#RocketTicker Große und kleine Probleme bei Bonativo, Lendico und PricePanda

Was war denn zuletzt eigentlich bei Rocket Internet los? Im #RocketTicker geben wir in Tickerform wieder einen kurzen Überblick über das Wichtigste, was zuletzt beim Über-Inkubator passiert ist (aus den vergangenen Tagen). Wir freuen uns immer über Anregungen zu diesem kleinen Ticker-Experiment.
Große und kleine Probleme bei Bonativo, Lendico und PricePanda

Rocket Internet ist weiß Gott kein Trendsetter, aber oftmals das Maß der Dinge, der Gradmesser und der Reibungspunkt für viele Dinge in der deutschen Gründerszene (und in vielen Dingen auch darüber hinaus). Dieser Artikel, der in Tickerform das Wichtigste (aus den vergangenen Tagen) rund um Rocket Internet auflistet, ist vor allem ein Experiment. Die zweite Version des #RocketTicker ist dabei etwas fokussierter als der erste Versuch, den wir vor kurzen veröffentlicht haben. Wir freuen uns über Anregungen, Kommentare und Kritik zu diesem kleinen Ticker-Experiment. Nun aber direkt weiter zum #RocketTicker.

+++ Umstrukturierung bei PricePanda (7. März)

Umbau beim Rocket Internet-Ableger PricePanda, einem Preisvergleich, der vor allem in Südostasien aktiv ist. Wie Gründerszene berichtet, wird das Unternehmen mit dem Wettbewerber Getprice zusammengelegt. Der Berliner Standort wird im Zuge dieses Umbaus geschlossen. Zitat aus dem verlinkten Artikel: “Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen weiter wachsen und expandieren. Dafür haben auch die treuen Rocket-Investoren Tengelmann, Kinnevik und Asia Pacific Internet Group noch einmal Geld in PricePanda investiert”.

+++ Lendico schließt mehrere Ableger (7. März)

Rocket Internet muss nach Informationen der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung” einen Rückschlag bei seinem Ableger Lendico hinnehmen. Das Unternehmen, ein Kreditdienst, zieht sich demnach aus Spanien, Polen und Südafrika zurück. Das Geschäft in diesen Ländern blieb hinter den Erwartungen zurück. “Wir konzentrieren uns auf unsere Kernmärkte Österreich, Holland und vor allem Deutschland.” Hier wachse die Nachfrage rasant, sagt Lendico-Geschäftsführer Dominik Steinkühler dem Bericht zufolge.

+++ Bonativo in der Zertifizierungsfalle (6. März)

Der noch junge Onlinelieferdienst Bonativo, den Rocket Internet erst Anfang dieses Jahres startete, vertreibt Bio-Lebensmittel ohne eine dafür gesetzlich nötige Bio-Zertifizierung – wie der “Spiegel” berichtet. In der Vorabmeldung heißt es: “Geschäftsführer Christian Eggert räumte ein, bisher lediglich in Kontakt mit Kontrollfirmen zu sein, um den ‘Prozess der Zertifizierung’ zu beginnen. Dabei hätte das Unternehmen die Bio-Zulassung für den Verkauf bereits bei seinem Start im Januar gebraucht”.

+++ Bridestory bekommt Millionen (5. März)

Rocket Internet steigt im Rahmen einer Finanzierungsrunde beim indonesischen Unternehmen Bridestory ein. Bei Bridestory handelt es sich um einen Online-Marktplatz aus dem Segment Hochzeiten, der seit April des vergangenen Jahres besteht. “This investment marks the first investment made by Rocket Internet Group in the online wedding market. This investment round is followed by Bridestory’s previous investors, Sovereigns Capital, East Ventures and Fenox VC and joined by two new investors, Skystar Capital and Lippo Digital Ventures”, teilt Rocket Internet mit.

+++ Rocket Internet startet Everjobs (2. März)

Mit Everjobs startet Rocket Internet ein “Jobportal für Wachstumsmärkte in Asien und Afrika”. Das Unternehmen wurde von Theo Poursanidis und Ronald Schuurs gegründet und ist derzeit in Sri Lanka und Myanmar aktiv. “Dank der vielversprechenden witschaftlichen Entwicklung Asiens und Afrikas wächst die Nachfrage nach neuen Geschäftsmodellen. Hier sehen wir großes Potential Everjobs in den lokalen Märkten zu etablieren. Wir setzen auf eine klar strukturierte Webseite mit hilfreichen Features wie standartisierten CVs und einem Karriere-Guide”, sagt Mitgründer Ronald Schuurs.

+++ Rocket Internet plakatiert die ganze Stadt zu (27. Februar)

Im TV ist jeder Werbepause ein Sammelbecken für Start-up-Werbung. Nun kann man den vielen Kampagnen auch auf der Straße nicht mehr entkommen. Rocket Internet plakatiert mittlerweile gefühlt ganz Berlin mit Offline-Werbung für seine neuen Start-ups zu. Plakatwerbung dürfte mehr als ein Hype sein! Mehr in unserem Plakatwerbung-Artikel.

Fotogalerie: Rocket Internet – Die neuesten Start-ups

ds-rakete-580

Der Berliner Über-Inkubator Rocket Internet gründet bekanntlich Start-ups wie am Fließband – und manchmal noch schneller. Hier eine Übersicht der neuesten Projekte.

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Foto: A young boy is sitting in a cardboard space rocket ship from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle