Failing Schöner Scheitern – Müssen wir das Scheitern lernen?

Müssen wir Deutschen das Scheitern erst noch lernen? Gibt es vermeidbare Gründe, warum deutsche Start-ups scheitern? Welche Learnings kann man aus einer Pleite mitnehmen? Diesen Fragen geht der dritte Backyard TV-Film „Schöner Scheitern“ der Initiative Hamburg@work auf den Grund.
Schöner Scheitern – Müssen wir das Scheitern lernen?

In Deutschland spricht man nicht gern über Misserfolge – besonders nicht in der Start-up-Branche. Dennoch lassen sich die Zahlen der jährlichen Offline-Gänge nicht leugnen – siehe “Über 30 Start-ups, die 2013 leider gescheitert sind“. Der Blick auf die amerikanische Gründerszene zeigt eine weitaus offenere Einstellung zum Thema „Failing“. Dort liegt der Fokus primär auf dem Lernprozess, der für weitere Gründungen von Vorteil sein kann.

Müssen wir Deutschen das Scheitern noch lernen? Gibt es vermeidbare Gründe, warum Start-ups scheitern? Welche Learnings kann man aus einer Pleite mitnehmen? Diesen Fragen geht der dritte Backyard TV-Film „Schöner Scheitern“ der Initiative Hamburg@work auf den Grund. Die Gesprächspartner Heiko Hubertz, Investor und Gründer von Bigpoint, Stéphanie Diederichsen, Modedesignerin und Gründerin von Trendelephant, Christoph Biallas, Geschäftsführer und Mitgründer von 8seeds und Steven Smith, Mitgründer von betandsleep, berichten über ihre Erfahrungen mit dem Thema und geben hilfreiche Tipps an andere Gründer weiter.

Passend zum Thema: “Scheitern ist keine Schande: 12 mutige Gründer reden über ihr Scheitern“.

Aktuelle Meldungen

Alle