Ressort: Startups

#Jahresrückblick DaWanda und der Abgang des Jahres, an dem ein VC schuld ist

DaWanda und der Abgang des Jahres, an dem ein VC schuld ist
Dienstag, 1. Januar 2019 ds-Team

Zwölf Jahre nach dem Start wurde DaWanda, ein Online-Marktplatz für Unikate und Selbstgemachtes, in diesem Jahr Ende August überraschend abgewickelt. Seit Ende 2015 war Dawanda fest in der Hand von Insight Venture Partners. Der bekannte Geldgeber hielt zuletzt rund 50 % am Unternehmen.

#Jahresrückblick DeepL und der Aufstieg in den Olymp der deutschen Startup-Szene

DeepL und der Aufstieg in den Olymp der deutschen Startup-Szene
Montag, 31. Dezember 2018 ds-Team

DeepL sollte man kennen! Das Kölner Startup ist eine der spannendsten Tech-Wetten aus Deutschland. Erst recht, seitdem Benchmark Capital in das Unternehmen investierte. Mit einem Übersetzungssystem auf Basis von neuronalen Netzen können die Rheinländer sogar gegen Google Translate anstinken.

#Jahresrückblick Lesara und der Niedergang des Jahres

Lesara und der Niedergang des Jahres
Montag, 31. Dezember 2018 ds-Team

Lesara musste Anfang November die Insolvenz verkünden.In den vergangenen Jahren pumpten Investoren wie 3L Capital, Northzone, Magrove Capital Partners und Vorwerk Ventures rund 100 Millionen Euro in den Fashion-Shop, der 2013 an den Start ging.

#Jahresrückblick tado: Von München einmal durch ganz Europa

tado: Von München einmal durch ganz Europa
Dienstag, 25. Dezember 2018 Alexander Hüsing

“Wir werden die Service-Angebote weiter ausbauen, um unseren Kunden eine ganzheitliche Lösung rund um das Klima-Management zuhause anbieten zu können. Die Echtzeitdaten aus den Heizungsanlagen helfen dabei, Wartungen günstiger abzuwickeln”, sagt tado-Mitgründer Christian Deilmann.

#Jahresrückblick In einer Woche zu “200.000 registrierten Nutzern”

In einer Woche zu “200.000 registrierten Nutzern”
Freitag, 21. Dezember 2018 Alexander Hüsing

“Mit dem starken Wachstum müssen wir natürlich auch unser Team mit neuen Talenten erweitern und da haben wir uns zum Jahresende erhofft, schneller wachsen zu können. Wir suchen Mitarbeiter, die für unser Produkt brennen und Bock haben die Finanzbranche auf den Kopf zu stellen”, sagt Alexander Michel.

#Hintergrund Der milliardenschwere Irrsinn im Pizza-Segment

Der milliardenschwere Irrsinn im Pizza-Segment
Freitag, 21. Dezember 2018 Alexander Hüsing

In den vergangenen Jahren wurden im LIeferdienstsegment – ohne die vielen normalen Investments – allein rund um Delivery Hero mehrere Milliarden bewegt. Wir haben den ganzen Wahnsinn in diesem Segment einmal dokumentiert.

#Hintergrund von Floerke-Fiasko: Dieses Drama kennt nur Verlierer

von Floerke-Fiasko: Dieses Drama kennt nur Verlierer
Dienstag, 18. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Das Drama um das Bonner Startup von Floerke nimmt kein Ende. Immer weitere Zahlen, Daten und Fakten werfen ein schlechtes Licht auf das Unternehmen und seine Macher. Was bisher nicht bekannt war: Christian Heitmeyer wollte Investor Frank Thelen und Co. bereits im Sommer bei von Floerke rauskaufen.

#StartupTicker Mit dynAmaze zu den passenden Aktivitäten

Mit dynAmaze zu den passenden Aktivitäten
Montag, 17. Dezember 2018 ds-Team

Das junge Kölner Startup dynAmaze positioniert sich als Freizeitbegleiter. Das Startup wird von Jasper Klimas, Pétur Müller und Timo Gerth geführt. Auf der website heißt es zum Konzept: “Wir finden für dich zu jeder Zeit und für jeden Anlass die perfekte Aktivität”.

#Zahlencheck Travian Games: Von 21 Millionen Jahresüberschuss (2009) zu 1,96 Millionen Verlust (2016)

Travian Games: Von 21 Millionen Jahresüberschuss (2009) zu 1,96 Millionen Verlust (2016)
Montag, 17. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Wie viele andere Gamesunternehmen schaffte es Travian zuletzt nicht, große neue Hits am Markt zu etablieren. Der Umsatz ging in den vergangenen Jahren von 57,1 Millionen Euro auf zuletzt 27,5 Millionen zurück. In den besten Jahren erwirtschaftete das Unternehmen einen Jahresüberschuss von über 20 Millionen.

#Hintergrund Caroobi: In drei Jahren zur 85 Millionen-Bewertung

Caroobi: In drei Jahren zur 85 Millionen-Bewertung
Freitag, 14. Dezember 2018 ds-Team

Bei der letzten Finanzierungsrunde verkündete Caroobi, das 2015 von Nico Weiler und Mark Michl gegründet wurde, eine Bewertung von “mehr als 100 Millionen Dollar”. Ein beteiligter Geldgeber bestätigt (diese Bewertung nun annähert. Es sind rund 95 Millionen Dollar.

#Zahlencheck Playa Games: Mit 10 festen Mitarbeitern zu 10 Millionen Umsatz und zum 45 Millionen-Exit

Playa Games: Mit 10 festen Mitarbeitern zu 10 Millionen Umsatz und zum 45 Millionen-Exit
Freitag, 14. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Passend zum Exit werfen wir einen Blick auf die wirtschaftliche Entwicklung von Playa Games. 2017 erwirtschaftete das Grownup einen Jahresüberschuss in Höhe von 1,6 Millionen Euro. Der Jahresumsatz lag nach Firmenangaben zuletzt bei rund 10 Millionen Euro.

#Zahlencheck Geldmaschine Innogames: Von 2009 bis 2016 mehr als 53 Millionen Überschuss

Geldmaschine Innogames: Von 2009 bis 2016 mehr als 53 Millionen Überschuss
Donnerstag, 13. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Von 2009 an steigerte InnoGames seinen Umsatz von 10,5 Millionen auf knapp 130 Millionen im Jahre 2016. Dabei erwirtschaftete die Hamburger Spieleschmiede einen Jahresüberschuss von rund 53 Millionen. Das beste Jahr war dabei 2015 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 11,7 Millionen.

#Hintergrund Im Ruhrgebiet schlägt das Herz der IndustrialTech-Szene

Im Ruhrgebiet schlägt das Herz der IndustrialTech-Szene
Donnerstag, 13. Dezember 2018 Sümeyye Algan

Was prägt nachhhaltig das Ruhrgebiet? Richtig, die Industrie. Nun mischt sich die junge Startup-Szene unter die großen Unternehmen und steht nahmhaften Branchengrößen unterstützend zur Seite. Hier unsere kleine Auswahl an spannenden IndustrialTech-Startups im Revier.

#Übersicht 5 junge Startups aus Köln, die jeder kennen sollte

5 junge Startups aus Köln, die jeder kennen sollte
Mittwoch, 12. Dezember 2018 ds-Team

Wir blicken mal wieder nach Köln und stellen einige junge Startups aus der Rheinmetropole vor. Darunter etwa surprado, Legalbird und sozialfinanz.de. surprado, das von André Scheidt, Andreas Schmitz und Sascha Zanti gegründet wurde, verspricht seinen Nutzern Überraschungsabende.

#Hintergrund Enthüllt: von Floerke und Christian Schoenberger arbeiten doch zusammen!

Enthüllt: von Floerke und Christian Schoenberger arbeiten doch zusammen!
Mittwoch, 12. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Entgegen aller Beteuerungen arbeiten von Floerke-Macher David Schirrmacher und der ehemalige stardrinx.de-Macher Christian Lutz Schoenberger (CLS) doch zusammen. “Aus einer Vielzahl von Mails, Lieferdokumenten und Tabellen geht hervor, dass der Getränkehandel gemeinsam betrieben wurde”, heißt es bei Wortfilter.

Aktuelle Stellenangebote

Alle