Offline Noch eine Crowdpleite: food4fans ist insolvent

+++ Die Welle der Crowdpleiten geht weiter! Nun ist auch food4fans, ein Start-up, das Snacks im Design unterschiedlicher Sportvereine verkauft, insolvent. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Stephan Münzel bestellt. #StartupTicker
Noch eine Crowdpleite: food4fans ist insolvent

+++ Die Welle der Crowdpleiten geht weiter! Nun ist auch food4fans, ein Start-up, das Snacks im Design unterschiedlicher Sportvereine verkauft, insolvent. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Stephan Münzel bestellt. food4fans, das von Matthias Graf Lambsdorff geführt wird, sammelte 2015 via Companisto von 639 Investoren 315.640 Euro ein. Vor knapp 5 Jahren ging das Unternehmen an den Start. Seitdem verkauft food4fans etwa Bayern München-Schokolinsen. 2014 erwirtschaftete das leckere Start-up rund 300.000 Euro Umsatz. Zuletzt peilte der Senior-Gründer einen Umsatz in Höhe von 4 Millionen an. “500.000 Lollis mit den Logos von Fußball-Klubs” verkaufte er zuletzt – wie “Die Welt” Anfang des Jahres schrieb. Siehe auch: “5 Crowdinvesting-Projekte, die spektakulär gescheitert sind“.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

Finaler Banner

Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock