Umsatz

InnoGames wächst auf 160 Millionen Umsatz – Gewinn: 20 Millionen

InnoGames wächst auf 160 Millionen Umsatz – Gewinn: 20 Millionen

InnoGames wächst auf 160 Millionen Umsatz – Gewinn: 20 Millionen
Montag, 24. Juni 2019
VonAlexander Hüsing

Insbesondere seit 2015 spielt die Hamburger Spielefirma InnoGames in einer ganz eigenen Liga! Der Umsatz stieg in den vergangenen Jahren von 103,2 Millionen auf 160,3 Millionen Euro. Der Gewinn in den vergangenen Jahren lag bei über 43 Millionen Euro.

Extrem maues Umsatzwachstum – gerade einmal 1,4 % – bei Searchmetrics

Extrem maues Umsatzwachstum – gerade einmal 1,4 % – bei Searchmetrics

Extrem maues Umsatzwachstum – gerade einmal 1,4 % – bei Searchmetrics
Freitag, 21. Juni 2019
VonAlexander Hüsing

Der Jahresfehlbetrag des Berliner Unternehmens Searchmetrics lag 2017 bei 2,3 Millionen. Searchmetrics erwirtschaftete im Berichtszeitraum einen Umsatz in Höhe von 19,8 Millionen Euro. Im Vorjahr waren es 19,5 Millionen. Searchmetrics wächst somit kaum noch!

Researchgate-Umsatz steigt um 107 % – Verlust nun bei 12,4 Millionen

Researchgate-Umsatz steigt um 107 % – Verlust nun bei 12,4 Millionen

Researchgate-Umsatz steigt um 107 % – Verlust nun bei 12,4 Millionen
Mittwoch, 19. Juni 2019
VonAlexander Hüsing

Insgesamt kostete der Aufbau von Researchgate bisher stattliche 46,5 Millionen. Die Kapitalrücklage der Jungfirma ist aber weiter üppig. Ende 2017 waren es rund 72,9 Millionen. Personalkosten sind weiter der größte Kostentreiber bei Researchgate.

Travian: Umsatz geht immer weiter zurück – nun nur noch 26,2 Millionen

Travian: Umsatz geht immer weiter zurück – nun nur noch 26,2 Millionen

Travian: Umsatz geht immer weiter zurück – nun nur noch 26,2 Millionen
Freitag, 7. Juni 2019
VonAlexander Hüsing

Der Umsatz der Münchner Spieleschmiede Travian ging in den vergangenen Jahren von 57,1 Millionen Euro auf zuletzt 26,2 Millionen zurück. Nach zwei verlustreichen Jahren konnte das Unternehmen 2017 aber endlich wieder ein positives Ergebnis erzielen.

lampenwelt: Umsatz steigt um 23,4 % auf jetzt 75,5 Millionen

lampenwelt: Umsatz steigt um 23,4 % auf jetzt 75,5 Millionen

lampenwelt: Umsatz steigt um 23,4 % auf jetzt 75,5 Millionen
Donnerstag, 30. Mai 2019
VonAlexander Hüsing

Der Hidden Champion lampenwelt investiert derzeit massiv ins Wachstum. Die Zahl der Mitarbeiter stieg zuletzt von 218 auf 292. Der Personalaufwand stieg dabei um rund 6,5 Millionen bzw. um 84,7 %. Einen Jahresüberschuss – wie 2016 – konnte die Lampenfirma deswegen 2017 nicht präsentieren.

Studitemps gelingt der Sprung in die schwarzen Zahlen

Studitemps gelingt der Sprung in die schwarzen Zahlen

Studitemps gelingt der Sprung in die schwarzen Zahlen
Mittwoch, 29. Mai 2019
VonAlexander Hüsing

Der Aufbau von Studitemps kostete bisher rund 26,3 Millionen Euro. Erstmals erwirtschaftete die Jungfirma, die von Andreas Wels und Benjamin Roos gegründet wurde, nun einen Jahresüberschuss. Noch 2017 lag der Jahresfehlbetrag bei 2,3 Millionen.

Verivox: Aus 9,8 Millionen Gewinn werden 2,7 Millionen Verlust

Verivox: Aus 9,8 Millionen Gewinn werden 2,7 Millionen Verlust

Verivox: Aus 9,8 Millionen Gewinn werden 2,7 Millionen Verlust
Donnerstag, 23. Mai 2019
VonAlexander Hüsing

Die millionenschweren Abschreibungen auf Toptarif und preis24.de belasten das Ergebnis von Verivox. Es gibt aber auch sehr positive Nachrichten: Das Unternehmen, das zur NuCom Group gehört, erwirtschaftete 2017 erstmals über 100 Millionen Euro Umsatz.

Erstmals Millionenverlust – 9,6 Millionen – bei Signavio

Erstmals Millionenverlust – 9,6 Millionen – bei Signavio

Erstmals Millionenverlust – 9,6 Millionen – bei Signavio
Mittwoch, 22. Mai 2019
VonAlexander Hüsing

Erstmals in der jungen Firmengeschichte fährt das Berliner Startup Signavio einen Millionenverlust ein. Vor allem der Personalaufwand der Jungfirma stieg zuletzt deutlich – von 6,1 Millionen auf 10,2 Millionen. Das Fazit der Hauptstädter ist dennoch positiv.

Jimdo kommt auf 35,8 Millionen Umsatz (+21,6 %) – Jahresfehlbetrag sinkt deutlich (-73,4 %)

Jimdo kommt auf 35,8 Millionen Umsatz (+21,6 %) – Jahresfehlbetrag sinkt deutlich (-73,4 %)

Jimdo kommt auf 35,8 Millionen Umsatz (+21,6 %) – Jahresfehlbetrag sinkt deutlich (-73,4 %)
Donnerstag, 16. Mai 2019
VonAlexander Hüsing

2017 stieg der Umsatz des Hamburger Unternehmens Jimdo, das weltweit einen einfach zu bedienenden Webbaukasten vertreibt, auf stattliche 35,8 Millionen Euro. Der Jahresfehlbetrag sank gleichzeitig auf 2,5 Millionen. Einige gesetzte Ziele verfehlten die Hanseaten 2018 aber.

Aroundhome: Umsatz steigt auf 62,7 Millionen – Verlust auf 6,8 Millionen

Aroundhome: Umsatz steigt auf 62,7 Millionen – Verlust auf 6,8 Millionen

Aroundhome: Umsatz steigt auf 62,7 Millionen – Verlust auf 6,8 Millionen
Mittwoch, 15. Mai 2019
VonAlexander Hüsing

Aroundhome konnte seinen Umsatz 2017 auf beachtliche 62,7 Millionen steigern. Für 2018 peilte das Unternehmen zuletzt rund 81 Millionen Umsatz an. Die Internationalisierung dürfte den Umsatz in den kommenden Jahren weiter in die Höhe treiben!

Amorelie wächst auf 56,1 Millionen Umsatz – Gewinn steigt auf 9,6 Millionen

Amorelie wächst auf 56,1 Millionen Umsatz – Gewinn steigt auf 9,6 Millionen

Amorelie wächst auf 56,1 Millionen Umsatz – Gewinn steigt auf 9,6 Millionen
Donnerstag, 9. Mai 2019
VonAlexander Hüsing

Zum zweiten Mal in der jungen Firmengschichte erwirtschaft Amorelie ein positives Jahresergebnis! Nach 457.570 Euro sind es nun beeindruckende 9,6 Millionen. Der Erfolg sei vor allem auch die Weiterentwicklung der Qualität eigener Produkte zurückzuführen, teilen die Berliner mit.

Goodgame: Umsatz sinkt deutlich – dafür gibt es aber wieder einen Gewinn (11,8 Millionen)

Goodgame: Umsatz sinkt deutlich – dafür gibt es aber wieder einen Gewinn (11,8 Millionen)

Goodgame: Umsatz sinkt deutlich – dafür gibt es aber wieder einen Gewinn (11,8 Millionen)
Dienstag, 7. Mai 2019
VonAlexander Hüsing

Auch 2017 sank der Umsatz von Goodgame Studios weiter. Am Ende waren es nur 95,6 Millionen. Das Unternehmen erwirtschaftete aber wieder einen üppigen Jahresüberschuss. Und zwar 11,8 Millionen. Im Vorjahr musste die Gamesfirma noch einen Jahresfehlbetrag in Höhe von 10,6 Millionen verkraften.

Startups, die richtig Umsatz machen – abseits von zalando

Startups, die richtig Umsatz machen – abseits von zalando

Startups, die richtig Umsatz machen – abseits von zalando
Montag, 6. Mai 2019
Vonds-Team

Grownups wie zalando bewegen inzwischen 5,4 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr. Neben dem deutschen Tech-Dickschiff gibt es aber noch mehr junge und reife Firmen, die einen Blick wert sind. Hier einige bekannte und weniger prominente Digital-Unternehmen, die richtig fett Umsatz machen.

Contentful: Umsatz steigt um 90 %, Verlust um 151 %

Contentful: Umsatz steigt um 90 %, Verlust um 151 %

Contentful: Umsatz steigt um 90 %, Verlust um 151 %
Montag, 29. April 2019
VonAlexander Hüsing

Der Aufbau von Contentful kostete bisher 16,3 Millionen Euro. Und der Großteil dieser Summe – 9,6 Millionen – entfiel auf 2017. Für 2018 rechnete das Deep-Tech-Startup zuletzt mit einer ähnlichen Summe. Contentful ist somit weiter komplett im Wachstumsmodus.

adjust: 25 Millionen Umsatz (+31 %) –  2 Millionen Gewinn (+83 %)

adjust: 25 Millionen Umsatz (+31 %) – 2 Millionen Gewinn (+83 %)

adjust: 25 Millionen Umsatz (+31 %) –  2 Millionen Gewinn (+83 %)
Donnerstag, 11. April 2019
VonAlexander Hüsing

Das AdTech adjust ist ein echter Überflieger! Der Umsatz der Jungfirma kletterte 2017 auf 25,3 Millionen Euro. Auch unter dem Strich können sich die Zahlen sehen lassen: Das EBITDA verbesserte sich auf 2,5 Millionen. Starke Zahlen, zumal der Personalaufwand 2017 um 31,3 % höher war als 2016.