Kurzmitteilungen: Booming, flaregames, MeinAuto.de, Shobbits, Earlybird

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht […]
Kurzmitteilungen: Booming, flaregames, MeinAuto.de, Shobbits, Earlybird

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht alle passenden Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In unserer Rubrik “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht, nur kürzer! Gerne befassen wir uns auch mit ihrer Start-up-Nachricht, schicken Sie uns einfach eine Mail. Heute geht es um Booming, flaregames, MeinAuto.de, Shobbits und Earlybird.

ProSiebenSat.1 übernimmt Booming

* Übernahme: ProSiebenSat.1 kauft von Holtzbrinck Digital die Agentur Booming (www.booming.de), die auf Suchmaschinenmarketing (SEM) und Suchmaschinenoptimierung (SEO) spezialisiert ist. “Booming hat seit der Gründung im Jahr 2007 eine ausgesprochen positive Entwicklung genommen und ist zu einem renommierten Anbieter für digitales Marketing in Deutschland gereift”, sagt Markus Schunk, Geschäftsführer von Holtzbrinck Digital. Nach dem Verkauf will sich die Internet-Beteiligungsholding der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck “weiter auf die Ausrichtung und Steuerung der bestehenden sowie Akquisition neuer Beteiligungen” konzentrieren. Von den Beteiligungen des Unternehmens steht angeblich auch das Städteportal meinestadt.de zum Verkauf. Was ProSiebenSat.1 für Booming gezahlt hat, ist nicht bekannt. Die Strategie hinter der Übernahme aber schon: “Mit der Transaktion führen wir SevenVentures auf eine neue Ebene, da wir nun auch um das Leitmedium TV integrierte Wachstumskampagnen für unsere Advertiser anbieten können”, sagt Christian Wegner, Vorstand New Media & Diversifikation bei ProSiebenSat.1.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

T-Venture investiert in flaregames

* Millionenfinanzierung: T-Venture, der Risikokapitalgeber der Deutschen Telekom, investiert bis zu 2 Millionen Euro flaregames (www.flaregames.com). “Flaregames hat uns mit einer klaren Wachstumsvision, einer tollen Produkt-Pipeline und, vor allem, einem großartigen und hoch engagierten Team überzeugt. Der Markt für mobile Spiele zeigt eine sensationelle Aufwärtsbewegung, flaregames hat alle Chancen, sich in diesem Feld zu einem starken globalen Player zu entwickeln”, sagt Christian P. Illek, Geschäftsführer Marketing bei der Telekom. Erst Anfang Februar investierte Accel beachtliche 6 Millionen Euro in die brandneue Spieleschmiede des Gameforge-Gründer Klaas Kersting. “Wir hatten gerade erst eine Investitionsrunde abgeschlossen und sind eigentlich komfortabel finanziert, haben uns aber für T-Venture noch einmal geöffnet, da wir hier eine einzigartige strategische Möglichkeit sehen. Die Position der T-Venture als Katalysator zwischen uns und der Deutschen Telekom eröffnet uns zahlreiche Möglichkeiten für erfolgreiche Kooperationen und den Zugang zur Kundenbasis des führenden europäischen Carriers”, sagt Kersting. Zunächst einmal ist geplant, dass beiden Unternehmen bei der Vermarktung mobiler Spiele zusammenzuarbeiten wollen.

RI Digital Ventures steigt bei MeinAuto.de ein

* Frisches Kapital: RI Digital Ventures, das Beteiligungsunternehmen des Verlegers Dirk Ippen und Raffay & Cie, der Investmentgesellschaft der Raffay Unternehmensgruppe, sowie die Raffay GmbH und Co. KG, einst größter VW- und Audihändler Deutschlands, steigen bei MeinAuto.de (www.meinauto.de) ein. Beide Unternehmen halten ab sofort rund 3 % der MeinAuto.de-Anteile. “Der Name Raffay steht für eine über 100 Jahre dauernde Erfolgsgeschichte in der Autobranche. Natürlich macht es uns stolz, dass uns eine Handelsikone wie Raffay sein Vertrauen ausspricht und die Zukunft des Neuwagenhandels im Internet sieht“, sagt Alexander Bugge, Gründer und Geschäftsführer von MeinAuto.de. Zuletzt investierten Xange und Vorwerk in den Neuwagenvermittler aus Köln.

Bayern Kapital investiert in Shobbits

* Kapitalspritze: Bayern Kapital steigt bei Shobbits (www.shobbits.com) ein und investiert einen “mittleren sechsstelligen Betrag” in das Start-up. “Nach der staatlichen Förderung durch das EXIST-­?Programm in der Anfangsphase bis Juni 2011 und der Betaphase von shobbits.com bereiten wir derzeit den Relaunch des Social Commerce-­?Portals vor. Hinzu kommt, dass sich das Markenportfolio der shobbits GmbH im letzten Jahr mit zwei neuen Plattformen sowie der bereits vollumfänglich aktiven Social Media-­?Agentur stark erweitert hat”, sagt Markus Dickhardt, Geschäftsführer von shobbits. Zum Unternehmen gehören inzwischen auch die Social Media-­Agentur 1-­2-­?social sowie die Projekte interdeals.eu und SchlagerPlanet.de. “Um die nächsten Schritte in der Entwicklung und besonders in der Vermarktung zügig zu gehen, ist ein Partner wie Bayern Kapital an unserer Seite eine elementare Unterstützung”, sagt Dickhardt.

Earlybird legt neuen Fonds auf

* Berlin, Berlin: Der bekannte Kapitalgeber Earlybird (www.earlybird.com) schickt endlich seinen vierten Venture Fonds ins Rennen. 100 Millionen US-Dollar sind in diesem bisher versammelt, 200 Millionen sollen es am Ende sein. “Wir wollen Start-ups zu Erfolgsgeschichten machen und Unternehmer dabei unterstützen, zu den Marktführern von morgen zu werden. Wir engagieren uns weiterhin europaweit, doch wir wollen auch unsere Präsenz in Berlin ausbauen”, sagt Christian Nagel, Managing Partner bei Earlybird. In Berlin zeigte Earlybird zuletzt extrem viel Präsenz, deswegen ist es auch kein Wunder, dass der Fonds insbesondere in Berliner Start-up investieren soll – zumal sich dieses Thema momentan PR-mäßig wunderbar vermarkten lässt. Doch selbst wenn die Hälfte des Fonds in alte und neue Berliner Start-ups fließt, muss die Stadt ihren unrühmlichen Slogan “Arm, aber sexy” noch lange nicht ändern. Dafür ist deutlich mehr Geld nötig.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Google+ und Twitter

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.