Insolvenz Pets Deli: Ein Hundefutter-Star stürzt hart ab

+++ Der in Schwierigkeiten steckende Hunde-Feinkostshop Pets Deli ist insolvent. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rüdiger Wienberg bestellt. Lange Zeit galt das Start-up, 2014 gestartet, als Stern am E-Commerce-Himmel. Rund 15 Millionen Euro flossen in Pets Deli. #StartupTicker
Pets Deli: Ein Hundefutter-Star stürzt hart ab

+++ Der in Schwierigkeiten steckende Hunde-Feinkostshop Pets Deli ist insolvent. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Rüdiger Wienberg bestellt – wie im Handelsregister ersichtlich ist. Nach Entlassungen machte das Start-ups, in das Rocket Internet und Project A Millionen gesteckt haben, zuletzt mit einem handfesten Skandal von sich reden. Gründer David Spanier musste das Unternehmen verlassen, nachdem bekannt wurde, dass er 2011 “wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs verurteilt” wurde. Gründerszene berichtet im Zusammenhang mit der Insolvenz von “akuten Liquiditätsproblemen” bei Pets Deli. Zuletzt sollen sich Umsätze und das operative Geschäft aber positiv entwickelt haben. Zunächst war Pets Deli als reines Offline-Konzept gedacht, dann starteten die Macher aber in der Online-Welt durch. Lange Zeit galt das Start-up, 2014 gestartet, als neuer Stern am E-Commerce-Himmel. Rund 15 Millionen Euro flossen in Pets Deli.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

Finaler Banner

Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock