Exit

#Podcast #EXKLUSIV Shell zahlte wohl 500 Millionen für sonnen – Startup dementiert die Kaufsumme, spricht von Gerüchten

#EXKLUSIV Shell zahlte wohl 500 Millionen für sonnen – Startup dementiert die Kaufsumme, spricht von Gerüchten
Dienstag, 19. Februar 2019 ds-Team

Shell kauft das bayerische Startup sonnen. Nach eigenen Angaben erwirtschaftete die Jungfirma, die von Christoph Ostermann geführt wird, 2017 einen Umsatz in Höhe von 65 Millionen Euro. Was Shell für sonnen auf den Tisch gelegt hat, ist offiziell nicht bekannt.

#StartupTicker smava steht zum Verkauf – 500 Millionen Dollar werden aufgerufen

smava steht zum Verkauf – 500 Millionen Dollar werden aufgerufen
Donnerstag, 14. Februar 2019 ds-Team

Vitruvian sucht derzeit einen Käufer für smava. Die britische Private Equity-Firma stieg Ende 2017 bei smava ein. Vitruvian investierte damals gemeinsam mit Altinvestoren wie Runa Capital beachtliche 65 Millionen Dollar in den Berliner Kre­dit­ver­mitt­ler.

#StartupTicker Der Pizza.de-Exit ist jetzt ein Milliarden-Deal

Der Pizza.de-Exit ist jetzt ein Milliarden-Deal
Mittwoch, 6. Februar 2019 ds-Team

Der Verkauf von Pizza.de und Co. brachte Delivery Hero nun rund 130 Millionen mehr, als im Dezember verkündet. Zur Erinnerung: Delivery Hero zahlte 2014 gerade einmal 240,3 Millionen für pizza.de. Im Zuge der Übernahme sollen die Marken Foodora, Lieferheld und Pizza.de zeitnah zum Markt verschwinden.

#DealMonitor Die wichtigsten Startup-Exits des Jahres 2018

Die wichtigsten Startup-Exits des Jahres 2018
Freitag, 11. Januar 2019 ds-Team

Auch 2018 gab es in der deutschen Gründerszene wieder eine ganze Reihe interessanter und spektakulärer Übernahmen. deutsche-startups.de listet die wichtigsten, interessantesten und größten Exits und (Mehrheits)-Übernahmen des vergangenen Jahres an dieser Stelle noch einmal gebündelt auf.

#StartupTicker Was Zentek mit Entsorgung Punkt DE jetzt vor hat

Was Zentek mit Entsorgung Punkt DE jetzt vor hat
Montag, 10. Dezember 2018 ds-Team

Zentek stieg 2014 bei Entsorgung Punkt DE ein, das von Marcus Seidel (Blumen.de, Gutscheine.de und Co.) gegründet wurde. Nun übernehmen die Rheinländer den Rest des Unternehmens. “Entsorgung Punkt DE sorgt für eine mehrwertstiftende Integration von Old- und New Economy“, sagt Seidel zum Exit.

#Hintergrund Alles, was man zum wooga-Exit wissen muss

Alles, was man zum wooga-Exit wissen muss
Montag, 3. Dezember 2018 Alexander Hüsing

wooga gehört jetzt zu Playtika! Investoren wie Balderton Capital, Highland Capital Partners, Holtzbrinck Ventures und Tenaya Capital pumpten in den vergangenen Jahren rund 20 Millionen Euro in das Unternehmen, das 2009 an den Start ging.

#StartupTicker Playtika kauft wooga – Kaufpreis: > 100 Millionen

Playtika kauft wooga – Kaufpreis: > 100 Millionen
Montag, 3. Dezember 2018 Alexander Hüsing

wooga wandert unter das Dach von Playtika. “Heute ist ein besonderer Tag für Wooga. Als Teil von Playtika öffnen wir ein weiteres Kapitel in der Geschichte unseres Unternehmens“, sagt wooga-Mitgründer Jens Begemann. Der Kaufpreis soll bei über 100 Millionen liegen.

#StartupTicker askCharlie – das Startup der Tirendo-Gründer – gehört inzwischen Check24

askCharlie – das Startup der Tirendo-Gründer – gehört inzwischen Check24
Donnerstag, 27. September 2018 Alexander Hüsing

askCharlie, 2015 von Erik Heinelt und Felix Vögtle gegründet, gehört inzwischen Check24. Der Vergleichsdienst hält nun rund 84,1 % am Unternehmen, welches inzwischen als CHECK24 Vergleichsportal Profis firmiert. Als Check24 Profis wird askCharlie derzeit komplett in den Vergleichsdienst integriert.

#StartupTicker #Köln adesso kauft Collogia Trianova – Ströer übernimmt optimise-it

adesso kauft  Collogia Trianova – Ströer übernimmt optimise-it
Dienstag, 4. September 2018 ds-Team

+++ adesso insurance solutions, ein Anbieter für Standardsoftware für Versicherungen, übernimmt für einen unteren einstelligen Millionen Betrag den Kölner IT-Dienstleister Collogia Trianova. Zudem übernimmt der Kölner Vermarkter Ströer Media optimise-it – für einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag.

#StartupTicker Munich Re kauft jungen IoT-Pionier relayr – Kaufpreis: Imposante 300 Millionen

Munich Re kauft jungen IoT-Pionier relayr – Kaufpreis: Imposante 300 Millionen
Dienstag, 4. September 2018 ds-Team

Ein Millionenexit in Berlin und München! Der Rückversicherer Munich Re kauft den jungen IoT-Pionier relayr. Der Kaufpreis liegt bei imposanten 300 Millionen Dollar. relayr entwickelt Anwendungen für das Internet der Dinge – etwa das Hardware-Kit WunderBar. Über 100 Millionen flossen zuvor in relayr.

#Rückkauf “Der Weg zum Notar war steinig” – BodyChange-Mitgründer kauft Detlef D! Soost und Co. von Ströer zurück

“Der Weg zum Notar war steinig” – BodyChange-Mitgründer kauft Detlef D! Soost und Co. von Ströer zurück
Montag, 13. August 2018 Alexander Hüsing

Mitgründer Fredrik Harkort kauft BodyChange vom Medienriesen Ströer zurück. “Der Weg zum Notar war steinig”, sagt Harkort in einem Videobeitrag zum Rückkauf. “Aber, wir gehen im Guten auseinander. Wir bleiben weiter Partner.” Der Kaufpreis ist nicht bekannt.

#Hintergrund Finanzcheck.de: Alles, was man zum Exit wissen muss

Finanzcheck.de: Alles, was man zum Exit wissen muss
Mittwoch, 18. Juli 2018 Alexander Hüsing

In den vergangenen Jahren sammelte Finanzcheck.de, das zuletzt rund 230 Mitarbeiter beschäftigte, mehr als 46 Millionen Euro Venture Capital ein. Nun wandert das FinTech unter das Dach von Scout24. Der Kaufpreis für das verlustreiche Startup ist somit fast achtmal so hoch wie der Umsatz des Jahres 2017.

#StartupTicker Scout24 kauft Finanzcheck.de: Kaufpreis: 285 Millionen

Scout24 kauft Finanzcheck.de: Kaufpreis: 285 Millionen
Mittwoch, 18. Juli 2018 ds-Team

+++ Scout24 übernimmt Finanzcheck.de. Eines der bestfinanzierten FinTech-Unternehmen des Landes legt damit einen der größten FinTech-Exit in der DACH-Region überhaupt hin. Der Kaufpreis in Höhe von 285 Millionen Euro wird vollständig in bar bezahlt.

#Zahlencheck Rettung kurz vor Schluss! Shop Apotheke kauft nu3

Rettung kurz vor Schluss! Shop Apotheke kauft nu3
Freitag, 13. Juli 2018 Alexander Hüsing

Shop Apotheke rettet nu3! Finanziell sah es um das Berliner Startup zuletzt richtig schlecht aus: Eine ausgebliebene Kapitalerhöhung, ein Wandeldarlehen zur Überbrückung, eine Mini-Investmentsrunde und schließlich eine Venture Debt-Finanzierung sprechen da eine deutliche Sprache.

Deal-Monitor anwalt.de sammelt die gescheiterten LegalTechs ein

anwalt.de sammelt die gescheiterten LegalTechs ein
Freitag, 1. Juni 2018 ds-Team

Das LegalTech-Schwergewicht anwalt.de übernimmt FragRobin. Das insolvente LegalTech-Startup, das von Florian Werner geführt wird, positionierte sich als “Anspruchsprüfung und Anwaltssuche”. Zuletzt wirkten 16 Mitarbeiter bei FragRobin. #StartupTicker