Rocket Internet

Rocket Internet ist die Firmenschmiede der Brüder Oliver Samwer, Alexander Samwer und Marc Samwer. Der Inkubator, der 2007 an den Start ging, ist vor allem durch Kopien, Copy Cats, von etablierten Unternehmen aus dem Ausland aufgefallen. Zu den Start-ups aus dem Hause Rocket Internet gehören Firmen wie Zalando, eDarling, Westwing, Home24, Glossybox und Wimdu. Im Oktober 2014 ging Rocket an die Börse.

Frontal21-Doku Die große Samwer-Show: Das sagt die Szene zum Bericht

Die große Samwer-Show: Das sagt die Szene zum Bericht
Mittwoch, 27. August 2014 Alexander Hüsing

1,81 Millionen Zuschauer sahen “Die große Samwer-Show” im ZDF. Für Rocket Internet – trotz der massiven Kritik – sicherlich ein guter Meilenstein auf dem Weg zur Börse. Aus der Szene gibt es jedoch viel Kritik am Beitrag. Hier noch einmal die Doku. Wir freuen uns über Kommentare.

Erwarteter Einstieg vollzogen Holtzbrinck tauscht Start-ups gegen direkte Rocket-Beteiligung

Holtzbrinck tauscht Start-ups gegen direkte Rocket-Beteiligung
Freitag, 22. August 2014 Alexander Hüsing

Tauschgeschäft unter langjährigen Partnern: Holtzbrinck Ventures bringt seine Beteiligungen an Lamoda, Dafiti, Jabong, Namshi, Home24, Westwing, und HelloFresh bei Rocket Internet ein und bekommt im Gegenzug 2,5 % am Inkubator, der zuletzt mit über 4 Milliarden Euro bewertet wurde.

Strategische Beteiligung United Internet investiert 435 Millionen in Rocket Internet

United Internet investiert 435 Millionen in Rocket Internet
Freitag, 15. August 2014 Alexander Hüsing

Ein Megadeal unter langjährigen Partnern: United Internet investiert gigantische 435 Millionen in Rocket Internet. Mit dem Einstieg steigt die Bewertung des Berliner Inkubators auf über 4 Milliarden Euro. Beim vermuteten Börsengang dürften es dann wohl 5 Milliarden Euro sein.

Neuer Investor Darum bekommt PLDT seine Rocket-Anteile zum Sparpreis

Darum bekommt PLDT seine Rocket-Anteile zum Sparpreis
Donnerstag, 7. August 2014 Alexander Hüsing

Die Samwers verschenken sonst kaum etwas. Das höchste der Gefühle sind kostenlose Getränke und Müsli für die Mitarbeiter. Nun darf der philippinische Telefonkonzern PLDT aber bei Rocket Internet einsteigen und muss dabei für 10 % nur 333 Millionen Euro zahlen. Ein echter Sparpreis!

Topp, die Wette gilt! Die unerträgliche Entdeckung der Rocket-Langsamkeit

Die unerträgliche Entdeckung der Rocket-Langsamkeit
Mittwoch, 6. August 2014 Alexander Hüsing

Jetzt ist schon August und Rocket Internet ist noch immer nicht an der Börse. Rocket Internet wird langsam! Wir legen uns an dieser Stelle einmal fest: Der Börsengang von Rocket Internet findet noch vor Weihnachten statt. Somit müsste der IPO mal über die Bühne gehen. Wer hält dagegen?

Filzpantoffeln, alando, Rocket Internet 40 Dinge, die man über Oliver Samwer wissen muss

40 Dinge, die man über Oliver Samwer wissen muss
Montag, 21. Juli 2014 Alexander Hüsing

Aus Köln in alle Welt: 40 Dinge, die man über Oliver Samwer wissen muss. Zum einen trug er als Kind die Klamotten seines älteren Bruders auf, zum anderen begleitete er als Jugendlicher seinen Vater samstags ins Büro. Und ganz wichtig: 1995 war er zum ersten Mal im Silicon Valley.

Von Abnutzung keine Spur Oliver Samwer will die nächsten 25 Jahre weiter ackern

Oliver Samwer will die nächsten 25 Jahre weiter ackern
Freitag, 18. Juli 2014 Alexander Hüsing

“Die nächsten 25 Jahre müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass ich abtreten könnte”, berichtet Oliver Samwer in einem Interview mit dem Handelsblatt – offensichtlich gut gelaunt. Zudem geht Samwer im Gespräch auch auf die schnellen Verkäufe, für die Rocket Internet auch steht, ein.

Weiße Flecken Länder, um die Rocket Internet (bisher) einen Bogen macht

Länder, um die Rocket Internet (bisher) einen Bogen macht
Dienstag, 8. Juli 2014 Alexander Hüsing

Die Schlüsselregionen von Rocket Internet sind Europa, Russland, Asien und die Pazifikregion, Lateinamerika sowie Afrika und der Nahe Osten. Bei 100 Ländern ist Rocket somit noch nicht in allen Regionen flächendeckend vertreten. Ein Blick auf die weißen Flecken von Rocket Internet.

Storage-Service Rocket Internet startet SpaceWays – zunächst auf der Insel

Rocket Internet startet SpaceWays – zunächst auf der Insel
Donnerstag, 3. Juli 2014 Alexander Hüsing

Rocket Internet setzt nun auf SpaceWays und “On-Demand Storage Service”. Das brandneu Start-up, geht zunächst in London an den Start. Weitere Städte und Länder sollen folgen. In den USA haben Unternehmen wie MakeSpace und Boxbee das Konzept in der Vergangenheit bereits etabliert.

Börsenträume Rocket Internet will als AG “globalem Anspruch gerecht” werden

Rocket Internet will als AG “globalem Anspruch gerecht” werden
Donnerstag, 3. Juli 2014 Alexander Hüsing

“Wir haben nun eine Rechtsform gewählt, die unserem globalen Anspruch gerecht wird”, twitterte Rocket-Sprecher Andreas Winiarski zur Umwandlung von Rocket Internet in eine Aktiengesellschaft. Oliver Samwer (der “aggressivste Mann im Internet”), tritt nun als Vorstandschef der AG auf.

Offline! Pinspire – auch Zombies dürfen manchmal sterben

Pinspire – auch Zombies dürfen manchmal sterben
Freitag, 27. Juni 2014 Alexander Hüsing

Endlich! Heimlich, still und leise beerdigte Rocket Internet seinen erfolglosen Pinterest-Klon Pinspire. Schon seit Jahren wandelte das Projekt als Zombie durchs Netz. Aus unerfindlichen Gründen zog der Inkubator bisher aber nichts den Stecker. Nun ist Pinspire endlich unter der Erde.

IPO, IPO, IPO Die großen (weltweiten) Börsenpläne des Oliver Samwer

Die großen (weltweiten) Börsenpläne des Oliver Samwer
Donnerstag, 19. Juni 2014 Alexander Hüsing

Größer, schneller, weiter: Nach zalando soll nicht nur Rocket Internet an die Börse, sondern auch Westwing und HelloFresh. Der Kochabodienst, der gerade erst 50 Millionen Dollar eingesammelt hat, soll laut manager magazin “möglichst bald in Australien an die Börse gebracht werden”.

Anschauungsmaterial Wie Rocket Internet in 80 Tagen ein Start-up hochzieht

Wie Rocket Internet in 80 Tagen ein Start-up hochzieht
Freitag, 6. Juni 2014 Alexander Hüsing

Geschwindigkeit ist bei Rocket Internet Trumpf. Im Rahmen des Capital Markets Day lieferte Rocket-Investor Kinnevik brandneues Anschauungsmaterial für die Arbeitsweise des Brutkastens. Demnach zog Rocket sein Projekt Helpling, eine Adaption von Homejoy, innerhalb von 80 Tagen hoch.

IPO noch 2014 Nun soll (wohl) auch Rocket Internet an die Börse

Nun soll (wohl) auch Rocket Internet an die Börse
Freitag, 30. Mai 2014 Alexander Hüsing

Jetzt wird es spannend: Offenbar soll nun auch Rocket Internet an die Börse. Und zwar noch in diesem Jahr. Gerüchte dieser Art gab es immer mal wieder. Diesmal scheint es aber ziemlich konkret zu sein. Die Samwers an der Börse wären ein Meilenstein für die deutsche Gründerszene.

Strictly Confidential Was alle schon immer über Rocket Internet wissen wollten

Was alle schon immer über Rocket Internet wissen wollten
Freitag, 23. Mai 2014 Alexander Hüsing

Rocket-Investor Kinnevik lud zum Capital Markets Day. Im Rahmen der prominent besetzten Veranstaltung liefert der schwedische Geldgeber nun ein dutzend Präsentationen über den erfolgreichen Inkubator und seine Start-ups. So viele geballte Infos über den Inkubator gab es bisher noch nie.