Deal-Monitor Start-up-Investitionen auch im März leicht unter Vorjahr

Auch im März gab es wieder spannende Geldströme zu beobachten. Insgesamt zählten wir im vergangenen Monat 40 Investitions- bzw. Übernahmemeldungen. Im Februar berichteten wir über 36 Finanzierungsrunden. Im Dezember veröffentlichten wir 69 Start-up-Investitionen.
Start-up-Investitionen auch im März leicht unter Vorjahr

Woche für Woche investieren deutsche und ausländische Risikokapitalgeber sowie Business Angel und Inkubatoren in junge deutsche Internet-Start-ups. Auch im März gab es wieder einige spannende Geldströme in Deutschland zu beobachten – siehe Deal-Monitor. Insgesamt zählten wir im vergangenen Monat 40 Investitions- bzw. Übernahmemeldungen. Im Februar berichteten wir über 36; im Januar über 69 Finanzierungsrunden oder Übernahmen. Im März 2013 berichteten wir über 43 Start-up-Investitionen. Im Jahr zuvor waren es 31. Der Deal-Monitor für den März 2014 liegt somit zwar leicht unter dem Vorjahr – aber im Grunde auf gutem Niveau.

ds-deal-monitor-2014-3

In der folgenden (kurzen) Liste gibt es noch einmal einige ausgewählte, wichtige Investitions- und Exitmeldungen (mit deutscher Beteiligung) für den vergangenen Monat im Schnelldurchgang. Viel Vergnügen beim Durchklicken!

Investitions- bzw. Übernahmemeldungen im März
* Käuferportal sichert sich erneut Millionenfinanzierung
* Friendsurance sammelt Kapital ein
* Readmill steht vor Übernahme durch Dropbox
* Takeaway.com vernascht seinen Wettbewerber Lieferando
* Ströer investiert 50 Millionen Euro in Hoccer
* Rebelle sammelt Millionensumme ein
* Rewe übernimmt Mehrheit an ZooRoyal.de
* Tesco-Ableger Dunnhumby übernimmt Sociomantic
* softgarden und 1000jobboersen fusionieren
* Online-Shop Vitafy sammelt siebenstellige Summe ein

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Foto: businessman hand pointing to investment as concept from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.