#SuperAngels Die richtig heißen Investments der trivago-Gründer

Auch die trivago-Macher investieren ihr Geld inzwischen in junge Unternehmen. Das Investment-Profil von Monkfish Equity ist simpel zu erklären: Bis auf Masterplan und KolayIK sind Unternehmen, in die die trivago-Macher investiert haben, im B2C-Segment tätig.
Die richtig heißen Investments der trivago-Gründer

Mit der Hotel-Metasuche trivago bauten Rolf Schrömgens, Malte Siewert, der früh für Stephan Stubner zum Team gekommen ist, und Peter Vinnemeier, eines der ganz großen deutschen Tech-Startup auf. Unter dem Namen Monkfish Equity investieren die bekannten Unternehmer inzwischen in junge Unternehmen aller Art. Das Investment-Profil von Monkfish ist simpel zu erklären: Bis auf Masterplan und KolayIK sind Unternehmen, in die die trivago-Macher investiert haben, im B2C-Segment tätig.

“Hier sind wir durch unseren trivago-Background am stärksten aufgestellt und liefern Know How zu den Themen SEM, Display, Social Media, TV, Call Center und BI. Wir wollen in Teams investieren, in denen wir Teile der trivago-DNA wiederfinden. Unser Mehrwert ist besonders groß, wenn das Business so weit ist, dass es durch Marketing effizient skaliert werden kann”, erklärt Malte Siewert die Investmentstrategie”, erklärt Siewert die Investmentstrategie von Monkfish.

Auf der Liste der Monkfish-Exits stehen Startups wie HelloFresh, Delivery Hero, Flaconi und homeday. Als Flop mussten die trivago-Macher Investments in TeamsUnited, muun oder Zapitano verbuchen. Und nun enthüllen wir einmal alle aktuellen heißen Investments der trivago-Gründer, die bisher in rund 40 Unternehmen investiert haben.

Die heißen Investments der trivago-Macher

Alphapet
Hinter Alphapet verbergen sich unter anderem die Shop-Marken pets Premium und Hundeland.de. Das Family Office Reimann Investors, weitere Family Offices mit Konsumgüterhintergrund sowie die Altgesellschafter Venture Stars, Mountain Partners und Heliad Equity Partners investierten zuletzt 10 Millionen Euro in die junge Futterfirma.

ArtNight
Das Berliner Startup ArtNight, das 2016 von Aimie-Sarah Carstensen und David Neisinger gegründet wurde, wurde durch einen Auftritt in der Vox-Show “Die Höhle Der Löwen” bundesweit bekannt. Bei ArtNight geht es um eine Art Kunstkurse, die in angesagten Bars und Restaurants stattfinden. Ende des vergangenen Jahres investierte auch M-Venture, die Beteiligungsgesellschaft von Mast-Jägermeister, in ArtNight.

Barnebys
Hinter Barnebys verbirgt sich ein Online-Auktionshaus für Antiquitäten und Kunst. Das Unternehmen wurde 2011 vom schwedischen Antiquitäten-Experten und Fernsehmoderator Pontus Silfverstolpe gegründet. Barnebys sammelte bereits über 14,5 Millionen US-Dollar ein.

Calm
Das Fitness-Startup Calm (Sitz: San Francisco) wurde 2012 von Michael Acton Smith und Alex Tew gegründet. Die App der Jungfirma bietet Meditationen und Sleep Stories, die helfen sollen, Angstzustände zu bewältigen, Stress abzubauen und besser zu schlafen. Calm konnte bereits über 40 Millionen Downloads verbuchen.

Campanda
Michelin Travel Partner, eine Tochterfirma des Reifenherstellers Michelin, Accel, idinvest, Le Peigné, Ringier Digital Ventures, b-to-v Partners und Atlantic Labs investierten Anfang 2017 beachtliche 10 Millionen Euro in Campanda, eine Plattform für die Vermietung von Wohnmobilen und Caravans. Das junge Berliner Unternehmen wurde von Chris Möller, früher erento ins Leben gerufen.

Comtravo
Der Berliner Geldgeber Project A und der schwedische Investor Creandum investierten im Sommer 2017 rund 8,5 Millionen in Comtravo, eine Buchungsplattform für Geschäftsreisen. Comtravo wurde 2015 von Michael Riegel, Jannik Neumann, Marko Schilde und Slobodan Utvic gegründet.

Exporo
Das Hambuger Startup Exporo, eine Crowdfunding-Plattform für Immobilien, wurde 2014 von Simon Brunke, Björn Maronde, Julian Oertzen und Tim Bütecke gegründet. Bisher wurden bereits über 170 Projekte mit einem Kapital von insgesamt über 300 Millionen Euro über die Plattform finanziert. Auch e.ventures, Holtzbrinck Ventures, Sunstone und BPO Capital investierten bereits in die Jungfirma.

EzCater
Das 2007 in Boston, Massachusetts gegründete Unternehmen EzCater positioniert sich als Marktplatz für Corporate Caterings. 2018 expandierte EzCater über den Ozean und erwarb das in Paris gegründete Pendant GoCater.

Freshly
Das New Yorker Startup Freshly, das  2012 von Carter Comstock und Michael Wystrach gegründet wurde, liefert seinen Kunden Mahlzeiten (“Healthy, Chef-Cooked Dinners Delivered and Ready in 3 Minutes” bis an die Haustür.

Glamping Hub
Das 2013 in Sacramento gegründete Startup positioniert sich als Buchungsplattform für Camping-Unterkünfte im Luxussegment. 

Horizn Studios
Investoren wie Milano Investment Partners, Project A Ventures, Vorwerk Ventures, Perpetual Investments, Tarsadia Investments und Astutia Ventures investierten insgesamt bereits 25 Millionen Euro in Horizn Studios. Das Berliner Smart-Luggage-Startup, das 2015 von Stefan Holwe und Jan Roosen gegründet wurde, vertreibt unter anderem ein Hartschalen-Kabinengepäck mit Fronttasche für Laptop und Co.

KolayIK
Das türkische Unternehmen KolayIK bietet seinen Kunden maßgeschneiderte SaaS-Lösungen im Bereich HR und Employer-Management an. Die Produktpalette reicht von Vereinfachungen für das Erstellen von Gehaltsabrechnungen über Employer-Benefits, bis zu Versicherungen.

LemonSwan
Auch nach Jahren im Dating- und Partnervermittlersegment hat ElitePartner-Gründer Arne Kahlke noch immer nicht die Nase voll von einsamen Herzen. Seine neueste Unternehmung hört auf den Namen LemonSwan. Das junge Startup, das Kahlke mit Oliver Czok, Lars Jankowfsky und Paul Uhlig führt, richtet sich an Singles jeden Alters ab 18 Jahren. Die Plattform soll sich langfristig über kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaften refinanzieren.

Lingoda
Das Berliner Startup Lingoda, eine Online-Sprachschule, wurde von Fabian und Felix Wunderlich gegründet. Zu den Investoren der Jungfirma gehören auch Grazia Equity, Mountain Partners und die German Startups Group.

Loopline Systems
STS Ventures und Fawkes Ventures investierten zuletzt eine siebenstellige Summe in Loopline Systems. Das im Jahr 2014 von Nora Heer und Christian Kaller gegründete Berliner Startup unterstützt Unternehmen seine Führungsprozesse zu verschlanken und zu digitalisieren.

Masterplan.com
Das Bochumer Startup Masterplan wurde 2017 von Daniel Schütt und Stefan Peukert, die zuvor Employour betrieben haben, gegründet. Tengelmann Ventures und DVH Ventures investierten bereits 6 Millionen Euro in Masterplan.com, ein E-Learning-Unternehmen rund um das Thema Digitalisierung. In Zusammenarbeit mit führenden Digitalexperten aus Deutschland und dem Silicon Valley entwickelt das Unternehmen spannende Lernvideos.

Moebel24
Hinter Moebel24 verbirgt sich ein Vergleichsdienst für Möbelanbieter. Ins Leben gerufen wurde das Berliner Startup von Miro Morczinek, ehemals Group Chief Marketing Officer von Home24. 

Pixsy 
Auf Pixsy können Fotografen das Netz nach ihren eigenen Bildern durchsuchen. Entdeckt dabei ein Fotograf, dass eines seiner Fotos unberechtigt irgendwo verwendet wird, kann er sich mit dem Fall an Pixsy wenden. Das Startup wurde von Anders Fleck, Torsten Rüter und Daniel Foster gegründet.

Tourlane
Der US-Geldgeber Sequoia Capital, der hierzulande bisher durch ein Investment in 6wunderkinder aufgefallen ist, investierte kürzlich gemeinsam mit den Altinvestoren 24 Millionen Dollar in das junge Cyber-Reisebüro Tourlane. Die Bewertung lag bei 90 Millionen (Pre-Money). Ein Wettbewerber von Tourlane ist Tourradar. TCV, Cherry Ventures, Endeit Capital, Speedinvest und Hoxton Ventures investieren kürzlich 50 Millionen US-Dollar für das Online-Reisebüro aus Wien

Tractive
Das  österreichische Startup Tractive, das Echtzeitortungsgeräte für Haustiere und andere Tiere entwickelt, wurde 2012 von Michael Hurnaus, Michael Lettner und Michael Tschernuth gegründet. Auch Harold Primat, Erbe des Erdölunternehmens Schlumberger, Hansi Hansmann und die Runtastic-Gründer rund um Florian Gschwandtner investierten bereits in das junge Unternehmen.

Vinted
Über Vinted können Onliner gebrauchte Kleidung und Accessoires kaufen, kaufen und tauschen. Milda Mitkute und Justas Janauskas gründeten das Unternehmen 2008 in Vilnius, Litauen. In Deutschland ist das Unternehmen unter der Marke Kleiderkreisel unterwegs.

Weitere Investments im kurzen Überblick: 4scotty, Ampido, catawiki, CoffeeCircle, JustSpices, lecturio, Lineavi, merolt, Reparando, SpareFoot, SpotHero, Uniplaces, Vitamed, Wallapop, WellNow, Wunderflats, Zageno

Lesetipp: Die heißen Investments von Tim Schumacher, der SumUp- und Zeitgold-Gründer (Jan Deepen und Stefan Jeschonnek), von Gerald Schönbucher, der Amorelie-Gründer (Lea-Sophie Cramer und Sebastian Pollok), von Sebastian Diemer sowie der Flixbus-Gründer (Jochen Engert, Daniel Krauss und André Schwämmlein).

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): trivago

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.