#DealMonitor

#EXKLUSIV Bessemer investiert in cargo.one – 468 Capital investiert in Natif.ai – JuwelKerze-Gründer investiert in truemorrow

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: Benchmark investiert in das französische Startup Sorare. Insight Partners investiert in den britischen goPuff-Klon Weezy.
#EXKLUSIV Bessemer investiert in cargo.one – 468 Capital investiert in Natif.ai – JuwelKerze-Gründer investiert in truemorrow
Montag, 14. Dezember 2020Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 14. Dezember werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

cargo.one
+++ Der amerikanische Geldgeber Bessemer Venture Partners investiert 40 Millionen in cargo.one, ein noch junges Logistik-Startup. Index Ventures investierte zuletzt gemeinsam mit Next47, Creandum, Lufthansa Cargo und Point Nine Capital 18,6 Millionen US-Dollar in die Jungfirma. Creandum, Point Nine Capital und Lufthansa Cargo investieren zuvor bereits rund 3 Millionen US-Dollar in das Berliner Unternehmen, das sich um die digitale Distribution und Buchung von Luftfracht kümmert. cargo.ono wurde 2017 von Moritz Claussen, Oliver T. Neumann und Mike Rötgers gegründet. Hintergründe gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Natif.ai
+++ 468 Capital investiert in Natif.ai. Das Startup, ein Spin-off des Deutschen Forschungsinstituts für Künstliche Intelligenz (DFKI), ist im Segment der intelligenten Dokumenten Prozessautomation (IDP) unterwegs. “Dank einer Deep-OCR können Dokumente extrem schnell und genau analysiert sowie relevante Daten extrahiert werden”, teilt das Startup mit. Natif.ai wurde 2019 von Christophe Hocquet, Johannes Korves und Manuel Zapp gegründet. Zuvor investierte bereits der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert eine siebenstellige Summe in Natif.ai. Hintergründe gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV

truemorrow
+++ Werle Ventures, also Martin Werle (Gründer von JuwelKerze), Burckhardt Bonello und Felix Schneider, Mitgründer von Dreamlines, investieren in truemorrow. Bei truemorrow finden Onliner nachhaltige Körperpflegeprodukte. “Damit du dich im Badezimmer nicht mehr zwischen deinem Wohlbefinden und der Umwelt entscheiden musst”, teilt das Startup mit. Gründer sind Simon Prinz und Matthias Vosen, beide zuletzt bei Dreamlines tätig. Hintergründe gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Polarglow / Brands United
+++ JuwelKerze-Gründer Martin Werle investiert außerdem noch in Polarglow. Hinter Polarglow verbirgt sich eine Art stylischer Mini-Kühlschrank für Kosmetik – samt passender Kosmetiklinie. Am Unternehmen ist außerdem Liberty Ventures (Felix Swoboda, zuletzt Homebell, und Florian Swoboda, Barzahlen) beteiligt. Geführt wird Polarglow von Alexander Brenske. Hintergründe gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. Zudem investiert Werle in den jungen Thrasio-Klon Brands United. #EXKLUSIV

Sorare
+++ Der amerikanische Geldgeber Benchmark Capital investiert in das französische Startup Sorare. e.ventures, Partech, Fabric Ventures, Semantic Ventures, Cygni Capital und Fußball-Weltmeister André Schürrle investierten zuvor bereits 4 Millionen US-Dollar in das junge Unternehmen. Sorare bietet auf Blockchain-Basis ein digitales Pendant zu den Fußballsammelkarten von Panini, Topps und Co. – samt Fantasy Football Manager. Hintergründe gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Weezy
+++ Der amerikanische Geldgeber Insight Partners investiert in den britischen goPuff-Klon Weezy. Zuvor investierte bereits Heartcore Capital in den rollenden Supermarkt. Der deutsche goPuff-Klon Gorillas sammelt gerade erst 44 Millionen US-Dollar ein – unter anderem von Coatue. Hintergründe gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV

German Bionic
+++ Samsung Catalyst, MIG AG, Storm Ventures, Benhamou Global Ventures und IT Farm investieren 20 Million US-Dollar in German Bionic, ein Unternehmen für robotische Exoskelette. “Das Cray X von German Bionic ist das weltweit erste vernetzte Exoskelett, das, verbunden mit der Smart-Factory, selbstlernend Hebebewegungen verstärkt und Fehlhaltungen vorbeugt, und somit zum intelligenten Bindeglied zwischen Mensch und Maschine in Logistik- und Intralogistik-Prozessen wird”, teilt das Unternehmen aus Augsburg mit.

VMRay
+++ Digital+ Partners und eCAPITAL investieren 15 Millionen US-Dollar in VMRay. Das Bochumer Startup, 2013 von den Informatikern Carsten Willems und Ralf Hund gegründet, analysiert Malware wie Computerviren oder -würmer, Trojaner, Spyware, Kernelrootkits und -bootkits auf ihr Verhalten. In der Series B sammelte das Unternehmen damit rund rund 25 Millionen Dollar in. Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investierte bereits 2014 in VMRay.

vialytics
+++ Statkraft Ventures und EnBW New Ventures investieren in das Stuttgarter GovTech vialytics. Das Unternehmen, das 2017 von Achim Hoth, Patrick Glaser und Danilo Jovicic ins Leben gerufen wurde, sorgt mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz für bessere Straßen. vialytics erfasst den Zustand der Straßeninfrastruktur und wertet diesen automatisiert aus. Das frische Kapital “ermöglicht es vialytics den erfolgreichen Wachstumskurs als zuverlässiger Partner für Städte und Gemeinden noch stärker auszubauen”.

Isar Aerospace
+++ Lakestar, Earlybird, Vsquared Ventures, Airbus Ventures, Apeiron und HV Capital sowie Bulent Altan, Ann-Kristin und Paul Achleitner investierten gerade 75 Millionen Euro in Isar Aerospace. Jetzt ist die Bewertung klar – sie liegt nach unseren Informationen bei 300 Millionen. Das 2018 von Daniel Metzler, Josef Fleischmann und Markus Brandl gegründete Unternehmen will kleinere Satelliten kostengünstiger in den Orbit befördern und entwickelt deswegen unter anderem an alternativen Antrieben für Trägerraketen. Earlybird und Airbus Ventures investierten zuletzt gemeinsam mit den Altinvestoren beachtliche 17 Millionen US-Dollar in das Raketen-Startup. Insgesamt flossen nun schon knapp 100 Millionen Euro in Isar Aerospace. Hintergründe gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV

EXITS

Dubsmash
+++ Der amerikanische Social-News-Aggregator Reddit übernimmt den TikTok-Herausforderer Dubsmash, der einst in Berlin als simpler Lip-Syncing-Dienst an den Start ging. “Dubsmash’s mission is to elevate under-represented creators. They have built a beautiful and fun product that enables their users to create unique, dynamic, interactive content. While Dubsmash will maintain its own platform and brand, we also look forward to bringing our teams together to combine the unique creator experience of Dubsmash with the community growth engine of Reddit”, teilt das Unternehmen mit. Investoren wie Index Ventures, Lowercase Capital, ENIAC Ventures, Sunstone Capital und Raine Ventures investierten in den vergangenen Jahren einen zweistelligen Millionenbetrag in Dubsmash, das von Jonas Drüppel, Roland Grenke und Daniel Taschik gegründet wurde. Dubsmash war vor einigen Monaten fast am Ende, dann folgte der Umzug nach New York, fast alle der 50 Mitarbeiter wurden entlassen und ein kompletter Neustart als Video-Dienst.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74