#DealMonitor

Banxware sammelt 4 Millionen ein – Levity bekommt 1,7 Millionen – retraced sammelt 1 Million ein

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um Banxware, Levity, retraced, chembid, M-Tribes und Paysolut.
Banxware sammelt 4 Millionen ein – Levity bekommt 1,7 Millionen – retraced sammelt 1 Million ein
Mittwoch, 3. Februar 2021Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 3. Februar werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages in der DACH-Region. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Banxware
+++ Der High-Tech Gründerfonds (HTGF), Force over Mass, VR Ventures und Business Angels aus dem FinTech Umfeld investieren 4 Millionen Euro in Banxware. Das Unternehmen, 2020 von der bekannten FinTech-Gründerin Miriam Wohlfarth, Jens Röhrborn, Fabian Heiss und Nicolas Kipp gegründet, vergibt Kredite an Plattformhändler. “Im Gegensatz zu anderen Finanzlösungen auf dem Markt unterscheidet sich Banxware durch seinen vollständig digitalen, eingebetteten Ansatz: Das erste Produkt, White-Label-Sofortkredite, ist vollständig in das Erscheinungsbild der Plattform integriert. Die Kreditentscheidung erfolgt in Echtzeit und die Auszahlung erfolgt unverzüglich”, teilt das FinTech mit.

Levity
+++ Angular Ventures, System.One, Discovery Ventures, Martin Henk und weitere Angel-Investoren investieren 1,7 Millionen US-Dollar in Levity. Das Berliner Startup möchte Workflow Automation für die Masse verfügbar machen.  “The easy-to-use platform enables anyone to create their own AI solutions to automate slow, tedious manual work processes that previously required human decision-making”, schreibt das Startup in eigener Sache. Levity wurde von Thilo Hüllmann und Gero Keil gegründet.

retraced
+++ Der spanische Wagniskapitalgeber Samaipata investiert 1 Million Euro in retraced. Das Düsseldorfer Startup entwickelt eine Softwarelösung für nachhaltiges Lieferkettenmanagement. Zum Konzept teilt die Jungfirma mit: “Die Blockchain-basierte Plattform hilft Modemarken dabei Informationen aus ihrer Lieferkette in Bezug auf Lieferanten, Arbeitsbedingungen, Materialien, Zertifizierungen und Umweltauswirkungen einzusammeln und mit ihren Kunden zu teilen”. retraced wurde 2019 in Düsseldorf von Lukas Pünder, Philipp Mayer und Peter Merkert gegründet.

chembid
+++ Evonik Venture Capital, der Investmentableger des Chemieriesen Evonik investiert in chembid. Das Bielefelder Chemieunternehmen Stockmeier investierte bereits 2019 in das Oldenburger StartupDie Jungfirma, eine BÜFA-Tochter, wurde 2017 von Christian Bürger gegründet. chembid entwickelt eine Meta-Suchmaschine, die Einkäufer mit Lieferanten verbindet. Außerdem bietet das Unternehmen “ein Dashboard mit Marktinformationen wie Preistrends und Nachfragemuster” an. chembid verfügt nach eigenen Angaben “bereits über 50.000 Nutzer pro Monat aus mehr als 150 Ländern”.

M-Tribes
+++ SinnerSchrader-Gründer Matthias Schrader und Co. investieren eine hohe sechsstellige Summe in M-Tribes. Mit der Software M-Tools richtet sich das Hamburger Unternehmen, das 2017 gegründet wurde, an Mobilitäts- und Logistikunternehmen. Diese können mit der Software “innovative Mobility-, Sharing- und Delivery-Dienste aufbauen”. “Das Investment erlaubt M-Tribesdie Self-Service-Strategie der Technologie-Plattform weiter umzusetzen und Kunden einen reibungslosen Übergang zwischen einer kostenlosen Testversion, dem operativen Launch eines Angebots sowie einer effizienten Weiterentwicklung zu ermöglichen”, teilt das Unternehmen mit. Mit der Investmentrunde wird das Startup mit 10 Millionen Euro bewertet.

EXITS

Paysolut
Das deutsch-britische Payment-Unternehmen SumUp übernimmt Paysolut (Litauen). “The acquisition is the ‘natural extension’ of a two-year partnership between the two companies. In 2019 SumUp was granted an electronic money institution license by the decision of the Board of the Bank of Lithuania and says it has since ‘invested heavily’ into growing its presence there, as well as its office in Vilnius”, schreibt tech.eu zur Übernahme.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74