Insolvenz

Restrukturierung gescheitert: Avuba ist am Ende

Restrukturierung gescheitert: Avuba ist am Ende

Restrukturierung gescheitert: Avuba ist am Ende
Mittwoch, 30. November 2016
VonAlexander Hüsing

Die Restrukturierung von Avuba ist gescheitert. Das FinTech-Start-up stellt seinen Betrieb ein. Eigentlich wollte das junge Unternehmen die eingeleitete Insolvenz zur Selbstreinigung nutzen. “Es uns leid tut, dass wir euch nicht das Produkt bieten können, das wir euch versprochen haben”, teilt das Start-up mit.

Zum Aus von tape.tv – “Ganz besonders bedauerlich”

Zum Aus von tape.tv – “Ganz besonders bedauerlich”

Zum Aus von tape.tv – “Ganz besonders bedauerlich”
Mittwoch, 23. November 2016
VonAlexander Hüsing

Für Investor Dario Suter ist die Insolvenz von tape.tv “ganz besonders bedauerlich”. Das Team habe bis zuletzt sehr engagiert und erfolgreich für die geplante Übernahme an einer Neuausrichtung gearbeitet. Aus tape.tv sollte eine OTT-Plattform zum Streaming von exklusiven Live-Events werden.

Streaming killed the Internet Star – tape.tv ist insolvent

Streaming killed the Internet Star – tape.tv ist insolvent

Streaming killed the Internet Star – tape.tv ist insolvent
Montag, 21. November 2016
VonAlexander Hüsing

tape.tv steht vor dem Aus. Das musikalische Start-up wurde in der Vergangenheit von Investoren wie Media Ventures, Atlantic Capital Partners und der IBB Beteiligungsgesellschaft unterstützt. Mehr als 5 Millionen Euro flossen dabei in das 2008 gestartete Unternehmen.

Avuba ist insolvent – aber noch lange nicht am Ende

Avuba ist insolvent – aber noch lange nicht am Ende

Avuba ist insolvent – aber noch lange nicht am Ende
Dienstag, 15. November 2016
VonAlexander Hüsing

Nach einer Pause im vergangenen Jahr ging Avuba in diesem Jahr erneut an den Start. Nun nutzt das Start-up eine Insolvenz zur Selbstreinigung. Nach der überstandenen Insolvenz will das Avuba-Team unter anderem auch Gemeinschaftskonten anbieten.

Insolventer Zimmervermittler gloveler ist gerettet

Insolventer Zimmervermittler gloveler ist gerettet

Insolventer Zimmervermittler gloveler ist gerettet
Mittwoch, 9. November 2016
VonAlexander Hüsing

Die Berliner Firma Cultuzz Digital Media übernimmt gloveler. “Wir werden unsere Technik und unser Netzwerk nutzen, um den Gastgebern zusätzliche Vertriebsmöglichkeiten anzubieten. Das macht die Plattform für alle attraktiver”, sagt Reinhard Vogel, Geschäftsführer von Cultuzz Digital Media

Jubel, Trubel, Insolvenz: Cookies steht vor dem Aus

Jubel, Trubel, Insolvenz: Cookies steht vor dem Aus

Jubel, Trubel, Insolvenz: Cookies steht vor dem Aus
Donnerstag, 27. Oktober 2016
VonAlexander Hüsing

Das Berliner Start-up Cookies ist insolvent. Mitgründer Krugljakow, der gerade erst medienwirksam vor die Tür gesetzt wurde, habe über Wochen hinweg seine Stellung als Gesellschafter genutzt, um eine wichtige Zwischenfinanzierung immer weiter hinauszuzögern.

Über 30 Start-ups, die zuletzt leider gescheitert sind

Über 30 Start-ups, die zuletzt leider gescheitert sind

Über 30 Start-ups, die zuletzt leider gescheitert sind
Mittwoch, 26. Oktober 2016
VonAlexander Hüsing

Nicht alle deutschen Start-ups sind erfolgreich! Leider sind auch in diesem Jahr schon wieder zahlreiche große und kleine deutsche Start-ups und Online-Projekte für immer von der digitalen Bildfläche verschwunden. Darunter unter anderem Start-ups und Projekte wie Home eat Home, Lokalisten und Caremondo.

Returbo – die bisher größte deutsche Crowdinvesting-Pleite

Returbo – die bisher größte deutsche Crowdinvesting-Pleite

Returbo – die bisher größte deutsche Crowdinvesting-Pleite
Montag, 24. Oktober 2016
VonAlexander Hüsing

Returbo, ein Start-up rund um Retouren, ist insolvent. Returbo kommt dabei eine äußerst unehrenhafte Auszeichnung zuteil – mit über 1 Millionen Euro Crowdkapital ist das Start-up die bisher größte deutsche Crowdinvesting-Pleite.

Ein Pionier der Zimmervermittler ist insolvent

Ein Pionier der Zimmervermittler ist insolvent

Ein Pionier der Zimmervermittler ist insolvent
Mittwoch, 5. Oktober 2016
VonAlexander Hüsing

Andreas Sperber, Armin Harbrecht und Marco Umfahrer hievten ihre gewinnorientierte Antwort auf Plattformen wie CouchSurfing vor knapp sieben Jahren ins Netz. Nun ist der Karlsruher Zimmervermittler gloveler, der schon 2009 an den Start ging, insolvent.

Die Zeit war zu knapp – Home eat Home ist insolvent

Die Zeit war zu knapp – Home eat Home ist insolvent

Die Zeit war zu knapp – Home eat Home ist insolvent
Montag, 15. August 2016
VonAlexander Hüsing

Home eat Home muss weiter kämpfen. Nach einer geplatzten Finanzierungsrunde war die Zeit für eine Zwischenfinanzierung zu knapp. Mitgründer Sebastian Esser blieb nur der Weg in die Insolvenz. “Aus der Insolvenz heraus werden wir in der Lage sein, eine neue Runde aufzusetzen”, sagt Esser.

Holtzbrinck Digital rettet MOOC-Start-up iversity

Holtzbrinck Digital rettet MOOC-Start-up iversity

Holtzbrinck Digital rettet MOOC-Start-up iversity
Dienstag, 9. August 2016
VonAlexander Hüsing

Noch Ende des vergangenen Jahres floss eine siebenstellige Summe in iversity. Eine weitere Finazierungsrunde wollten die Altgesellschafter – darunter T-Venture und bmp – nicht mehr stemmen. Es folgte die Insolvenz. Nun geht es bei iversity weiter. Holtzbrinck Digital rettet das Start-up.

Nach dem Tod des Gründers: Unister meldet Insolvenz an

Nach dem Tod des Gründers: Unister meldet Insolvenz an

Nach dem Tod des Gründers: Unister meldet Insolvenz an
Montag, 18. Juli 2016
VonAlexander Hüsing

Die Unister Holding schlittert in die Insolvenz. “Der tragische Unfalltod des Gesellschafters bedeutet nicht nur persönlich, sondern natürlich auch gesellschaftsrechtlich und wirtschaftlich einen Einschnitt für das Unternehmen”, sagt der vorläufige Insolvenzverwalter Lucas Flöther.

Über 20 Start-ups, die zuletzt leider gescheitert sind

Über 20 Start-ups, die zuletzt leider gescheitert sind

Über 20 Start-ups, die zuletzt leider gescheitert sind
Freitag, 8. Juli 2016
VonAlexander Hüsing

Nicht alle deutschen Start-ups sind erfolgreich! Leider sind auch in diesem Jahr schon wieder zahlreiche große und kleine deutsche Start-ups und Online-Projekte für immer von der digitalen Bildfläche verschwunden. Darunter unter anderem Start-ups und Projekte wie Bonativo, topdeals.de und Vendomo.

5 Start-ups, für die die Insolvenz nicht das Ende war

5 Start-ups, für die die Insolvenz nicht das Ende war

5 Start-ups, für die die Insolvenz nicht das Ende war
Freitag, 1. Juli 2016
VonAlexander Hüsing

Ein Insolvenz ist hart und nervenaufreibend. Nicht immer aber das Ende eines Unternehmen. Das Berlliner Start-up twago etwa ging gestärkt aus einer Insolvenz hervor. Vier Jahre nach der scheinbaren Pleite erfolgte dann sogar der Exit an randstad. Auch für andere Start-ups gab es ein Leben nach der Insolvenz.

topdeals.de-Insolvenz = verzweifelte Schnäppchenjäger

topdeals.de-Insolvenz = verzweifelte Schnäppchenjäger

topdeals.de-Insolvenz = verzweifelte Schnäppchenjäger
Mittwoch, 15. Juni 2016
VonAlexander Hüsing

Die Gutscheinplattform topdeals.de ist insolvent. Auf der Startseite der Plattform erschien mehrere Tage nur das Gesicht eines weinenden Teddybären. Inzwischen wird dort auf die Insolvenz verwiesen. Was zu begrüßen ist, denn die Pleite des Unternehmens lässt einige geprellte Kunden zurück.