5 neue Start-ups Dreamojo, Yoozed, WunderCar, SpecificFeeds, UpdateNode

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Dreamojo, Yoozed, WunderCar, SpecificFeeds und UpdateNode vor. WunderCar verbindet Fahrer und Mitfahrer in einer Community.
Dreamojo, Yoozed, WunderCar, SpecificFeeds, UpdateNode

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Dreamojo ist soziale Crowdfunding-Plattform

Träume verwirklichen: Dreamojo kommt aus Berlin und ist Crowd- und Groupfunding – Plattform, die im Januar online gegangen ist. Die Vision der Gründer soll sein, dass jeder über die Plattform die Chance bekommen soll, eine Idee oder ein Projekt zu verwirklichen. Dreamojo kann auf zwei verschiedene Arten verwendet werden: als Crowdfunding auf der Suche nach Geld aus der ganzen Welt sowie als Groupfinding. Das sind Kampagnen, die sich nur an einen ausgewählten Kreis von Freunden und Familie richtet, um beispielsweise Geld für Geschenke oder gemeinsame Aktivitäten einzusammeln. Gegründet wurde Dreamojo von Axel und Boris, ein Gründerteam, das seine jeweiligen Nachnamen nicht preisgibt.

Preise vergleichen mit Yoozed

Günstig: Yoozed ist ein Preisvergleich für Gebrauchtwaren. Aus mehr als 20 Shops und Marktplätzen findet yoozed den günstigsten Preis für gebrauchte Spiele, Filme, Bücher, CDs, Handys, Tablets und Konsolen. Darüber hinaus sollen Ratgeber, persönliche Wunschlisten und eine Auflistung von aktuellen Gebrauchtwaren-Schnäppchen das Angebot des Portals abrunden. Wem der Gebrauchtpreis für das jeweils gesuchte Produkt noch zu hoch ist, kann sich per Email benachrichtigen lassen, sobald der Wunschpreis erreicht ist. Yoozed wurde in Cottbus von Tim Bauer gegründet.

Neue Urbanität durch WunderCar

CarSharing: Möglichkeiten, sich ein Auto mit anderen Fahrern zu teilen, gibt es mittlerweile viele. Sie funktionieren dabei meist nach dem gleichen Prinzip. Mit WunderCar ist ein Hamburger Start-up online gegangen, das jetzt eine neue Form des Car-Sharings zunächst in Hamburg und Berlin und später in ganz Europa etablieren möchte. Ziel ist es dabei, eine Community aufzubauen, die sowohl aus Fahrern als auch Mitfahrern besteht. Per App kann dann bei Bedarf ein WunderCar-Fahrer angefragt werden, der einen gegen ein Trinkgeld in eigens festgelegter Höhe zum gewünschten Zielort bringt. WunderCar wurde von Gunnar Froh gegründet.

Gezielt RSS-Feeds mit SpecificFeeds filtern

Nachrichtendschungel: Wer täglich die Nachrichten – privat oder beruflich scannt, nutzt dafür gerne RSS-Feeds. Doch hat man damit wirklich alles Wichtige auch wirklich gelesen? Die Macher des Services SpecificFeeds finden genau das nicht und haben daher ein Tool entwickelt, welches das gezielte Verwalten und Konsumieren von RSS-Feeds vereinfachen soll. Es handelt sich dabei um einen kostenfreien Dienst, der Nutzern das Abonnieren individuell gefilterter RSS-Feeds per E-Mail erlaubt. Es bietet Usern die Möglichkeit, Feeds anhand verschiedener Kriterien an ihre persönlichen Bedürfnisse anzupassen.

UpdateNode erleichtert Integration von Updates

Software: Lukas Herbst aus Puchheim (bei Fürstenfeldbruck) startete unlängst das Start-up UpdateNode und möchte damit Softwareanbietern eine Möglichkeit geben, ein automatisches Software Update- und Messaging-System in ihre eigene Software zu integrieren. Mit Hilfe des bayrischen Start-ups können Kunden online Updates definieren und damit festlegen, welche Versionen aktualisiert werden sollen. Der Kunde ist dabei flexibel in der Gestaltung seines Updates. Die Integration in ein bestehendes Produkt soll dabei ganz simpel sein, denn das Team um den Gründer stellt dabei einen Update Client zu Verfügung stellen, mit dessen Hilfe eine Installation des Updates auch ohne Änderungen an der Software erfolgen kann – das ganze Plattformunabhängig für Windows, Mac und Linux, sowie bereits in 6 Sprachen lokalisiert. Desweiteren können Kunden Nachrichten direkt in Ihrer Software anzeigen wie Eventankündigungen.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.