Umsatz

#Zahlencheck Signavio wächst auf knapp 10 Millionen Umsatz. Verluste kennen die Berliner bisher kaum

Signavio wächst auf knapp 10 Millionen Umsatz. Verluste kennen die Berliner bisher kaum
Donnerstag, 15. November 2018 Alexander Hüsing

Bei Signavio stehen die Zeichen auf Wachstum. Unter dem Strich beurteilten die Signavio-Macher die wirtschaftliche Lage des Unternehmens “als positiv”. Auch für 2017 und 2018 erwarten die Firmenmacher “ein beschleunigtes Wachstum”.

#Zahlencheck Schon 35,5 Millionen flossen in Kiveda – Umsatz wächst aber nur sehr langsam (9,1 %)

Schon 35,5 Millionen flossen in Kiveda – Umsatz wächst aber nur sehr langsam (9,1 %)
Mittwoch, 14. November 2018 Alexander Hüsing

2016 erwirtschaftete das Küchen-Unternehmen Kiveda einen Umsatz in Höhe von 70,6 Millionen Euro. In einer Presseaussendung hatte Kiveda für 2016 einen erzielten Handelsumsatz in Höhe von 83,5 Millionen angegeben. Das EBITDA lag 2016 bei rund 4,9 Millionen.

#Zahlencheck Quandoo: Bei mageren 4,3 Millionen Umsatz für stolze 198,6 Millionen verkauft!

Quandoo: Bei mageren 4,3 Millionen Umsatz für stolze 198,6 Millionen verkauft!
Montag, 12. November 2018 Alexander Hüsing

Quandoo ging 2015 für 198,6 Millionen Euro über den Tisch. Bis Ende 2016 kostete der Aufbau des Unternehmens stattliche 38,2 Millionen Euro. Um den weiteren Liquiditätsbedarf zu decken, musste Käufer Recruit zuletzt aber immer mehr Geld zur Verfügung stellen.

#StartupTicker Alles zur Wetter- und Management-Krise bei zalando

Alles zur Wetter- und Management-Krise bei zalando
Mittwoch, 7. November 2018 ds-Team

“Wir sind mit unserem Ergebnis ganz klar nicht zufrieden. Das ändert nichts an unserem Ziel, unser Geschäft bis 2020 auf 10 Milliarden Euro Bruttowarenvolumen zu verdoppeln”, sagt Zalando-Macher Rubin Ritter. Er stellt aber auch klar: “Im vierten Quartal liegt der Fokus darauf, das Jahr erfolgreich abzuschließen”.

#Zahlencheck Die große Solarisbank kann nur kleine Erträge verkünden

Die große Solarisbank kann nur kleine Erträge verkünden
Montag, 29. Oktober 2018 Alexander Hüsing

Der Aufbau der Solarisbank kostete bisher 24,5 Millionen Euro. Die meisten Einnahmen erwirtschaftet das Unternehmen bisher mit dem Provisionsgeschäft. Die Erlöse der B2B-Bank in diesem Segment stiegen zuletzt von 1,2 Millionen auf 1,9 Millionen. Die Zinserträge sind bisher noch mau.

#Zahlencheck Imposant: kfzteile24 wächst auf 165,6 Millionen Umsatz – Gewinnvortrag: 16,9 Millionen

Imposant: kfzteile24 wächst auf 165,6 Millionen Umsatz – Gewinnvortrag: 16,9 Millionen
Montag, 22. Oktober 2018 Alexander Hüsing

2016 erwirtschaftete die Berliner Autoteilefirma kfzteile24 einen Umsatz in Höhe von 165,6 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr – 131,9 Millionen – ein Plus von 26 %. Den Großteil des Umsatzes – 160 Millionen – erwirtschafteten die Hauptstädter dabei in Deutschland.

#Zahlencheck So führte das schnelle Wachstum Jimdo – trotz gutem Umsatzplus – in die Krise (9,3 Millionen Verlust)

So führte das schnelle Wachstum Jimdo – trotz gutem Umsatzplus – in die Krise (9,3 Millionen Verlust)
Donnerstag, 27. September 2018 Alexander Hüsing

Von 2014 stieg die Zahl der Jimdo-Mitarbeiter von 170 auf rund 260. Die Personalkosten stiegen von 8,1 Millionen (2014) auf 13,3 Millionen (2016). Dann der große Knall: Ende 2016 mussten 65 Mitarbeiter das Grownup verlassen. Inzwischen geht es bei Jimdo wieder ruhiger zu.

#Interview Beeindruckend: 1.000 Mitarbeiter, über 200 Millionen Umsatz (+97 %) und profitabel

Beeindruckend: 1.000 Mitarbeiter, über 200 Millionen Umsatz (+97 %) und profitabel
Mittwoch, 26. September 2018 Alexander Hüsing

“Allein in den vergangenen zwölf Monaten sind wir, wie schon erwähnt, gemessen am Umsatz um 97 % gewachsen, haben die 200 Millionen US-Dollar-Schwelle – bezogen auf unseren Jahresumsatz – überschritten und operieren seit mehr als zwei Jahren profitabel”, sagt Marc-Alexander Christ von SumUp.

#Zahlencheck Parfumdreams-Exit an Douglas: Parfümerie-Riese zahlte stattlichen 22-fachen Ebit-Aufschlag

Parfumdreams-Exit an Douglas: Parfümerie-Riese zahlte stattlichen 22-fachen Ebit-Aufschlag
Mittwoch, 5. September 2018 Alexander Hüsing

Seit 2014 steigerte der Hidden Champion parfumdreams seinen Umsatz von 41,8 Millionen auf 74,6 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss lag dabei zuletzt bei rund 2 Millionen Euro. Douglas war Parfumdreams zuletzt 65 Millionen Euro wert. Der Exit war auf jeden Fall ein guter Deal für die parfumdreams-Macher.

#Zahlencheck Mit 12 Millionen Investment zurück in den Wachstumsmodus – Jetzt: 40,4 Millionen (Rohergebnis)

Mit 12 Millionen Investment zurück in den Wachstumsmodus – Jetzt: 40,4 Millionen (Rohergebnis)
Mittwoch, 22. August 2018 Alexander Hüsing

Von 2013 auf 2016 stieg das Rohergebnis von Studitemps von 14,9 Millionen auf 40,4 Millionen Euro. Die Verluste in diesen Jahren lagen aber auch bei rund 20 Millionen. Der “nicht gedeckter Fehlbetrag” lag Ende 2016 bei rund 2 Millionen Euro. Die Zukunft von Studitemps ist aber gesichert.

#Zahlencheck Xucker: Kalorienarm, millionenstark und profitabel

Xucker: Kalorienarm, millionenstark und profitabel
Mittwoch, 8. August 2018 Alexander Hüsing

Xucker aus Berlin ist ein echter Nischenhit und ein kleiner Hidden Champion. Seit 2012 wirtschaftet das Startup, das eine Zuckeralternative und Produkte damit/daraus anbietet konsequent ordentliche schwarze Zahlen. Der Umsatz lag dabei zuletzt im zweistelligen Millionenbereich.

#Zahlencheck brillen.de: Umsatz steigt rasant; Verluste noch rasanter

brillen.de: Umsatz steigt rasant; Verluste noch rasanter
Donnerstag, 2. August 2018 Alexander Hüsing

Seit 2016 ist brillen.de im Höhenrauch. Im Jahresabschluss 2016 weist das Unternehmen einen Umsatz von 60 Millionen Euro aus. Aus einem Jahresüberschuss von rund 1,1 Millionen Euro wurde aber gleichzeitig ein Jahresfehlbetrag in Höhe von 4,9 Millionen.

#Zahlencheck orderbird stoppt Expansion – zuletzt 8,8 Millionen Verlust

orderbird stoppt Expansion – zuletzt 8,8 Millionen Verlust
Mittwoch, 1. August 2018 Alexander Hüsing

Das Berliner Grownup orderbird erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz in Höhe von rund 9 Millionen Euro. Der Jahresfehlbetrag stieg gleichzeitig auf rund 8,8 Millionen Euro. Insgesamt häufte orderbird seit dem Start Verluste in Höhe von knapp 23 Millionen Euro an.

#Zahlencheck Vicampo: In der Expansionsphase tiefer in die roten Zahlen

Vicampo: In der Expansionsphase tiefer in die roten Zahlen
Dienstag, 31. Juli 2018 Alexander Hüsing

Das Mainzer Startup Vicampo erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz von 22,7 Millionen Euro, Der Jahresfehlbetrag lag dabei bei rund 3,2 Millionen Euro. Sorgen muss man sich aber nicht machen: Vicampo dürfte aber noch viel Umsatz-Potenzial heben können – vor allem im Ausland.

#Zahlencheck Stylight: Mit super Zahlen zum gefeierten Millionenexit

Stylight: Mit super Zahlen zum gefeierten Millionenexit
Montag, 30. Juli 2018 Alexander Hüsing

Im Jahre 2016 erwirtschaftete Stylight einen Umsatz in Höhe von 33,1 Millionen Euro. Damit wuchs Stylight nicht mehr wie geplant um 26 %, sondern nur um magere 5 %. Unter dem Strich stand bei Stylight 2016 ein kleiner Jahresüberschuss in Höhe von 215.629 Euro.