Investitionen! Die wichtigsten Finanzspritzen im ersten Halbjahr 2012

Woche für Woche investieren deutsche und ausländische Risikokapitalgeber sowie Business Angel in junge Internet-Start-ups. Auch im ersten Halbjahr dieses Jahres gab es wieder einige spannende Geldströme in Deutschland zu beobachten. Insgesamt zählte deutsche-startups.de […]
Investitionen! Die wichtigsten Finanzspritzen im ersten Halbjahr 2012

Woche für Woche investieren deutsche und ausländische Risikokapitalgeber sowie Business Angel in junge Internet-Start-ups. Auch im ersten Halbjahr dieses Jahres gab es wieder einige spannende Geldströme in Deutschland zu beobachten. Insgesamt zählte deutsche-startups.de im ersten Halbjahr 2012 bereits 197 Investitions- bzw. Übernahmemeldungen. deutsche-startups.de listet die wichtigsten, interessantesten und größten Finanzierungsrunden des Jahres 2012, bei denen die Summe bekannt ist, an dieser Stelle noch einmal gebündelt auf. Neben Westwing und SoundCloud sammelten auch internetstores, Delivery Hero und lieferando im ersten Halbjahr rekordverdächtige Millionenbeträge ein.

AS Digital Classifieds
Der Kapitalgeber General Atlantic stieg Ende März beim neu gegründeten Unternehmen Axel Springer Digital Classifieds (www.axelspringer.de), in dem das Medienhaus sein Online-Rubrikengeschäft (Immonet, SeLoger und StepStone) bündelt, ein. General Atlantic zahlte für 30 % an Axel Springer Digital Classifieds stattliche 237 Millionen Euro an die Axel Springer AG. Investitionssumme: 237 Millionen Euro

Westwing
Der Münchner Möbel-Shoppingclub Westwing (www.westwing.de) holte sich im Juni vom bekannten US-Kapitalgeber Summit Partners und den bestehenden Investoren Access Industries, Holtzbrinck Ventures, Kinnevik und Rocket Internet stattliche 50 Millionen Dollar. Summit Partners investierte vor Jahren bereits in den samwerschen Klingeltonanbieter Jamba. Investitionssumme: 50 Millionen Dollar

SoundCloud
Der Berliner Musikabspieldienst SoundCloud (www.soundcloud.com) erhielt im Januar 2012 frisches Kapital, das von TechCrunch Europe auf 50 Millionen US-Dollar beziffert wird. Falls die enorme Zahl stimmt – wovon auszugehen ist –, handelt es sich bei der gigantischen Finanzspritze um eine der größten Summen, die in den vergangenen Jahren in ein Start-up mit Sitz in Deutschland geflossen ist. Investitionssumme: 50 Millionen Dollar

internetstores
Der Finanzinvestor EQT investierte Ende März beachtliche 30 Millionen Euro in die internetstores AG. Das Unternehmen betreibt im In- und Ausland mehrere Shops im Fahrrad, Fitness, Outdoor- und Möbelsegment – darunter Fahrrad.de (www.fahrrad.de), die Keimzelle der AG. Für internetstores arbeiten aktuell 200 Mitarbeiter; im Geschäftsjahr 2011/2012 will das Unternehmen 60 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften. Investitionssumme: 30 Millionen Euro

Delivery Hero
Nach der Fusion von Delivery Hero (www.deliveryhero.com) und Lieferheld (www.lieferheld.de) ruhte sich das Team um Oberheld Fabian Siegel nicht aus. Im April holte sich die Jungfirma, die bereits 15 Millionen Euro eingesammelt hat, von ihren Altgesellschaftern, darunter Team Europe, Holtzbrinck Ventures, Tengelmann Ventures, Kite Ventures und ru-net, mal eben weitere 25 Millionen Euro Risikokapital. Investitionssumme: 25 Millionen Euro

Lieferando
Der Lieferdienstvermittler Lieferando (www.lieferando.de), der zuvor bereits 6 Millionen Euro einsammelte, holte sich im Juni von der australischen Investmentbank Macquarie und seinen Altinvestoren frisches Geld in Höhe von 15 Millionen Euro. Neuinvestor Macquarie hält seitdem rund 27 % an Lieferando. Doultin 16 %, die KfW 11 %, DuMont 9 %, Mountain Super Angel 8 % und Rheingau Ventures 5 %. Investitionssumme: 15 Millionen Euro

myTaxi
Der Autokonzern Daimler pumpt über seine Carsharing-Tochter Car2go im Januar 2012 stattliche 10 Millionen Euro in die Taxiruf-App myTaxi (www.mytaxi.net). Neben Car2go investieren auch Xing-Gründer Lars Hinrichs sowie die Altinvestoren T-Venture und KfW in die Hamburger Jungfirma, die von Sven Külper und Niclaus Mewes gegründet wurde. Bereits 2010 sicherte sich myTaxi die Unterstützung von T-Venture. Investitionssumme: 10 Millionen Euro

DaWanda
Ende 2011 stiegen Vorwerk Ventures und Piton Capital bei DaWanda (www.dawanda.de), einem Marktplatz für Selbstgemachtes, ein. Mit Insight Venture Partners ging im April ein weiterer äußerst bekannter Kapitalgeber beim Berliner Start-up an Bord. Der US-Venture Capitalist sicherte sich stattliche 35 % an DaWanda. Dafür soll ein achtstelliger Betrag geflossen sein Investitionssumme: > 10 Millionen Euro

payleven
Nach Informationen von deutsche-startups.de holte sich das Rocket Internet-Start-up payleven (www.payleven.de) – im Segment Mobile Payment unterwegs – im Mai reichlich Geld von mehreren bekannten Investoren. Die Investmentfirma New Enterprise Associates (NEA), die russische Beteiligungsfirma ru.net und Holtzbrinck Ventures investieren einen zweistelligen Millonenbetrag in payleven. Investitionssumme: > 10 Millionen Euro

9flats
Anfang dieses Jahres pumpte die Telekom einen zweistelligen Millionenbetrag in den Zimmervermittler 9flats.com (www.9flats.com). Neben den Altgesellschaftern eVenture Capital Partners und Redpoint Ventures sowie T-Venture, dem Beteiligungsableger der Deutschen Telekom, war auch der Media-for-Equity-Dienst GMPVC German Media Pool an dieser Finanzierungsgrunde beteiligt. Investitionssumme: > 10 Millionen Euro

Flaregames
Accel Partners wettete im Februar 2012 auf Flaregames (www.flaregames.com), die Spieleschmiede des Gameforge-Gründer Klaas Kersting. Accel und Kersting, der im März 2010 bei Gameforge ausgestiegen ist, investieren gemeinsam stattliche 6 Millionen Euro in die Jungfirma. Im April investierte T-Venture, der Risikokapitalgeber der Deutschen Telekom, weitere “bis zu 2 Millionen Euro” in Flaregames. Investitionssumme: 8 Millionen Euro

Moviepilot
Die Online-Filmempfehlungsplattform Moviepilot (www.moviepilot.de) verkündete im Mai eine Finanzierungsrunde in Höhe von sieben Millionen US-Dollar. Neben dem neu eingestiegenen Investor DFJ Esprit (London) beteiligten sich auch die bisherigen Kapitakgeber T-Venture, Grazia Equity und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin der IBB an der Finanzierungsrunde. Investitionssumme: 7 Millionen Dollar

tape.tv
tape.tv (www.tape.tv) reanimiert das Musikfernsehen. Atlantic Capital Partners, Dario Suter, Christoph Daniel und Marc Schmidheiny (DCM), Christophe Maire und die IBB Beteiligungsgesellschaft pumpten im Mai beachtliche fünf Millionen Euro in die Jungfirma aus Berlin. Nutzer finden beim Musiksender zuteit nach eigenen Angaben 45.000 Musikvideos. Einige Sendungen runden das Angebot ab. Investitionssumme: 5 Millionen Euro

Tennis-Point
Vorwerk Ventures und Omnes Capital, ehemals Credit Agricole Private Equity, investierten im Juni “einen mittleren siebenstelligen Betrag” und somit vermutlich 5 Millionen Euro, in Tennis-Point (www.tennis-point.de). Das 2007 gegründete Unternehmen betreibt neben dem Online-Spezialshop rund um das Thema Tennis auch Jogging-Point (www.jogging-point.de). Investitionssumme: ~ 5 Millionen Euro

clipkit
Der Berliner Videovermarkter clipkit (www.clipkit.de) sammelte in einer Finanzierungsrunde im Januar einen “mittleren siebenstelligen” Betrag ein. Das Kapital stammte von T-Venture, dem Venture Capital-Ableger der Deutschen Telekom, und der IBB Beteiligungsgesellschaft. Clipkit wurde im Oktober 2008 von Cengiz Kurt, der 2001 die Online-Marketing-Agentur Cormes aus der Taufe hob, gegründet. Investitionssumme: ~ 5 Millionen Euro

yuilop
Shortcut Ventures, der Kapitalgeber von Dirk Freise, Martin Ostermayer und Thorsten Rehling (Gründer von blau.de und handy.de) investierten im Mai gemeinsam mit BrightCapital aus Russland, dem Privatinvestor Bruno Ducharme und dem bisherigen Investor Nauta Capital stattliche 4,5 Millionen Euro in den deutsch-spanischen Kommunikationsdienst yuilop (www.yuilop.com). Investitionssumme: 4,5 Millionen Euro

nfon
BayernLB Capital Partner investierten im Januar 2012 gemeinsam mit den bisherigen Investoren Earlybird Venture Capital, MIG Fonds und High-Tech Gründerfonds in nfon (www.nfon.net), einen Anbieter webbasierter Telefonanlagen. In dieser Finanzierungsrunde erhielt nfon stattliche 4 Millionen Euro Wachstumskapital. Bereits Ende 2010 erhielt die Jungfirma ebenfalls vier Millionen Euro. Investitionssumme: 4 Millionen Euro

Urbanara
Der amerikanische Investor Blumberg Capital investierte im April gemeinsam mit Grazia Equity, b-to-v Partners und mehreren Business Angels stattliche 3,5 Millionen Euro in Urbanara (www.urbanara.de), eine Onlineplattform für Heimtextilien und Wohnaccessoires. Bereits im Sommer 2011 erhielt Urbanara eine Finanzspritze in siebenstelliger Höhe. Investitionssumme: 3,5 Millionen Euro

Traxpay
Traxpay (www.traxpay.com), ein Start-up mit Sitz in Köln und Mountain View, positioniert sich als “B2B-Anbieter für Zahlungen in Echtzeit”. Das Start-up will Firmen über seinen cloud-basierten Dienst den Empfang und Versand von Online-Zahlungen ermöglicht – dies soll ohne Wartezeiten in Echtzeit über die Bühne gehen. In einer Finanzierungsrunde sammelte Traxpay im Juni 4 Millionen US-Dollar ein. Investitionssumme: 4 Millionen Dollar

Orderbird
Orderbird (www.orderbird.de) positioniert sich als Bestell-, Kassen- und Abrechnungssystem für die Gastronomie. Im April sammelte die Jungfirma 2,7 Millionen Euro. Das Kapital stammte von Alternative Strategic Investments (Alstin), der Beteiligungsfirma des AWD-Gründers Carsten Maschmeyer, und den Altgesellschaftern des Unternehmens. Wobei der Großteil des Geldes von Alstin stammte. Investitionssumme: 2,7 Millionen Euro

twago
Die insolvente Outsourcing-Plattform twago (www.twago.de) stieg im Juni wie Phönix aus der Asche: Der Gelbe Seiten-Verlag Euro Serve Media und der Media-for-Equity-Dienst GMPVC German Media Pool investierten in bar und in Medialeistung rund 2,25 Millionen Euro in das Berliner Unternehmen, welches vom das ursprünglichen Gründerteam fortgeführt wird. Investitionssumme: 2,25 Millionen Euro

Zapitano
Social TV wird einer der großen Trends des Jahres. Start-ups wie Zapitano (www.zapitano.de) brachten sich 2011 bereits in Stellung. Die Jungfirma sammelte Anfang 2012 “mehr als 1,7 Millionen Euro” ein. Leadinvestor ist Media Ventures. Neben dem Kapitalbeteiligungsableger des Kölner Medienunternehmers Dirk Ströer investieren auch “namhafte internationale Privatinvestoren” in Zapitano. Investitionssumme: 1,7 Millionen Euro

eelusion Game Studios
Die Berliner Spieleschmiede eelusion Game Studios (www.eelusion.com) sammelte im Mai in der Seedphase nach eigenen Angaben stattliche 1,3 Millionen Euro ein. Von wem das Geld stammt, verkündete die Jungfirma, die von Guillaume Vaslin, Stephan Schoenen und Tim Hufermann gegründet wurde, nicht. Größter eelusion-Anteilseigner war zuvor die IT-Firma Convotis und somit Jürgen Lange. Investitionssumme: 1,3 Millionen Euro

Weitere millionenschwere Finanzspritzen, bei denen die Höhe nicht genau bekannt ist
* Kinnevik und Co. investieren Millionensumme in Billpay
* Target Partners investiert Millionenbetrag in doo
* Target investiert siebenstelligen Betrag in adeven
* Hasso Plattner Ventures investiert Millionenbetrag in reBuy.de
* Balderton Capital investiert in “kleinen siebenstelligen Betrag“ in Archify
* Bertelsmann investiert Millionenbetrag in Dealvertise
* Coupies sammelt siebenstellige Summe ein
* GameGenetics sammelt erneut Millionensumme ein
* Hoher einstelliger Millionenbetrag: windeln.de sammelt Kapital ein
* Siebenstellige Summe: MT Performance sammelt Kapital ein
* Siebenstellige Summe: Hitmeister sammelt Kapital ein
* Siebenstellige Summe: Pflege.de sammelt erneut Kapital ein
* Siebenstellige Summe: Jamii holt mit VIPcall T-Ventures als Investor ins Boot
* Einstelliger Millionenbetrag: simfy sammelt erneut Kapital ein
* Siebenstellige Summe: Wellington investiert in bonusbox

Weitere spannende Beteiligungsmeldungen, bei denen die Höhe nicht bekannt ist
* Earlybird steigt bei 6Wunderkinder ein
* Home24 sammelt erneut Kapital ein
* Holtzbrinck investiert in bettermarks
* DST Global und Kinnevik investieren erneut in zalando
* Rocket Internet holt eVenture Capital Partners und NEA bei Dropgifts an Bord
* Holtzbrinck Digital steigt bei Global Leads ein
* Kinnevik holt sich weitere wimdu-Anteile
* US-Milliardär Leonard Blavatnik investiert in Glossybox
* Tengelmann Ventures steigt bei eKomi ein
* Mediengruppe Madsack steigt bei Immonet ein
* Founders Fund, Benchmark und Accel unterstützen ResearchGate
* Access Industries und Kinnevik investieren in Pinspire und Westwing
* Medienhaus Springer steigt bei airbnb ein
* Digital Sky Technologies steigt bei zalando ein

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Artikel zum Thema
* Investitionen! Die wichtigsten Finanzspritzen des Jahres 2011
* Exits! Die wichtigsten Übernahmen des Jahres 2011
* Offline! Start-ups, die 2011 vom Markt verschwunden sind

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.