trivago

#Börsencheck Delivery Hero: 10.000 sind nun 16.996 Euro – windeln.de: 10.000 sind nur noch magere 518 Euro

Delivery Hero: 10.000 sind nun 16.996 Euro – windeln.de: 10.000 sind nur noch magere 518 Euro
Mittwoch, 19. September 2018 Alexander Hüsing

Was wäre aus 10.000 Euro geworden, wenn man beim Börsengang in Startups und Grownups wie Delivery Hero, HelloFresh, Naga, trivago, windeln.de oder zalando investiert hätte? Wir haben nachgerechnet! Der Einstieg bei Home24 war für 23 Euro möglich. Heute bekommt man 9.847 Euro für seine Anteile.

#Podcast #EXKLUSIV im neuen Podcast: TOP-VC Index Ventures investiert 20 Millionen in Pitch von Christian Reber

#EXKLUSIV im neuen Podcast: TOP-VC Index Ventures investiert 20 Millionen in Pitch von Christian Reber
Dienstag, 7. August 2018 ds-Team

Im ersten ds-Podcast nach der Sommerpause kommentieren OMR-Podcast-Legende Sven Schmidt und ds-Chefredakteur Alexander Hüsing wieder die wichtigsten Startup- und Digital-News. Wir versprechen euch wieder einen Podcast ohne viel Schnickschnack, aber mit grandiosen Inhalten.

#DealMonitor Hohe Verluste bei Trivago – und alle Deals des Tages

Hohe Verluste bei Trivago – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 26. Juli 2018 Sümeyye Algan

Im aktuellen #DealMonitor (26. Juli), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das Düsseldorfer Hotelsuchportal Trivago verzeichnet einen Umsatzeinbruch.

Deal-Monuitor trivago kauft erneut zu: Nach tripl nun TripHappy

trivago kauft erneut zu: Nach tripl nun TripHappy
Freitag, 11. Mai 2018 ds-Team

trivago, seit 2016 börsennotiert, wird in Sachen Übernahmen immer aktiver. Gerade kauften die Rheinländer für einen ungenannten Betrag TripHappy. Zuvor kaufte trivago bereits das Hamburger Travel-Startup tripl, bei dem es ebenfalls um personalisierte Reisetipps. #StartupTicker

#5um5 #Lesenswert Trivago erzielt erstmals einen Milliardenumsatz

Trivago erzielt erstmals einen Milliardenumsatz
Freitag, 9. Februar 2018 ds-Team

Lesenswert bietet einen schnellen Überblick über aktuelle, brandheiße und lesenswerte Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Start-up-, Web- und Gründergeschichten, die andere Medien oder Blogs aus dem In- und Ausland verfasst und veröffentlicht haben.

Podcast So wurde trivago ein grandioser Megaerfolg

So wurde trivago ein grandioser Megaerfolg
Donnerstag, 9. November 2017 ds-Team

Im LinkedIn-Podcast Durchgestartet spricht Rolf Schrömgens, Gründer von trivago, über Düsseldorf, Berlin, Daten und wie man Unternehmenskultur in einem wachsenden Konzern aufrecht hält. Jetzt reinhören: So wurde das Startup trivago ein grandioser Megaerfolg. #StartupTicker

Lesenswert “Ich mache auch tagsüber private Termine”

“Ich mache auch tagsüber private Termine”
Mittwoch, 3. Mai 2017 ds-Team

+++ Bei trivago gibt es keine Anwesenheitspflicht, keine festgelegten Urlaubstage. “Eine Mitarbeiterin war gerade sieben Wochen in Südafrika. Die hat aber auch im vergangenen Jahr einen super Job gemacht”, sagt trivago-Macher Rolf Schrömgens in einem Interview mit RP Online. #StartupTicker

Roadshow-Video Die grandiose Geschichte von trivago – in 15 Minuten

Die grandiose Geschichte von trivago – in 15 Minuten
Donnerstag, 26. Januar 2017 ds-Team

trivago gehört zu den ganz großen Erfolgsgeschichten in Deutschland. Nicht erst seit dem Börsengang im Dezember 2016. trivago ging bereits 2005 an den Start. Anfangs war das Start-up eine Art Reise-Community. Heute ist das Unternehmen ein wahrer Reisegigant.

Mehrere Start-ups drängen an die Börse Jetzt kommt ein milliardenschwerer Börsengang

Jetzt kommt ein milliardenschwerer Börsengang
Freitag, 16. September 2016 Alexander Hüsing

Gleich mehrere Start-ups und Grown-Ups drängen an die Börse. Ganz frisch ist die IPO-Ankündigung von Shop Apotheke. Der geplante Börsengang soll rund 100 Millionen Euro einbringen. Daneben ist aber noch ein milliardenschwerer Börsengang geplant.

#5um5 trivago: 5 spannende Fakten über das Überflieger-Start-up

trivago: 5 spannende Fakten über das Überflieger-Start-up
Freitag, 10. Juni 2016 Alexander Hüsing

trivago ist einer der stillen Giganten in der deutschen Digitalszene. trivago ging bereits 2005 an den Start. Anfangs war das Start-up eine Art Reise-Community. Heute ist das Unternehmen ein wahrer Reisegigant, der sich durch eine außergewöhnliche Firmenkultur auszeichnet.

#5um5 5 skurrile Fragen, die trivago seinen Bewerbern stellt

5 skurrile Fragen, die trivago seinen Bewerbern stellt
Freitag, 3. Juni 2016 Alexander Hüsing

Das Düsseldorfer Unternehmen trivago, ein Gigant nach Anzahl der Mitarbeiter und nach Umsatz, ist ein Institution in der deutschen Start-up-Landschaft. Hier 5 knifflige, merkwürdige und skurrile Fragen, die Bewerber beim Düsseldorfer Travel-Riesen trivago beantworten müssen.

8 neue Deals Fußballprofi Philipp Lahm investiert in Fanmiles

Fußballprofi Philipp Lahm investiert in Fanmiles
Donnerstag, 3. März 2016 ds-Team

In unserer “Neue Deals”-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Fanmiles, Pets Deli, auxmoney, Minodes, Medlanes, readfy, BuddyGuard, Base7booking. Pets Deli sammelt direkt mal einen zweistelligen Millionenbetrag ein.

Megabau in Düsseldorf trivago setzt einen Li-La-Laune-Tempel in den Medienhafen

trivago setzt einen Li-La-Laune-Tempel in den Medienhafen
Dienstag, 2. Februar 2016 Alexander Hüsing

trivago ist ein Ausnahme-Start-up! Nun baut sich das Über-Unternehmen einen Li-La-Laune-Tempel in den Düsseldorfer Medienhafen. Seinen neuen Bürokomplex kündigt das 2005 gegründete Unternehmen, das momentan rund 950 Mitarbeiter beschäftigt, an wie einen Luxustempel.

Li-La-Launeland in Düsseldorf trivago – ein All-Inclusive-Wellnesshotel für Mitarbeiter

trivago – ein All-Inclusive-Wellnesshotel für Mitarbeiter
Donnerstag, 26. November 2015 Alexander Hüsing

In Düsseldorf steht das Li-La-Launeland der deutschen Start-up-Szene. trivago bietet seinen Mitarbeitern Urlaub ohne Ende, kostenlose Getränke, Müslis, Sandwiches, Fitnesskurse, Barbecues auf der Dachterrasse und gemeinsame Urlaubstrips.

Unternehmenskultur Bei trivago kommen/gehen die Mitarbeiter wie sie wollen

Bei trivago kommen/gehen die Mitarbeiter wie sie wollen
Mittwoch, 19. August 2015 ds-Team

Beim Düsseldorfer Unternehmen trivago gibt es keine starren Arbeitszeiten und die Mitarbeiter dürfen zudem selbst entscheiden wann und wie lange sie Urlaub machen. Im Gespräch mit Holger Kujath, Gründer von Knuddels, spricht trivago-Mitgründer Schrömgens über diese besondere Unternehmenskultur.