#Hintergrund Thelens pazls-Deal platzte nach der Show – Spooning Cookie Dough legt einen Pivot hin #DHDL

Eigentlich wollte Löwe Frank Thelen 400.000 Euro in pazls investieren. Nach der Show platzte der Deal dann aber. Thelen nennt unter anderem "die kostenintensive Skalierung im Möbelmarkt sowie das starke Wettbewerbsumfeld" als Grund.
Thelens pazls-Deal platzte nach der Show – Spooning Cookie Dough legt einen Pivot hin #DHDL

+++ Die Vox-Show “Die Höhle der Löwen” begeistert weiter die TV-Massen! Gleich vier Deals stemmten die Löwen in der zweiten Show der fünften Staffel. Löwe Carsten Maschmeyer investierte 100.000 Euro in daisygrip (25 %), einen Stauschlau für die Blutabnahme. Ralf Dümmel wiederum investierte 80.000 Euro in die Gartenharke ruwi (30 %) sowie gemeinsam mit Dagmar Wöhrl investieren 210.000 Euro in Spooning Cookie Dough, einen leckeren Keksteig. Außerdem investierte Frank Thelen 400.000 Euro in pazls (25 %). Wie immer dokumentieren wir alle DHDL-Deals in unserer großen Übersicht – siehe “Die Höhle der Löwen – Deals (2018)“.

Besonders lecker war in der zweiten Folge Spooning Cookie Dough. Das Team, das in Berlin bereits einen Laden betreibt, pitchte eigentlich ein TK-Konzept für den Handel. Es wurde dann aber ein Anrührkonzept diskutiert. Dieses wird nun auch in die Läden gebracht. “Keksteig zum Löffeln – die originellste Nascherei seit Langem! Da musste ich einfach zuschlagen”, sagt Löwin Dagmar Wöhrl. Mit-Investor Dümmel ergänzt: “Super, dass wir mit Diana und Constantin ein weiteres Produkt für zu Hause entwickeln konnten.” Beim zweiten Dümmel-Deals des Abends begeisterte vor allem der 79-jährige Gründer. “Dieser Erfindergeist, besonders in seinem stolzen Alter, hat mich tief beeindruckt. Ich bin besonders begeistert von Erfindungen, die Alltagsprobleme von möglichst vielen Menschen lösen”, sagt der Regelkönig zur seinem Investment in ruwi.

Der Deal zwischen Maschmeyer, dessen Einstieg bei Volatiles Lighting platzte, und daisygrip steht derzeit kurz vor dem Abschluss. Der Deal zwischen Thelen und pazls kam dagegen nicht zu Stande. “Die Gründer von pazls haben ein sehr hochwertiges und innovatives Produkt entwickelt. Flexibilität und Individualisierung bei Möbeln sind definitiv zwei spannende Trends, die Pazls mit ihrem Produkt adressiert. Die kostenintensive Skalierung im Möbelmarkt sowie das starke Wettbewerbsumfeld haben jedoch dazu geführt, dass Freigeist Capital sich letztendlich nicht bei Pazls beteiligt hat. Das Freigeist-Team wünscht den Gründern weiterhin viel Erfolg und alles Gute”, sagt Thelen zum geplatzten Deal.

Update (12.9): Mit 16,5 % Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen, 20,8 bei den 14- bis 49-Jährigen und insgesamt starken 3 Millionen Zuschauern ab 3 Jahren legte die zweite Folge im Vergleich zum Staffelstart in allen Zielgruppen noch einen drauf. VOX war damit in den Zielgruppen der 14- bis 59- bzw. 49-Jährigen erneut klarer Marktführer in der Primetime.

Lesetipp: “Die Höhle der Löwen” – Deals (2018), “Die Höhle der Löwen – Deals (2017)“, Die Höhle der Löwen – Deals (2016)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2015)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2014)“. Für mehr Spaß vor der Glotze am besten unser “‘Die Höhle der Löwen’– Bullshit-Bingo” herunterladen.

PODCAST

Im aktuellen ds-Podcast sprechen OMR-Podcast-Legende Sven Schmidt und ds-Chefredakteur Alexander Hüsing wieder über die wichtigsten Startup-News. Unsere Themen: Der faire Investorenausstieg bei Springlane und der Generationenwechsel bei Holtzbrinck Ventures. Zudem liefern wir exklusive Hintergründe zu uberall, Juwel Kerze und Wunder Moblity.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Vox