Jobs der Woche

Am Ende des Tages entscheidet das Team über Erfolg und Misserfolg eines Startups. Mit unserer Rubrik “Startups-Jobs” wollen wir euch helfen, die richtigen Leute auf eure Firma aufmerksam zu machen. Und andererseits Menschen, […]
  • Von Stefan Vosskoetter
    Freitag, 18. Januar 2008
  • 8 Kommentare

Am Ende des Tages entscheidet das Team über Erfolg und Misserfolg eines Startups. Mit unserer Rubrik “Startups-Jobs” wollen wir euch helfen, die richtigen Leute auf eure Firma aufmerksam zu machen. Und andererseits Menschen, die in einem Startups arbeiten möchten, die Suche nach der richtigen Firma erleichtern.

Hier nun die neuesten Stellenanzeigen in unserer Datenbank. Übrigens: Unsere “Startups-Jobs” könnt Ihr selbstverständlich auch via RSS-Feed verfolgen.

PHP Entwickler (m/w)
dogSpot.de

Praktikant (m/w)
dogSpot.de Marketing

Praktikant (m/w) Redaktion

Praktikant (m/w) Community-Support
best webnews GmbH

Praktikant (m/w) Business Development / Kooperationen
best webnews GmbH

Praktikant (m/w) Online-Marketing
best webnews GmbH

Ihr wollt selbst eine Anzeige schalten? Kein Problem! Auf deutsche-startups erreicht Ihr genau die richtige Zielgruppe, um hochkarätige Onliner und enthusiastische Newcomer für eurer Startup zu begeistern. Die Stellenanzeige einfach in unserer Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet 150 Euro.



  1. Tring

    Ich finde, ihr solltet es der Übersichtlickeit halber zur Pflicht machen, Praktika auch in der Betreffzeile zu kennzeichnen .. der Redakteur Job bei piabo ist ein Praktikum..



  2. Sharif T.

    @Tring: Da hatte ich mich gerade auch drüber geärgert. Schadet letzlich auch der Branche, wenn man so tut als ob Redakteur und Praktikant das Gleiche seien – nur der Prakti eben für lau (oder 400 EUR). Wirkt auch bei Kunden unprofessionell, die dann erwarten müssen, das der “Senior Vice President” nur ein Praktikant ist, der länger als 6 Monate an Bord ist.

    Schönes Wochenende allerseits!



  3. Stefan Vosskoetter

    hi, da habt ihr recht, machen wir, wir haben auch ein paar jobs vergessen, schönes we auch von mir!

  4. Praktikanten Jobs würde ich hier nicht mit aufzählen. Jeder Arbeitgeber freut sich doch über kostenlos Arbeitskräfte. Es stellt sich doch fast immer die Frage “wie stark” man bei jeden Praktikum “ausgebeutet” wird.

    Bzw. welches etwas größeres Unternehmen sucht keine Praktikanten?

  5. Praktikas sind keine Jobs sondern Ausbeutung. Es gibt nur wirklich wenige Praktikas, die es verdient haben, nicht bezahlt zu werden. Die Unternehmen sollen lieber Studentenjobs einrichten, wenn sie solche Tätigkeiten haben.



  6. Sharif T.

    @Sebastian: So pauschal würde ich das nicht unbedingt sehen. Praktika sind dann Ausbeutung, wenn sie eigentlich zu bezahlende Arbeit vollständig ersetzen und dabei dann noch selbst unbezahlt sind. Sollte der Lerneffekt im Vordergrund stehen, kann die Bezahlung schon entfallen bzw. gering ausfallen. Allerdings (und da nähern wir uns wieder) steht bei den wenigsten Praktika der Lerneffekt im Vordergrund, stattdessen werden Praktikanten als kostenlose willige Arbeitskräfte verstanden. Das von uns kritisierte Angebot hat das ja sehr offensichtlich vorgeführt (Redakteur=Praktikant).

    PS: Zumindest symbolische Bezahlung (Unkosten) sollte übrigens bei jedem Praktikum drin sein.



  7. Marc

    “Praktikant (m/w) Community-Support”

    Mitglieder-Fragen beantworten und Fotos kontrollieren. Toll.



  8. Michael

    Besser als Kaffee kochen?!
    Allerdings: wer lässt seine Kunden denn bitte von einem Praktikanten “betreuen”?

Aktuelle Meldungen

Alle