#DealMonitor

Global Savings Group bekommt 12 Millionen – RightNow sammelt 8,5 Millionen ein – Springer übernimmt Framen

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: BitStone Capital und FMC investieren eine hohe siebenstellige Summe in das Berliner PropTech Doozer.
Global Savings Group bekommt 12 Millionen – RightNow sammelt 8,5 Millionen ein – Springer übernimmt Framen
Mittwoch, 16. Dezember 2020Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 16. Dezember werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Global Savings Group 
+++ Rocket Internet, HV Capital, DTCP, RTP Global und M6 investieren weitere 12 Millionen Euro in die Münchner Jungfirma Global Savings Group, die früher als Cuponation bekannt war. “Following the acquisition of iGraal in March 2020, the new funding will support one of the company’s growth pillars to consolidate through M&A”, teilt das Unternehmen mit. Rocket Internet, Holtzbrinck Ventures, DTCP und RTP Global investieren zuletzt ebenfalls 12 Millionen Euro in die Global Savings Group. In den vergangenen Jahren flossen bereits über 50 Millionen Euro in den Schäppchendienstleister. Weltweit arbeiten rund 500 Mitarbeiter für die Global Savings Group, die Niederlassungen in mehreren Ländern unterhält und Plattformen in über 20 Märkten betreibt.

emmy
+++ BonVenture sowie Altinvestoren wie IBB Ventures investieren eine zweistellige Millionensumme in das Roller-Sharing-Startup emmy. “Die Finanzierungsrunde über einen zweistelligen Millionenbetrag setzt sich aus einer Eigenkapitaltranche und einer Fremdkapitalfinanzierung für die neuen Roller zusammen”, teilt das Unternehmen mit. Das frische Kapital soll inbesondere in das “weitere Wachstum sowie für Verbesserungen des emmy-Angebots” fließen. “Darüber hinaus kann die Flotte um 1.500 Roller erweitert und somit annähernd verdoppelt werden.” Der Anbieter für Elektroroller-Sharing wurde 2015 von Valerian Seither und Alexander Meiritz  gegründet.

RightNow
+++ VR Ventures und das Family Office des Schwarzwälder Boten investieren 8,5 Millionen Euro in das Düsseldorfer LegalTech RightNow. Mit dem frischen Kapital möchte das Unternehmen “seine Produktentwicklung weiter vorantreiben und das führende Unternehmen für den Ankauf von Konsumentenforderungen aufbauen”. RightNow wurde 2017 von Torben Antretter, Phillip Eischet und Benedikt Quarch gegründet. Die Jungfirma setzt auf sogenanntes Consumer Claims Purchasing und kauft Kunden Rechtsansprüche vollumfänglich ab. Zum Unternehmen gehört unter anderem Unfallzahlung24. seed + speed, also Carsten Maschmeyer, der luxemburgische Fonds EPI und ein Schweizer Private-Equity-Fonds investieren zuletzt 25 Millionen Euro in RightNow.

mediaire
+++ Der High-Tech Gründerfonds (HTGF), primeCROWD und LIFFT investieren rund 2 Millionen Euro in mediaire. Das Team hinter mediaire möchte Radiologen unter die Arme greifen. Die Software der mediaire-Macher soll sich über ein Software as a Service-Modell refinanzieren. “Die Kapitalerhöhung wird die Ausweitung der Vertriebs- und Marketingaktivitäten über die Schaffung eines kommerziellen Netzwerks in mehreren Ländern, die Weiterentwicklung der Produktpalette und das Upselling unterstützen”, teilt das Startup mit. Das Startup wurde 2018 von Andreas Lemke und Jörg Döpfert gegründet.

Doozer
+++ BitStone Capital und FMC investieren eine hohe siebenstellige Summe in das Berliner PropTech Doozer. Das Startup, das 2014 von Nicholas Neerpasch gegründet wurde, positioniert sich als “Online-Softwareplattform, die die Sanierung und Modernisierung im Innenausbaubereich von Wohnungen für Kapitalanleger, Verwalter und Wohnungsunternehmen zeit- und kostenminimal möglich macht”. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 38 Mitarbeiter. Bereits 2017 investierten innogy Ventures sowie mehre Business Angels in die Jungfirma.

heyData
+++ Business Angels wie Benjamin Bauer, Felix Plog, Roman Rittweger, Tom Frank, Jan Sroka und Koko Sorger investieren eine mittlere sechsstellige Summe in das Münchner LegalTech-Startup heyData. Das frische Kapital soll “in die Weiterentwicklung der SaaS-Plattform und den Vertrieb” fließen. Das Jungunternehmen bietet einen digitalisierten Datenschutzbeauftragten für Unternehmen. “Wir helfen Unternehmen dabei schnell und einfach DSGVO konform zu werden”, versprechen die beiden Gründer Daniel Deutsch und Milos Djurdjevic.

Aucta
+++ APX und IBB Ventures investieren 510.000 Euro in das Berliner Startup Aucta. IBB Ventures investierte dabei Mittel aus dem staatlichen Coronahilfen-Paket. Das Startup, das 2019 von Elías Alonso, Daniel Seiler und Henri Huselstein gegründet wurde, entwickelt eine Software für “immersive Mitarbeitertrainings und 3D-Anleitungen für Industrieunternehmen”. Das frische Kapital soll insbesonder “in den Ausbau des Teams und die Produktentwicklung fließen”.

INVESTMENTS

Framen
+++ Das Medienhaus Axel Springer übernimmt die Mehrheit am Frankfurter Startup Framen. Das 2018 von Dimitri Gärtner gegründete Unternehmen bietet eine technologische Plattform an, die Werbung auf digitalen Außenflächen zum Beispiel in Fitness-Studios, Hotels und Einkaufszentren ermöglicht. APX, der Frühphaseninvestor von Axel Springer und Porsche investierte bereits Ende 2019 in die Jungfirma. “Axel Springer erwirbt nun die Anteile von APX und anderen Investoren und wird weiteres Wachstum von Framen über eine Kapitalerhöhung finanzieren”, teilt das AdTech-Unternehmen mit.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock