Rocket Internet

Rocket Internet ist die Firmenschmiede der Brüder Oliver Samwer, Alexander Samwer und Marc Samwer. Der Inkubator, der 2007 an den Start ging, ist vor allem durch Kopien, Copy Cats, von etablierten Unternehmen aus dem Ausland aufgefallen. Zu den Start-ups aus dem Hause Rocket Internet gehören Firmen wie Zalando, eDarling, Westwing, Home24, Glossybox und Wimdu. Im Oktober 2014 ging Rocket an die Börse.

3 Start-ups, 339 Millionen Umsatz Bewertung von Home24 + Westwing < HelloFresh

Bewertung von Home24 + Westwing < HelloFresh
Mittwoch, 30. September 2015 Alexander Hüsing

Home24 erwirtschaftete im ersten Halbjahr dieses Jahres einen Umsatz in Höhe von 117,6 Millionen Euro. Westwing legt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 47,5 % zu – auf 108,8 Millionen Euro. Erstaunlich ist bei diesen Zahlen ein Blick auf die Bewertungen der Start-ups.

'Bigger challenge than expected' Rocket Internet kann mit Bonativo in London nicht punkten

Rocket Internet kann mit Bonativo in London nicht punkten
Montag, 28. September 2015 Alexander Hüsing

Bonativo kann in London nicht landen. Ein herber Rückschlag für das junge Unternehmen aus dem Hause Rocket Internet. Konnte sich Gründer Christian Eggert im Frühjahr doch noch vorstellen, dass das Bonativo-Konzept in sämtlichen Großstädten funktioniere. Dafür geht es bald in Hamburg los.

5 neue Deals stoffe.de holt sich 7,5 Millionen für die textile Expansion

stoffe.de holt sich 7,5 Millionen für die textile Expansion
Mittwoch, 23. September 2015 ds-Team

In unserer “Neue Deals”-Rubrik gibt es aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um stoffe.de, Movinga, datapine, Azubiyo und Daraz. Das Family Office Lesing Fabfab, das über Wurzeln in der Textilindustrie verfügt, etwa investiert 7,5 Millionen Euro in stoffe.de.

Ein neuer Marktplatz von Rocket Bei CaterWings finden Firmen den passenden Caterer

Bei CaterWings finden Firmen den passenden Caterer
Montag, 21. September 2015 Alexander Hüsing

Im Oktober startet Rocket Internet CaterWings, einen B2BMarktplatz für Caterer. Über die Plattform, die zunächst in London startet, können Firmen und Privatpersonen Caterer für Partys und Unternehmensfeiern aufstöbern. Geführt wird CaterWings von Alexander Brunst und Sebastian Kloss.

Weg mit der Konkurrenz! Delivery Hero nimmt Rocket Internet Foodora ab

Delivery Hero nimmt Rocket Internet Foodora ab
Donnerstag, 17. September 2015 Alexander Hüsing

Rockets Foodora gehört nun zu Delivery Hero. Nach offizieller Sprachreglung erfolgt die Übernahme, um die “Wachstumsstrategie in Europa, Nord Amerika und Asien voranzutreiben und der stetig wachsenden Nachfrage nach hochwertigen Lieferangeboten adäquat zu begegnen”.

Die Börse ruft! HelloFresh ist jetzt 2,6 Milliarden Euro wert

HelloFresh ist jetzt 2,6 Milliarden Euro wert
Donnerstag, 17. September 2015 Alexander Hüsing

Vor dem geplanten Börsengang fließt weiteres Geld in HelloFresh – diesmal 75 Millionen Euro. Insgesamt flossen somit bisher über 245 Millionen Euro in das Berliner Start-up. Rocket Internet erhöht seinen Anteil an HelloFresh auf 57,2 %. Nun kann der Börsengang wohl kommen!

7 neue Deals Wunderflats, pixx.io, Decimo und Co. sammeln Geld ein

Wunderflats, pixx.io, Decimo und Co. sammeln Geld ein
Donnerstag, 3. September 2015 ds-Team

In unserer “Neue Deals”-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Wunderflats, pixx.io, RadioScreen, Decimo, FinReach, Vyomo und Take Eat Easy. Wunderflats etwa sammelt eine sechsstellige Summe ein – ebenso pixx.io und Decimo.

Rekordinvestition, die eine Kreditlinie ist Zencap bekommt 230 Millionen – aber nur für Kredite

Zencap bekommt 230 Millionen – aber nur für Kredite
Dienstag, 1. September 2015 Alexander Hüsing

“Rekordinvestition: Zencap erhält 230 Millionen Euro” klingt erst einmal nach einer großen Meldung. Victory Park Capital stellt dem Start-up aber nur 230 Millionen Euro für Kredite zur Verfügung. Was für Zencap aber ein großes Problem löst, so viel Geld ließe sich von Privatanlegern nur schwer einsammeln.

3 neue Deals Unbekannter Investor pumpt Millionen in Carspring

Unbekannter Investor pumpt Millionen in Carspring
Dienstag, 28. Juli 2015 Karl Müller

In unserer “Neue Deals”-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Carspring, posterXXL und WellnessBooking. Ein ungenannter Kapitalgeber etwa investiert 3 Millionen Euro in Carspring, einen Online-Service für Käufer und Verkäufer von Gebrauchtwagen.

Rückschlag für Rocket II EatFirst stellt den Kochtopf in Berlin ab (vorerst)

EatFirst stellt den Kochtopf in Berlin ab (vorerst)
Donnerstag, 16. Juli 2015 Alexander Hüsing

EartFirst geht offline – zumindest vorerst. EatFirst ging erst im Herbst des vergangenen Jahres in Berlin an den Start – zuvor testete Rocket Internet das Konzept in London, wo das Modell auch weiter betrieben werden soll. EatFirst lieferte bisher frische Gerichte aus – einmal mittags und einmal abends.

Start-up-Radar Rocket Internet holt Carspring nach Deutschland

Rocket Internet holt Carspring nach Deutschland
Mittwoch, 15. Juli 2015 Alexander Hüsing

CarSpring, war bisher nur in London aktiv. Nun kommt das Start-up aus dem Hause Rocket Internet nach Deutschland. CarSpring kümmert sich um den Kauf und Verkauf von Gebrauchtwagen. In Deutschland trifft CarSpring allerdings auf mächtige Konkurrenz und zwar in Form von Auto1.

Rückschlag für Rocket Shopwings packt schon wieder ein – in Deutschland

Shopwings packt schon wieder ein – in Deutschland
Mittwoch, 15. Juli 2015 Alexander Hüsing

Shopwings streicht in Deutschland die Segel. Stattdessen sucht das Start-up aus dem Hause Rocket Internet sein Heil in Australien und Südostasien. In Deutschland hat Rocket Internet damit eine Foodschlacht schon verloren – noch bevor sie überhaupt angefangen hat.

'Helpling moves fast' Helpling kauft sich mit Hassle.com weiteres Wachstum

Helpling kauft sich mit Hassle.com weiteres Wachstum
Freitag, 3. Juli 2015 Alexander Hüsing

Das samwersche Helpling wächst weiter mit Übernahmen. Nach CleanAgents, Familienhelfer (Deutschland) und Spickify (Singapur) übernimmt das junge Unternehmen, das Putzkräfte vermittelt, nun Hassle.com, das in Großbritannien und Irland eine große Nummer. Zwei Ländern, in denen Helpling bisher nicht aktiv ist.

IPO noch 2015 Nun soll auch noch HelloFresh an die Börse

Nun soll auch noch HelloFresh an die Börse
Dienstag, 30. Juni 2015 Alexander Hüsing

Auch HelloFresh soll an die Börse – und zwar noch in diesem Jahr. Mit nicht einmal 100 Millionen Euro Umsatz ist HelloFresh aber derzeit noch ein recht kleiner Fisch im Rocket-Imperium. Da muss das Unternehmen nun schnell wachsen, damit sich die Sache für alle Beteiligten so richtig lohnt.

Ausbau der Marketingaktivitäten “Das Geschäftsmodell von Helpling funktioniert”

“Das Geschäftsmodell von Helpling funktioniert”
Mittwoch, 17. Juni 2015 Alexander Hüsing

Bis Ende dieses Jahres will das Berliner Start-up Helpling, gehört zu Rocket Internet, allein in Deutschland 10 Millionen Euro investieren. Die enorme Summe, die sich schon alleine PR-technisch gut anhört, soll in die Weiterentwicklung des Produktes fließen, den Ausbau des Kundenservices und ins Marketing.