Gourmondo, lebensmittel.de und Co. Reifendino Delticom steigt dick ins Food-Segment ein

Gourmondo, lebensmittel.de, supermarkt.at und Co. wandern unter das Dach des Online-Reifenhändlers Delticom. Der Kaufpreis für die vielen Shops beträgt 30 Millionen Euro. Die Shops waren zuvor im Besitz von Delticom-Gründer Andreas Prüfer.
Reifendino Delticom steigt dick ins Food-Segment ein

Die ReifenDirekt.de-Mutter Delticom übernimmt die beiden Lebensmittelshops Gourmondo und das Unternehmen ES Food. Mit der Übernahme will Europas größter Online-Reifenhändler “einen wichtigen strategischen Schritt” gehen, um seine “Marktstellung im europäischen E-Commerce weiter auszubauen”. Neben Reifen setzt das Unternehmen nun somit auf das zweite Standbein Food – ein Boomsegment. Zu Gourmondo und ES Food gehören eine ganze Reihe namhafter Online-Shop – darunter Lebensmittel.de, lebensmittel.com und supermarkt.at.

“Der Kaufpreis für die beiden Gesellschaften, für ein der Gourmondo Food GmbH gewährtes Gesellschafterdarlehen sowie die für den Betrieb der eFood Online-Shops erforderlichen Software-Rechte beträgt 30 Mio. EUR, teilt das Unternehmen mit. “18,5 Mio. EUR werden aus liquiden Mitteln der Delticom AG bezahlt, 1,5 Mio. EUR durch Übernahme einer Bankverbindlichkeit und 10 Mio. EUR durch die Ausgabe von 518.081 neuen, nennbetragslosen auf den Namen lautenden Stückaktien an der Delticom AG. Beide Gesellschaften befanden sich bisher im unmittelbaren bzw. mittelbaren mehrheitlichen Besitz bzw. Alleinbesitz der Prüfer GmbH, deren Mehrheitsgesellschafter Andreas Prüfer ist”.

Prüfer ist zudem auch Delticom-Gründer – somit schließt sich der Kreis für den “strategischen Schritt”. Prüfer hatte den Delikatessenshop Gourmondo 2012 übernommen, bei Online-Supermarkt Lebensmittel.de war der ehemalige Manager von Continental 2009 eingestiegen.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto: Image of cart full of products in supermarket from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Nico

    Ein paar Zitate aus einem Börsenforum, die das ganze in weniger gutem Licht sehen:

    “Also eine derart unsinnige und dreiste Transaktion erlebt man selten! Prüfer bringt seine hochdefizitären Lebensmittel-Online-Buden auf Kosten der Delticom-Minderheitsaktionäre in die Delticom AG ein. Schon der Umstand, dass Delticom in der Vergangenheit im Rahmen von Sonderaktionen Reifengroßhändler mit Lebensmittelpaketen aus dem Hause Prüfer beglückt hat, war mehr als grenzwertig (in diesem Zusammenhang wäre interessant zu wissen, wie diese Sonderaktionen zwischen Delticom und den Prüfer-Gesellschaften verrechnet worden sind).

    Gourmondo Food GmbH:
    Jahresfehlbetrag 2013: -2,3 Mio. €
    Jahresfehlbetrag 2014: ebenfalls -2,3 Mio. €
    durch Eigenkapital nicht gedeckter Fehlbetrag: 4,6 Mio. €

    Bei der zweiten Gesellschaft, die Prüfer bei Delticom abgeladen hat, handelt es sich um die ES Food GmbH. Diese Gesellschaft ist erst am 21.1.2016 von Prüfer gegründet und am 2.2.2016 ins Handelsregister eingetragen worden. Einzelprokura besitzt seit dem 18.2.2016 Simone von Grolman. Und … den Namen von Grolmann schon einmal gehört? Richtig: Philipp von Grolman ist Vorstandsmitglied der Delticom AG. Die Tochtergesellschaft der ES Food GmbH, die Ringway GmbH, ist übrigens auch erst seit dem 29.12.2015 im Handelsregister eingetragen.

    Für diesen ganzen Mist zahlt Delticom 30 Mio. €!

    Dem anderen Großaktionär Binder wurde die unglaubliche Transaktion durch besondere Konditionen eines internen Aktientransfers (Verkauf von 800.000 Aktien an Prüfer zu deutlich überhöhten Preisen) schmackhaft gemacht. Dumm schauen hingegen die Minderheitsaktionäre aus der Wäsche.”

    Ich streiche hiermit Delticom aus meiner Watchlist!

    Den Minderheitsaktionären würde ich empfehlen, bei der nächsten HV auf die Barrikaden zu gehen und eine Sonderprüfung zu beantragen.”

    “Immerhin muss man Binder zu Gute halten, dass er definitiv den Eindruck erweckt hat, dass man jetzt nicht zwingend Aktionär bleiben müsste.”

    “konnte es auch kaum fassen [..] Frechheit neu definiert…”

    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1108932-991-1000/delticom-ag-internationaler-marktfuehrer-mit-interessanten-perspektiven

Aktuelle Meldungen

Alle