Die ultimative Liste Start-ups, die so heiß sind, dass man sich dran verbrennt

Nun gibt es endlich die ultimative Liste der heißesten deutschen Start-ups. Überheiß sind Start-ups wie Clue, Delivery Hero, EyeEm und Kitchen Stories. Auf den weiteren Plätzen folgen junge Unternehmen wie Blacklane, Crate, DemoUp, GoButler, HomeToGo, Memorado, Number26 und Onefootball.
Start-ups, die so heiß sind, dass man sich dran verbrennt

Zuletzt kursierten in der deutschen Gründerszene gleich mehrere, extrem spannende und informative Listen, mit Start-ups, die jeder kennen muss, mit Start-ups, die heiß sind bzw. mit Start-ups, die eine wirklich große Zukunft vor sich haben – siehe “17 Start-ups, um die uns das Ausland beneidet“, “25 deutsche Start-ups, die wirklich jeder kennen sollte“, “15 junge deutsche Start-ups, die eine große Zukunft vor sich haben” und “Die 10 heißesten Berliner Start-ups“.

Aus diesen vier, recht aktuellen Listen und unserer eigenen Auflistung mit heißen Start-ups, die wir seit einigen Jahren monatlich veröffentlichen, haben wir die ultimative Liste mit den derzeit heißesten deutschen Start-ups erstellt (sortiert nach Nennung in den jeweiligen Listen). Heißer geht es quasi nicht mehr. Diese Start-us sind so heiß, dass man sich dran verbrennt – egal ob Gründer, Investor oder Leser. Viel Spaß beim Stöbern. Anregungen zu dieser Liste mit unbedingt in den Kommentaren hinterlassen.

Die ultimative Liste der heißesten Start-ups (Überheiß)

* Clue – E-Health-Startup (Berlin)

* Delivery Hero – Lieferdienstvermittler (Berlin)

* EyeEm – Foto-App (Berlin)

* Kitchen Stories – Rezepte-App (Berlin)

Die ultimative Liste der heißesten Start-ups (Megaheiß)

* Blacklane – Limousinenvermittler (Berlin)

* Crate – Distributed Data Store (Berlin)

* DemoUp – Produkt-Video-Lösung (Berlin)

* GoButler – Butler-Service

* HomeToGo – Metasuchmaschine (Berlin)

* Memorado – Gehirnjogging (Berlin)

* Number26 – Banking-App (Berlin)

* Onefootball – Fußball-App (Berlin)

* Outfittery – Personal Shopping (Berlin)

* RivalFox – Analyse von Wettbewerbern (Berlin)

* SoundCloud – Audio-Dienst (Berlin)

* Wooga – Spieleschmiede (Berlin)

* ZenMate – Securitydienst (Berlin)

Die ultimative Liste der heißesten Start-ups (Extremheiß)

* 6Wunderkinder – To-Do-Listen (Berlin)

* Auctionata – Auktionsdienst (Berlin)

* Babbel – Sprachendienst (Berlin)

* Glispa – Performance Marketing-Plattform

* HelloFresh – Menü-Lieferdienst

* Kreditech – Kreditvermittler (Hamburg)

* Foodpanda – Lieferdienstvermittler (Berlin)

* GetYourGuide – Buchungsplattform (Berlin)

* GoEuro – Reisesuchdienst (Berlin)

* ResearchGate – Facebook für Forscher (Berlin)

* Tado – Heizungsassistent (München)

* Westwing – Einrichtungsplattform (München)

Die ultimative Liste der heißesten Start-ups (heiß)

* Adtelligence – E-Commerce-Optimierung (Mannheim)

* ArangoDB – NoSQL-Datenbank (Köln)

* Azeti – M2M-Technologie-Anbieter (Berlin)

* Eyeo – AdBlock-Plugin (Köln)

* Crytek – Spieleentwickler (Frankfurt am Main)

* Customer Alliance – SaaS-Lösung für Hotels (Berlin)

* Dubsmash – Viral-App (Berlin)

* eWings – Vielflieger-App (Berlin)

* Fairr.de – Altervorsorge – (Berlin)

* Foundd – Filmempfehlungen (Berlin)

* Iversity – Online-Kurse (Bernau/Berlin)

* Juniqe – Kunst-Shop (Berlin)

* Lesara – Discount-Shopping (Berlin)

* Marley Spoon – Essensdienst (Berlin)

* Monoqi – Designplattform (Berlin)

* Nitrokey – Crypto Stick (Berlin)

* OnPage.org – SEO-Software (München)

* payever – Paymentdienst (Hamburg)

* Plinga – Social Games Publisher (Berlin)

* Signavio – Business Process Management (Berlin)

* Sonnenbatterie – Stromspeicher (Wildpoldsried)

* Vive (jetzt Tandem)- Sprachlernchat (Hannover)

* Webdata Solutions – Matching-Technologie (Leipzig)

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Foto: thermometer in the sky, the heat from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle