Abodienst für Obst und Gemüse Bonativo riecht nun irgendwie wie HelloFresh

Bonativo eifert HelloFresh nach. Der Versuch, Abodienst für Obst und Gemüse anzubieten, klingt dabei aber wie der verzweifelte Versuch auf ein bewährtes Konzept zu setzen. Zumal das bisherige Bonativo-Konzept sich schon jetzt ganz offensichtlich als äußerst schwierig erwiesen hat.
Bonativo riecht nun irgendwie wie HelloFresh

In London holte sich Bonativo, der Biomarktplatz von Rocket Intenet, schon eine blutige Nase – siehe “Rocket Internet kann mit Bonativo in London nicht punkten“. Am bisherigen Konzept will das junge Unternehmen aber weiter festhalten – vorerst aber nur in Berlin und Amsterdam sowie bald in Hamburg. Zusätzlich versucht sich die Bonativo-Crew aber an einem ganz neuen Thema – und zwar deutschlandweit.

Onliner in Flensburg, Bottrop und Oberammergau können bei Bonativo nun Abokisten für Obst und Gemüse bestellen. Zum Start gibt es drei Kisten (Obst, Gemüse und eine gemischte Box) in drei Größen, die zwischen 15 und 30 Euro kosten. Bonativo ist somit nun auch eine Art HelloFresh – nur halt für Obst und Gemüse. HelloFresh ist eines der derzeit heißesten Start-up im Hause Rocket Internet – siehe “HelloFresh ist jetzt 2,6 Milliarden Euro wert” und “HelloFresh zündet zum Einhornstatus die Umsatzrakete“.

Das Problem bei dieser Expansion: Bonativo macht damit HelloFresh direkte Konkurrenz, denn auch der Kochkistendienst bietet eine Obst-Box an. Aber samwersche Jungfirmen machen sich ja gerne einmal gegenseitig Konkurrenz. Der Versuch, Abodienst für Obst und Gemüse anzubieten (auch wenn es explizit regionale Lebensmittel sind), klingt aber auch wie der etwas verzweifelte Versuch auf ein bewährtes Konzept zu setzen. Zumal das bisherige Bonativo-Konzept, einen Wochenmarkt im Netz zu etablieren, sich schon jetzt ganz offensichtlich als äußerst schwierig erwiesen hat. Zu schwierig für Rocket Internet, es in drei Ländern gleichzeitig bewältigen zu können! In Rocket-Manier wird sich das Bonativo-Konzept deswegen auch in Zukunft kaum ausrollen lassen. Abo-Kisten sind da schon einfacher. Vielleicht ist dies nun die glorreiche Zukunft von Bonativo.

Foto: An image of vegetables in a wooden crate from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.