#Hintergrund 11 so richtig heiße Startups, die viel mehr Menschen kennen sollten

in der Startup-Welt tummeln sich viele Neugründungen, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben. deutsche-startups.de präsentiert deswegen einmal 11 richtig heiße Startups, die noch nicht jeder kennt - darunter abracar, Crosslend, Homelike, mycs, Taxfix und Voya.
11 so richtig heiße Startups, die viel mehr Menschen kennen sollten

Startups und Grownups wie Babbel, EyeEm, GoEuro, HomeToGo, N26, Kreditech, Outfittery, tado, Westwing und Wooga kennt quasi jeder. Doch alle paar Sekunden wird irgendwo in Deutschland ein Startup gegründet. Unter diesen vielen Neugründungen und Grownups sind einige Jungfirmen, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben. deutsche-startups.de präsentiert deswegen einmal 11 richtig heiße Startups, die viel mehr Menschen kennen sollten

abracar
Allianz X, die Venture-Capital-Tochter des bekannten Versicherers, investierte kürzlich beachtliche 11,5 Millionen Euro in den Gebrauchtwagenvermittler abracar. Das Münchner Unternehmen wurde vor zwei Jahren von Sebastian Jost und Orhan Köroglu gegründet. Mit der Finanzierung soll die Marktstellung in Deutschland weiter ausgebaut und die Expansion nach Österreich und Frankreich vorangetrieben werden.

Asana Rebel
+++ Greycroft Partners, e.ventures und die bestehenden Investoren High-Tech Gründerfonds, La Famiglia und Business Angel Florian Huber investierten gerade 15 Millionen Euro in die Yoga- und Fitnes-App Asana Rebel Das junge Unternehmen wurde 2015 von Pascal Klein und Robin Pratap gegründet. Vom Yoga-Shop wandelte sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren zur Yoga-App, die zuletzt mit 8 Millionen Downloads auftrumpfen konnte.

bepro11
Der japanische Technologieinvestor Softbank investierte kürzlich gemeinsam mit Altos Ventures aus dem Silicon Valley und der Korea Telekom beachtliche 10 Millionen Dollar in das noch junge Fußball-Startup bepro11. Das 2015 von Hyunwook Kang in Seoul gegründete Hamburger Startup, das oft auch nur bepro genannt wird, analysiert mit Hilfe von Kameras, die an den Spielfeldern von Fußballvereinen installiert werden, Fußballspiele und Trainingseinheiten. Mit der üppigen Finanzspritze will Bepro expandieren – vor allem in Deutschland.

Crosslend
Earlybird Venture Capital, der Digital Impact Fund von ABN AMRO und die Berliner Solarisbank investieren gerade 14 Millionen Euro in das Berliner Fintech Crosslend. Das 2014 gegründete Unternehmen, ein digitaler Marktplatz für Kredite, will mit dem frischen Geld weiter kräftig wachsen. Zuvor pumpten bereits Lakestar und der Luxembourg Future Fund in das FinTech, das von Oliver Schimek, früher bei Kreditech tätig, gegründet wurde.

Homelike
Spark Capital und die bestehenden Investoren – darunter Cherry Ventures, Lürssen und coparion – investieren kürzlich beachtliche 12 Millionen Euro in das Kölner Startup Homelike, einen Marktplatz für Business Apartments. Bereits 2014 gingen Dustin Figge und Christoph Kasper mit Homelike an den Start. Nach Firmenangaben bietet Homelike derzeit mehr als “45.000 Serviced Apartments und hochwertig möblierte Wohnungen in über 100 Städten” an. 85 Mitarbeiter arbeiten in Köln und London derzeit für Homelike.

mycs
Beringea, Zimmerman Investments und die Altinvestoren investierten kürzlich weitere 10 Millionen Euro in mycs. Das junge Unternehmen, dass Ess-, Schreib und Couchtische sowie Kleiderschränke, Regale, Sideboards und Kommoden anbietet, wurde 2014 von Christoph Jung und Kachun To gegründet. Global Founders Capital und Co. investierten bereits im vergangenen Jahr 10 Millionen in mycs.

Silexica
EQT Ventures, Merus Capital, Paua Ventures, DSA Invest und der Seed Fonds Aachen investierten kürzlich 18 Millionen US-Dollar in das Kölner Startup Silexica . Das Unternehmen wurde 2014 gegründet und entwickelt SLX-Programmierungstechnologien, die Unternehmen dabei unterstützen, intelligente Produkte wie selbstfahrende Autos vom Konzept bis zur Implementierung zu begleiten.

Taxfix
Eine ganze Reihe Startups hilft Onlinern bei ihrer Steuererklärung. Merken sollte man sich Taxfix. N26-Investor Valar Ventures (Peter Thiel), Creandum und Redalpineinvestieren kürzlich 13 Millionen US-Dollar in das 2017 gegründete Unternehmen. Der schwedische Investor Creandum und der Schweizer Geldgeber Redalpine investierten zuvor bereits 2 Millionen Euro in das Steuer-Unternehmen, das von den Mathis Büchi, Manuel Stofer und Lino Teuteberg geführt wird. Taxfix positioniert sich als mobiler Assistent für die Steuererklärung.

uberall
+++ HPE Growth Capital, Project A und United Internet investierten gerade weitere 25 Millionen US-Dollar in das Berliner Startup uberall, einen Location Marketing-Dienst, der Nutzer in stationäre Läden locken will. Die Series-B-Finanzierung erhöhte sich dadurch auf imposante 50 Millionen Dollar. uberall (ehemals Favor.it) wurde von David Federhen, Florian Hübner und Josha Benner gegründet.

Voya
Der tschechische Internetriese Rockaway Capital, der in Deutschland vor allem als Aufkäufer der Unister-Reste aufgefallen ist, investiert via Rockaway Ventures gemeinsam mit Global Founders Capital, Motu Ventures eine mittlere siebenstellige Summe in das Hamburger Travel-Startup Voya ein. Über Voya, das von den beiden WHU-Absolventen Maximilian Lober und Florian Stege gegründet wurde, können Onliner über einen Chat Geschäftsreisen buchen.

Wunder
+++ Die englische DieKCK-Group und Blumberg Capital investierten gerade 26 Millionen Euro in das Hamburger Startup Wunder Mobility. Das Unternehmen wurde 2014 von Gunnar Froh und Sam Baker gegründet. Anfangs positionierte sich Wunder als Carpooling-Service für private Pendler. Was nicht mit dem Personenbeförderungsgesetz in Einklang zu bringen war. Wunder expandierte dann nach Osteuropa. Nun will sich Jungirma hierzulande “Dienstleistungen für die Bereiche Smart Shuttles, Fleet Management und Carpooling” anbieten.

PODCAST

Im aktuellen ds-Podcast sprechen OMR-Podcast-Legende Sven Schmidt und ds-Chefredakteur Alexander Hüsing wieder über die wichtigsten Startup-News. Unsere Themen: Der faire Investorenausstieg bei Springlane und der Generationenwechsel bei Holtzbrinck Ventures. Zudem liefern wir exklusive Hintergründe zu uberall, Juwel Kerze und Wunder Moblity.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.