HelloFresh

Börsencheck HelloFresh: Aktienkurs fällt unter Ausgabepreis

HelloFresh: Aktienkurs fällt unter Ausgabepreis
Donnerstag, 9. November 2017 Alexander Hüsing

+++ Vergangene Woche ging der Kochboxendienst HelloFresh an die Börse. Der IPO wurde branchenweit generell als Erfolg gewertet. Die große Euphorie blieb aber aus – obwohl das Unternehmen einen äußerst vorsichtigen IPO wagte. #StartupTicker

Tief stapeln als Erfolgsfaktor Der vorsichtige IPO-HelloFresh sitzt! Jetzt heißt es liefern!

Der vorsichtige IPO-HelloFresh sitzt! Jetzt heißt es liefern!
Donnerstag, 2. November 2017 Alexander Hüsing

+++ Im zweiten Anlauf gelang dem defizitären Kochboxen-Dienst HelloFresh, der maßgeblich zu Rocket Internet gehört, der Sprung an die Börse. Der Ausgabepreis lag mit 10,25 Euro in der Mitte der zuvor festgelegten (vorsichtigen) Spanne. #StartupTicker

Preisspanne: 9 bis 11,50 Euro Ein sanfter HelloFresh-IPO – Bewertung: 1,5 Milliarden

Ein sanfter HelloFresh-IPO – Bewertung: 1,5 Milliarden
Montag, 23. Oktober 2017 Alexander Hüsing

+++ Der Kochboxendienst HelloFresh will mit seinem Börsengang 243 bis 311 Millionen Euro einnehmen. Die Preisspanne für den geplanten Börsengang liegt bei 9,00 bis 11,50 Euro. Die Pre-Money Equity-Bewertung des Unternehmens liegt somit bei 1,2 bis 1,5 Milliarden Euro. #StartupTicker

IPO-Time HelloFresh: Neuer Anlauf aufs Börsenparkett geplant

HelloFresh: Neuer Anlauf aufs Börsenparkett geplant
Dienstag, 10. Oktober 2017 Alexander Hüsing

+++ Der Kochboxenanbieter HelloFresh geht an die Börse. “Der Markt entwickelt sich in unserer Kategorie sehr dynamisch. Um hiervon bestmöglich zu profitieren, wollen wir mit dem IPO etwa 250 bis 300 Millionen Euro an Eigenkapital einwerben“, sagt Christian Gärtner, CFO von HelloFresh. #StartupTicker

Bitte kein Blue Apron-Debakel! HelloFresh rast zum IPO – Bewertung fällt weiter

HelloFresh rast zum IPO – Bewertung fällt weiter
Donnerstag, 24. August 2017 ds-Team

HelloFresh drängt ratzfatz an die Börse. Die Bewertung soll wieder gefallen sein. Zuletzt wurde HelloFresh mit 2 Milliarden Euro bewertet. Ganz offensichtlich will Großinvestor Rocket Internet ein Blue Apron-Debakel verhindern. #StartupTicker

Lesenswert HelloFresh: 60-Millionen-Kredit für den Börsentraum

HelloFresh: 60-Millionen-Kredit für den Börsentraum
Montag, 26. Juni 2017 ds-Team

+++ “Wagt Hellofresh im Windschatten von Blue Apron und Delivery Hero nun doch noch den Sprung an die Börse, wie man munkelt? Gerade hat sich Hellofresh jedenfalls ein weiteres Bankdarlehen geholt”, berichtet Exciting Commerce. #StartupTicker

Zahlen, Zahlen, Zahlen HelloFresh wächst weiter rasant – um 45,2 %

HelloFresh wächst weiter rasant – um 45,2 %
Mittwoch, 31. Mai 2017 ds-Team

+++ Der Kochboxenanbieter HelloFresh, der derzeit an die Börse drängt, steigerte seinem Umsatz im ersten Quartal dieses Jahres (im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) um 45,2 % – auf 205 Millionen Euro. “Die bereinigte EBITDA-Marge verbesserte sich auf -14,4 %”, teilt Investor Rocket Internet mit. #StartupTicker

IPO-Time HelloFresh nimmt zweiten Anlauf Richtung Börse

HelloFresh nimmt zweiten Anlauf Richtung Börse
Mittwoch, 24. Mai 2017 ds-Team

+++ Der Kochboxen-Anbieter HelloFresh drängt erneut an die Börse. Das Unternehmen habe bereits mehrere Investmentbanken mandatiert, um die Emission zu begleiten, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf mehrere mit den Plänen vertraute Personen. #StartupTicker

Lesenswert HelloFresh investierte 35 Millionen in Infrastruktur

HelloFresh investierte 35 Millionen in Infrastruktur
Dienstag, 9. Mai 2017 ds-Team

“Nach einem Jahr der Investitionen in die Technologie – allein 35 Millionen Euro flossen 2016 in den Ausbau von Infrastruktur – will das Unternehmen in diesem Jahr das Angebot stärker personalisieren und individualisieren”, wie die “Berliner Morgenpost” berichtet. #StartupTicker

Zahlen, Zahlen, Zahlen HelloFresh wächst auf 597 Millionen Euro Umsatz

HelloFresh wächst auf 597 Millionen Euro Umsatz
Dienstag, 25. April 2017 ds-Team

+++ Der Internet-Investor Rocket Internet verkündete an diesem Dienstag seine Zahlen. Hier noch ein schneller Blick auf einige Start-ups des Unternehmens: Der Kochboxen-Anbieter HelloFresh “wuchs im Jahr 2016 um 95,8 % und verzeichnete einen Umsatz von 597,0 Millionen Euro. #StartupTicker

#5um5 5 Start-ups, die 2016 große Geldsammler waren

5 Start-ups, die 2016 große Geldsammler waren
Montag, 16. Januar 2017 Alexander Hüsing

Mehrere dutzend Strt-ups sammelten im vergangenen Jahr mehr als 10 Millionen Euro ein. GoEuro etwa holte sich stattliche 70 Millionen Dollar. Insgesamt flossen damit bisher rund 150 Millionen Dollar in die Berliner Reisesuchmaschine. Hier 5 Start-ups, die 2016 große Geldsammler waren.

Anteil von Rocket sinkt Noch einmal 85 Millionen für HelloFresh – Bewertung sinkt

Noch einmal 85 Millionen für HelloFresh – Bewertung sinkt
Dienstag, 20. Dezember 2016 Alexander Hüsing

Ein ungenannter Geldgeber investiert gemeinsam mit dem schottischen Fonds Baillie Gifford 85 Millionen Euro in HelloFresh. In den ersten neun Monaten dieses Jahres steigerte der Kochboxendienst seinen Umsatz auf rund 440 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 200 Millionen Euro).