Rückblick Diese Start-ups startete Rocket Internet 2014

2015 will Rocket Internet insgesamt zehn neue Start-ups auf die Startrampe bringen. Wir werfen vorher noch einmal einen kurzen Blick auf die Start-ups, die der börsennotierte Über-Inkubator im vergangenen Jahr auf den Markt geworfen hat - darunter Helpling, EatFirst und Shopwings.
Diese Start-ups startete Rocket Internet 2014

“Es ist unser Ziel, auch 2015 wieder mindestens zehn neue Start-ups auf den Weg zu bringen”, sagte Oliver Samwer, Gründer und Konzernchef von Rocket Internet kürzlich. Mit Bonativo ging das erste neue Start-up des Inkubators aktuell an den Start. Weiter berichtete der “aggressivste Mann im Internet”, Mitte November, dass Rocket auf gutem Weg sei, die für 2014 angepeilten zehn Unternehmensgründungen zu erreichen.

Jetzt, im Januar, wird es dann mal Zeit für einen raketenmäßigen, kurzen Rückblick auf die Neugründungen im Hause Rocket Internet. Offiziell schickte der Über-Inkubator im vergangen Jahr acht neue Start-ups auf die Piste. Zuletzt schickte das börsennotierte Unternehmen mit nestpick zudem eine Beteiligung auf Expansionskurs. Einen gigantischen Überflieger schickte Rocket Internet dabei im vergangenen Jahr nicht auf die Startbahn. Medienwirksam gut unterwegs ist vor allen Dingen Helpling.

Das Rocket-Internet-Jahr 2014 in Start-ups

* ZipJet (Wäscherei-Service)
* Shopwings (Einkaufsservice)
* SpotCap (Kredite für kleine Unternehmen)
* EatFirst (Essenslieferungen)
* Spaceways (Storageservice)
* tripda (Mitfahrzentrale)
* Zencap (Darlehen an Mittelständler)
* Helpling (Putzkräftevermittlung)

Passend zum Thema: “Die große Geldvermehrung bei Rocket Internet

Fotogalerie: Rocket Internet – Die neuesten Start-ups

ds-rakete-580

Der Berliner Über-Inkubator Rocket Internet gründet bekanntlich Start-ups wie am Fließband – und manchmal noch schneller. Hier eine Übersicht der neuesten Projekte.

Foto: Flying rockets in night sky from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Conrad

    Name falsch: ShopWings

Aktuelle Meldungen

Alle