#DealMonitor

Productsup sammelt 20 Millionen ein – Parkdepot bekommt 4,2 Millionen – Lilium wagt Spac-IPO

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um Productsup, Parkdepot, Exakt Health, sustainabill sowie Flyhjælp und Flightright, evan und Blockchains und Lilium.
Productsup sammelt 20 Millionen ein – Parkdepot bekommt 4,2 Millionen – Lilium wagt Spac-IPO
Mittwoch, 31. März 2021Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 31. März werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages in der DACH-Region. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Productsup
+++ Nordwind Capital und die Deutsche Handelsbank investieren 20 Millionen US-Dollar in Productsup – wobei es sich bei 10 Millionen um Venture Debt handelt. Zudem investieren Moritz Zimmermann, Mitgründer von Hybris und Partner bei 42Cap, sowie die Mitgründer von Contorion, Richard Schwenke und Tobias Tschötsch, in Productsup. Insgesamt flossen nun schon 45 Millionen US-Dollar in das Berliner Unternehmen, das sich um “Datenintegration im E-Commerce” kümmert. “Mit der Investition wird das Unternehmen Innovationen in der Produktentwicklung vorantreiben, Marketing- und Vertriebsinitiativen skalieren und seine E-Commerce-Datenintegrationslösungen auf neue globale Märkte, insbesondere in Nordamerika, auszuweiten”, teilt Productsup mit. Das Startup wurde 2010 von Kai Seefeldt und Johannis Hatt gegründet.

Anzeige
+++ In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über neue Startups. Alle Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der Startup-Szene. Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar abonnieren und 30 Tage kostenlos testen!

Parkdepot
+++ Der Amsterdamer Risikokapitalfonds henQ investiert gemeinsam mit Altinvestoren 4,2 Millionen Euro in Parkdepot. Das Münchner Unternehmen, das 2019 von den Brüdern Jakob und Moritz Bodenmüller, Bastian Pieper sowie Yukio Iwamoto gegründet wurde, hilft Unternehmen wie Edeka, McDonald’s oder Rewe dabei, ihre freien Parkplätze zu vermieten. Die Bajuwaren verwalten nach eigenen Angaben Parkplätze in 150 deutschen Städten. Über 50 Mitarbeiter:innen arbeiten für das junge Unternehmen.

Exakt Health
+++ Der Münchner Business-Angel-Verbund Inventures investiert gemeinsam mit Angel-Investoren wie Maximilian Tayenthal (N26-Gründer), Gloria Bauerlein und Kelly Ford 500.000 Euro in die Physio-App Exakt Health. Das Startup, das 2021 von den beiden ehemaligen N26-Mitarbeitern Lucia Payo und Philip Billaudelle gegründet wurde, bietet Nutzer:innen eine Selbst-Diagnose für Sportverletzungen an und erstellt zudem einen individualisierten Rehabilitationsplan.

sustainabill
+++ Die Bochumer GLS Bank investiert erneut in das Kölner Startup Sustainabill. Das Unternehmen, eine Ausgründung aus dem Wuppertal Institut, entwickeltet eine Software, die die Transparenz in Unternehmen erhöhen und die komplette Lieferkette verbessern soll. Sustainabill wurde 2017 von Klaus Wiesen, Christoph Wiesen und Thorsten Merten gegründet. Mit dem frischen Kapital möchte “das Startup den Mittelstand stärker ansprechen”.

EXITS

Flyhjælp
+++ Das Berliner Fluggastrechte-Startup Flightright übernimmt seinen Kopenhagener Wettbewerber Flyhjælp, der 2015 gegründet wurde. “Durch den Zusammenschluss beider Unternehmen steigert sich die Gesamtzahl der Fälle immens und davon profitiert die technologie- und datengestützte Fallbewertung und -bearbeitung”, teilt das LegalTech mit. Die Flyhjælp-Gründer, Gustav und Johan Thybo leiten ihr Unternehmen auch nach der Übernahme.

evan
+++ Das amerikanische Blockchain-Technologieunternehmen Blockchains übernimmt das Dresdener Unternehmen evan, das sich um sich um “Blockchain-basierte Lösungen für mehr Datensouveränität in der digitalen Wirtschaft” kümmert. “Gemeinsam wollen evan und Blockchains ein neues Kapitel in der Evolution des Internets schreiben, indem sie Abhängigkeiten von zentralen Plattformanbietern aufbrechen – und den Menschen ihre Selbstbestimmtheit im digitalen Raum wieder zurückgeben” teilt das Unternehmen mit.

STOCK MARKET

Lilium
+++ Der Münchner Flugtaxi-Entwickler Lilium geht über die Spac-Hintertür an die Börse. Dabei wird das Unternehmen mit dem US-Börsenmantel Qell Acquisition Corp. verschmelzen, der von Barry Engle, dem ehemaligen Präsidenten von General Motors North America, geführt wird. Das junge Flugtaxiunternehmen wird durch Schritt mit 3,3 Milliarden US-Dollar bewertet. Durch den Zusammenschluss mit Qell Acquisition Corp fließen nach eigenen Angaben insgesamt rund 830 Millionen Dollar in Lilium. Der Lufttaxi-Hersteller Lilium wurde 2015 von den vier Ingenieuren Daniel Wiegand, Sebastian Born, Patrick Nathen und Matthias Meiner gegründet. In der letzten Investmentrunde sammelte Lilium rund 275 Millionen Dollar. Zu den Geldgebern gehören Baillie Gifford, Tencent, Atomico, Freigeist und LGT. Auch Wettbewerber Volocopter denkt bereits über einen Spac-IPO nach.

PODCAST

Insider #98
+++ Schon die neue Insider-Ausgabe mit Sven Schmidt gehört? In der aktuellen Folge geht es um: Amazd, Pitch, Planet A Ventures, Dance, Blok, likeminded, GraphCMS, Klaus Hommels, Fit Analytics, Patient 21, Enpal, Babbel, Volocopter, Lampenwelt, About You und Mister Spex.

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Amazon Music – Apple Podcasts – Castbox – Deezer – Google Podcasts – iHeartRadio – Overcast – PlayerFM – Podimo – Spotify – SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74