Ressort: Startups

Brandneu hyScore.io: Kontextuelle Daten für alles und jeden!

hyScore.io: Kontextuelle Daten für alles und jeden!
Freitag, 23. März 2018 Alexander Hüsing

“Wir finden kontextuelle Intelligenz und die entsprechenden Daten sind im Daten-Mix super wichtig. Neben dutzenden Anwendungsmöglichkeiten geben sie beispielsweise auch Auskunft über den Inhalt eines Textes, über das Umfeld oder auch die Gefühlslage die sich darin spiegelt”, sagt Michael Böcher, Mitgründer von hyScore.io.

Zahlencheck Kleine Krise: Weitere (leicht) rote Zahlen bei GameDuell

Kleine Krise: Weitere (leicht) rote Zahlen bei GameDuell
Freitag, 23. März 2018 Alexander Hüsing

GameDuell hat großartige Zeiten hinter sich – mit Jahresüberschüssen in Millionenhöhe. Zuletzt schrieb das Grownup aber rote Zahlen. Auch 2016 musste das Unternehmen erneut Verluste ertragen. Und auch für 2017 plant die Gamesfirma weiter mit Verlusten.

Zahlencheck Monoqi: 26,3 Millionen Verlust in 6 Jahren

Monoqi: 26,3 Millionen Verlust in 6 Jahren
Donnerstag, 22. März 2018 Alexander Hüsing

Seit der Gründung häufte die Design-Community Monoqi, die zuletzt kurz vor dem Aus stand, Verluste in Höhe von 26,3 Millionen ein. Im Jahresabschluss blickte das Monoqi-Team auch noch positiv in die Zukunft. Es kam anders: Das Unternehmen verpasste seine Wachstumsziele.

Zahlencheck auxmoney: 40 Millionen Euro Verlust in 5 Jahren

auxmoney: 40 Millionen Euro Verlust in 5 Jahren
Mittwoch, 21. März 2018 Alexander Hüsing

Zwischen 2012 und 2016 summieren sich die Verluste beim Düsseldorfer Start-up auxmoney auf knapp 40 Millionen Euro. Insgesamt schreibt das Grownup seit 2007 rote Zahlen. Im zweiten Halbjahr 2017 gelang dem Unternehmen nun der Sprung in die schwarzen Zahlen.

US-Markt legt rasant zu HelloFresh wächst auf 905 Millionen / Verlust: 70 Millionen

HelloFresh wächst auf 905 Millionen / Verlust: 70 Millionen
Mittwoch, 21. März 2018 ds-Team

HelloFresh erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von 905 Millionen Euro. “2017 war bis dato das beste Jahr für HelloFresh. Um im wichtigen US-Markt weiter voranzukommen, kauft HelloFresh nun den Konkurrenten Green Chef. #StartupTicker

#5um5 5 knallharte Fakten zum FinTech-Wunderkind N26

5 knallharte Fakten zum FinTech-Wunderkind N26
Dienstag, 20. März 2018 Alexander Hüsing

Seit 2013 arbeiten Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal, die Köpfe hinter N26, daran, die Bankenwelt zu verändern. Zunächst wollte das Duo eine Prepaidkarten-Lösung für Jugendliche etablieren. Aus dem Konzept wurde dann N26, eine kostenloses Girokonto. Daraus wurde dann N26, die Bank.

Maues Wachstum - weiter Verluste Home24 wächst auf 276 Millionen / Verlust = 22 Millionen

Home24 wächst auf 276 Millionen / Verlust = 22 Millionen
Dienstag, 20. März 2018 ds-Team

+++ IPO-Kandidat Home24 erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Nettoumsatz in Höhe von 276 Millionen Euro. “Nach einem weiteren starken vierten Quartal haben wir in allen unseren Märkten Rekordergebnisse erzielt”, sagt Home24-Macher Marc Appelhoff.

Zahlencheck Babbel wächst auf 67 Millionen Euro Umsatz / +32 %

Babbel wächst auf 67 Millionen Euro Umsatz / +32 %
Dienstag, 20. März 2018 Alexander Hüsing

2016 erwirtschaftete das Babbel-Team laut Jahresabschluss einen Umsatz in Höhe von rund 67 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (50,6 Millionen) ein Plus von 32 %. 2014 lag der Umsatz des Unternehmens bei 30,2 Millionen Euro.

LegalTech Bereit für die DSGVO? Usercentrics kann und will helfen

Bereit für die DSGVO? Usercentrics kann und will helfen
Montag, 19. März 2018 Alexander Hüsing

“GDPR und E-Privacy ist in allen Medien präsent. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nicht nur abstrakt über die Auswirkungen zu berichten, sondern ein technisches Produkt als
AdTech/LegalTech-Lösung zu schaffen”, sagt Vinzent Ellissen, Mitgründer von Usercentrics.

Zahlencheck Blacklane: 34 Millionen Verluste – Umsatz legt deutlich zu

Blacklane: 34 Millionen Verluste – Umsatz legt deutlich zu
Montag, 19. März 2018 Alexander Hüsing

Insgesamt verbrannte das bekannte Berliner Grownup Blacklane in den ersten sechs Jahren über 34 Millionen Euro. Den üppigen Verlusten, die zuletzt aber auf Jahresbasis deutlich zurück gingen, steht aber zumindest ein zuletzt deutlich gestiegener Umsatz entgehen.

Gaming Shikenso: Eine KI soll die Esport-Branche erobern

Shikenso: Eine KI soll die Esport-Branche erobern
Montag, 19. März 2018 ds-Team

Sie eint die Liebe zu Computerspielen: Die Gründer des Frankfurter Startups Shikenso entwickeln eine künstliche Intelligenz, die Live-Streams von Twitch übersichtlicher macht. Mit dem “Shikenso Eye” lassen sich die Stream-Inhalte komfortabel filtern.

InsurTech Hitfox-Gründer will mit Gabi die USA erobern

Hitfox-Gründer will mit Gabi die USA erobern
Freitag, 16. März 2018 ds-Team

+++ Zu den vielen deutschen Gründer, die ihr Glück im Ausland suchen, gehört auch Hanno Fichtner. Gemeinsam mit Krzysztof Kujawa, Pawel Olszewski und Vincenz Klemm startete er 2016 in San Francisco das InsurTech-Startup Gabi. #StartupTicker

Aktuelle Stellenangebote

Alle