Abo-Commerce

#Zahlencheck Walbusch-Chef rettet Mornin’ Glory vor dem Untergang

Walbusch-Chef rettet Mornin’ Glory vor dem Untergang
Montag, 16. Juli 2018 Alexander Hüsing

Das Berliner Startup Mornin’ Glory brauchte Ende 2017/Anfang 2018 dringend neues Geld! Von den Altgesellschaftern investierte dann auch nur Walbusch-Macher Christian Busch. Über sein Investmentvehikel FSF hält er nun stattliche 25 % an Mornin’ Glory, das seit Jahren konstant Millionenverluste einfährt.

Offline Crowdfinanziertes MyCouchbox ist am Ende

Crowdfinanziertes MyCouchbox ist am Ende
Samstag, 3. Februar 2018 ds-Team

+++ Der junge Abo-Commerce-Anbieter MyCouchbox, der seit 2014 monatlich Süßigkeiten und Snacks verschickt, ist am Ende. MyCouchbox wurde von Sarah Haide und Clemens Walter gegründet. Lange Zeit schien die Jungfirma recht gut im Geschäft. #StartupTicker

Abo-Commerce EatÜber-Gründerin startet Nährstoffbox für Schwangere

EatÜber-Gründerin startet Nährstoffbox für Schwangere
Montag, 8. Januar 2018 ds-Team

+++ In Berlin steht derzeit Ono Labs in den Startlöchern. Das Startup will Schwangere mit gesunden Nahrungsergänzungsmitteln versorgen. Hinter dem Unternehmen stecken mit Rheingau Founders sowie Chanyu Xu und Ramona Milcheva einige bekannte Szeneköpfe. #StartupTicker

E. Pfauth und J. Hoffmann im Interview Drink-Syndikat – als reines Abo-Modell eher schwierig

Drink-Syndikat – als reines Abo-Modell eher schwierig
Dienstag, 8. Dezember 2015 Alexander Hüsing

“Von vornherein haben wir neben der Abo-Variante auch Einzelboxen als Geschenke angeboten. Aktuell bauen wir außerdem sukzessive den B2B-Markt auf. Somit haben wir drei Vertriebssäulen”, sagt Jens Hoffmann, Mitgründer des Berliner Start-ups Drink-Syndikat.

Offline! 24 Abo-Commerce, die leider gescheitert sind

24 Abo-Commerce, die leider gescheitert sind
Mittwoch, 25. November 2015 Alexander Hüsing

Traurig, aber wahr: Zahlreiche Abo-Commerce-Konzepte, immerhin ein extremes Hype-Thema, sind bereits gescheitert. deutsche-startups.de präsentiert an dieser Stelle Abo-Commerce-Konzepte, die gescheitert, verschwunden oder eingestellt worden sind.

Abodienst für Obst und Gemüse Bonativo riecht nun irgendwie wie HelloFresh

Bonativo riecht nun irgendwie wie HelloFresh
Montag, 5. Oktober 2015 Alexander Hüsing

Bonativo eifert HelloFresh nach. Der Versuch, Abodienst für Obst und Gemüse anzubieten, klingt dabei aber wie der verzweifelte Versuch auf ein bewährtes Konzept zu setzen. Zumal das bisherige Bonativo-Konzept sich schon jetzt ganz offensichtlich als äußerst schwierig erwiesen hat.

Offline Berliner Abobastelkiste Tollabox ist insolvent

Berliner Abobastelkiste Tollabox ist insolvent
Samstag, 14. Februar 2015 Alexander Hüsing

“Eine zur Aufrechterhaltung der Zahlungsfähigkeit notwendige Finanzierungsrunde ist kurz vor Abschluss gescheitert”, teilt Mitgründer Oliver Beste mit. Deswegen ist Tollabox nun insolvent. “Wir haben gekämpft wie die Löwen, das könnt ihr uns glauben”, schreibt das Team des Start-ups zudem in ihrem Blog.

Rechnungsmanagement Liquid Payment verwaltet wiederkehrende Zahlungen

Liquid Payment verwaltet wiederkehrende Zahlungen
Dienstag, 25. November 2014 Christa Goede

Konto erstellen, Pakete anlegen, (Mindest-)Vertragslaufzeit, Abbuchungsfrequenz, Kündigungsfrist und Einrichtungsgebühr konfigurieren, in die Website integrieren – fertig. So einfach soll mit Liquid Payment das Rechnungsmanagement und die Steuerung von wiederkehrenden Abbuchungen in Zukunft sein.

BarkBox-Adaptionen Hundewunderbox scheitert, Mauz & Wauz expandiert

Hundewunderbox scheitert, Mauz & Wauz expandiert
Mittwoch, 9. Juli 2014 Alexander Hüsing

Seit BarkBox sind Aboboxen für Hunde der Renner – zumindest auf dem Papier. Die Hundewunderbox konnte das Konzept in Deutschland nicht etablieren. Und auch die dogz box-Gründer haben sich von ihrem Konzept schon wieder verabschiedet. Mauz & Wauz dagegen kündigt weiter Expansionspläne an.

Mode-Flatrate onbelle verleiht Klamotten zum monatlichen Fixpreis

onbelle verleiht Klamotten zum monatlichen Fixpreis
Montag, 28. April 2014 Alexander Hüsing

Bei onbelle bekommen Userinnen schicke Mode zum Fixpreis. Von der Grundidee ist onbelle an Le Tote angelehnt. Vom Prinzip her können die Nutzerinnen onbelle auch mehrmals im Monat, mehrmals pro Woche nutzen. Finanziell unterstützt wird das Start-up bisher vom ProSiebenSat.1 Accelerator.

Abo-Commerce Via Template ruckzuck sein eigenes Abo-Projekt starten

Via Template ruckzuck sein eigenes Abo-Projekt starten
Montag, 25. November 2013 Alexander Hüsing

Ein brandneues, kostenloses Abo-Commerce-Template soll allen Neueinsteigern einen schnellen Einstieg ins Boomsegment Abo-Commerce ermöglichen. Erdacht, konzipiert und zur Verfügung gestellt wurde/wird das spannende Template von den Start-ups Paymill, Pactas und Sphere.io (commercetools).

librileo bietet Kinderbücher im Abo – kirondo-Gründer startet neues Projekt

librileo bietet Kinderbücher im Abo – kirondo-Gründer startet neues Projekt
Dienstag, 5. November 2013 Alexander Hüsing

Mit kirondo (www.kirondo.de) wollte Julius Bertram onlineaffinen Eltern helfen, die Klamotten ihrer Kids wieder loszuwerden. Nun startet Bertram, der das Team Europe-Start-up im September quasi über Nacht verlassen musste, erneut im Kindersegment durch. […]