Clue

Der Clue-Aubau kostete bereits mehr als 33 Millionen

Der Clue-Aubau kostete bereits mehr als 33 Millionen

Der Clue-Aubau kostete bereits mehr als 33 Millionen
Mittwoch, 1. Februar 2023
VonAlexander Hüsing

In den vergangenen Jahren flossen rund 39 Millionen in die Zyklus-App Clue. Insgesamt kostete der Aufbau von Clue bis Ende 2020 aber auch bereits 33,3 Millionen. Zuletzt versuchte das Unternehmen mit Entlassungen wieder in die Spur zu kommen.

+++ WunderAgent +++ Clue +++ Wefox +++ Relaxdays ++ Miet-Commerce +++

+++ WunderAgent +++ Clue +++ Wefox +++ Relaxdays ++ Miet-Commerce +++

+++ WunderAgent +++ Clue +++ Wefox +++ Relaxdays ++ Miet-Commerce +++
Montag, 23. Januar 2023
VonTeam

+++ #StartupTicker +++ WunderAgent ist insolvent +++ Clue entlässt 25 % seiner Belegschaft +++ Wefox und seine aggressiven Zukaufpläne +++ so funktioniert Relaxdays +++ Neuer Hype um Miet-Commerce +++

+++ Clue +++ Die Höhle der Löwen +++ Finn +++ Home24 +++ McMakler +++

+++ Clue +++ Die Höhle der Löwen +++ Finn +++ Home24 +++ McMakler +++

+++ Clue +++ Die Höhle der Löwen +++ Finn +++ Home24 +++ McMakler +++
Freitag, 4. November 2022
VonTeam

+++ #StartupTicker +++ Clue-Aufbau kostete bereits 33,3 Millionen +++ Georg Kofler und Nico Rosberg verlassen “Die Höhle der Löwen” +++ Finn verkündet 100 Millionen ARR +++ So stemmt XXXLutz die Home24-Übernahme +++ McMakler: Vision und Realität liegen weit auseinander +++

Neu-Unicorn Infarm bekommt 200 Millionen – re:cap sammelt 100 Millionen ein – Taxdoo bekommt 57 Millionen

Neu-Unicorn Infarm bekommt 200 Millionen – re:cap sammelt 100 Millionen ein – Taxdoo bekommt 57 Millionen

Neu-Unicorn Infarm bekommt 200 Millionen – re:cap sammelt 100 Millionen ein – Taxdoo bekommt 57 Millionen
Donnerstag, 16. Dezember 2021
VonTeam

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um Infarm, re:cap, Taxdoo, Kenbi, casavi, Clue, Nanoleq, Sento, Patronus Health, Wingcopter sowie IFN Holding und Fenster.com, Nitrado und Apex Hosting.

Verluste bei Clue sinken auf 5,6 Millionen Euro

Verluste bei Clue sinken auf 5,6 Millionen Euro

Verluste bei Clue sinken auf 5,6 Millionen Euro
Dienstag, 20. Juli 2021
VonAlexander Hüsing

Bis Ende 2019 flossen bereits 28,7 Millionen Euro in die Jungfirma Clue, eine Zyklus- und Fruchtbarkeits-App. Zuletzt sicherte sich das Startup zudem über Wandeldarlehen, die 2020 gewandelt wurden, weitere Gelder. Der Aufbau von Clue kostete bereits 27,6 Millionen.

#EXKLUSIV Gorillas plant 100 Millionen-Runde – Razor Group bekommt weitere 10 Millionen – LocalGlobe investiert in Compa

#EXKLUSIV Gorillas plant 100 Millionen-Runde – Razor Group bekommt weitere 10 Millionen – LocalGlobe investiert in Compa

#EXKLUSIV Gorillas plant 100 Millionen-Runde – Razor Group bekommt weitere 10 Millionen – LocalGlobe investiert in Compa
Montag, 25. Januar 2021
VonTeam

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um Gorillas, Razor Group, Moonfare, Compa, Aleph Alpha, ahead, Clue, Wingcopter, ubitricity, Getsurance und Auto1.

Insider #94: Gorillas – Razor – Moonfare – Compa – Aleph Alpha – Ahead – Clue – Archlet

Insider #94: Gorillas – Razor – Moonfare – Compa – Aleph Alpha – Ahead – Clue – Archlet

Insider #94: Gorillas – Razor – Moonfare – Compa – Aleph Alpha – Ahead – Clue – Archlet
Montag, 25. Januar 2021
VonTeam

Es ist endlich wieder Insider-Tag! Die neue Podcast-Folge mit Sven Schmidt ist online. Es geht um: Gorillas, Razor Group, Moonfare, Compa, Aleph-Alpha, Ahead, Clue, Archlet, Personio, Auto1, Rocket Internet und ESOP.

Clue-Aufbau kostete bereits 22 Millionen

Clue-Aufbau kostete bereits 22 Millionen

Clue-Aufbau kostete bereits 22 Millionen
Donnerstag, 24. September 2020
VonAlexander Hüsing

Bis Ende 2018 flossen bereits 28,7 Millionen Euro in die Jungfirma Clue, eine Zyklus- und Fruchtbarkeits-App. Seit dem Start kostete der Aufbau von Clue aber auch bereits schon rund 22 Millionen. Der letzte Jahresfehlbetrag lag bei 6,7 Millionen Euro.

#EXKLUSIV Firesale bei Caroobi – Millionen für Clue – Hexal-Gründer halten Mehrheit an Movinga

#EXKLUSIV Firesale bei Caroobi – Millionen für Clue – Hexal-Gründer halten Mehrheit an Movinga

#EXKLUSIV Firesale bei Caroobi – Millionen für Clue – Hexal-Gründer halten Mehrheit an Movinga
Montag, 15. Juni 2020
VonTeam

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: Das Medienhaus Axel Springer und der britische Immobilienmakler Purplebricks investieren in Homeday.

Insider #79 – Rasa – Caroobi – Movinga – Lana Labs – Felmo – Cluno – Clue – 468 Capital – Homeday

Insider #79 – Rasa – Caroobi – Movinga – Lana Labs – Felmo – Cluno – Clue – 468 Capital – Homeday

Insider #79 – Rasa – Caroobi – Movinga – Lana Labs – Felmo – Cluno – Clue – 468 Capital – Homeday
Montag, 15. Juni 2020
VonTeam

Es ist wieder Podcast-Tag! Diese Woche gibt es wieder eine neue Folge unseres Insider-Podcasts mit Sven Schmidt. Einige unserer Themen: Andreessen Horowitz vor Investment in Rasa. Firesale bei Caroobi. Lana Labs plant Investmentrunde. Holtzbrinck vor Investment in Felmo.

Seit dem Start kostete Clue bereits 15,3 Millionen – 28,7 Millionen sind aber noch da!

Seit dem Start kostete Clue bereits 15,3 Millionen – 28,7 Millionen sind aber noch da!

Seit dem Start kostete Clue bereits 15,3 Millionen – 28,7 Millionen sind aber noch da!
Dienstag, 21. Mai 2019
VonAlexander Hüsing

Der Aufbau der Zyklus-App Clue, die 2013 gegründet wurde, kostete bereits 15,3 Millionen Euro. Zuletzt lag der Jahresfehlbetrag bei 6,8 Millionen. Auf der Habenseite stehen die bereits erwähnten mehr als 10 Millionen Nutzerinnen. 2017 wirkten durchschnittlich 45 Arbeitnehmer für Clue.

Clue: Mit 8,5 Millionen Euro zu 5 Millionen Nutzern

Clue: Mit 8,5 Millionen Euro zu 5 Millionen Nutzern

Clue: Mit 8,5 Millionen Euro zu 5 Millionen Nutzern
Montag, 19. November 2018
VonAlexander Hüsing

Der Aufbau von Clue kostete bis Ende 2016 bereits rund 8,5 Millionen Euro. Damals verfügte das Startup über rund 5 Millionen Nutzerinnen. Inzwischen sind es deutlich mehr. Geld ist auch noch genug da! Ende 2016 betrug die Kapitalrücklage des Startups 23,4 Millionen Euro.

5 FemTech-Start-ups, die jeder kennen sollte

5 FemTech-Start-ups, die jeder kennen sollte

5 FemTech-Start-ups, die jeder kennen sollte
Freitag, 7. April 2017
VonAlexander Hüsing

Im Segment FemTech, steht für Female Tech, passiert seit einigen Tagen einiges. Die Zyklus- und Fruchtbarkeits-App Clue ist schon länger ein echter Millionenhit. Ava mit Sitz in Zürich und San Francisco ebenso. Hier 5 FemTech-Start-ups, die jeder kennen sollte.

Clue sammelt Geld ein: 20 Millionen für die Fruchtbarkeit

Clue sammelt Geld ein: 20 Millionen für die Fruchtbarkeit

Clue sammelt Geld ein: 20 Millionen für die Fruchtbarkeit
Mittwoch, 30. November 2016
VonAlexander Hüsing

Nokia Growth Partners und weitere Investoren pumpen 20 Millionen Dollar in die Zyklus- und Fruchtbarkeits-App Clue. Die Idee hinter Clue ist einfach, aber grandios: Die kostenlose Anwendung will Frauen helfen, “den eigenen Zyklus zu verfolgen und ihren Körper besser zu verstehen”.

5 Dinge, die Männer und Frauen über Clue wissen sollten

5 Dinge, die Männer und Frauen über Clue wissen sollten

5 Dinge, die Männer und Frauen über Clue wissen sollten
Donnerstag, 23. Juni 2016
VonAlexander Hüsing

Die Zyklus- und Fruchtbarkeits-App Clue ist ein echter Millionenhit. Innerhalb von knapp einem Jahr stieg die Zahl der Nutzer um 4 Millionen – auf nun 5 Millionen User. Momentan ist Clue in 11 Sprachen verfügbar. Es ist somit noch Luft nach oben in Sachen Nutzer. Hier 5 Dinge, die Männer und Frauen über Clue wissen sollten.