Ressort: Startups

Start-ups To Watch 12 richtig heiße Start-ups, die noch nicht jeder kennt

12 richtig heiße Start-ups, die noch nicht jeder kennt
Donnerstag, 24. November 2016 Alexander Hüsing

in der Start-up-Welt tummeln sich viele Neugründungen, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben. deutsche-startups.de präsentiert deswegen einmal 12 richtig heiße Start-ups, die noch nicht jeder kennt – darunter Bitmovin, moneymeets und Ubimax.

Nach vier Jahren im Markt Münchner Bestell-Startup opentabs wird liquidiert

Münchner Bestell-Startup opentabs wird liquidiert
Donnerstag, 24. November 2016 Alexander Hüsing

opentabs ist Geschichte. Mitgründer Nicolas Plögert verweist auf die “schwierige Marktlage”. Das Team und die Investoren hätten keine langfristige Perspektive mehr für opentabs gesehen. Investoren wie der High-Tech Gründerfonds (HTGF) unterstützen das Start-up in der Vergangenheit.

Neuer Investor brach Gespräche ab Zum Aus von tape.tv – “Ganz besonders bedauerlich”

Zum Aus von tape.tv – “Ganz besonders bedauerlich”
Mittwoch, 23. November 2016 Alexander Hüsing

Für Investor Dario Suter ist die Insolvenz von tape.tv “ganz besonders bedauerlich”. Das Team habe bis zuletzt sehr engagiert und erfolgreich für die geplante Übernahme an einer Neuausrichtung gearbeitet. Aus tape.tv sollte eine OTT-Plattform zum Streaming von exklusiven Live-Events werden.

Hilfestellung bei Werbeplatzierung orbyd = Nach 9 Monaten bereits profitabel

orbyd = Nach 9 Monaten bereits profitabel
Mittwoch, 23. November 2016 Christina Cassala

Für den Programmatic Advertising Markt prognostiziert der Bundesverband Digitale Wirtschaft für 2016 ein Umsatzvolumen von 556 Millionen Euro. Das Hamburger Unternehmen orbyd mischt in diesem Segment mit und berät Medienhäuser in der Monetarisierung von Werbeflächen.

Spracherkennung Spaactor = Suchmaschine für audiovisuelle Medien

Spaactor = Suchmaschine für audiovisuelle Medien
Dienstag, 22. November 2016 Christina Cassala

“Wir machen Inhalte verfügbar, die sonst nicht im Internet gefunden werden”, sagt Spaactor-Gründer Thorsten Schoop. Das Start-up findet das gesprochene Wort in Videos und Podcasts und liefert die sekundengenaue Position der Fundstelle und hat damit “ein Geschäftsmodell, das sich international schnell skalieren lässt.”

#5um5 5 Start-ups, über die sich Kinder freuen

5 Start-ups, über die sich Kinder freuen
Montag, 21. November 2016 Christina Cassala

Die Digitalisierung macht auch vor Kindern nicht halt. Immer mehr Unternehmen nehmen daher auch die Zielgruppe der Kleinen ins Visier. Spielerisch werden bereits Grund- und Vorschüler mit entsprechenden Angeboten an das Thema durch den Umgang mit Smartphone oder Computer herangeführt.

Offline Streaming killed the Internet Star – tape.tv ist insolvent

Streaming killed the Internet Star – tape.tv ist insolvent
Montag, 21. November 2016 Alexander Hüsing

tape.tv steht vor dem Aus. Das musikalische Start-up wurde in der Vergangenheit von Investoren wie Media Ventures, Atlantic Capital Partners und der IBB Beteiligungsgesellschaft unterstützt. Mehr als 5 Millionen Euro flossen dabei in das 2008 gestartete Unternehmen.

Zweitmarkt für Reisen Alcandia – “Stornoreisen sind bisher ein Nischensegment”

Alcandia – “Stornoreisen sind bisher ein Nischensegment”
Freitag, 18. November 2016 Alexander Hüsing

“Von Alcandia profitieren nicht nur diejenigen, die eine Reise nicht antreten können, auch Urlaubsbucher sparen bis zu 30 %. Stornoreisen sind bisher ein absolutes Nischensegment, obwohl so viele Reisen nicht angetreten werden können”, sagt Sebastian May, Mit-Gründer von Alcandia.

#5um5 5 spannende Startups aus dem schönen Graz

5 spannende Startups aus dem schönen Graz
Donnerstag, 17. November 2016 Christina Cassala

Im Schatten von Linz und vielmehr noch der Hauptstadt Wien hat sich auch Graz aufgemacht, eine Rolle in der österreichischen Start-up-Landschaft zu spielen. Mit der Grazer Karl-Franzens Universität und dem Lehrstuhl für Entrepreneuship wurde schon eine gute Grundlage für die weitere Entwicklung der Szene gelegt.

3 neue Start-ups Fotos, Hotels, Bluetooth – Globesnap, Gronda, Nuimo

Fotos, Hotels, Bluetooth – Globesnap, Gronda, Nuimo
Donnerstag, 17. November 2016 Christina Cassala

In unserer Rubrik “3 neue Start-ups” gibt es regelmäßig neue Start-ups in Kurzform. Heute stellen wir Globesnap, Gronda und Nuimo vor. Das letztgenannte Start-up etwa kommuniziert über Bluetooth mit dem Smartphone. Globesnap verbindet Fotosharing und Spiel in einem.

Wie Essensgutscheine - nur digital Lunchit – und jeder bekommt 6,20 Euro am Tag

Lunchit – und jeder bekommt 6,20 Euro am Tag
Donnerstag, 17. November 2016 Alexander Hüsing

“Das Thema Mittagsessens-Förderung gibt es bereits seit über 50 Jahren in Form von Essensgutscheinen oder Kantinen. Die Digitalisierung bietet hier jetzt ganz neue Möglichkeiten. Mit unserer Lösung profitieren alle Beteiligten: also Arbeitgeber, Arbeitnehmer und auch die Gastronomie”, sagt Lunchit-Macher Florian Gottschaller.

Doppeltes Millionenspiel Crowdinvesting in Immobilien: Verdammt viele Anbieter

Crowdinvesting in Immobilien: Verdammt viele Anbieter
Donnerstag, 17. November 2016 Alexander Hüsing

Start-ups wie BrickVest, crowdhouse, Exporo, Home Rocket, iFunded, Kapitalfreunde, ReaCapital Renditefokus, zinsbaustein.de und Zinsland buhlen um zahlungskräftige Nutzer. Die jungen Firmen wollen alle im Grunde Privatanleger und Immobilienentwickler zusammenbringen.

FinLeaps zehnter Wurf Elinvar will die “Vermögensverwaltung verändern”

Elinvar will die “Vermögensverwaltung verändern”
Mittwoch, 16. November 2016 Alexander Hüsing

“Wir verbinden die Agilität eines Start-ups mit der Nachhaltigkeit von Talanx als leistungsstarkem Finanzkonzern und der Erfahrung FinLeaps beim Aufbau erfolgreicher Geschäftsmodelle”, sagt Chris Bartz, Mitgründer von Elinvar. Das Start-up ist der zehnte Wurf aus dem Hause FinLeap.

Stylefile aus Mainaschaff Vom Graffitimagazin zum millionenschweren Sneaker-Hit

Vom Graffitimagazin zum millionenschweren Sneaker-Hit
Dienstag, 15. November 2016 Alexander Hüsing

Die Geschichte von Stylefile beginnt 1999. Die Graffiti- und Sneaker-Fans Jörn Stiller und Markus Christl starteten damals das Graffitimagazin Stylefile. Aus dem Hobbyprojekt wurde über die Jahren ein Fulltime-Job. 2015 erwirtschaftete die Jungfirma einen Umsatz von 34 Millionen Euro.

Restrukturierung Avuba ist insolvent – aber noch lange nicht am Ende

Avuba ist insolvent – aber noch lange nicht am Ende
Dienstag, 15. November 2016 Alexander Hüsing

Nach einer Pause im vergangenen Jahr ging Avuba in diesem Jahr erneut an den Start. Nun nutzt das Start-up eine Insolvenz zur Selbstreinigung. Nach der überstandenen Insolvenz will das Avuba-Team unter anderem auch Gemeinschaftskonten anbieten.

Aktuelle Stellenangebote

Alle