manolitoswelt.de kümmert sich um den Familienurlaub

Schön bunt und kindgerecht präsentiert sich die Kinder-Reiseplattform “manolitoswelt.de” im Netz. Identifikationsfigur der bunten Website ist Manolito, eine rosafarbene Giraffe. Als Zielgruppe haben die kleine Giraffe und ihre Pflegerin Verena Simon Kinder im […]

Schön bunt und kindgerecht präsentiert sich die Kinder-Reiseplattform “manolitoswelt.de” im Netz. Identifikationsfigur der bunten Website ist Manolito, eine rosafarbene Giraffe. Als Zielgruppe haben die kleine Giraffe und ihre Pflegerin Verena Simon Kinder im Grundschulalter im Visier. Der wichtigste Bestandteil von “manolitoswelt.de” ist die die sogenannte Urlaubswunschmaschine.

Mit wenigen Klicks können Kinder angeben, wie sie sich ihren Traumurlaub vorstellen. Abgefragt werden neben dem Alter und der Anzahl der Geschiwster beispielweise bestimmte Reiseziele sowie die Beschaffenheit der Unterkunft und Umgebung (lustiger Kinderclub, tierische Erlebnisbauernhöfe, giraffenstarke Schwimmlandschaft). Nach der kinderleichten Eingabe wirft die Urlaubswunschmaschine passende Reiseziele aus. Alle Vorschläge werden dabei ausführlich und kindgerecht in Wort und Bild vorgestellt. Ein Wunschzettel erleichtert den Eltern später die Buchung der Reise.

Mit der Resonanz der ersten Wochen ist Simon, Geschäftsführerin der Betreiberfirma Manolito Marketing GmbH, zufrieden: Die starke Nachfrage hat unsere Erwartungen übertroffen und bestätigt, dass wir mit unserer Idee goldrichtig liegen, Kindern im Grundschulalter speziell aufbereitete, kindgerechte Inhalte anzubieten. Manolitos kinderfreundliche Hotelbeschreibungen sind bislang einmalig auf dem deutschen Touristik-Markt”.

Artikel zum Thema
* Gründerinnen gesucht
* tripflip bewertet den Urlaub
* Askerus dreht den Spieß um
* Tripsbytips ist online
* Travel IQ ist online
* travello steht auf der Startbahn
* globalzoo will netzaffine Globetrotter beglücken
* “Egal was passiert, im Mai sind wir da” – Uwe Frers von Tripsbytips im Interview

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.