sport-id.de buhlt um Vereine

Bereits seit Anfang August rennt die Sport-Community “sport-id.de” durchs Netz. “Das Web-2.0-Projekt ist perfekt auf die Belange des Vereinssports zugeschnitten”, sagt Jürgen Joost, einer der Gründer der Plattform. “sport-id.de” setze einerseits Maßstäbe in […]
sport-id.de buhlt um Vereine

Bereits seit Anfang August rennt die Sport-Community “sport-id.de” durchs Netz. “Das Web-2.0-Projekt ist perfekt auf die Belange des Vereinssports zugeschnitten”, sagt Jürgen Joost, einer der Gründer der Plattform. “sport-id.de” setze einerseits Maßstäbe in den Bereichen Sportorganisation, Kommunikation sowie Information und biete andererseits alle Features einer typischen Sportcommunity. In “sport-id.de\’ seien die Erfahrungen aus der Vereinspraxis eingeflossen, gerade auch hinsichtlich der Organisation des Sportbetriebes. Joost und seine Mitgründer Bernd, Tomas und Stephan Michel gehen davon aus, dass sie “darüber eine völlig andere Nutzerbindung und einen völlig anderen Traffic bekommen, als es reine Sport-Communities vermögen”.

Unterstützt und beraten wurden die “sport-id”-Macher beim Aufbau ihrer Plattform unter anderem vom Hockeyweltmeister Eike Duckwitz, der Paralympics-Siegerin und mehrfachen Weltmeisterin und Weltrekordlerin im Behinderten-Schwimmsport, Kirsten Bruhn, und dem früheren Handball-Nationalspieler Mannhard Bech. “Die Community bietet aber auch entsprechende Möglichkeiten für Freizeitsportgruppen oder den Betriebssport, sich sinnvoll zu vernetzen, zu organisieren und zu strukturieren”, sagt Joost. Betrieben wird das Sport-Netzwerk von der Net-Id GmbH aus Bordesholm. Spätestens im November wollen die Schleswig-Holsteiner vermutlich auch die Betaphase verlassen und “vertrieblich durchstarten”. Derzeit versuchen die Gründer verschiedenen Vereinen ihre Plattform schmackhaft zu machen.

Artikel zum Thema
* sportme geht nach England
* Torfreunde.de, MeinSportplatz und yocapi buhlen um Sportler
* Madsack steigt bei meinSport.de ein
* Mountain Partners steigt beim Sport-Netzwerk sportme ein
* Anpfiff für Spielerkabine.net
* Wettkampf der Sportnetzwerke
* Ubag investiert in Champions World

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.