Travel

#StartupTicker Endlich ein Unicorn: GetYourGuide bekommt 484 Millionen

Endlich ein Unicorn: GetYourGuide bekommt 484 Millionen
Donnerstag, 16. Mai 2019 ds-Team

Softbank investiert nun hochoffiziell in GetYourGuide. Der Presseaussendung zufolge fließen 484 Millionen US-Dollar in das Grownup. Die Bewertung soll bei 1,78 Milliarden liegen. Damit ist das junge Berliner Unternehmen nun ein Unicorn!

#Zahlencheck Nach dem Exit entwickelte sich Wimdu zum Megaflop

Nach dem Exit entwickelte sich Wimdu zum Megaflop
Dienstag, 14. Mai 2019 Alexander Hüsing

Seit Ende 2018 ist Wimdu Geschichte. Die Übernahme im Jahre 2016 rechnete sich für Novasol bzw. Wyndham überhaupt nicht. Der Rohergebnis von Wimdu ging zuletzt um 52 % zurück – von 18,1 auf 8,7 Millionen Euro. Damit verfehlte das Wimdu-Team seine Prognose aus dem Vorjahr knallhart.

#StartupTicker Travel-Überflieger Tourlane bekommt weitere 47 Millionen!

Travel-Überflieger Tourlane bekommt weitere 47 Millionen!
Dienstag, 7. Mai 2019 ds-Team

Gerade einmal sechs Monate nach ach der Series B-Runde folgt die Series C-Runde bei Tourlane. Es fließen weitere 47 Millionen US-Dollar. Gerade erst investierten Sequoia und Co. 24 Millionen in das Startup. Über die Hintergründe der erneuten Investmentrunde haben wir im ds-Podcast bereits gesprochen.

#StartupTicker Tourlane bekommt mehr Geld von Sequoia #EXKLUSIV

Tourlane bekommt mehr Geld von Sequoia #EXKLUSIV
Dienstag, 30. April 2019 ds-Team

Seit dem Sequoia-Investment stehen die Investoren bei Tourlane Schlange, Alle wollen auch in das Unternehmen investieren, um Tourlane noch schneller nach vorne zu bringen. Sequoia und Mit-Investor Spark lassen die Tür aber zu und machen stattdessen selbst mehr Geld locker – bei einer höheren Bewertung. 

#Interview “Es ist nicht immer ein Nachteil, anfänglich unterschätzt zu werden”

“Es ist nicht immer ein Nachteil, anfänglich unterschätzt zu werden”
Donnerstag, 25. April 2019 ds-Team

Das Travel-Startup itravel gehört zu den Hidden Champions der Domstadt. “Das Rheinland hat sowohl bei den HR-Talenten, als auch bei Geschäftspartnern und sogar bei der regionalen Konsumentennachfrage klare Vorteile gegenüber Berlin”, sagt Gründer Axel Schmiegelow.

#Offline “Eine Entscheidung aufgrund mangelnder Perspektiven” – Travel-Startup Let’s Yalla gibt auf!

“Eine Entscheidung aufgrund mangelnder Perspektiven” – Travel-Startup Let’s Yalla gibt auf!
Mittwoch, 24. April 2019 ds-Team

Let’s Yalla stellt den Betrieb ein! Das Startup trat an, um Restplatzkontingente zu verkaufen, also Tickets für Flüge am nächsten Tag. “Die Schließung von Let’s Yalla ist eine Vernunftentscheidung aufgrund mangelnder Wachstumsperspektiven”, teilen die Macher mit.

#Interview “In den ersten drei Jahren seit Gründung stand die Technik im Vordergrund”

“In den ersten drei Jahren seit Gründung stand die Technik im Vordergrund”
Donnerstag, 18. April 2019 Alexander Hüsing

Seit 2012 positioniert sich itravel als digitaler Reiseveranstalter. “Wir haben 54 Mitarbeiter und haben im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Gesamtbuchungsvolumen von knapp 18 Millionen Euro erreicht”, sagt Gründer Axel Schmiegelow zum Stand der Dinge beim Kölner Startup.

#Interview “Wir waren jung, mutig, und manchmal auch übermütig”

“Wir waren jung, mutig, und manchmal auch übermütig”
Montag, 15. April 2019 Alexander Hüsing

Bei Travador lief in den vergangenen Jahren nicht immer alles rund. “Gleich zu Beginn haben wir ein viel zu großes Office angemietet, das außer hohen Kosten nur lange Wege beschert hat – da hat wohl der Größenwahn zugeschlagen”, sagt Travador-Macher Johannes Sehring

#Zahlencheck Der Aufbau von Comtravo kostete bisher 4,5 Millionen

Der Aufbau von Comtravo kostete bisher 4,5 Millionen
Donnerstag, 21. März 2019 Alexander Hüsing

Der Aufbau des Travel-Startups Comtravo kostete bisher 4,5 Millionen. Bei einer derzeitigen Kapitalrücklage von mehr als 10 Millionen muss man sich aber vorerst keine Sorgen um Comtravo machen. Der Wettbewerb mit Travelperk wird aber sicherlich hart.

#Zahlencheck HomeToGo: Umsatz steigt um 208 % – Verlust nur um 63 %

HomeToGo: Umsatz steigt um 208 % – Verlust nur um 63 %
Dienstag, 5. März 2019 Alexander Hüsing

Erstmals verkündet das Berliner Über-Startup HomeToGo handfeste Zahlen! Der Umsatz stieg zuletzt um beachtliche 208 % von 11,9 Millionen auf 36,6 Millionen Euro. Der Jahresfehlbetrag stieg gleichzeitig um 62,9 % – von 8,2 Millionen auf 13,4 Millionen.

#Hintergrund #EXKLUSIV Ritterschlag für Tourlane: Sequoia investiert 24 Millionen in Berliner Travel-Startup

#EXKLUSIV Ritterschlag für Tourlane: Sequoia investiert 24 Millionen in Berliner Travel-Startup
Mittwoch, 5. Dezember 2018 ds-Team

Sequoia investiert nach Informationen von deutsche-startups.de in Tourlane. Ein Ritterschlag für das aufstrebende Travel-Startup. Es ist nach 6wunderkinder das zweite Investment von Sequoia in Deutschland. Die Bewertung von Tourlane lag bei 90 Millionen (Pre-Money).

#Zahlencheck Holidu = 7,8 Millionen Verlust – HomeToGo = 13,1 Millionen

Holidu = 7,8 Millionen Verlust – HomeToGo = 13,1 Millionen
Montag, 3. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Der Aufbau von Holidu kostete bis Ende 2016 rund 7,8 Millionen. Wettbewerber HomeToGo verbrannte bisher 13,1 Millionen. Ende 2016 beschäftigte Holidu durchschnittlich gerade einmal 30 Arbeitnehmer. Inzwischen sind es rund 150 Mitarbeiter.

#Hintergrund Urlaubsguru: Vom kleinen Blog zum Ausbildungsbetrieb

Urlaubsguru: Vom kleinen Blog zum Ausbildungsbetrieb
Freitag, 23. November 2018 Sümeyye Algan

2012 geht der Urlaubsschnäppchenanbieter Urlaubsguru an den Start. Bis heute kommt das Startup aus Dortmund ohne Fremdkapital aus. Nun geht das Unternehmen einen Schritt weiter und bildet zum ersten Mal in seiner Geschichte selbst aus. Der Start ist für August 2019 geplant.

#StartupTicker Wow! GoEuro bekommt 150 Millionen

Wow! GoEuro bekommt 150 Millionen
Dienstag, 23. Oktober 2018 ds-Team

GoEuro sammelt 150 Millionen US-Dollar ein. Insgesamt flossen nun schon rund 300 Millionen in die Berliner Reisesuchmaschine, die 2012 von Naren Shaam gegründet wurde. Mehr als 27 Millionen Menschen nutzen die Plattform derzeit. Über 300 Mitarbeiter wirken momentan für GoEuro.

Brandneu “Resozialisierung für einen Corporate-Job ist aussichtslos”

“Resozialisierung für einen Corporate-Job ist aussichtslos”
Samstag, 9. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Allein in Deutschland gibt es rund 375 KMUs, mit einem jährlichen Geschäftsreisevolumen von 42 Milliarden Euro. Über 70 % davon nutzen bis heute keinerlei Tool Hier setzen wir an und bieten eine SaaS-Lösung, die alle Bereiche der Geschäftsreise”, sagt Veit Blumschein von Lanes & Planes.