#Umfrage

“Die Szene profitiert von dem engen, fast familiären Zusammenhalt”

In Köln gibt es schon lange eine umtriebige Startup-Szene. Doch was genau macht den Reiz der Startup-Szene in Köln aus? "Ich finde der Reiz liegt tatsächlich darin, dass die Szene noch nicht so unübersichtlich ist", sagt Lars-Rüdiger Fink, Gründer von get in.
“Die Szene profitiert von dem engen, fast familiären Zusammenhalt”
Mittwoch, 16. Dezember 2020Vonds-Team

In Köln gibt es schon lange eine sehr umtriebige und aktive Startup-Szene.  Über 400 kleine und große Startups, über 30 Coworking Spaces, verschiedene Hubs, Inkubatoren und mehrere Events machen die Stadt am Rhein zu einem der Startup-Hotspots im Lande. Doch was genau macht überhaupt den Reiz der Startup-Szene in Köln aus? Hier einige Antworten von waschechten Colognepreneuren.

Köln als Großstadt ist sehr divers, was toll ist. Außerdem liegt Köln in einem Ballungsraum, umgeben von weiteren Großstädten. Das ist ein erfolgskritischer, wirtschaftlicher Faktor.
Stanislav Grytsenko, AeroMates

Ich finde der Reiz liegt tatsächlich darin, dass die Szene noch nicht so unübersichtlich ist, immer noch weiter wächst, und jedes einzelne Startup sie nachhaltig mitprägen und eigene Impulse setzen kann. Es besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen den Startups und die Gründungsteams unterstützen sich gerne gegenseitig. Dass die Kölner Szene stark wächst merkt man unter anderem an der Zahl der Initiativen, Verbände, Events und Gründerzentren. Der “Startplatz” als zentraler Ort hat ein vielfältiges Angebot an Co-Working, Workshops, Netzwerk- und Pitchveranstaltungen.
Lars-Rüdiger Fink, get in 

Man kann hier super leicht netzwerken, da es in Köln sehr viele Netzwerktreffen gibt. Zum Beispiel das “Mompreneurs”-Treffen einmal im Monat. Das ist ein Startup-Stammtisch für Unternehmermamis wie Andrea. Außerdem gibt es in Köln zahlreiche Business-Angels und eine ganze Reihe Förderprogramme der Stadt Köln.
Joanna Krupa, Querido Mundo

Im Vergleich zu Berlin ist die Startup-Szene in Köln kleiner und dadurch auch persönlicher. Außerdem gibt es hier tolle Events zum Networken, zum Beispiel Startup Safari, Jeck’n’Tech oder der Pirate Summit.
Michel Nicolai, epilot

Die Startup Szene in Köln profitiert von dem engen, fast familiären Zusammenhalt und von den Personen, die ihr Handwerk sehr gut verstehen und von denen man tagtäglich profitiert, wie von Anna-Lena Kümpel oder Lukas Gräf.
Sebastian Roßkothen, Herr Westermann

Durchstarten in Köln – #Koelnbusiness

In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit circa 400 Startups, über 60 Coworking Spaces, Acceleratoren und Inkubatoren sowie attraktiven Investoren, zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt von der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH#Koelnbusiness auf LinkedInFacebook und Instagram.

KoelnBusiness

Foto (oben): Shutterstock