Reloaded

Zahlen, Zahlen, Zahlen HelloFresh wächst auf 597 Millionen Euro Umsatz

HelloFresh wächst auf 597 Millionen Euro Umsatz
Dienstag, 25. April 2017 ds-Team

+++ Der Internet-Investor Rocket Internet verkündete an diesem Dienstag seine Zahlen. Hier noch ein schneller Blick auf einige Start-ups des Unternehmens: Der Kochboxen-Anbieter HelloFresh “wuchs im Jahr 2016 um 95,8 % und verzeichnete einen Umsatz von 597,0 Millionen Euro. #StartupTicker

IPO weiter geplant Delivery Hero wächst auf 297 Millionen Umsatz

Delivery Hero wächst auf 297 Millionen Umsatz
Montag, 24. April 2017 ds-Team

+++ Der Lieferdienstvermittler Delivery Hero, zu dem Lieferheld und Pizza.de gehören, erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von 297 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Plus in Höhe von 79 % (2015: 166 Millionen). #StartupTicker

"Verdacht des Betruges" Lampuga-Pleite: Investor stellt Strafanzeige

Lampuga-Pleite: Investor stellt Strafanzeige
Mittwoch, 19. April 2017 ds-Team

+++ Anfang April schlitterte das Hamburger Start-up Lampuga, das elektrische Surfboards mit Jetantrieb entwickelte, in die Insolvenz. . Der Investor weisenburger ventures verkündete nun per Mail, dass man “Strafanzeige gegen Geschäftsführer der Sashay GmbH” gestellt habe. #StartupTicker

Foodist - Erfolg mit Gourmetboxen Von der Bachelorarbeit über Hartz IV zum Millionenumsatz

Von der Bachelorarbeit über Hartz IV zum Millionenumsatz
Mittwoch, 19. April 2017 Alexander Hüsing

Mit einem Startkapital von 4.000 Euro erwecken Alexander Djordjevic und Ole Schaumberg Foodist zum Leben. Investoren konnten die Hanseaten in ihrer Anfangszeit nicht von sich überzeugen. Inzwischen kaufte der Werbegigant Ströer das Unternehmen – angeblich für rund 3,5 Millionen.

Native Ads-Pionier aus Köln Seeding Alliance – Ströer-Übernahme als “Boost”

Seeding Alliance –  Ströer-Übernahme als “Boost”
Dienstag, 18. April 2017 Alexander Hüsing

Ende März übernahm Ströer das Kölner Start-up Seeding Alliance. Der Native Advertising-Pionier ist vor allem ein Technologieanbieter. Seine Native Advertising-Technologie stellt das Start-up anderen Unternehmen als Software-as-a-Service-Lösung zur Verfügung.

Lesenswert Schon 580 Mitarbeiter arbeiten für audibene

Schon 580 Mitarbeiter arbeiten für audibene
Donnerstag, 13. April 2017 ds-Team

+++ Auch nach der Übernahme durch Sivantos im Jahre 2015 wächst das Berliner Start-up audibene, ein Online-Akustiker, weiter kräftig. “Inzwischen arbeiten gut 580 Mitarbeiter aus 25 Nationen bei Audibene”, berichtet etailment über das junge Digitalunternehmen. #StartupTicker

InsurTech aus dem Ruhrgebiet grün versichert – Versicherungen für eine bessere Welt

grün versichert – Versicherungen für eine bessere Welt
Donnerstag, 13. April 2017 Alexander Hüsing

grün versichert bietet in Zusammenarbeit mit ausgewählten Versicherern ökologisch-nachhaltige Tarife an – etwa Haftpflichtversicherungen. Neben der eigenen Website setzt grün versichert auf Versicherungsmakler und Vergleichsportale. Kooperationen mit Banken sind angedacht.

Preisvergleich für Pakete checkrobin: Niki Lauda fährt mit – Red-Bull auch

checkrobin: Niki Lauda fährt mit – Red-Bull auch
Mittwoch, 12. April 2017 Alexander Hüsing

Ursprünglich ging checkrobin als Mitfahrgelegenheit für Pakete an den Start. Inzwischen positioniert sich das Start-up als Preisvergleich für Pakete. Bekannte Investoren wie Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz, Karstadt-Eigentümer René Benko und Rennfahrerlegende Niki Lauda unterstützen checkrobin.

Babuschka Inge Meysel ermöglichte den Start von Chal-Tec

Inge Meysel ermöglichte den Start von Chal-Tec
Mittwoch, 12. April 2017 ds-Team

+++ Firmengründer Peter Chaljawski konnte das erfolgreiche Unternehmen Chal-Tec 2005 gründen, weil er als 9-Jähriger im Fernsehfilm “Babuschka” mitspielte – an der Seite der Schauspielerin Inge Meysel. Das Honorar legte sein Vater an. Zehn Jahre später waren es knapp 25.000 Euro. #StartupTicker

Ein Plus von 9 % Spreadshirt wächst auf 93 Millionen Euro Umsatz

Spreadshirt wächst auf 93 Millionen Euro Umsatz
Mittwoch, 12. April 2017 ds-Team

+++ Spreadshirt erwirtschaftete im vergangenen Jahr 93 Millionen Euro Umsatz. “2017 werden wir die Umsatzgrenze von 100 Millionen knacken, indem wir im US-Markt angreifen und die Bereiche Merchandising und Marktplätze ausbauen”, sagt Spreadshirt-Chef Philip Rooke. #StartupTicker

Die Küche bleibt kalt Eating with the Chefs liegt auf Eis

Eating with the Chefs liegt auf Eis
Dienstag, 11. April 2017 ds-Team

+++ Eating with the Chefs trat Ende 2015 an, um Feinschmecker zu beglücken. Zuerst verkaufte das Start-up einzelne Menüs von Sterneköchen. Schwenkte dann aber auf monatliche Boxen um. Dann ergänzte ein Angebot mit “gesunde Gerichte” das Sortiment. Nun liegt das Projekt auf Eis. #StartupTicker

Auf dem Weg zum Versicherer GetSafe – nun kommen die ersten Versicherungen

GetSafe – nun kommen die ersten Versicherungen
Montag, 10. April 2017 Alexander Hüsing

GetSafe wandelt sich zum Versicherungsanbieter. Zum Start bietet das Unternehmen eine Haftpflichtversicherung an. GetSafe verfügt nach eigenen Angaben bisher über 20.000 aktive Kunden. Das Unternehmen, das momentan nur in Deutschland aktiv ist, beschäftigt 45 Mitarbeiter.