#DealMonitor

Finiata bekommt weitere Millionen – Princeville Climate Technology investiert in EnPal

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: Die Altinvestoren FFG und aws investieren weitere 2,2 Millionen Euro in das Linzer Startup Newsadoo.
Finiata bekommt weitere Millionen – Princeville Climate Technology investiert in EnPal
Donnerstag, 12. November 2020Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 12. November werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Finiata
+++ Die “großen” Alt-Investoren und der European Investment Fund (Corona Matching Facility) investieren 7 Millionen Euro in Finiata. In den vergangenen Jahren investierten DN Capital, Point Nine Capital, Redalpine Venture Partners, Fly Ventures, LaFamiglia, der tschechische Private Equity-Investor ENERN und das polnische Family Office Kulczyk Investments rund 20 Millionen Euro in den Berliner Kredit-Anbieter, der derzeit in Polen aktiv ist. Zuletzt fiel Finiata durch eine sogenannte Pay-to-Play-Runde auf. “Die Bewertung ohne das neue Geld (Pre-Money) dürfte bei etwa zehn Millionen Euro liegen”, berichtet FinanceFWD.

EnPal
+++ Der amerikanische Investmentfonds Princeville Climate Technology, hinter dem unter anderem der Schauspieler Leonardo DiCaprio steckt,  investiert einen mittleren einstelligen Millionenbetrag in EnPal – siehe Der Spiegel. Gerade erst investierten die zalando-Macher Robert Gentz, David Schneider und Rubin Ritter eine Millionensumme in Enpal. Das Berliner Solarunternehmen, das 2017 von Mario Kohle (Käuferportal-Gründer), Viktor Wingert und Jochen Ziervogel gegründet wurde, vermietet Solaranlagen an Privatkunden. Vor den zalando-Macherin investierten bereits Picus Capital sowie Spreadshirt-, Circ- und Delivery Hero-Gründer Lukasz Gadowski in das Berliner GreenTech.

Newsadoo
+++ Die Altinvestoren FFG und aws investieren weitere 2,2 Millionen Euro in das Linzer Startup Newsadoo. Der Nachrichtendienst, der 2017 von David Böhm, Alexandra Auböck und Susanna Wurm gegründet wurde, “bündelt den Content aus allen relevanten Quellen an einem Ort, analysiert ihn automatisiert mittels künstlicher Intelligenz und liefert ihn ganz individuell und mit vielen Zusatzfunktionen an seine User”.

VENTURE CAPITAL

Speedinvest
+++ Der Wiener Kapitalgeber Speedinvest legt seinen zweiten Speedinvest x Fonds, einen sogenannten “Fokus-Fonds für Netzwerkeffekte”, auf. “Im sogenannten ‘First Closing’ wirbt der Fonds über  33 Millionen Euro für den neuen Speedinvest x Fonds 2 ein”, teilt der Kapitalgeber mit. Zielvolumen sind 50 Millionen Euro. “Als Ankerinvestoren für den neuen Fonds konnten die Medienhäuser Russmedia und Styria Media Group gewonnen werden”, heißt es in der Presseaussendung. Zudem wird Julian Blessin, Mitgründer von Tier Mobility, neuer Partner bei Speedinvest.

IPO

myTheresa
+++ Der Münchner Mode-Händler myTheresa strebt an die Börse. Der IPO soll Anfang 2021 in den USA stattfinden. “Die angestrebte Bewertungsspanne liege bei rund 1 Milliarde Dollar bis 1,5 Milliarden Dollar, hiess es. Je nach Verlauf des Weihnachtsgeschäfts könnte das Ziel sich jedoch auch noch verändern” – berichtet HZ.  myTheresa entstand 2006 als Ableger eines stationären Modehauses. Derzeit beschäftigt das Unternehmen mehr als 700 Mitarbeiter.  Im Geschäftsjahr 2019/20, das im Juni abgeschlossen wurde, erwirtschaftete myTheresa einen Umsatz in Höhe von 450 Millionen Euro.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74