von oben her..... halt nur mehr als schade,,,,,,für viele war es wie ne kleine familie .....die aus reiner profitgier auseinander gerissen wurde ... gruss volker

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Wochen von "Roswitha Stepputat"

Meine Meinung ist das man es so wollte , die Leute gehen und wir haben gewonnen . Das ist ein Falsches Spiel das sie mit uns gemacht haben . Seit den sie das WKW umgestellt haben. Die sollen es jetzt wieder so mache wie es wahr und die Leute kommen wieder . Weil es Spaß gemacht hat , jetzt ist es Mist.

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Wochen von "mekky"

Naja... mir geht es nicht um das neue Design, sondern darum das es kein bisschen logisch aufgebaut ist. Fehlerhaft von vorne bis hinten und die User werden einfach ignoriert. Ich bin/war selbst jahrelang bei WKW und war auch immer zufrieden damit. Doch im Oktober, als ich das neue Design sah und die komplizierte Bedienung, die langen Ladezeiten, konnte ich nicht fassen das man mit sowas online gehen kann. Auch meine ganzen Mails an WKW wurden einfach ignoriert. Vor zwei Monaten fing ich dann an ein eigenes Framework zu entwickeln um selbst eine Community auf die Beine zu stellen. Das Framework ist jetzt zu 80% fertig. Herr Schramm hat mich auch schon angeschrieben, nachdem ich bekannt gab, dass ich für alle, die mit dem neuen WKW nicht mehr zufrieden sind eine eigene Plattform auf die Beine stellen werde, das war vor drei Monaten. Seitdem höre ich nichts mehr von WKW. Vor zwei Monaten konnte man sich erstmals registrieren und im Moment bin ich an den Profilen und hoffe das diese Morgen komplett fertig sind. Nächster Schritt ist die Erstellung der Gruppen... Gestern hatten wir über 400 Neuregistrierungen und ich denke, dass trotz Facebook Interesse an einer Community besteht, die einfach zu bedienen, die Daten der User schützt und vor allem, der User im Vordergrund steht. Wer mal schauen möchte kann es gerne tun wenkenntwer.de und auch auf WKW in der Gruppe "Secret Mission" kann alles verfolgt werden Viele Grüße Mario

Online-PfandhausiPfand will die “diskrete Alternative zu Bankkrediten” sein

vor 2 Wochen von "Nelson Holzner"

Borro.com in UK und USA geht durch die Decke. Man muss das Geschäft nur richtig positionieren. Und jeder der etwas von Banking & Lending versteht, wird erkennen, dass 9,50 / Monat bei EUR 300 Darlehnssumme ein fantastischer Zins ist im Vergleich zu Zinsen, die herkömmliche Darlehensgeber erheben. Die Frage scheint vielmehr, ob eine Offline-Pfandleiher den Sprung in die Online-Welt schafft. .

Exit in BerlinTakeaway.com vernascht seinen Wettbewerber Lieferando

vor 2 Wochen von "Dennis"

10x..

07.04.2014

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Wochen von "Hope"

Unglaublich....wie dreist sie jetzt zum Schluss sind und sagen sie hätten alles getan um diese Plattform zu erhalten???Wo und wann und vor allem mit was????? Keine Reaktionen,auf sämtliche Beschwerden kloppten sie fröhlich Standartantworten heraus die nicht annähernd mit dem Problem des Users zu tun hatten. Sie brachten wie schon beschrieben hier,eine Bilderserie raus,erst unter dem Namen "Bilder des Tages"später umgenannt in "Eines Tages auf Wkw. War eine super Idee,-jedoch mit dem Unterschied,-das sie NICHT!!!!die User darüber informierten und zuließen das Bilder gezeigt worden,die nicht in dieses Serie passten und da sie nicht informierten ,-die User ihre Bilder dort rausnehmen konnten.Sie reden über Jugendschutz und ließen zu das wirklich sehr persönliche Bilder in dieser Serie erschien. Damit fing es wohl auch an.-die User wurden zunehmend agressiver.-Wkw tat nichts dagegen.Statt dessen kam dann die absolute Katastrophe,in dem sie alles umstellten und nichts mehr klappte. Es ist bewundernswert wie sie die User verarschten.-sie redeten von einer neuen,farbenfrohen Umstellung.-bis sie es schafften aber wieder alleine die Smiliys bunt wieder hinzubekommen.......wer es mitbekommen hat weiß was ich meine. Es ist nicht der Wettbewerb mit Facebook was sie zum einbrechen gebracht haben.....es ist das Verhalten gegenüber dem User,.bzw.die Arroganz von den Betreibern gewesen was sich die "langjährigen User"sich nicht gefallen ließen und ihr Account löschen ließen. Dann kommt natürlich auch noch hinzu,das nach der Umstellung viele User garnicht mehr in der Lage waren überhaupt in Wkw reinzukommen,weil dann auch noch der Explorer plötzlich nicht mehr der richtige war....... Es war so wunder wunderschön mal dieses Wkw....... Es ist aber ein einfaches für sie rumzuspinnen und zu behaupten es läge an dem Wettbewerb...es stimmt nicht!!!!Und es ist gut bei den ganzen Fakes und den Menschen die dieses Plattform nun übernommen haben um dort ein Sextreffen sich dort zu suchen,das sie schließen müssen. Es gibt wesentlich bessere,kostenlose Social-Networks,die Problemlos funktionieren,-wo man nicht das Gefühl hat mit einem Robotercomputeradmin eine Antwort zu erhalten.. Schade drum.....unglaublich finde ich immer noch,das man niemanden von dieser Firma Wkw seit dieser Umstellung noch etwas gehört hat.-was eigentlich alles über sie aussagt,was sie denken,-wie ihre Arbeit war bzw.ist und was sie selbst von ihrer Plattform hielten...Nichts..absolut nichts!!! Sie haben nach der Umstellung keine Schadensbegrenzung gemacht.-es ging munter weiter mit irgendwelchen Lieblingssongs.-Karneval usw....die Probleme die so gravierend waren wurden galant umgangen..... Keine einzige Zeile,statt dessen das sie daran arbeiten würden????Sie schlossen alle die dort arbeiten von Wkw schnellmöglichst ihre Gästebücher... Es ist also nicht schade drum das solche Leute arbeitslos werden,-es ist nur schade das sie nicht zu dem stehen was sie tuen,-getan und dafür Verantwortung übernehmen und auch hatte man nicht das Gefühl das es wie den zwei eigentlichen die es erfunden haben.-am Herzen lag. Wenn dann frage ich mich warum ließen sie immer mehr Fakes zu.-und warfen Jahrelange User einfach ohne Grund raus??? Naja ist auch egal..es ist für Wkw das beste es findet sich keiner des es kauft.Denn selbst wenn es erhalten bliebe,werden die User nicht mehr zurückkommen und der Flair von damals kann nie wieder zurück geholt werden.

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Wochen von "giggi"

Schade ..... :-( Ich bin seit 2008 Mitglied WKW ist bzw. war viel persönlicher als alle anderen Foren...... Ich habe viele nette Menschen dort kennen gelernt und sogar persönliche Kontakte geknüpft. Leider wurden die Warnungen und Anregungen bzgl. der Neugestaltung seitens der Mitglieder schön in den Wind geschossen. Und man muss einfach immer wieder sagen : NICHT ALLES WAS NEU IST , IST AUCH GUT !!!!!

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Wochen von "Schneewehe"

Es ist wirklich Schade! Ich habe durch WKW viele Leute kennengelernt oder auch alte Bekannte wieder gefunden. Mir war WKW tausendmal lieber als Facebook. Aber die WKW- Administratoren, waren zu überheblich und sind nicht auf die Nutzer eingegangen und haben sich selbst mit dem „neuen WKW“ im letzten Oktober den Todesstoß geben. Und selbst auf die Tausende beschwerden zur Plattformänderung, haben Sie arrogant reagiert und diese Links bzw. Beschwerden auf der WKW-Seite gelöscht. Selbst Schuld, Hochmut kommt vor dem Fall! Es wäre nur zu hoffen, dass es ein Investor gibt, der WKW rettet und mit der alten Einfachheit und der Nutzerfreundlichkeit weiterführt

Leitfaden für Start-ups50 PR-Tipps für Gründer – und alle, die es werden möchten

vor 2 Wochen von "Dennis"

Gerade für Start-ups eignen sich auch Portale wie Recherchescout. Dort können Journalisten Fragen stellen, die an angemeldete Start-ups weitergeleitet werden. Damit kann man PR auch in die eigenen Hände nehmen. http://www.recherchescout.de/machs-dir-selbst/

Infografik 40 % kaufen mehr als 10 mal pro Jahr online ein

vor 2 Wochen von "Holger Ferlich"

E-Commerce wandelt sich so schnell, da kommt man ja kaum hinterher. Es bedarf intelligenter Systeme für die Shops, Angebot liefern kann jeder, dieses richtig darzustellen und über die richtigen Kanäle zu platzieren ist schon schwerer. Genau deshalb gibt es auch immer mehr Dienstleister wie z.B. http://www.well-linked.com/ in diesem Bereich. Es bedarf einfach einer gewissen Erfahrung um sich richtig im Bereich E-Commerce online zu platzieren. Besonders die Digital Natives werden wie selbstverständlich den großteil ihrer Kaufentscheidungen über das Internet fällen. Die ersten werden jetzt so richtig kaufkräftig, deshalb ist Online Commerce immernoch ein Hot Topic!

5 neue Start-upsAngelCab, Sortierbar, SponsorPoint, ReCompare, i-frontdesk

vor 2 Wochen von "Matthias"

Tolle Sache mit dem Beitrag und dem ReCommerce Markt. Vergleicht eigentlich schon einer gebrauchte Brettspiele bzw.Gesellschaftsspiele? Viele Grüße von Matthias Mattheuer /blidad.de

5 neue Start-upsAngelCab, Sortierbar, SponsorPoint, ReCompare, i-frontdesk

vor 2 Wochen von "sortierbar"

Hallo Frau Cassala, wir freuen uns über die Erwähnung auf deutsche-startups.de. Bei der Gelegenheit noch ein paar Hinweise auf die Besonderheiten unseres Produktvergleichsportals: www.sortierbar.de hilft dem Nutzer durch - einen Produktvergleich anhand von Eigenschaften und Ausstattungsmerkmalen, - übersichtliche Pro- & Contralisten - und Ranglisten nach Leistung und Preis ganz ohne Fachwissen sein optimales Produkt zu finden. Wir wünschen Ihnen und den Lesern einen guten Start in die Woche. Viele Grüße Cecile Remus von sortierbar.de

Arbeitszeiten einfach und übersichtlich dokumentieren17 Online-Zeiterfassungs-Tools für jeden Geschmack

vor 2 Wochen von "Lea Szeiler"

ich verwende jimssquare time (http://jimssquare.com/). die einfachste Zeiterfassung der Welt. und wenn man will kann man trotzdem ganz schön in die Tiefe gehen.

InfografikDie wertvollsten Start-ups der Welt – und zalando ist dabei

vor 2 Wochen von "JoJo"

Dieses eine Land hat auch mehr Einwohner als Europa und die USA zusammen, das sollte man bedenken ... großes Potential für gute Ideen.

05.04.2014

Offline!Snoopet schließt für immer seine Pforten

vor 2 Wochen von "dogs2love"

Oha, da wurden die Türen ja ganz schön schnell wieder geschlossen. Alle Hundefreunde, die einen lieben Partner suchen, sind bei https://dogs-2-love.com herzlich willkommen. Kostenlos ausprobieren und mit dem Gutscheincode "snoop" gibt´s für alle Ex-Snoopet-Kunden sogar 25% Rabatt (bis zum 5. Mai) auf unsere Gold-Mitgliedschaft. ?

#followfridayJetzt @TarekMueller, @DWNRW und @kassanja folgen

vor 2 Wochen von "Tobias Gebhardt"

@ECRostock berichtet über studentische Gründungsinitiativen, von Reisen zu Events der Startup-Szene sowie über die Gründungslandschaft in Mecklenburg-Vorpommern. #followfriday

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Wochen von "Waldelfe"

Es liegt nicht an dem Wettbewerb mit Facebook,sondern an der Untoleranz und Ignoranz der Mitarbeiter von Wkw. Letztes Jahr als sie den Datenschutz umgangen und Fotos der User (ohne -wie sie sonst immer über jeden Unsinn informiert haben)diese Bilder in einer Bilderserie veröffentlichten und somit erst einmal zuließen das User sich gegenseitig mobbten. Mit der Erneuerung dann,wo garnichts mehr klappte,-Beschwerden mit Standartantworten abwischte,noch mehr Fakes zuließ,-kein Ansprechpartner mehr war und auch ihr Gästebuch schloß,musste ab da jedem klar gewesen sein,das daß Schiff Wkw stolz wie Oskar sich selbst geschrottet hat. Man hatte eher am Ende das Gefühl das die eine Hand von Wkw nicht mehr wußte was die andere tut,-man fühlte sich weitgehends verarscht und auch nicht mehr ernst genommen. Es liegt ganz klar an dem Verhalten und dem nichtreagieren von den Mitarbeitern von Wkw. Ich war von 2008 dort Mitglied,hab zum Schluß fast alle meine Bekannten dort gehen sehen und musste für mich erkennen das es großartigere Plattformen gibt,-die ebenfalls kostenfrei und viel bequemer und vor allem aber "echte,reale Antworten von den Mitarbeitern bei Problemen bekommt.

04.04.2014

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Wochen von "Rudi"

Ihr hättet WKW nicht verändern dürfen.Aber wenn es dem Esel zu wohl wird geht er auf Eis und bricht sich prompt die Beine.Ihr habt leider nicht auf die Mitglieder gehört.

Start-up-RadarPindio will die Facetten eines Menschen abbilden

vor 2 Wochen von "Robert"

Wo ist die inhaltliche Relevanz dieses Artikels? Alleinig den Text von der Homepage und der einzigen weiteren Seite per Copy & Paste zu übernehmen und sonst keinerlei Hintergrundinformationen / Erfahrungsberichte beizusteuern, ist ziemlich wenig.

Offline!Start-ups, die 2014 bereits gescheitert sind – leider

vor 2 Wochen von "Andreas Frank"

"Auch wenn es mit der App nicht geklappt hat – doo als GmbH existiert weiter, samt Team. Thelen ist an zwei neuen Projekten dran (...)" Dann ist doo sehr wohl gescheitert - leider - und die rechtliche Hülle (GmbH) wird eben mit neunem (anderen!) Leben gefüllt. Von daher sage ich als interessierter Leser, doch, doo gehört in die Liste.

Online-PfandhausiPfand will die “diskrete Alternative zu Bankkrediten” sein

vor 2 Wochen von "Andreas Frank"

"(...) Mit Hinblick auf Pfandy sollte das Unternehmen aber noch einmal die Sache mit dem ersten Online-Pfandhaus Deutschlands überdenken (...)" Ach, mit den Formulierungen nimmt man es da nicht so genau. Unter "Team" ist auch ein Aufsichtsrat zu finden, dem zugeschrieben wird, auch im Aufsichtsrat "bei einem der zehn grössten privaten Arbeitgeber der Welt" zu sein. Da er aber nach den Angaben in seinen öffentlichen Profilen bei der deutschen Tochter und nicht im Mutterkonzern im Aufsichtsrat sitzt, ist die Formulierung schlicht falsch. Was mich umso mehr wundert, da er Jurist ist. ;-) Aber ok, sollen sie mit Superlativen arbeiten ... ich halte es für unnötig, seine Vita ist auch ohne diese sehr gefällig. Und zum Geschäftsmodell selbst: Es sind zu viele Handlungen notwendig. Anfragen, Angebot erhalten, hinsenden, bewerten, benachrichtigen ob Angebot stimmt, bei Einigung auszahlen, zurückzahlen, versenden ... - puuh, da bleibt viel Geld im Ablauf hängen. Bei 300,- € erhält iPfand 9,50 € Zinsen und Gebühren im Monat, bei 500 € sind es 20,- € und bei 1.000 € dann 40,- €. Für 40 € Zinsen und Gebühren - was kann da groß bewegt werden? Wenn nur ein Mitarbeiter ein Paket annimmt, öffnet und den Eingang protokolliert, sind die 40 € schon weg. Und dann ist noch keine Kapitalverzinsung drin, keine üblichen Kosten, keine Rücksendekosten, und noch ganz viele weitere ... Viel Glück dem Team. Ich bin skeptisch.

Frank Thelens neues ProjektScanbot macht das Scannen von Dokumenten einfach wie nie

vor 2 Wochen von "Dieter"

3/4 der Links im Artikel funktioneren nicht.

Frank Thelens neues ProjektScanbot macht das Scannen von Dokumenten einfach wie nie

vor 2 Wochen von "haewelsche"

es fehlt das automatische croppen der fotos auf das papierformat, wenn man z.b. schräg fotografiert. und es fehlt definitiv die faxoption. beides gehört für mich zu einem mvp. wenn das eingebaut ist, lösch ich vielleicht camscanner :-)

Frank Thelens neues ProjektScanbot macht das Scannen von Dokumenten einfach wie nie

vor 2 Wochen von "Nikas"

Hey, ich nutze für diese Zwecke Genius Scan. Es war mir bis heute keine der genannten Apps bekannt und in meinem Netzwerk ist GS sehr verbreitet. Es unterstütz ebenfalls etliche Clouddienste wie Evernote, Dropbox, Google Drive und Co., Bildverbesserung, Dokumente zusammenführen, schickes UI etc. alles drin und das schon seit mindestens 2 Jahren. Was genau ist jetzt die Innovation an Scanbot? Design allein reicht mir da nicht. Beste Grüße aus HH, Nikas

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Wochen von "huibuh40"

Nach den katastrophalen Neuerungen, dem Bestreben, alles komplizierter und unübersichtlicher zu machen, ist das die logische Konsequenz. Man hätte die Seite so lassen und die Proteste der wkw user Ernst nehmen sollen. Schade.

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Wochen von "Bruno Newel"

Die Warnung kam bereits schon vor 5 Jahren. RTL ist ein knallhartes Konsortium mit kommerzielles Gedankengut. Jedem halbwegs intelligenten Menschen war bereits damals schon klar, war sich über kurz oder lang abspielen würde. Tja, damals in 2008 war die Welt bei WKW noch in Ordnung. Als aber RTL das Ruder in die Hand nahm und systematisch WKW mit Werbung zukleisterte, wurden die Leute sichtlich genervt. Im weiteren Verlauf hat RTL einfach radikal in vielen Dingen zensiert. Egal was ihnen nicht passte, sie haben ihre eigenen Doktrin mit aller Gewalt, zum Ärger der User durchgedrückt und so ihre eigen Diktatur geschaffen. Es musste gemacht werden, was die Admins von RTL bei WKW verordneten, was ein weiteres negatives WKW-Ansehen bei den Usern auslöste. Darüber hinaus haben trotz zahlreichen Beschwerden die Fakeaccounts zugenommen und Nächte lang die User mit Schmuddel-Spams zugemüllt. RTL hat stundenlang und über Monate nichts dagegen unternommen und jede Nacht kamen weitere zahlreiche Spamer und Fakes hinzu. Im Weiteren nahm auch die Werbung belästigende Ausmaße an und legte somit den Seitenfluss größtenteils lahm, so dass nur noch ein Ruckeln entstand. Ebenso die am WKW gerichteten Beschwerden der User/innen in ungezählter Form über die unzureichende Führungsform und scheinbaren Verbesserungen wurden von den Admins absolut ignoriert und mit einer simplen und billigen Standartantwort versehen. Zurück antworten ging gar nicht und sollte auch nicht sein. Die User/innen wurden wie billiges Nutzvieh behandelt und am Ende sogar wie komplette Vollidioten dargestellt, die zu dumm (unfähig) wären ihren eigenen Computer zu bedienen. Tatsächlich waren es die ständigen Veränderungen am WKW-System, die die User/innen vor einem echten Problem stellten. Gott sei Dank etablierte sich bei zahlreichen Usern der Werbeblocker, was das WKW wieder einigermaßen beweglich machte. In der Zwischenzeit sind bereits zahlreiche User/innen sichtlich aus verständlichen Gründen genervt zu Facebook und Co. abgewandert. Der Schlussgong kam aber im letzten Jahr, als RTL mit aller Gewalt und gegen den Willen der User/innen das klassische WKW, auf dessen Erfolg ja RTL baute und die für mehrere Millionen Euro kaufte, unbedingt umkrempeln musste. Wieder einmal zwangen sie die User eine diesmal schlimmste Verschlimmbesserung hinzunehmen, was dann aber zu einer massive Abwanderung sorgte. Und wieder hob RTL seine Neuerung hoch und produzierte diesmal sogar eigene Pro-Gruppen für das neue „verbesserte“ System, womit die Leute überhaupt nicht zurecht kamen. RTL dachte in keiner Weise daran WKW wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzen. Es ist absolut dummes Zeug und nur eine billige Schutzbehauptung, dass Facebook mit ihrer Übermacht Schuld am Zusammenbruch von WKW sei. Nein, es ist RTL und seine WKW-Admins, inkl. Den Programmierern, die WKW total ruiniert haben. WKW war seinerzeit ein beliebtes und klassischen soziales Netzwerk und die Leute mochten es. Man hätte nicht aus Gewinnsucht und erzwungenem Diktat krampfhaft verändern sollen. Ganz klar! Die Idioten bei RTL sind selber Schuld! Sie wollten ja mit aller Gewalt und gegen den Willen der User alles reformieren. Warnungen von Nutzern hat man Jahre (seit Übernahme) völlig ignoriert und die User/innen als komplette Vollidioten behandelt. Was jetzt passiert geschieht RTL nur recht!

03.04.2014

Frank Thelens neues ProjektScanbot macht das Scannen von Dokumenten einfach wie nie

vor 2 Wochen von "Benjo"

Wieder ein Produkt, das kein Mensch braucht, weil die Konkurrenz gut genug ist und den Markt erobert hat. Haben die Doo-Leute nichts gelernt?

InfografikDie wertvollsten Start-ups der Welt – und zalando ist dabei

vor 2 Wochen von "Sascha Thattil"

Ein Land in Asien hat bereits genau so viele Millardenbewertungen in den Top 10 im Startup Bereich wie ganz Europa…Interessant.

Storytelling für StartupsStorytelling ist die hirngerechte Art zu kommunizieren – und nachzudenken

vor 2 Wochen von "Michael Kaiser"

Hochinteressanter Artikel für Start-ups. Aber der Inhalt gilt im Prinzip für jedes Unternehmen, jedes Produkt und jede Marke. Eine gute Story zeigt erzählt, wie die Unternehmensleistung das Leben oder die Arbeit der Menschen besser, einfacher oder schöner macht. Sie macht die faktische Leistung begehrenswerter und differenziert sie von anderen Anbietern. Als Spezialist für emotionale Kommunikation verfügen wir mit KeyEmotions über eine Methode, die gezielt zur individuellen Story führt. Gerne unterstützen wir Start-ups bei der Entwicklung ihrer Geschichte. Lassen Sie uns darüber sprechen.

Storytelling für StartupsStorytelling ist die hirngerechte Art zu kommunizieren – und nachzudenken

vor 2 Wochen von "Michael Kaiser"

Hochinteressanter Artikel für Start-ups. Aber der Inhalt gilt im Prinzip für jedes Unternehmen, jedes Produkt und jede Marke. Dabei ist es wichtig, sich an die für die jeweilige Kategorie des Untenehmenszweck relevanten Emotionen und Motive zu orientieren. Die Story muss spürbar machen, wie das Unternehmensangebot das Leben oder die Arbeit der Menschen besser macht. Die Geschichte macht das faktische Angebot begehrenswert. Als Spezialist für emotionale Kommunikation verfügen wir mit KeyEmotions über eine Methode, die gezielt zur individuellen Story führt. Gerne unterstützen wir Start-ups bei der Entdeckung Ihrer eigenen Story. Lassen Sie uns darüber sprechen.

Offline!Start-ups, die 2014 bereits gescheitert sind – leider

vor 2 Wochen von "Frank Thelen"

@Karl: Unser Startup "doo" ist 2014 glücklicherweise nicht gescheitert. Ganz im Gegenteil wir werden 2014 neue Produkte auf den Markt bringen. Siehe zBsp http://www.deutsche-startups.de/2014/03/20/wenn-man-weiterkommen-will-gehoeren-schmerzen-und-stuerze-dazu/ Kannst Du unser Startup daher bitte aus Deiner Liste entfernen, vielen dank! Frank

Start-up-Radarwhisp verleiht Meinungen Gewicht

vor 2 Wochen von "wasauchimmer"

Erinnert mich ein bisschen an WeWant.

InfografikDie wertvollsten Start-ups der Welt – und zalando ist dabei

vor 2 Wochen von "Carboneum"

eine krasse Überbewertung von Zalando, wie kommen die auf diese Summen?

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Wochen von "Angie D"

Kein Wunder das wkw schließt .Die Fakefreundliche Seite ! Niergends ist das so möglich gewesen als bei wkw .. Man hat meine Seite Kopiert und das Profilbild auch .Wkw brauchte immer Tage um die Fakeseite zu löschen . Falls überhaupt .... dafür wurden ehrliche ,echte Profile gelöscht ohne Vorwarnung .Du wirst als Frau dort Grundlos beleidigt oder sexuell belästigt ,nach Meldung ,nichts passiert ! Das war auch ein Grund warum sich so viele abgemeldet haben .

Hop oder Top?Götterdämmerung in der deutschen Gründerszene?!

vor 2 Wochen von "Georg Kuklick"

Berlin braucht keine großen Exits, Berlin braucht große Ideen. Und die müssen solide oder besser noch überragend gut umgesetzt werden. Ja, es fehlt Geld in Berlin. Ja, es fehlen Investoren mit dem nötigen Mut in Berlin. Aber Berlin macht auch sehr sehr große Fehler und hängt in der Entwicklung viele Monate hinterher. Ich habe mitte Januar ein kleines Essay bei Medium (Berlin is still 18 months behind! - http://ow.ly/vnoks ) darüber veröffentlicht und viel Gegenwind dafür erhalten. Damals waren viele noch der Meinung, es sei alles super in Berlin. Berlin ist super - das Start-up Environment leider nicht.

Dominik Steinkühler von Lendico“Die Rocket-Familie schützt vor Zeitverschwendung”

vor 2 Wochen von "martin"

interessantes startup. gibt das hier schon insights/facts, ob bzw. wie das ganze laeuft? waere spannend mitzuverfolgen, ob rocket in einem so schwierigen umfeld wie finanzwirtschaft die entsprechende muskelmasse hat. das waere schon cool, wenn die das stemmen koennten.

Storytelling für StartupsStorytelling ist die hirngerechte Art zu kommunizieren – und nachzudenken

vor 2 Wochen von "Sämi Weber"

Toller Artikel! Leider wollen viel zu viele Kunden auch heute noch Texte mit Aufzählungen statt mit Geschichten.

Nachhaltige AusrichtungHitfox nutzt Millionengewinn und kauft Team Europe raus

vor 2 Wochen von "molo"

haha, genau, die firma macht gewinn und schüttet diesen dann an den investor aus, der gerade denselben betrag investiert hatte. ist natürlich super für den investor...hahahaha...frech ist das nicht und gefälscht sind die zahlen auch nicht, nur dumm wäre das passendere wort. so sind sie halt, die firmen von team europe, rocket und konsorten, immer schön rumlügen und die investoren betrügen. ich frage mich nur immer wieder, wer so einen käse glaubt bzw. denen geld gibt.

02.04.2014

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Wochen von "Elke Bardens"

Ich finde es auch sehr schade wenn es wkw nicht mehr gibt.viele Leute haben hier unmengen an Gruppen eröffnet,genau wie ich und da hat man doch Zeit investiert um das alles anzulegen. Ich bin schon seit 05.01.2008 dabei und auch als wkw umgestellt wurde ,so wie es jetzt ist,bin ich geblieben,ohne wkw werden sich unzählige nette Menschen wieder aus den Augen verlieren,vorallem die älteren Leute,die wollen doch nicht zu Facebook wechseln,die fühlen sich wohl bei wkw. Bitte lasst es nicht so weit kommen ,denkt an die vielen Mitglieder die jeden Tag gerne bei wkw sind und ihre Seite behalten wollen. Wir wkw´ler bitten um Ihre Hilfe dass wkw bestehen bleibt

Start-up-Szene HamburgHamburg Startups legt sich für das Ecosystem Hamburger Start-ups ins Zeug

vor 2 Wochen von "Jörg"

Ein hoch motiviertes Team und eine tolle Sache für Hamburg!

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Wochen von "M.M gen. KiT"

Neuerungen fortgetrieben . Es waren und sind Protestgruppen gestartet die zT. auch in Gespraechen mit der RTL Group waren . Allerdings wurden die Wuensche der Nutzer von Wkw nicht beruecksichtigt. Wkw hat eine ganz andere Zielgruppe als zB FB und diesen war gerade die Einfachheit des Portales wichtig. Niemand braucht Haustier oder Autoprofile !!!! Setzt euch mit den Nutzern zusammen , lest was ueberall in den Gruppen steht und geht " Back To the Roots " und ich bin sicher das sehr viele zurückkommen werden . Und NEIN Facebook ist nicht das Mass aller Dinge !!!! Es ist kalt und unpersönlich von anderen Dingen gar nicht zu reden !! Gruss aus NRW MM.

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 2 Wochen von "M.M gen. KiT"

Seid Januar 2009 bin ich bereits bei wer-kennt-wen und habe sehr viele neue auch reale Freunde gefunden , sowie auch tolle online Kontakte. Wer-kennt-wen lebte / lebt von den tollen Gruppensystemen, die einfach aufgebaut und administratorisch gut zu bedienen sind. Darueber alleine finden sich Gleichgesinnte aller Altersklassen zusammen. Das im Oktober gegen den Willen der meisten User eingeführte Relaunsch hat nicht nur dieses Gruppenleben verschlechtert zB. durch den Umbau der Foren , viel schlimmer ist die auf drei Seiten zerstückelte Profilseite der User!!!! Vorher war diese einfach und mit einem Blick ueberschaubar .. inkl. Gaestebuch und Blogeintrag. Die kleinen Verschönerungen durch ein Panoramabild machen das nicht wett. Sehr viele bis dahin User wurden durch diese

Robin Simon von 99roots“Wir rollen das Thema Gardening neu auf”

vor 3 Wochen von "zwillingswelten"

Ein pinterest für Gartenfreunde - ja, warum nicht. Werde mir die Tipps einmal genauer ansehen -den Titel "Wir rollen das Thema Gardening neu auf" finde ich klasse - denn Rollrassen ist ja in?!

Schluss. Aus. Ende. RTL gibt wer-kennt-wen auf – studiVZ vor Wiederbelebung

vor 3 Wochen von "Roger"

Ich hab RTL im November prophezeit, das dies passieren wird. Ich frage mich wie man so ignorant sein kann, auf Kritik der Benutzter nicht zu reagieren. Wir wollten das "neue Outfit" nicht. Gruß Roger

01.04.2014

Exit in BerlinTakeaway.com vernascht seinen Wettbewerber Lieferando

vor 3 Wochen von "Johann Q"

Richtig, ist eher ein Agentur-Dickschiff. ;)

Hop oder Top?Götterdämmerung in der deutschen Gründerszene?!

vor 3 Wochen von "Johann Q"

Bei den Startup-Blogs gab's halt ein Überangebot, bei den Events erst recht. Wenn sich ein guter Teil der Beiträge bei einem "professionellen" Blog nicht sonderlich von dem abhebt, was einige Gründer, Investoren etc. in Berlin nebenbei schreiben, dann fällt's doch schwer dafür eine (hauptberufliche) Daseinsberechtigung zu sehen. Gerade bei vielen gewinnorientierten Events in der Stadt lässt sich schlichweg keine besondere Differenzierung oder Positionierung erkennen. Ein, zweimal geht man zu soetwas vielleicht noch hin, aber wenn man teilweise die gleichen Speaker alle paar Wochen auf einer anderen Konferrenz sehen kann, dann ist's halt redundant.

Hop oder Top?Götterdämmerung in der deutschen Gründerszene?!

vor 3 Wochen von "Johann Q"

"Es ist auch einfach so, dass es mittlerweile in fast jedem Bereich schwer ist, mit Medieninhalten Geld zu verdienen." - Richtig. Und wenn's dann noch ein Überangebot gibt, dann wird's umso schwerer und eine Korrektur kommt zwangsläufig früher oder später.

Hop oder Top?Götterdämmerung in der deutschen Gründerszene?!

vor 3 Wochen von "Andreas Frank"

Das eine Extrem in der Pressebetrachtung ist genauso falsch, wie das andere. Da wird halt immer mal 'ne neue journalistische Sau durchs Dorf getrieben und je nach Gusto ein Hype oder Abgesang geschaffen, der nichts mit den tatsächlichen Gegebenheiten zu tun hat. Aber, das ist doch Popcorn. Wer läßt sich davon wirklich beeindrucken? Das Pressegequatsche über Amen, Gidsy und Readmill interessiert doch nur ein paar Beteiligte und das Auditorium. Viel gravierender finde ich, dass sich die Gründungsmotivation in den letzten Jahren so dramatisch verändert hat. Bisher war eine echte Idee, ein inhaltliches Anliegen der Antrieb zur Unternehmensgründung. Heute steht aber das Gründen als solches im Vordergrund. Thema? Sch...egal, hauptsache wir gründen halt irgendwas. Das ist es, was die Floprate immer mehr nach oben treibt.

Robin Simon von 99roots“Wir rollen das Thema Gardening neu auf”

vor 3 Wochen von "Sascha"

Ganz nett aber so wirklich brauchbar finde ich die Tipps nicht. Die Anbau-Tipps z.b. für die Knallerbsen sind das selbe wie bei jeder besseren Samenpackung (nur ein bisschen ausführlicher) und "Kräutergarten ohne Arbeit..." ist komplett nutzlos. Informationen über Pflanzreihenfolge,Mischkulturen etc. hab ich garnicht gefunden. Da ist also noch viel Luft nach Oben. Besonders für Garten-Anfänger was wahrscheinlich die meisten der anvisierten Zielgruppe sind gibts viele Themen wo man sich ein gesammeltes Wissen und oder Bauanleitungen wünschen würde. Das die meisten seiten wo man die gewünschten Informationen findet hässlich sind stimmt allerdings. Viel Glück trotzdem.

Hop oder Top?Götterdämmerung in der deutschen Gründerszene?!

vor 3 Wochen von "wasauchimmer"

"Anstatt im Inland viel zu investieren, exportierte Deutschland wiederum einen Großteil seiner Ersparnis ins Ausland", so die Ifo-Experten. Deutschland sei der "größte Kapitalexporteur der Welt". http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2014/01/58517/ & http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/deutsches-exportplus-ist-laut-ifo-institut-weltweit-das-groesste-a-943507.html

Start-up-RadarBei rehype kann man gescheiterte Start-ups verkaufen

vor 3 Wochen von "Katharina von rehype.it"

Hi, danke für deinen Kommentar :) Bei rehype.it kann man nicht nur Startups verkaufen, sondern auch Apps, Domains, Brands - Assets und ganze Internetprojekte eben. Ein (insolventes) Startup zu sein ist also keine "Zugangsvoraussetzung" ;) Daneben wird es auch die Möglichkeit geben, Co-Gründer über rehype.it zu finden. Es wird bei rehype.it übrigens auch ein Customer Feedback-Plugin geben, sodass Vorschläge wie deiner direkt bei uns eingereicht werden können - denn wir möchten rehype.it den Wünschen und Vorstellungen der User anpassen. Und zu deinem Vorschlag: Wenn ein Unternehmen über rehype.it den Besitzer wechselt, spricht im Grunde nichts dagegen, dass der neue Besitzer das Unternehmen "wiederbelebt" bzw. der vorherige Besitzer im Unternehmen weiterhin eine Position bekleidet. Wie das im Einzelnen aussehen kann und soll, darüber einigen sich Käufer und Verkäufer untereinander. Inwiefern deine Idee mit dem Crowdfunding umsetzbar ist, werden wir rechtlich prüfen lassen - noch mal danke für das Feedback! Viele Grüße, Katharina von rehype.it

Hop oder Top?Götterdämmerung in der deutschen Gründerszene?!

vor 3 Wochen von "Daniel Bartel"

Schöner Artikel. Ich finde, es muss nicht immer ein Exit sein - und Party, das können die Berliner trotzdem gut und das sollten sie auch beibehalten - ich bin gerne in Berlin. Nirgendwo sonst trifft man auf so viel "Internationalität" und Vielfältigkeit, hier hat Kunst noch eine Chance.

Start-up-RadarBei rehype kann man gescheiterte Start-ups verkaufen

vor 3 Wochen von "Katharina von rehype.it"

Hi Thomas, danke für die Blumen! Warum hast du denn deine Idee damals nicht umgesetzt? Wenn du magst, erzähl' mal - gern auch per eMail an katharina@rehype.it :) Viele Grüße, Katharina von rehype.it

Nachhaltige AusrichtungHitfox nutzt Millionengewinn und kauft Team Europe raus

vor 3 Wochen von "antino"

also ich find das auch ganz schoen frech die zahlen so zu faelschen. ich wuerde mal sagen, dass die hitfox buchhaltung ein wenig nachhilfe braucht und den unterschied zwischen bilanz, cashflow statement und gewinn-verlustrechnung lernen muss. ist wirklich unglaublich wie hart hier immer an der rechtlichen grenze mist per presseerklarung verbreitet wird

Hop oder Top?Götterdämmerung in der deutschen Gründerszene?!

vor 3 Wochen von "BjoernKW"

Götterdämmerung, weil es "in Berlin (und Deutschland) unmöglich [ist], mit Startup-Medieninhalten Geld zu verdienen"? Die Welt besteht nicht nur aus Medieninhalten. Die Medienbranche - allen voran die erwähnten Vertreter etablierter Medien, die 'auch etwas über Start-ups machen' wollen, ist glaube ich zuerst einmal eine Hypeindustrie: Entweder werden Sachverhalte viel zu optimistisch und naiv beurteilt oder es wird gleich wieder alles in Grund und Boden geschrieben. Ein bisschen weniger Hysterie und Aufgeregtheit würde manchem Medienvertreter gut tun. Nicht nur, wenn er sich mit Startups beschäftigt. Es ist auch einfach so, dass es mittlerweile in fast jedem Bereich schwer ist, mit Medieninhalten Geld zu verdienen. Das wiegt nur beim Thema Startups besonders schwer, weil Startups im Bezug auf die Gesamtbevölkerung ein Nischenthema sind. Das hat auch wieder mit fehlender Akzeptanz von Unternehmertum in Deutschland zu tun, aber das ist nochmal ein ganz anders Thema. Oder wären deutsche Startup Medien lieber gerne wie TechCrunch? Im Vergleich zu den Anfangszeiten von TechCrunch muss man sagen, dass dazu eben nicht nur ein entsprechendes Startup Ökosystem notwendig ist, sondern auch Qualität. TechCrunch war vor dem Aufkauf durch AOL ein florierendes Medienunternehmen, aber diese Position haben die sich auch über Jahre hart erkämpft. Seit dem Aufkauf durch AOL ist es mit der Qualität von TechCrunch indes auch nicht mehr allzu weit her. Websites wie Hacker News sind in mittlerweile was Startups angeht denke ich relevanter. Andere Websites wie ReadWriteWeb oder The Next Web beschäftigen sich wiederum nicht nur mit Startups, sondern Technologie im Allgemeinen und sind daher breiter aufgestellt. Was die Konferenz- und Eventlandschaft angeht, ist so eine Bereinigung vielleicht gar nicht schlecht. Gerade für junge Gründer ist die Verlockung relativ groß, sich auf vielen Events rumzutreiben, auf denen man sich mit Gleichgesinnten austauschen und Spaß haben kann. Been there, done that. Networking und Austausch ist wichtig, darf aber nicht zum Selbstzweck werden. Die eigentliche Arbeit, ein profitables Unternehmen zu errichten, sollte immer noch im Vordergrund stehen. Abgesehen davon, kann sich Berlin über seine vielfältigen und hochwertigen Startup Events immer noch glücklich schätzen. Wenn man das mit der kläglichen Situation in anderen Städten vergleicht, wo sich auf Startup Events gefühlt zu 90% Versicherungsmakler und Unternehmensberater herumtreiben, die einem ein KfW-Gründercoaching andrehen wollen, kann's so schlimm in Berlin nicht sein. Und schließlich kann und sollte Berlin auch nicht das nächste Silicon Valley sein, sondern einfach Berlin. Das 'nächste Silicon Valley' ist so ein blöder Allgemeinplatz, der einfach genug ist, dass ihn auch der letzte Provinzpolitiker versteht. Dass das Silicon Valley aber eine völlig andere und eigene Geschicht hat, wird dabei immer außer Acht gelassen. An Struktur und finanzieller Ausstattung der deutschen Startup Landschaft ist mit Sicherheit noch einiges verbesserungsfähig. Das ist vielerorts leider auch ein politisches Problem. Wenn man mal über den Berliner Tellerrand hinaus schaut, sieht man das Startups oft erst dann für Politik und Medien interessant werden, wenn sie bereits halbwegs erfolgreich sind.