Smava veröffentlicht Zahlen

Kurz vor dem ersten Geburtstag gewährt die Kleinkreditplattform Smava (www.smava.de) allen interessierten Zeitgenossen einen Blick auf ihre Zahlen: Mit 25.000 Mitgliedern und einem vermittelten Kreditvolumen von rund 1,1 Millionen Euro habe sich Deutschlands […]

Kurz vor dem ersten Geburtstag gewährt die Kleinkreditplattform Smava (www.smava.de) allen interessierten Zeitgenossen einen Blick auf ihre Zahlen: Mit 25.000 Mitgliedern und einem vermittelten Kreditvolumen von rund 1,1 Millionen Euro habe sich Deutschlands erster Online-Kreditmarktplatz erfolgreich im Markt etabliert. “Wir haben ein innovatives Konzept erfolgreich in kurzer Zeit etabliert und dem Verbraucher eine echte Alternative zu den üblichen Bankprodukten geschaffen. Für 2008 haben wir uns vorgenommen, unsere Pionierposition weiter zu festigen und das Kreditvolumen deutlich auszubauen”, sagt Alexander Artopé, Geschäftsführer und Mitgründer von smava. Zum durchschlagenden Erfolg muss smava aber noch deutlich zu legen, denn von den finanzierten Kreditbeträgen wandert nur ein Prozent als Provision in die Kasse des Kreditmarktplatzes.

Seit Ende März des vergangenen Jahres können Onliner bei smava Geld leihen und verleihen. Kreditnehmer müssen sich lediglich registrieren, eingeben wie viel Geld sie für welchen Zweck benötigen und wie hoch der Zins ist, den sie zu zahlen bereit sind. Mittels Postident und Schufa werden die Geldsuchenden anschließend überprüft und in Risikostufen eingeteilt. Erst dann wird der Kreditwunsch freigeschaltet. Auf der anderen Seite stehen bei smava die Geldverleiher. Diese können den Marktplatz nach der Anmeldung kostenlos nutzen. Zu den Investoren des Unternehmens gehören der Risikokapitalgeber Earlybird, Tiburon, Oliver Jung, Lukasz Gadowski, Stefan Glänzer und Peter Schüpbach.

Artikel zum Thema
* Startup des Jahres – Stimmen zu Smava
* Zehn Fragen an Alexander Artopé von smava
* Auch Earlybird investiert in smava
* smava gewinnt neue Investoren

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Für diese herausragenden Umsatzzahlen wurde ja smava erst kürzlich bei gründerszene von der Jury in der Kategorie “wirtschaftlicher Erfolg” auf Platz zwei gewählt. Immerhin hat smava in 2007 für 1,1 Mio Euro Kredite vermittelt. Bedenkt man, das smava hierfür bei erfolgreichem Abschluss eines Kreditvertrages eine Erfolgsgebühr von 1% des Kreditbetrages berechnet, summieren sich diese wirtschaftlichen Erfolge auf einen Jahresumsatz von satten 11.000 Euro. Da sich auch für die biw Bank für Investment und Wertpapiere AG ein Anteil abgedrückt werden muss, hat der Zweitplatzierte ca. 5.500 Euro Jahresumsatz erwirtschaftet, wofür ich hier nochmals gratuliere…



  2. Peter

    Wie bitter böse Mirko ;-)

    Hast ja recht, die Zahlen sind noch nicht der hit, aber jede alternative zur Bank ist willkommen.
    Das Problem an der Sache ist nur, dass die Teilnehmer viel Vertrauen aufbringen müssen, was bezogen auf eine Bank ja leichter fällt.



  3. Tim

    @Mirko
    Das fällt ja schon fast in die Kategorie “Spam”, seinen Kommentare per Copy&Paste zu verbreiten (steht auch so auf Gründerszene). Wieder ein verstecktes Mitglied von smava? ;-)

    Und zur Gründerszene-Webseite, die disqualifiziert sich mehr und mehr als ernstes Medium. Wenn ich schon von einem “sympathischsten Startup” des Jahres 2007 lese, dann frage ich mich, ob da nicht jemand zu viele Cocktails hatte oder einfach nur die Spaßfraktion das Kommando übernommen hat ;-)

  4. Ich finde es sehr schön, daß hier offenbar mal ehrliche Zahlen kommuniziert werden. Im Gegensatz zu der heißen Luft, die sonst durch die Gegend geblasen wird, ist das sehr erfrischend!

    Viele Grüße vom Wannsee,

    Sebastian



  5. Felix

    Ich sehe auch das Problem des Vertrauens…

  6. smava ist toll. aber fast alle menschen, die schlechte schufa haben, bekommen auch hier keine chance. sowas gibt es (in diese form) nur in deutschland. die arme bleiben arm und haben keine chance was neues zu starten.



  7. Markus

    @ Mirko
    Ich gratuliere auch zum erfolgreichen Start vom Smava :-). Heller Wahnsinn: 25,000 Mitglieder in einem Jahr. (ca. 2008 Mitglieder pro Monat).

    Übrigens der Jahresumsatz von Euro 11,000 Umsatz ist noch lange nicht verdient. Die Kredite werden ja über einen Zeitraum von durchschnittlich 3 Jahren vergeben. Die Kreditnehmer können in dieser Zeit ausfallen. Dann heißt es wieder Inkassogebühren, Rechtsanwaltkosten, Gerichtskosten, ……

    Diese Kosten können natürlich, dem Kreditnehmer in Rechnung gestellt werden, aber wenn er pleite ist, muss Smava die gesamte Kosten noch tragen.

    Die Geschäftsmodell von Smava ist gut und sehr innovativ, aber das Umsatzpotential ist äußerst schwach.

    Ich empfehle die Smava-Macher Werbung in der Bild-Zeitung im Ruhr-Gebiet, Hamburg, Berlin und München zu machen.



  8. Kai

    @alex

    Die meisten Menschen mit schlechter Schufa haben diese leider deswegen weil sie zu sorglos und zu verantwortungslos mit Geld umgegangen sind. Von daher ist es durchaus berechtigt wenn das vorher geprüft wird bevor jemandem Geld geliehen wird.

    Das Prinzip der Schufa gibt es übrigens nicht nur in Deutschland.



  9. Moritz K.

    Unabhängig der Bewertung der Zahlen (in einem schwierigen Marktumfeld) fehlt mir hier die verstärkte Anerkennung der Transparenz!

    Abgesehen davon, daß der Proof-of-concept ja schon internal gelaufen ist:

    Ich würde mir wünschen, daß mehr Startups Zahlen veröffentlichen würden.

    Glückwunsch zu 12 Monaten! Wird schon… :)

  10. Pingback: Smava.de - Kredit von Mensch zu Mensch | Webregard - Watch the Web



  11. PeerVers

    Mit Verlaub. Die Zahlen sind erbärmlich. Vielleicht sollte ich auch mal Business Angels und VC´s zur Gaudi veräppeln und Kohle abziehen.

    Jeder Flash-Programmierer oder mittelmässiger Vermarkter macht in viel kürzerer Zeit wesentlich mehr Umsatz bei wesentlich geringerem Risiko und wesentlich besseren Zukunftsaussichten.

  12. Hat jemand die Zahlen vom US Vorbild?



  13. JB

    immer langsam, die herren. das konzept von smava schafft einen mehrwert, ist auch nicht von simpel durch copy&paste zu kopieren (ja, dennoch kopierbar, mir bewußt) und, und das sollten wir bitte alle wertschätzen, werden hier ehrliche zahlen kommuniziert.

    aus diesen zahlen wird natürlich das problem ersichtlich, dass 1 million nicht genügend umsatz ist. aber wenn eine community ohne ertrag 7-stellige finanzierungsrunden schiebt, weil angeblich in 2jahren soviel ertrag da ist und 50 leute eingestellt werden, wird teilweise weniger bissig argumentiert als hier.

    somit die frage: wie kann
    a) der umsatz gesteigert werden?
    b) noch zusätzliche erträge generiert werden?

    eine diskussion hierzu fände ich spannender als die meisten bisherigen kommentare. und sie würden vielleicht auch smava interessieren, wenngleich ich davon ausgehe, dass die jungs das ohnehin versuchen zu lösen.

    in diesem sinne :)A

  14. Eine der Zahlen von Zopa und Prosper sind beispielsweise eine Rendite von 3% des Kreditbetrags, was denke ich mal auch langfristig bei Smava Sinn machen wird. Insofern wird das schon, ist doch n gutes, ehrliches Projekt!



  15. Bernd

    “Für 2008 haben wir uns vorgenommen, unsere Pionierposition weiter zu festigen und das Kreditvolumen deutlich auszubauen”

    Pionierposition? Eher Kopierposition! Es gab vorher schon wesentlich erfolgreichere Kreditvermittler (z.B. eLolly).



  16. Markus

    @ Bernd
    eLolly ist sehr schlecht gemacht.
    Dafür hat Smava das Konzept sehr gut umgesetzt.
    Ein Applaus an die Smava-Macher.

    Ich würde daher eLolly auf keinen Fall mit Smava
    vergleichen. eLolly sieht wie eine Spielplattform aus.



  17. Alexander

    Ich hab keine Ahnung was immer dieses copycat-Gerede soll. Ich finde die Maßgabe “als erster” etwas zu machen so unsinnig und überhaupt nicht zielführend…aber nun gut.

    Zu den Zahlen finde ich es auch erstmal toll, das welche präsentiert werden. Und immerhin zeigt sich, das das Konzept genutzt werden kann. Das das Volumen noch nicht ausreicht ist ein anderes Thema und es wird sich zeigen müssen, ob das Blatt sich dauerhaft wenden kann. Nicht alle Ideen sind überall auf der Welt gleich erfolgreich. Aber ich bin mir sicher das die Investoren SMAVA noch 2 – 3 Jahre Zeit geben werden und dann werden wir mehr wissen.

    Ansonsten bin ich gespannt, ob auch nur 80% der sonstigen Jubelunternehmen aus diesem Board auch nur ansatzweise reportingfähige Umsätze machen werden. Hut ab vor SMAVA.



  18. Bernd

    @Markus:

    Bist Du zufälligerweise von Smava? Applaus für den Flop?

    Schön Smava sieht “seriöser” aus, aber dafür geht dort nix im Vergleich zu eLolly.

    Ihr kopiert ein anderes Startup und könnt nicht mithalten und müßt das andere dann natürlich schlecht machen hm?

    Applaus! ;)



  19. Peter

    elolly bei google eingegeben (kannte ich nicht). fazit: warnung nach warnung. unserösier kreditvermittler im neuen gewand, nepp 2.0 laut computerwoche und ein paar anderen :-)

    http://blog.computerwoche.de/2007/03/26/elolly-nepp-20/

    https://www.saldo.ch/themen/beitrag/1030345/Kreditvermittler_Haende_weg_von_eLolly



  20. wigger

    elolly … nochn lacher … mal googeln bitte

    Die frage ist wieviel kohle smava hat ? da muss man noch 2-3 jahre durchhalten und intensiv wachsen…aber manchmal gibt es ja einen Sprung.
    Die letzten 6 Monate hat sich aber scheinbar nicht viel getan.

  21. Smava hat 273 Kredite vermittelt in knapp einem Jahr. Das sind ca. 0,7 am Tag.
    An 25.000 Mitglieder wurden diese Kredite vermittelt, d.h. jeder Kreditnehmer hat auch einen Kreditgeber, d.h. ca. 2% der Mitglieder üben tatsächlich Transaktionen aus. (ist eigentlich wenig, für eine Plattform auf der man nur Geld leihen oder verleihen kann)

    Aktuell stehen 63 Kreditanfragen für die nächsten 14 Tage Online. (4,5 pro Tag)

    Die Veröffentlich der Zahlen find ich natürlich auch gut, allerdings werden die Zahlen auch laufend auf der Plattform fortgeschrieben (bis auf die Anzahl der Mitglieder) Ich hab keine Ahnung ob Smava das macht um Auflagen zu erfüllen oder um einen treffenden Überblick über den Marktplatz zu geben. Börsen veröffentlichen regelmäßig Kurse(Zinsen), Umsatzvolumina, Anzahl der Kontrakte usw.



  22. Cheater

    Wer braucht smava, mal ehrlich. Hier wird man doch mit Kreditangeboten zugemüllt. Jeden Tag habe ich irgendwelche Angebote mit 10.000 Euro Sofortkredit ohne Bonitätsprüfung in der Post, und das von namhaften Kreditinstituten. Die Zinssätze sind auch wesentlich günstiger.

    Das ist mal eines der Konzepte die man besser nicht planlos vom US-Vorbild kopiert hätte, weil die Kreditvergabe hier ganz anders läuft.



  23. Markus

    @ Bernd
    Ich bin sicherlich nicht von Smava und ich kenne auch keine Person von Smava. Ich sitze hier in Münster.

    Mein Kommentar war sehr objektiv aus der Sicht eines Dritten.

    Smava ist jung, gibt es noch ein bisschen Zeit, dann wird es eLolly überholen.

    Allein, der Name eLolly hört sich wie eine Porn* Platform an.

    Die Plattform sieht nicht seriös aus und ist zu dem nicht vertrauenserweckend.

    Es gibt auf dem Portal sehr viele Rechtsschreibfehler sowhol im deutschen als auch in der englischen Version.

    Zusammengefasst:
    eLolly wurde betriebswirtschaftlich sehr schlecht umgesetzt.
    eLolly ist zu dem nicht professionell designt. Die Main Page schreckt schon ab.

    @ Cheater
    Es besteht bestimmt eine große Nachfrage für Kredite. Das ist außer Frage.

    Bei Smava kannst du entweder als Investor oder Kreditnehmer auftretetn.

    Ich entnehme aus deiner Aussage, dass du eine gute Bonität hast. Wenn du eine gute Bonität hast, ist Smava natürlich nicht so günstig für dich.

    Die Personen, die Kredite bei Smava aufnehmen, sind eher Leute mit mittleren bis schlechten Bonität.

    Die Personen, die Kredite bei Smava vergeben (Investoren), sind eher Leute, die Geld haben und eine gute Bonität genießen.

    Sprich, du könntest als Investor auf Smava agieren und damit eine höhere Rendite verdienen als der Guthabenzins bei deiner Hausbank. Der Spread ist schon signifikant. Kann sogar bei bei 10% p.a. liegen

    Ich halte viel von Smava. Smava hat viel Potential. Die Jungs müssen aber noch mehr Geld in Bild-Zeitung Werbung investieren.

    Smava hat das Potenzial den Kreditmarkt in Deutschland zu revolutionieren und viel effizienter zu machen: “lenders and borrowers both win”

    Übrigens, bei eBay haben alle Experten von A bis Z das gleiche gesagt: “wer braucht eBay?, was ist das für ein Schwachsinn, etc…” …..

    und wo steht eBay heute?



  24. Bernd

    @Markus:

    “Zusammengefasst: eLolly wurde betriebswirtschaftlich sehr schlecht umgesetzt. eLolly ist zu dem nicht professionell designt.”

    Problem: eLolly läuft. Smava nicht. Da hilft auch kein BWL-Studium und schönes Design.

    Seht es endlich ein und hypt nicht immer Copycats wo die “Gründer” mit Anzug daherlaufen und bischen Web2.0-Scheiße labern.



  25. Cheater

    @Markus, du schreibst “Die Personen, die Kredite bei Smava aufnehmen, sind eher Leute mit mittleren bis schlechten Bonität.” – warum soll ich denen denn mein Geld leihen?



  26. Cheater

    Was eLolly betrifft, so ist das wohl der Oberwitz! 157 Mio. zugesagtes Kapital aus 40 Ländern? Mit einer deutschen Website? Ja, alles klar. Dabei wurden erst “Lizenzen” für DACH und – aufgepaßt – Albanien vergeben. Die albanische Mafia hat vielleicht die Möglichkeit entdeckt, hier online Geldwäsche zu betreiben, ha, ha.

    Aber der Ober-oberwitz kommt noch: eLolly darf gar keine Kredite vermitteln. Da gibt es zumindest in Deutschland klare Bestimmungen und daher wundert es mich, daß noch kein Staatsanwalt tätig geworden ist. Das kann nur bedeuten, es wurden noch keine Kredite vermittelt, also ergab sich kein Straftatbestand.

    smava ist zwar erfolglos, aber immerhin legal. Das ist doch auch schon was.



  27. Markus

    @Bernd
    Wenn ich eLolly und Smava vergleiche, wird es sofort deutlich, dass eLolly kein Konkurrent von Smava ist.
    eLolly ist unbedeutend.

    Ich würde das Kreditvolumen von Smava nicht mit eLolly vergeleichen. Vergiss nicht, dass Smava erst ein Jahr ist.

    Außerdem macht eLolly viele Sachen und nicht nur Kreditvergabe: Immobilien, Venture Capital, etc….

    Ich würde mein Geld nicht auf eLolly verleihen. eLolly ist unseriös.

    Ich frage hiermit mal in der Runde. Leute könnt ihr euch bitte eLolly und Smava anschauen und ein Feed über beide Plattformen an Bernd geben geben.

    @ Cheater
    Ich habe eine Bankausbildung hinter mir und arbeite bei einer Bank im Kreditmanagementbereich.

    Ich benutze Smava seit 3 Monaten als Investor und habe jetzt bis ca. Euro 10,000 an Kredite vergeben je Euro 250,- an verschiedenen Kreditnehmern.

    Die durchschnittliche Bonität der Kreditnehmer liegt bei meinem Portfolio jetzt bei der Schufa-Klasse C und habe ein Spread von 8% gegenüber einem Guthabenzins von 2.8% bei der Hausbank.

    Anders ausgedrückt, du kannst dir selbst die Kreditnehmer aussuchen, die du Kredite leihen möchten. Die durchschnittliche Bonität der Kreditnehmer auf Smava entspricht dem der Bevölkerung
    in der BRD. Der Trick besteht darin, dass du dein Risiko diversifizierst, in dem du jedem Kreditnehmer nur einen kleinen Kreditbetrag gibst.
    (Euro 250 – Euro 500), aber dabei dir ein hoher Spread sicherst. Damit reduzierst du du dein Risiko bei einem Ausfall und du kannst sogar eventuelle Ausfälle durch hohe Zinseinnahmen aus deinen anderen Kreditvertägen ausgleichen.

    Ich achte z.B. darauf, dass ich nur Kreditnehmer mit einer Bonität von max. D ein Kredit gebe bei einem Zinssatz von Minimum 11%.

    Das ist der Grund, warum ich ein Fan von Smava bin.



  28. Markus

    @ Cheater
    Ich weiß, dass bei der Disagio von 1%, dass das Umsatzpotential von Smava sehr sehr schwach ist.

    Smava muss sich noch einiges (zusätzliche Umsatzmodelle) einfallen lassen, um mehr Umsatz zu machen, denn die Kredit-Vermittlung reicht bei der Diasagio von 1% nie.

    Nur zur Veranschaulichung (ist unrealistisch, aber zeigt das das Umsatzpotential sehr schwach ist:

    Bei einem Kreditvolumen von Euro 1 Mrd auf Smava, würde Smava da nur ein Umsatz von Euro 1 Mio. machen.

    Ich habe aber Zweifel, ob Smava jemals dieses Kreditvolumen erreichen wird, sprich jemals die Umsatzmarke von Euro 1 Mio. erreichen wird, wenn Smava keine weitere Finanzdienstleistungen anbietet.

    Der Break-Even-Point lässt dann Jahre auf sich warten.

    Weißt jemand eventuell, wie viele Mitarbeiter Smava hat?



  29. Felix

    Der Break-Even Point wird niemals erreicht werden sage ich.

    Sorry, in Deutschland wird das Modell nicht funktionieren. Fast keiner (außer du vielleicht) würde sein liebes Geld bei irgendeiner Internetplattform an irgendwelche Heiopeis verleihen. Da besteht doch von Seiten der Kreditgeber kein Vertrauen. Und auf der anderen Seite sind die potentiellen Kreditnehmer vermutlich nicht so sehr die Menschen die am liebsten alles im Internet regeln.

    Und einen 10% Zins auf das Guthaben versuche ich lieber durch gute Aktienfonds zu erreichen.

    P.S.: Münster rockt ;)



  30. Markus

    @ Felix
    Das Risiko bei Aktienfonds ist viel größer als bei
    Smava. :-)



  31. Felix

    Man sollte schon wissen in welche Fonds man investiert ;)
    Springt Smava ein, wenn ein Kreditnehmer insolvent wird? Wäre auch nicht ganz ungefährlich für Smava.



  32. Christian

    Es gibt wohl einen Anleger-Pool der Ausgleichszahlungen vornimmt. Der nächste Schritt ist dann ein Inkassobüro.



  33. Markus

    Übrigens, Boober aus der Niederlande überlegt gerade in den deutschen Markt einzutreten. Boober ist bereit auch in Italien vertreten.

    https://www.boober.nl/



  34. Bernd

    @Markus

    Sagmal was für Quatsch redest Du eigentlich?

    Smava ist unbedeutend, nicht eLolly. Wiegesagt dort geht was und bei Smava nix!

    Das Kreditvolumen ist egal, mich interessiert nur ob ich a) tatsächlich einen Kredit kriege und b) zu welchen Konditionen. Da hab ich bei eLolly mehr Auswahl.

    “Ich benutze Smava seit 3 Monaten als Investor und habe jetzt bis ca. Euro 10,000 an Kredite vergeben je Euro 250,- an verschiedenen Kreditnehmern.”

    Schön, wir reden hier aber aus Usersicht und da is Smava einfach unwichtig.

    Ihr könnt es ja gerne weiterhypen aber ich find das Projekt einfach lächerlich – die Umsatzzahlen sprechen für sich. Ich würde mich schämen wenn ich solche Zahlen veröffentlichen müßte…

  35. Etwas beunruhigend finde ich, dass da eine Reihe an Investoren mit dabei ist…irgendwie ein bisschen gefährlich.

  36. Wie bitte? Schufa-negativ-leute gehen nicht gut mit gelkd um? dann hast du nie das problem gehabt, wie ein freund von mir, in eine solche situation gekommen zu sein. seine (damalige) frau hat ihm plötzliche horrende telefonschulden geschafft, die er nicht aufeinmal zahlen konnte, ich rede nicht von 1000 euro sondern VIEL mehr. dann verlies sie ihm und nahm kinder und alles mit. der armer schwein musste sich wieder hochkämpfen und obwohl er eine gute arbeit bekommen hatte, schulden langsam zurückbezahlt, war JAHRELANG abgestemplet vom schufa- das ist eine gestaposystem, was nur in deutschland gibt.



  37. Cheater

    @Bernd, Du hast hier eLolly überhaupt erst ins Gespräch gebracht (niemand sonst kennt dieses sehr zwielichtige Projekt) und machst jetzt hier den Jubelperser für die Seite. Schon sehr verdächtig, zumal die Umsätze von eLolly von keiner Seite aus bestätigt werden.

    Das ganze P2P-Thema bei Krediten ist ein heißtes Eisen. Googelt mal ein wenig zu Boober, da werdet ihr schnell sehen, daß man nicht einfach so naiv ein Portal für P2P-Kreditvergabe ins Internet stellen kann. Das kann böse ausgehen.

    Und deshalb glaube ich nicht, daß bei eLolly schon irgend was gelaufen ist. Sonst wäre schon längst der Staatsanwalt aufgekreuzt.

  38. Jubelperser :D Geiler Ausdruck.

    Also eLolly halte ich auch für sehr unseriös. Man google bitte einfach mal kurz und schon kriegt man Warnungen von Verbraucherschützern etc.

    Zitat test.de:

    Wer sich auf das Geschäft bei Elolly einlässt, schließt gemäß den Geschäftsbedingungen einen Vertrag mit einer Privatperson namens „D.Morina“. Betreiberin der Seite hingegen ist laut Impressum eine Firma namens BDH Teledat Gesellschaft für Telefonmarketing mbH. Eine transparente Unternehmensdarstellung sieht anders aus. Ein Hinweis auf das Widerrufsrecht, das Online-Unternehmen ihren Kunden einräumen müssen, fehlt völlig. Die Zeitschrift FINANZtest hat bereits Ende März vor dem Angebot gewarnt. Elolly hat daraufhin seine Geschäftsbedingungen teilweise verändert. Dennoch bleibt das Angebot fragwürdig.

    Quelle: http://www.test.de/themen/geldanlage-banken/test/-Private-Kredite/1533339/1533339/1533507/

    Zitat Finanztest:
    Unter http://www.elolly.de bietet die Dortmunder „Fiscali Consulting Group“ eine Plattform, auf der private Kreditgeber und Kreditsuchende zusammenfinden sollen. Wer mitmacht, muss damit rechnen, dass seine Daten verkauft werden und er Werbung von Kredithaien bekommt.

    Das Kleingedruckte ist eindeutig: Kunden, die sich für 9,50 Euro anmelden, erklären sich mit der Datenweitergabe einverstanden. Ein Widerspruch ist erst nach der Anmeldung möglich. Wer widerspricht, fliegt raus. Die 9,50 Euro behält Elolly.

    Quelle: http://www.test.de/themen/geldanlage-banken/meldung/-Elolly/1512090/1512090/

    Sorry, aber da würde ich definitiv kein Geld leihen, verleihen oder sonstwas :)

    Wie schon Cheater (glaub ich) schreibt: Smava mag vielleicht noch nicht sonderlich erfolgreich sein, aber immerhin ist es legal. Außerdem glaube ich, dieses Thema braucht recht lange, um sich vernünftig zu etablieren. Kann mir durchaus vorstellen, dass es irgendwann funktioniert. Wobei ich bei solchen Dingen irgendwie immer skeptisch bin. Geld übers Internet an jemanden verleihen, von dem ich nichts habe außer 1-2 Fakten, die dort stehen? Ich weiß nicht, für mich wäre das nichts.

    Just my two cents :)



  39. Markus

    @ Bernd
    Ich kenne eLolly bisher nicht. Smava habe ich erst vor 4 Monaten kennengerlernt.

    Es ist mir egal, ob eLolly oder Smava.

    Wie Cheater und die anderen mich darauf hingewiesen haben, ist eLolly sogar in Deutschland nicht zugelassen, da eLolly keine rechtliche Genehmigung von der Bafin hat. Ich habe eben gegoogelt nach eLolly und was da zu lesen ist, ist reiner Wahnsinn:

    eLolly scheint einen kriminellen Touch zu haben.

    Übrigens, ob eLolly oder Smava der First-Mover war ist in meinen Augen unwichtig.

    eLolly und Smava haben das gleiche Problem. Das Umsatzmodell ist in beiden Fällen äußerst schwach.

    Übrigens, wann würde eLolly gegründet?

    Bei einer Disagio von 1%, hat eLolly beim angeblichen Kreditvolumen von Euro 157 Mio bis jetzt insgesamt nur

    “Euro 157,000 verdient”

    Ist der Umsatz so hoch, dass man sich hier damit loben kann?

    Hat eLolly bereit der Break-Even erreicht?



  40. Heinz

    Smava wird floppen aber interessiert auch keinen wirklich.



  41. Markus

    “Zu den Investoren des Unternehmens gehören der Risikokapitalgeber Earlybird, Tiburon, Oliver Jung, Lukasz Gadowski, Stefan Glänzer und Peter Schüpbach”

    Mal eine Frage in der Runde:

    Mit welchen Argumenten, könnte Smava soviele Investoren davon überzeugen, dass das Konzept ein großes wirstchaftliches Potential hat?

    Es sind ja immerhin nahmhafte Investoren und keine Anfänger.

    Denn die Idee ist gut und innovativ, aber das Umsatzpotenzial ist verdammt gering. Ich hätte als Investor nicht in Smava investiert, weil das Umsatzpotenzial für mich einfach viel zu gering ist

    oder verfolgen die Investoren mit dem Investment in Smava eine anderes Ziel (z.B. Exitstrategie – Verkauf von Smava)

    Gibt da einige Überlegungen?



  42. Markus

    @ 27

    sorry, habe mich bei der Berechnung vertan.

    Damit Smava ein Jahresumsatz von Euro 1 Mio. macht, muss es ein Kreditvolumen von Euro 100 Mio. vermitteln.

    Bei einem Kreditvolumen von Euro 10 Mio., macht Smava Smava ein Jahresumsatz von Euro 100,000,-

    @ 38
    Korrektur

    Nach den Angaben von eLolly – Euro 157 Mio Transaktionsvolumen.

    muss eLolly bei einer Disagio von 1%
    Euro 1,57 Mio an Umsatz bis jetzt gemacht haben.

  43. @ Markus (40)

    Wie soll man ein Unternehmen gewinnbringend verkaufen, dass nicht ordentlich wirtschaftet?



  44. Markus

    @ Nicolai
    Das ist gerade die Kunst bei den Übernahmen von Startups.

    Viele Startups, die in den letzten Jahren verkauft wurden wirtschaftetenn nicht ordentlich, z.B. MySpace, StudiVZ, YouTube, Myvideo, ….

    Die Käufer sind meiner Vermutung nach meist an den “Synergien” zwischen dem Startup und Ihrem Unternehmen interessiert.

    Es geht ja darum aus den Synergien zwischen beiden Unternehmen langfristig ein höherer Mehrwert zu schaffen.

    Vgl. StudiVZ — Holtzbrinck
    MySpace —-NewsCorp
    YouTube—–Google
    usw.

  45. Ich versteh immer nicht, wieso sich die Leute haufenweise bei eLolly anmelden. Spätestens bei der zweiten direkten Kreditvergabe wird das ganze doch als gewerblicher Kredithandel eingestuft mit der Folge, dass der Kreditgeber eine Vollbanklizenz handelt oder sich ansonsten strafbar macht. Irgendwie kann ich auch den Zahlen von eLolly nicht ganz Glauben schenken. 157 Mio. vermitteltes Kreditvolumen sind vollkommen unrealistisch, bedenkt man, dass sich beide Dienste etwa gleich lange am Markt befinden und nur Smava Kooperationen mit diversen Finanzportalen eingegangen ist, die einen Teil ihrer Besucher zuelgerichtet zu Smava leiten.

  46. Smava hat also 300 Kredite vermittelt, ca ein Kredit pro Tag).
    An 25.000 Mitglieder wurden diese Kredite vermittelt, d.h. jeder Kreditnehmer hat auch einen Kreditgeber, d.h. ca. 2% der Mitglieder sind aktiv..
    hmm,!!
    Jedenfalls funktioniert der Blog und das Anheizen mit eLolly klappt auch prima.
    Die Übernahmegerüchteküche klappert laut…
    Cheers,
    Jens
    http://www.berlinstartup.de



  47. Markus

    @ Jens
    Deine Berechnung ist ganz falsch. Die Annahme die hinter deiner Berechnung steckt ist folgender:

    “Jeder Kreditnehmer erhält den gesamten Kreditbedarf von einem einzigen Kreditgeber (Investor) auf Smava.”

    BsP: User A sucht ein Kredit von Euro 10,000
    User B gibt User A ein Kredit von Euro 10,000

    Das ist aber nicht so.

    Wenn du dir die abgeschlossene Kredite auf Smava anschaust, siehst du dass die meisten Kreditgeber meist nur Euro 250 oder Euro 500 verleihen, sprich es beteiligen sich immer mehrere Kreditgeber.

    Die Quote der aktiven Samva Usern lässt sich daher nicht ohne weiteres aus der Angabe von 25,000 berechnen.

  48. das thema hier wird immer interessanter!

  49. Zahlen hin oder her. Das Konzept funktioniert im Ausland. Das Team hat gute Grundlagenarbeit im ersten Jahr geleistet. Die Strukturen und Prozesse stehen. Smava sollte sich 2008 mehr um PR kümmern, um die Zahlen in Bereiche zu heben in denen man sich nicht um das Fortbestehen der Plattform sorgen muss. Wenn man die Personalbwegung ein wenig im Auge hat man dem schon Sorge getragen.

    PR-Hebel
    1) TV*
    2) Online (mehr SEO; SEM; agressiveres Affiliating; Online PR)
    3) Fachzeitschriften*

    * redaktionelle Beiträge

  50. Pingback: smava zieht Bilanz :: deutsche-startups.de

  51. Pingback: smava öffnet sich für gewerbliche Kredite :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle