Umfrage

#Umfrage Was fehlt in Köln noch?

Was fehlt in Köln noch?
Donnerstag, 3. Januar 2019 ds-Team

In Köln gibt es schon lange eine umtriebige Startup-Szene. Doch was fehlt in Köln noch? “Viele technologiebasierte Geschäftsideen benötigen Fachpersonal wie Software-Entwickler und Grafiker. Ausbildungsangebote in diesem Bereich könnten das Problem mittelfristig lösen”, sagt Markus Haas von fonial.

#Umfrage Was ist in Köln einfacher als im Rest der Republik?

Was ist in Köln einfacher als im Rest der Republik?
Mittwoch, 2. Januar 2019 ds-Team

In Köln gibt es schon lange eine umtriebige Startup-Szene. Doch was ist in Köln einfacher als im Rest der Republik? “Was man den Kölner hinterhersagt stimmt auch. Man kommt mit jedem ins Gespräch. Das funktioniert in der Kneipe, aber auch bei gemeinsamen Startuptreffen”, sagt Louis Bahlmann von Wingbrush.

#Umfrage Was genau macht den Reiz der Startup-Szene in Köln aus?

Was genau macht den Reiz der Startup-Szene in Köln aus?
Freitag, 28. Dezember 2018 ds-Team

In Köln gibt es schon lange eine umtriebige Startup-Szene. Doch was genau macht den Reiz der Startup-Szene in Köln aus? “In Köln läuft man sich ständig über den Weg. Das heißt, man kann die Entwicklung befreundeter Start Ups quasi hautnah miterleben”, sagt Ruben List von flexini.

#Umfrage Was spricht für Köln als Startup-Standort?

Was spricht für Köln als Startup-Standort?
Donnerstag, 27. Dezember 2018 ds-Team

In Köln gibt es schon lange eine umtriebige Startup-Szene. Doch was spricht für Köln als Startup-Standort? “Köln ist nicht nur eine lebenswerte Stadt mit vielen tollen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, sondern hat auch für Unternehmen viel zu bieten”, sagt Timoor Taufig von Userlike.

#Hintergrund “Man läuft sich im Karneval und beim Effzeh über den Weg”

“Man läuft sich im Karneval und beim Effzeh über den Weg”
Mittwoch, 5. Dezember 2018 ds-Team

Kölle is e jeföhl! “Wenn ich es mit zwei Worten beschreiben sollte, wäre es die familiäre Atmosphäre. Gerade auch durch das Gründerpokern, das in Köln seinen Anfang genommen hat, kennt man sich nicht nur beruflich, sondern auch privat sehr gut untereinander”, sagt Benjamin Roos von Studitemps.

#Umfrage “Das Chaos schafft Raum für Möglichkeiten” – “Die Atmosphäre ist fast dörflich”

“Das Chaos schafft Raum für Möglichkeiten” – “Die Atmosphäre ist fast dörflich”
Donnerstag, 20. September 2018 ds-Team

“Das Chaos schafft Raum für Möglichkeiten. Man hat noch Platz, um wirklich mitzugestalten und neue Impulse zu setzen – du gehst nicht so in der Masse unter”, sagt Florian Petri, Mitgründer von Kernwerk über den Reiz der Startup-Szene in Köln.

#5um5 5 nützliche Umfrage- und Formular-Tools

5 nützliche Umfrage- und Formular-Tools
Donnerstag, 22. März 2018 Elke Fleing

Umfragen und Formulare braucht jedes Unternehmen zu verschiedensten Zwecken: Für Produktfeedbacks, Kundenfindung, Kundenbindung, Event-Anmeldungen, Bestellungen – oder einfach, um sich in einer Gruppe zu verabreden und einen gemeinsamen Termin zu finden. 5 Tools stellen wir vor.

Umfrage Start-up, Start-Up, Startup, StartUp oder gar Start Up?

Start-up, Start-Up, Startup, StartUp oder gar Start Up?
Dienstag, 16. Januar 2018 Alexander Hüsing

Im Grunde ist die Sachlage eindeutig: Der Duden gibt als Schreibweise Start-up – mit Bindestrich vor. In der Szene kommt diese Schreibweise aber kaum vor. Gründer, Investoren und Szenegänger schreiben meist Startup – ohne Bindestrich. Ist es Zeit für einen Wandel?

#5um5 “Die Finanzierung ist generell ein steiniger Prozess”

“Die Finanzierung ist generell ein steiniger Prozess”
Donnerstag, 21. September 2017 ds-Team

Was waren bei der Gründung Ihres Start-ups die größten Stolpersteine? “Die Finanzierung eines Unternehmens ist generell ein etwas steiniger Prozess, weil er sehr lange dauert und immer mit Lerneffekten verbunden ist”, sagt Hannes Mehring von CrowdTV.

#5um5 “Redet über Eure Ideen, bewerbt sie offensiv”

“Redet über Eure Ideen, bewerbt sie offensiv”
Freitag, 1. September 2017 ds-Team

Welchen Tipp geben Sie anderen Gründern mit auf den Weg? “Ich würde empfehlen, sein Produkt lieber schnell auf den Markt zu bringen und vom Kundenfeedback zu lernen. Manche Gründer arbeiten sehr lange im ominösen Stealth-Modus”, sagt Max Laarmann von Emma.

#5um5 “Arbeite hart an der Idee, pflege die Vision”

“Arbeite hart an der Idee, pflege die Vision”
Donnerstag, 31. August 2017 ds-Team

Welchen Tipp geben Sie anderen Gründern mit auf den Weg? “Geht mutig voran und nutzt die gebotene Unterstützung – man ist schon zu oft allein in diesem Umfeld. Wer sich zur einsamen Wolf macht, macht es sich schwerer als es sowieso schon ist”, sagt Sarah Haide von mycouchbox.

#5um5 “Anderen Gründern rate ich, sich Vorbilder zu suchen”

“Anderen Gründern rate ich, sich Vorbilder zu suchen”
Mittwoch, 30. August 2017 ds-Team

Welchen Tipp geben Sie anderen Gründern mit auf den Weg? “Gründet als Team, denn Gründen ist harte Arbeit. Da ist es gut, wenn man sich mit Gleichgesinnten austauschen kann, mehrere Expertisen zusammenfließen und man sich gegenseitig motivieren kann””, sagt Nathan Zielke von DreamCheaper.

#5um5 “Ihr braucht keinen 50-seitigen Businessplan”

“Ihr braucht keinen 50-seitigen Businessplan”
Dienstag, 29. August 2017 ds-Team

Welchen Tipp geben Sie anderen Gründern mit auf den Weg? “Bevor man sich überlegt, eine Idee zu lancieren, muss man bereit sein, durch die harte Schule zu gehen. Egal wie gut man meint, geplant zu haben; es kommt alles anders, als man denkt”, sagt Michael M. Stephan von iFunded.

#5um5 “Einfach machen! Irgendwann muss man einfach loslegen”

“Einfach machen! Irgendwann muss man einfach loslegen”
Montag, 28. August 2017 ds-Team

Welchen Tipp geben Sie anderen Gründern mit auf den Weg? “Begebt euch schnell auf die Suche nach Menschen, die euch weiterhelfen können. Nicht jedes Problem kann man selbst lösen, da es für jede Thematik einen Experten gibt”, sagt Hannes Mehring von CrowdTV

#5um5 “Man lässt sich gerne von positivem Feedback blenden”

“Man lässt sich gerne von positivem Feedback blenden”
Freitag, 25. August 2017 Alexander Hüsing

Was waren bei der Gründung Ihres Start-ups die größten Stolpersteine? “Für eine Gründung braucht man starke Nerven. Jeder Tag ist versehen mit neuen Herausforderungen. Für uns war es persönlich bis dato die größte Herausforderung, eine geeignete Partnerbank zu finden”, sagt Joschka Friedag von Cringle.