Wettstreit um die Goldmedaille

Im Segment der Sportler-Netzwerke geht es weiter heiß her. Mittlerweile tummeln sich über zehn allgemeine Communities für Sportler im Netz. Außen vor bleiben bei dieser Betrachtung noch die diversen Special-Interest-Anbieter für bestimmte Sportarten […]
Wettstreit um die Goldmedaille

Im Segment der Sportler-Netzwerke geht es weiter heiß her. Mittlerweile tummeln sich über zehn allgemeine Communities für Sportler im Netz. Außen vor bleiben bei dieser Betrachtung noch die diversen Special-Interest-Anbieter für bestimmte Sportarten und Fan-Netzwerke. Der Grund für diese Massenbewegung liegt auf der Hand: Millionen Menschen in Deutschland treiben regelmäßig Sport. Allein im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) sind in 90.000 Vereinen rund 27 Millionen Menschen organisiert. Außerdem gibt es über 5.000 Fitnessstudios in Deutschland. Hinzu kommen die zahllosen Hobbysportler, die keinem Verein angehören und nicht Mitglied in einem Fitnessstudio sind. Die potenzielle Zielgruppe ist somit riesig. Für die Werbeindustrie sind sportaffine Internetnutzer ebenfalls interessant. “Das Internet stellt für die Sportartikelindustrie eine attraktive Plattform für eine zielgerichtete und interaktive Kundenkommunikation dar – mit geringen Streuverlusten”; hieß es kürzlich einer Sonderauswertung der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF).

Dieser großen Zielgruppe wollen alle Startups im Sportumfeld ein zweites Zuhause bieten und sich dadurch ein kleines Stück vom Werbekuchen abschneiden. Für alle Marktteilnehmer wird der Kuchen selbstverständlich nicht reichen. Eine Konsolidierung ist unausweichlich. Noch ist das Rennen aber offen. Kein Netzwerk dominiert den Markt. Bei der breiten Masse sind die Sportnetzwerke noch längst nicht angekommen. Das belegen auch einige Mitgliederzahlen, die deutsche-startups.de vorliegen. So verfügt das Sportler-Netzwerk Champions World nach eigenen Angaben über rund 17.500 Mitglieder. Beim Konkurrenten sportme sind in Deutschland und England rund 15.000 Nutzer registriert, bei den netzathleten “über 10.000″ und bei sportiversum rund 1.250. Die Zahl der registrierten Mitglieder bei Spielerkabine.net liegt laut Gründer Oliver Moser im “unteren vierstelligen Bereich”, get2sport hat “die größte Userdichte im Raum Karlsruhe mit circa 600 aktiven Nutzern” und bei sport-id.de sind derzeit knapp 500 Nutzer registriert.

Offline statt Online

Wobei Jürgen Joost von der Anfang August gestarteten Sport-Community darauf hinweist, dass sich sport-id.de “noch in der Betaphase” befindet. Im November wollen die Bordesholmer Gas geben und sich als “Organisations-, Kommunikations- sowie Informationsplattform” positionieren. Das vorrangige Ziel dabei: Die Nutzerzahlen in die Höhe schrauben. Bekannte Vereine wie den Handballklub THW Kiel (Championsleague-Sieger) haben Joost und Co. schon für ihre Plattform gewinnen können. Nun heißt es, die Vereinsmitglieder in das Netzwerk zu holen. Bei der Gewinnung von neuen Mitgliedern setzen meinSport.de und sportme derzeit verstärkt auf Offline-Aktivitäten. meinSport.de kommt dabei zu Gute, dass seit Anfang September die Verlagsgruppe Madsack am Unternehmen beteiligt ist. Das Medienhaus gibt unter anderem die “Hannoversche Allgemeine”, die “Neue Presse” und die “Wolfsburger Allgemeine” heraus. Eine bereits gestartete Print-Kampagne verläuft laut Karsten Wysk, Gründer und Geschäftsführer beim meinSport.de-Betreiber realis.communities, “recht erfolgreich”. Das Wachstum der Plattform entwickle sich entsprechend erfolgreich. Nutzerzahlen will er dennoch nicht nennen.

Stabhochsprung

Wobei die Nutzerzahlen, die selbstverständlich auf den eigenen Angaben der Betreiber beruhen, immer mit einem gewissen Maß an Skepsis betrachtet werden müssen. Zudem sagt die Anzahl der registrierten Nutzer nichts über die tatsächlich aktiven Nutzer aus. Deswegen lohnt sich ein Blick auf andere Zahlen. Wie in der Vergangenheit sind unserer Gradmesser hierfür der Alexa-Traffic-Rank, die Technorati-Authority und die Anzahl der Bookmarks bei Mister Wong. Alle diese Zahlen sind sicherlich nicht das Maß der Dinge, trotzdem lohnt sich ein Blick darauf. Bei Alexa kommen sportme mit einem Traffic-Rank von 75.054, meinSport.de (79.320) und Champions World (108.065) derzeit am besten weg. Ebenfalls noch gut im Rennen sind sportsfreunde.de (211.780), Spielerkabine.net (244.210) und sport-id.de (350.438). Leicht abgeschlagen sind dagegen die netzathleten (395.277).

Blogosphäre nimmt kaum Notiz

Dafür verfügen die netzathleten, das Sportler-Netzwerk von Stefan Pfannmoeller, mit 31 Verlinkungen innerhalb der Blogosphäre über eine gute Technorati-Authority. sportme kommt auf 30 Verlinkungen, Champions World auf 21 und meinSport.de auf 20. Der gute Wert von Spielerkabine.net ist sicherlich auf die Namensänderung nach einem bizarreren Rechtsstreit um die Marke zurückzuführen (vorher hieß das Netzwerk Mannschaftskabine.net). Die Technorati-Authority in Höhe von 76 bei sportsfreunde.de, dem kürzlich gestarteten Ableger von Sport1, kommt dagegen durch eine trigami-Kampagne zustande – sprich die Münchner haben Blogger für Texte über ihr Netzwerk bezahlt. Zu guter Letzt noch ein kleiner Blick auf die Anzahl der Bookmarks beim Social-Bookmark-Dienst Mister Wong. Lediglich meinSport.de (19), Spielerkabine.net (15) und sportsfreunde.de (11) kommen auf zweistellige Werte.

Die Zahlen belegen, dass das Rennen um die Goldmedaille im Segment der Sportler-Netzwerke spannend ist und vorerst bleibt. Die Zahlen belegen aber auch, dass einige Netzwerke schon etwas abgeschlagen sind. Wenn bisher wenig beachtete Communities wie DeinSport.net, sporticx oder sportalis den Markt aufrollen wollen, müssen sich die Macher ordentlich und vor allem schnell ins Zeug legen.

Sportler-Netzwerke im Überblick *

Champions World (champions-world.de)
Alexa-Traffic-Rank: 108.065
Technorati-Authority: 21
Bookmarks bei Mister Wong: 5

DeinSport.net (deinsport.net)
Alexa-Traffic-Rank: 2.238.014
Technorati-Authority: 9
Bookmarks bei Mister Wong: 3

get2sport (www.get2sport.de)
Alexa-Traffic-Rank: –
Technorati-Authority: 1
Bookmarks bei Mister Wong: –

meinSport.de (meinSport.de)
Alexa-Traffic-Rank: 79.320
Technorati-Authority: 20
Bookmarks bei Mister Wong: 19

netzathleten (netzathleten.de)
Alexa-Traffic-Rank: 395.277
Technorati-Authority: 31
Bookmarks bei Mister Wong: 5

Spielerkabine.net (spielerkabine.net)
Alexa-Traffic-Rank: 244.210
Technorati-Authority: 53
Bookmarks bei Mister Wong: 15

spooc (spooc.de)
Alexa-Traffic-Rank: –
Technorati-Authority: –
Bookmarks bei Mister Wong: –

sportalis (sportalis.de)
Alexa-Traffic-Rank: 1.812.088
Technorati-Authority: 9
Bookmarks bei Mister Wong: 2

sporticx (sporticx.net)
Alexa-Traffic-Rank: 2.125.838
Technorati-Authority: 1
Bookmarks bei Mister Wong: –

sport-id.de (sport-id.de)
Alexa-Traffic-Rank: 350.438
Technorati-Authority: 8
Bookmarks bei Mister Wong: 2

SportlerCommunity (sportlercommunity.com/)
Alexa-Traffic-Rank: –
Technorati-Authority: –
Bookmarks bei Mister Wong: –

sportme (sportme.de)
Alexa-Traffic-Rank: 75.054
Technorati-Authority: 30
Bookmarks bei Mister Wong: 5

sportiversum (sportiversum.de)
Alexa-Traffic-Rank: 399.437
Technorati-Authority: 18
Bookmarks bei Mister Wong: 9

sportsfreunde.de (sportsfreunde.de)
Alexa-Traffic-Rank: 211.780
Technorati-Authority: 76
Bookmarks bei Mister Wong: 11

* Stand für alle Angaben 26. Oktober 2007; Die Technorati-Authority bezieht sich auf die Anzahl der Verlinkungen von unterschiedlichen Blogs und nicht auf die Gesamtzahl der Links.

Artikel zum Thema
* Wettkampf der Sportnetzwerke
* sport-id.de buhlt um Vereine
* sportme geht nach England
* Madsack steigt bei meinSport.de ein
* Mountain Partners steigt beim Sport-Netzwerk sportme ein
* Anpfiff für Spielerkabine.net
* Ubag investiert in Champions World

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Soccerspin.de, das Fußball Netzwerk rangiert bei Alexa auf 151.545 !

  2. wie bereits im Artikel geschrieben: “Außen vor bleiben bei dieser Betrachtung noch die diversen Special-Interest-Anbieter für bestimmte Sportarten und Fan-Netzwerke”.

  3. Laut Alexa haben wir fast gar keinen Traffic ;-) das ist technisch bedingt… Dem Traffic an sich gehts gut, hatten ja in der letzten Woche ein wenig zu kämpfen. Jetzt läuft es wieder.

    Schöne Übersicht, aber wer genau hinschaut merkt, dass sich die Netzwerke schon von der Zielgruppe unterscheiden, oder nicht?



  4. SunTzu

    Sehr schöner Artikel Alexander, bitte Smehr davon :)



  5. SunTzu

    verkaufe ein S

  6. Moin,
    ich wurde gefragt warum wir hier in diesem
    Artikel nicht aufgelistet werden.

    Meine Antwort:
    1. Ist Endorphinum kein Startup
    2. Ist Endorphinum nicht web 2.0
    3. Wären wir die Userzahl betreffend Schlusslicht

    Aber zu dem dritten Punkt möchte ich
    dann doch folgendes anmerken:

    SELECT count(id) FROM mitglieder where öfteralszweimaldrin=1;

    Damit kann man Definitionen wie
    “rund 17.500 Mitglieder” oder
    “rund 15.000 Nutzer” oder
    “über 10.000″ oder
    “rund 1.250″
    auf eine exakte Zahl bringen. Wir haben 2007 und jeder
    weiß das es Log Files und Datenbanken gibt und die Maketing
    Units benehmen sich völlig paranoid.

    Mir soll’s recht sein, bei Endorphinum
    sind wir 218 User und das ist auch gut so,
    denn wir sind SPAAAAAAAARTA! *

    *bald

    Danke für die Seite hier, hab hierdurch grad
    ein paar andere Projekt entdeckt die eine
    Anmeldung und als Theme für das Beta Sway
    ezine zu gebrauchen sind.

    Beste Grüsse von der Elb-Schlagseite,
    Carlos
    http://beta.endorphinum.de

  7. @SunTzu: Hast Du neben dem “S” vielleicht
    auch ein “R” im Angebot damit ich aus Maketing
    ein MaRketing machen kann!?



  8. Lektor2.0

    Hallo Alexander,

    vielleicht kommst du über Holtzbrinck nochmal an einen Kurs “journalistische Gründlichkeit” heran ;). Was willst du an der Zahl der MisterWong-Verlinkungen ablesen? Schau mal genau hin! Da werden z.B. über die Häfte der Bookmarks von ein und demselben User gemacht
    (sportsfreunde.de) oder es entstehen innerhalb von Minuten Bookmarks von “unterschiedlichen”??? Usern die nur die eine Bookmark haben (meinsport.de). Da bist du wohl auf Pusher hereingefallen!
    Arbeite doch mal die offensichtlichen Dinge wie Positionierung, Features, Usability, Kooperationspartner usw. heraus und stelle diese gegenüber, da wäre den Gründern und der Szene2.0 wohl mehr geholfen.

  9. Wie bereits im Artikel geschrieben: “Alle diese Zahlen sind sicherlich nicht das Maß der Dinge, trotzdem lohnt sich ein Blick darauf”.

    Die der Zahl der Verlinungen bei Mister Wong gibt einfach nur die Anzahl der öffentlichen Bookmarks auf eine bestimmte Domain an. Nach diesem Verfahren erstellt Mister Wong auch seine Charts.

    Die Zahlen sollen einfach nur ein Gradmesser für die Akzeptanz im Markt sein. Und zumindest Tendenzen kann man daran ablesen. “Manipulationen” in Form von Pushern sind übrigens auch bei Technorati und bei Alexa möglich.

  10. Also ich finde den Artikel erstmal als Status Quo (Vadis) der
    “Sportseiten im Netz” von Alexander sehr gut, weil es meine
    Urane Sport Guerrila und ihr Journal selbst betrifft und für
    mich somit von meiner Hütte aus von Interesse ist.
    Daher nochmal Danke.

    Dennoch gebe ich auch Lektor2.0 recht, das man sowohl auf
    die griechischen als auch chinesischen Lieferdienste nicht
    allzu viel Wert legen sollte (wo sind eigentlich die Italiener?).
    Das Hauptproblem ist doch das die Marketing Units nur solche
    Zahlen hören wollen, da diese von den Online Vermarktern in
    solchen Grössen gefordert werden.

    Wir befinden uns also beim Aufbau der Internetseifenblase v2.0
    und wer da in ein weiteres “cosy/cheesy/trendy” oder sonstwie
    “hyper-megageiles weil total in” Projekt investiert sollte für
    den deftigen Aufprall gut gepolstert sein.
    Siehe Lycos mit einem weiteren Jahr in Folge in den Miesen,
    aber immer noch genug Liquidität dank der letzten “Geldspritze AG”.

    Wie ich schon erwähnte, finde ich es eher eine Frechheit – egal von
    welchem Webprojekt und Genre – mit “ca. Online-Zahlen” zu arbeiten.
    Wie muss ich mir das vorstellen? Ruft da ein Vermarkter an und fragt:
    “Wieviel User habt ihr denn eigentlich?”
    “Naja, so ca. in etwa fast mit großer Wahrscheinlichkeit 250.000 User.”

    Schöne Diskussion hier, freut mich. Danke!

    Schönen Samstag Abend wünscht der
    Comandante En Jefe Da La Guerrilla Desportisa Urbana.



  11. Sanne

    Die Zahlen sind kompletter Unsinn, hab in der letzten Nacht mal ein paar Bots losgeschickt (da wo das möglich war). Ergebnisse nach 11 Stunden:

    champions-world: 6712 user
    sportme: 2867 user
    netzathleten: 1871 user
    spielerkabine: 1004 user

    Ich habe ca 20% Abweichung in der Regel, selbst wenn ich die draufrechne sind die von den Sportnetzwerkern genannten Zahlen im Vergleich zu den tatsächlichen Zahlen kompletter Bullshit.

    Dafür brauch man aber auch keine Bots, die Aktivität liegt irgendwo zwischen 200 und 500 Uniques am Tag, comspot spricht hier Bände, Alexa übrigens auch – keines der Netzwerke hat mehr PIs als kleinere Blogs, der Alexa Rank ist der am einfachsten zu manipulierende Faktor.

    Mister Wong ist natürlich ebenso Bullshit, hat überhaupt keine Relevanz, die Bookmarks werden von den Netzwerkern selbst angelegt, man braucht ja nur mal die creation dates miteinander zu vergleichen.

    @alex, mich freut es, dass ihr endlich zu schreiben beginnt, du solltest dir künftig aber anderes Zahlenwerk für deine Artikel besorgen.

    Die Netzwerker sollten sich mal ein bisschen mehr auf ihr Business konzentrieren, als hohle Zahlen rauszuposaunen. Vor Leuten die sich in diesem Bereich auskennen, machen sie sich komplett lächerlich, erst recht, wenn ihre Websites so einfach von außen zu tracken sind.

  12. @Sanne,

    Die Tatsache, dass du uns mehr als doppelt so groß analysierst, wie der Zweitplazierte schmeichelt mir :-)

    Vielleicht schickt du uns dein Programm, dann müßten wir den Wettbewerb nicht monatlich neu analysieren :-)

    Gruß an alle Mittbewerber und Alex danke für den Artikel

    Emanuel Böminghaus
    Champions World

    P.S.: Mit einem Bot kommst du bei uns nicht weiter. Dies haben wir dichtgemacht seit ca. 3 Monaten. Soweit ich weiß geht das beim Wettbewerb auch nicht.

  13. @Sanne: Tausend Dank, du sprichst mir von
    der Seele. Ich bin gerade Deinen Link zu
    dem Thema “hohle Zahlen” durchgegangen und
    jetzt ist mir auch klar warum sich so wenig
    User seit über einem Jahr auf meiner Seite befinden: ich hab kein Business-Plan!

    Hauptproblem an der ganzen Sache: ich WILL auch
    gar kein Business-Plan! *rofl*

    Übrigens, ich hab hier heut mal meine Nachbarn ausgefragt und festgestellt das ich mit Endorphinum “eines der innovativsten Web2.0-Projekte meiner Strasse” habe!
    Wo kann ich meinen Preis abholen!?



  14. Chris

    @Sanne: Ich geb Dir Recht, Mr. Wong Zahlen sind wirklich unsinnig. Aber was Du da erzählst von wegen Bots ist wesentlich größerer Unsinn! Wenn Du hier schon einen auf 1337 h4x0r machst, lerne vorher, wie man Bots richtig coded. Ich weiß 100% das sowohl Netzathleten als auch Sportme über 10k Usern sind. Entweder also hast Du bei den Bots einen Fehler drin oder aber Du erzählt, entschuldige, Müll. Was ComSpot sein soll, ist wahrscheinlich jedem nicht ganz klar. Da ich davon ausgehe, Du meinst Compete oder Comscore: Lies Dir mal die Seiten durch! Compete hat weniger Traffic Daten als Alexa! Compete ist zwar wesentlich genauer, wenn es eine gewisse Datenmenge hat, aber bis dahin dauerts erstmal ewig. Und hey, genau aus diesem Grund steht da auch dran “Sorry, we don’t have any data for sportme.de. (Selbiges bei Netzathleten oder anderen)” Compete gibt für SchuelerVZ knapp 20k Besucher aus. Soviel zum Thema “spricht Bände”. ComScore trackt über Panels etc.. Da wirst Du erst gelistet ab knapp 1Mio PI (grob geschätzt). Und das Du von Alexa redest: Um Dich zu zitieren “Vor Leuten die sich in diesem Bereich auskennen, machen sie sich komplett lächerlich […]”. Geh weiter mit Trojanern spielen Schnucki.

    @Carlos: Endorphinum schaut wirklich cool aus! Gefällt mir rein optisch wesentlich besser als die anderen Netzwerke. Ich wünsche euch viel Erfolg.

    @Alexander: Ich bin dafür, Du führst hier einen Troll und Lamer Schutz ein. Ist ja nicht mehr auszuhalten, mit was für Spinnern man hier konfrontiert wird. Das verkommt hier sonst noch zum Bahnhof des Internet.

    Disclaimer: Auch wenn es sich so anhört, ich habe mit keinem einzigen Sportlernetzwerk etwas zutun. Mich regen nur die neunmal klugen Spinner auf.

  15. Zahlen sind immer Sinnlos. Mitglieder kann ich mir ohne weiteres 50.000 und mehr kaufen wenn ich das will. Ob sie aktiv sind ist die andere Sache. Sieht aber schön aus. Daher – man sollte – grad bei Startups immer vorsichtig sein was die Zahlen betrifft. Möchte damit nicht sagen das alle lügen. Das steht nicht in meinem Ermessen :-).

    Ich mag Startups die ehrlicherweise sagen “Wir haben 1000 Mitglieder” lieber als Startups die sagen “Schon 20.000 Mitglieder sind überzeugt”.

    Egal – am Ende setzt sich eh nur durch was ehrlich ist, was Spass macht und was Geld bringt ;-) Alles andere – ist wech.

    Grüße
    Jens



  16. Cheater

    Können Sportlernetzwerke überhaupt funktionieren? Zu welchem Zweck soll ich mich da vernetzen? Soll ich da etwa bundesweit oder weltweit nach möglichen Jogging- oder Tennispartnern suchen? Sport funktioniert lokal in den Vereinen oder Clubs, und das seit über 100 Jahren. Wo ist der Bedarf für eine Online-Community, wenn es bislang auch ohne bestens funktioniert hat? Der persönliche Kontakt macht ja gerade das Vereinsleben aus. Die hier genannten Userzahlen sind meiner Meinung nach eine Bankrotterklärung für alle Sportlernetzwerke. Hat denn keiner was aus dem Dot-Com Hype gelernt oder haben alle, die jetzt ihr Geld verpulvern, damals noch in die Windeln geschissen?

  17. @Jens: Danke für die Kritik, vielleicht hilft es
    Dir ja mit dem Sport anzufangen ;)

    Ich denke auch das es wichtiger ist die aktiven User zu
    zählen als die Registrierungen.
    Ich oute mich hier mal kurz: ich müsste seit mitte der 90er
    mittlerwile 6 oder 7 ICQ accounts zu besitzen. Das Problem ist
    das ich von den meisten die Passwörter nicht mehr kenne und
    danker dersuper-schlauen Afrage-Systemtik (Wie hiess mein Lieblingsfilm
    vor 10 Jahren? Was war mein Lieblingstier vor 5 Jahren?) wohl
    auch nie wieder an diese Passwörter rankomme.

    Wie ich bereits irgendwo erwähnte: ende des Jahres werde ich
    eine simple SQL Abfrage starten die mir ermittelt welcher User
    sich seit über 6 Monaten bei Endorphinum nicht mehr eingeloggt
    hat. Nach einer Mail wird der Account bei nicht reaktivierung
    sofort gelöscht.
    Ich kann in meiner Urbanen Sport Guerrilla keine
    Sport-Leichen gebrauchen!

    Ich wüsste zu gern wie viele “tote Accounts” ICQ, ebay
    und ähnliche Portale haben und was deren shareholder
    dann zu den neuen Zahlen sagen würden :)

    Ich wünsche euch jetzt ein schönen Sonntag. Mich treibt
    es raus in die Dings da… äh…. Gesellschaft, so mit
    Luft atmen und so. Menschen sehen, ihr wisst schon…..

  18. @Sanne,

    schick doch bitte mal Deine Bots auch auf meinSport.de – mich würde mal interessieren wie gut Deine Schätzungen sind :)

    Karsten
    meinSport.de

  19. Pingback: Social Shopping & Sportnetzwerke « Startupstarters



  20. tim

    Und wo wir gerade beim Tracken sind und wie einfach das ist, herzlichen Glückwunsch an Deutsche Startups zu den ersten 500 Newsletter Abonennten ;-)

  21. Vielleicht mal zur Ergänzug: Vor ein paar Tagen wurde die Special-Interest Community “Laufen-aktuell.de” (15000 Benutzer) von der Zeitschrift Runner’s World gekauft. Die 15000 Benutzer hat der Webmaster ohne großes Web 2.0 und Startup- Gedöns zusammenbekommen, weil’s dort einfach interessant ist. Genau das fehlt mir bei den ganzen allgemeinen Sport-Communities, die auf möglichst massentaugliche Breite ausgelegt sind – was interessiert den Handballer die Leichtathletik und umgekehrt? Aus zwei Jahren Vereinsarbeit erscheint es mir außerdem unwahrscheinlich, dass sich der (meistens ohnehin chronisch überlastete) Vereinsvorstand X in Y verschiedenen Vereinsnetzwerken registriert und Zeit reinsteckt (mit zweifelhaftem Nutzen). Das schafft flächendeckend nicht mal unser hochoffizieller Hamburger Sportbund. Alle Sportvereine und indirekt deren Mitglieder sind dort quasi Pflichtmitglieder. Trotz 500000 Mitgliedern läuft auf der Website kaum User-Content, obwohl es Möglichkeiten gibt, welchen zu generieren. Ich betreibe selbst eine Special-Special-Interest Community (www.Laufen-in-Hamburg.de) und mir fällt auf, dass unsere (1500) Mitglieder zwar sehr gerne spezielle Nachrichten lesen, aber wenig Interesse an Web 2.0 Features, die über simple Forumsfunktionen hinausgehen, haben. Warum auch, die Zeit steckt man lieber in eine Trainingseinheit :-)

  22. @Sanne,

    man braucht dafür zwar nicht unbedingt bots, aber Deine Zahlen sind wahrscheinlich relativ gut;-)

    Wolfgang

  23. @Alexander

    die alexa Zahlen, die du zum Vergleich genommen hast sind die Durchschnittswerte der letzten 3 Monate. Da die Sportnetzwerke alle relativ jung sind, kommen die etwas älteren Netzwerke besser weg. Interessanter ist es, wenn man die Traffic Grafen miteinander vergleicht. Dort kann man dann auch die Entwicklung verfolgen und sehen, welche Netzwerke kontinuierlich wachsen und welche durch initiale Marketingmaßnahmen entstanden sind.

    Dann sieht die Reihenfolge ganz ander aus:
    1) Sportme
    2) meinSport
    3) sportiversum

    wobei sportiversum die kontinuierlichsten Wachstumsraten hat.

    Viele Grüße,

    Wolfgang

  24. Es ist amüsant zu beobachten, wie sich die Netzwerke in den letzten 6 Monaten entwickelt haben. Vor allem aber ist seit dem immer deutlicher geworden, inwiefern sich Sportlernetzwerke von Profitnetzwerken unterscheiden.

    @Sanne
    Deine Informationen sind vermutlich korrekt. Schon vor drei Monaten (bevor offiziell “dichtgemacht” wurde) lag die Vermutung nahe, dass Userzahlen von den offiziellen Angaben abweichen.

    @Carlos
    Deine Seite und Einstellung (“Was ist ein Business Plan?”) ist großartig und gefällt. Zumindest von mir erhälst du dafür einen Preis. Weiter so!

    Es bleibt alles in allem weiterhin spannend, wer in nächster Zeit noch auf der Bildfläche erscheint und wer niemals über den Tellerrand nicht hinausblicken wird. Da jedoch die Zahl der “potentiellen Kunden” in die Millionen geht und sich bisher keinerlei wirkliche Konkurrenz entwickeln kann, werden sich auch in Zukunft ab und immer mal wieder neue User verirren.

    Sportliche Grüße,

    Michael

    P.S.:
    Dabei fällt mir noch ein, dass sich die Zahl der Anfragen bei http://www.sportstudenten.de/jobs in letzter Zeit gehäuft hat. Mittlerweile haben wohl endlich viele Betreiber begriffen, dass es auch auf die Qualität ihrer Beiträge ankommt und man sich deshalb Leute vom Fach angagieren will… nur als Hinweis das sich niemand benachteiligt fühlt.



  25. BeatNik

    @cheater:
    Es waren Menschen auch mal damit zufrieden, Mammute zu jagen.
    Der Satz: “…wenn es bislang auch ohne bestens funktioniert hat?” ist die Delete-Taste für jede Ideen-Synapse im Gehirn. Vielleicht liegt es auch einfach an anpassungswürdigen Konzepten und zu wenig Geld für Marketing – vielleicht aber auch nicht. Jedenfalls ist die Absolutheit Deiner Aussage unpassend…

  26. Also ich sehe das hier auch als sehr ausgewählte Veranstaltung.
    Habt Ihr hier nicht http://www.GetSponsor.de vergessen,
    die Web 2.0 Comunity, die weltweit erstmalig
    Sportlern die Möglichkeit bietet, sofort online
    Sponsoren datenbankgestützt in der Community zu
    kontaktieren.
    Das ist kein Facebook oder Irgendwas-Abklaptsch!

  27. Pingback: Interessant für Sportler | Webregard - Watch the Web

  28. Pingback: Zwischenstopp für Champions World :: deutsche-startups.de

  29. Pingback: Strategiewechsel bei den netzathleten :: deutsche-startups.de

  30. Pingback: Neues Outfit für meinSport.de :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle