Gründeralltag Man sitzt nicht ständig neben Travis Kalanick im Flieger

"Eine Gründung ist blood, sweat and tears. Und die allerwichtigste Entscheidung ist, mit wem man diesen Marathon gemeinsam läuft", sagt Antonia Albert von Careship. "Dinge dauern oft länger, als man plant", weiß Marcus Börner von Optiopay.
Man sitzt nicht ständig neben Travis Kalanick im Flieger

Wer ein Start-up gründet, steht vor vielen Herausforderungen, vielen Entscheidungen sowie vielen Höhen und Tiefen. Einige Dinge sind planbar, im gewissen Maße vorhersehbar. Andre leide nicht. Wir haben fünf Gründerinnen und Gründer gefragt: “Was hätten Sie gerne vor der Gründung gewusst?” Unser Dank für die ehrlichen Antworten geht an Antonia Albert, Careship, Marcus Börner, Optiopay, Moritz Grumbach, Gastrozentrale, Doreen Huber, Lemoncat, und Philipp Man, Chronext.

Was hätten Sie gerne vor der Gründung gewusst?

Dass Leadership- und Kulturthemen von Tag eins megawichtig sind, und nicht nur creditpointfreie Uniseminare für genau die Typen, die sich heute in einer systemischen Organisationsberatung die Fußnägel lackieren.
Moritz Grumbach, Gastrozentrale

Wie man eine Finanzierungsrunde organisiert, Geldgeber anspricht und vor allem, was die Vertragsklauseln bedeuten und man am besten verhandelt.
Philipp Man, Chronext

Man sitzt nicht ständig neben Leuten wie Travis Kalanick oder Evan Spiegel im Flieger, oder schreibt mal eben Flat-White-nippend ein paar E-Mails aus dem Soho House, sondern eine Gründung ist blood, sweat and tears. Und die allerwichtigste Entscheidung ist, mit wem man diesen Marathon gemeinsam läuft.
Antonia Albert, Careship

Lemoncat ist die vierte Firma, die ich entweder selbst gegründet habe, oder wo ich seit der Gründung in der Geschäftsführung dabei war. Daher gibt es nicht mehr so viele Dinge über das Startup-Leben, die ich vorher nicht wusste. Am tollsten finde ich am Startup-Leben, dass die ganze Zeit eine sehr energetische Stimmung herrscht. Es liegt immer Aufregung und Begeisterung in der Luft.
Doreen Huber, Lemoncat

Dinge dauern oft länger, als man plant.
Marcus Börner, Optiopay

Die befragten Gründer im Kurz-Portrait: Antonia Albert gründete mit Careship ein Plattform zur Vermittlung von Betreuungskräften. Marcus Börner gründete den Re-Commerce-Champion reBuy.de und das FinTech-Start-up Optiopay. Moritz Grumbach gründete mit Gastrozentrale ein Unternehmen rund um Gastronomieeinrichtungen. Doreen Huber, ehemals Delivery Hero und Springstar, gründete mit Lemoncat einen Catering-Vermittler. Philipp Man gründete den millionenschweren Uhrenshop Chronext.

Passend zum Thema: “Es gibt so viele Schwätzer und Blender in der Szene“, “Was hätten Sie gerne vor der Gründung gewusst?“.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.