Wissenssammlung Nur wer Fehler macht, kommt garantiert weiter

Fehler gehören zum Start-up-Leben dazu wie die Spree zu Berlin. Denn nur aus Fehlern kann man als Gründer lernen. "Es ist gesund, Fehler zu machen. Würde man am Anfang zu viel richtig machen, hätte man den Umgang mit Problemen nicht gelernt”, sagt Markus Witte, Mitgründer von Babbel.
Nur wer Fehler macht, kommt garantiert weiter

Fehler sind nervig, Fehler kosten Zeit und Fehler sind meist kostspielig. Trotzdem sind Fehler wichtig. Nur wer Fehler macht, kommt garantiert weiter. Immer wieder berichtet deutsche-startups.de deswegen über gängige Fehler, die viele Gründer, viele Start-ups machen. In diesem Artikel bündeln wir nun einmal alle denkbaren Artikel bei uns, alle möglichen Präsentationen, alle bisher veröffentlichten Gastbeiträge und Infografiken zum Thema.

“Es ist gesund, Fehler zu machen und sich eventuell umzuentscheiden. Würde man am Anfang zu viel richtig machen, hätte man den Umgang mit Problemen nicht früh genug gelernt”, sagt beispielsweise Markus Witte, Mitgründer von Babbel. Christian Wawrzinek von Goodgame Studios sieht dies genauso: “Fehler zu machen ist für unser gesamtes Team keine Schande oder ein Grund aufzugeben, sondern eine Gelegenheit, daraus zu lernen und es beim nächsten Mal besser zu machen”. “Wenn man weiterkommen will, gehören Stürze dazu”, sagt zudem Business Angel und Seriengründer Frank Thelen. Passend dazu: “Oliver Samwer über seinen vielleicht größten Fehler“.

Nun steigen wir aber ein in die Welt der Fehler. Wir fangen an, mit “Wie Jungunternehmer weitverbreitete Fehler vermeiden“, einem Gastbeitrag von Rob Gorby. Weiter geht es mit einer Präsentation von Florian Heinemann, Mitgründer von Project A Ventures. Gefolgt von “10 Fehler, die jeder Entrepreneur macht”, eine Präsentation von Anders Fredriksson, dem Gründer von Shpare.

10 Fehler, die Gründer unbedingt vermeiden sollten

10 Fehler, die jeder Entrepreneur macht

Ebenfalls lesenswert sind folgende Artikel:
* Kardinalfehler bei der Namenswahl: Ein falscher Name kann fatale Folgen haben
* Online-Networking – Die fünf häufigsten Fehler
* Die 7 häufigsten Trackingfehler bei Online-Kampagnen
* AdWords: Die 10 häufigsten Fehler beim Werben auf Google

Nun wieder eine Präsentation, diesmal zum Thema: “7 Fehler beim Fundraising (und wie man sie vermeidet)”. Siehe dazu auch: “10 Stolpersteine beim Fundraising” und “Christian Leybold über den größten Fehler deutscher Start-ups bei der Suche nach Investments“. Passend zum Thema ebenfalls: “Wie man garantiert keinen Investor für sein Start-up findet“.

7 Fehler beim Fundraising

Nun geht es um A/B-Testing-Fehler. Vor allem der erste Teil der Slideshare-Präsentation, die den Titel trägt “Understand A/B Testing in 9 use cases & 7 mistakes”, mit Fehler, die Start-ups beim A/B Testing immer wieder machen, ist einen Blick wert. Die anschließenden Use Case-Beispiele sind dies ohne hin. Passend zum Thema: “Wie Start-ups mit A/B Tests ihre Conversion erhöhen können“. Und noch ein Tipp: 10 häufige Fehler beim Testen von Software

A/B-Testing-Fehler, die Start-ups immer wieder machen

Auch in Sachen Social Media kann man verdammt viel falsch machen – siehe 5 Social-Media-Fehler, die man vermeiden sollte. Passend dazu diese Präsentation, die den Titel trägt “10 Dinge, die man in Sachen Social Media vermeiden sollte”. Wir empfehlen außerdem: “5 Gründe, warum viele Content Marketing-Strategien scheitern

10 Dinge, die man in Sachen Social Media vermeiden sollte

Bleibt noch ein Blick auf die Welt der PR. Wir empfehlen folgende Artikel: “10 E-Mail-Betreffzeilen, um garantiert nicht beachtet zu werden“, “12 Methoden, garantiert nicht in die Medien zu kommen“.

Nun noch ein Video! Guy Kawasaki über seine “Top Ten Mistakes of Entrepreneurs”. Kawasaki arbeitete in den 80er Jahren für Apple. Aktuell ist er Managing Director bei dem Venture Capital Fonds Garage Technology Ventures.

Top Ten Mistakes of Entrepreneurs

Zum Schluss reden wir einmal über das Scheitern. Passend zum Thema bei deutsche-startups.de: Scheitern ist keine Schande: Mutige Gründer reden über ihr Scheitern“. Ein Videotipp zum Thema: “Schöner Scheitern – Müssen wir das Scheitern lernen?“. Nun nun unser letzter Tipp: “Unser Start-up ist tot – und es ist alleine unsere Schuld“.

Foto: Businessman confused and being in bad temper with error message on computer from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.