Alexander Hüsing, Autor bei deutsche-startups.de

Alexander Hüsing

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

#Podcast Startup-Highlights #22 – Medici, Homefully, Von Floerke, Myo, Neufund

Startup-Highlights #22 – Medici, Homefully, Von Floerke, Myo, Neufund
Montag, 17. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Im neuen ds-Podcast geht es um den milliardenschweren Immobiliendeal der Medici Living Group, den noch nicht verkündeten Einstieg von Holtzbrinck Ventures und ru-Net beim Frankfurter Co-Living-Anbieter Homefully, den noch nicht verkündeten Einstieg von Think.Health bei myo sowie den Stand der Dinge bei Von Floerke und Neufund.

#Hintergrund DerDiemer wünscht sich “men that act and look like men, vice versa for the ladies”

DerDiemer wünscht sich “men that act and look like men, vice versa for the ladies”
Montag, 17. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Berlin ist und bleibt Berlin! Meckern gehört in Berlin zum guten Ton. Seriengründer Sebastian Diemer meckert über Berlin und geht nun nach Frankfurt am Main. Diemers erster und somit wichtigster Punkt, warum er Berlin nicht mag, ist insbesondere ein Kopfstoß für alle Menschen in einer modernen Gesellschaft.

#Zahlencheck Travian Games: Von 21 Millionen Jahresüberschuss (2009) zu 1,96 Millionen Verlust (2016)

Travian Games: Von 21 Millionen Jahresüberschuss (2009) zu 1,96 Millionen Verlust (2016)
Montag, 17. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Wie viele andere Gamesunternehmen schaffte es Travian zuletzt nicht, große neue Hits am Markt zu etablieren. Der Umsatz ging in den vergangenen Jahren von 57,1 Millionen Euro auf zuletzt 27,5 Millionen zurück. In den besten Jahren erwirtschaftete das Unternehmen einen Jahresüberschuss von über 20 Millionen.

#Zahlencheck Playa Games: Mit 10 festen Mitarbeitern zu 10 Millionen Umsatz und zum 45 Millionen-Exit

Playa Games: Mit 10 festen Mitarbeitern zu 10 Millionen Umsatz und zum 45 Millionen-Exit
Freitag, 14. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Passend zum Exit werfen wir einen Blick auf die wirtschaftliche Entwicklung von Playa Games. 2017 erwirtschaftete das Grownup einen Jahresüberschuss in Höhe von 1,6 Millionen Euro. Der Jahresumsatz lag nach Firmenangaben zuletzt bei rund 10 Millionen Euro.

#Zahlencheck Geldmaschine Innogames: Von 2009 bis 2016 mehr als 53 Millionen Überschuss

Geldmaschine Innogames: Von 2009 bis 2016 mehr als 53 Millionen Überschuss
Donnerstag, 13. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Von 2009 an steigerte InnoGames seinen Umsatz von 10,5 Millionen auf knapp 130 Millionen im Jahre 2016. Dabei erwirtschaftete die Hamburger Spieleschmiede einen Jahresüberschuss von rund 53 Millionen. Das beste Jahr war dabei 2015 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 11,7 Millionen.

#Hintergrund Enthüllt: von Floerke und Christian Schoenberger arbeiten doch zusammen!

Enthüllt: von Floerke und Christian Schoenberger arbeiten doch zusammen!
Mittwoch, 12. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Entgegen aller Beteuerungen arbeiten von Floerke-Macher David Schirrmacher und der ehemalige stardrinx.de-Macher Christian Lutz Schoenberger (CLS) doch zusammen. “Aus einer Vielzahl von Mails, Lieferdokumenten und Tabellen geht hervor, dass der Getränkehandel gemeinsam betrieben wurde”, heißt es bei Wortfilter.

#Zahlencheck moebel.de: 20,2 Millionen Rohergebnis – Jahresüberschuss: 1,1 Millionen

moebel.de: 20,2 Millionen Rohergebnis – Jahresüberschuss: 1,1 Millionen
Mittwoch, 12. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Die Metasuchmaschine moebel.de erwirtschaftete 2016 ein Rohergebnis in Höhe von 20,2 Millionen. Der Jahresüberschuss lag bei 1,1 Millionen. Die Kostentreiber im Jahr 2016 waren Personalkosten sowie sonstige betriebliche Aufwendungen.

#Zahlencheck Seit 2011 steigt der myToys-Umsatz von 240 auf 421 Millionen – Verlust summiert sich auf 170 Millionen

Seit 2011 steigt der myToys-Umsatz von 240 auf 421 Millionen – Verlust summiert sich auf 170 Millionen
Dienstag, 11. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Im Geschäftsjahr 2017/2018 (März bis Ende Februar) erwirtschaftete myToys, das zur Otto-Gruppe gehört, einen Umsatz in Höhe von 421,5 Millionen Euro. Wobei der Umsatz im Jahr zuvor bei 399,6 Millionen lag. Das Wachstum lag somit zuletzt gerade einmal bei 5,5 %.

#Hintergrund Mit diesem Team will Sebastian Diemer im Cannabis-Segment durchstarten

Mit diesem Team will Sebastian Diemer im Cannabis-Segment durchstarten
Montag, 10. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Farmako, das neue Startup von Sebastian Diemer, ist startklar. Diemer zieht das Cannabis-Unternehmen gemeinsam mit Niklas Kouparanis, zuletzt Sales Director beim Cannabis-Startup Cannamedical, hoch. Zudem ist das Beratungsunternehmen Ewald & Rössing mit an Bord.

#Hintergrund Über einen Gründer, der keine Bilder mehr von sich im Netz sehen möchte

Über einen Gründer, der keine Bilder mehr von sich im Netz sehen möchte
Montag, 10. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Der Gründer eines bekannten und erfolgreichen Unternehmens, das gerade Millionen eingesammelt hat, lässt gerade alle offiziellen Pressebilder von sich aus dem Netz entfernen. Wenn diese Praxis Schule macht, sind Redaktionen im Lande bald nur noch beschäftigt, Bilder aus alten Artikeln zu löschen.

#Interview So will der chocri-Gründer mit Snackfox 10 Millionen Umsatz einfahren

So will der chocri-Gründer mit Snackfox 10 Millionen Umsatz einfahren
Freitag, 7. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Snackfox statt chocri: Michael Bruck startet mit Snackfox wieder durch. “Nach den Werten der ersten 20 Tage, sollte Snackfox 2019 bei circa 2 Millionen Euro Umsatz landen. Wir wissen in etwa, was ein Neukunde kostet, wir kennen unsere Budgets und die Marktgröße”, sagt der Berliner.

#Hintergrund Das Goldene Zeitalter der deutschen Startup-Szene!

Das Goldene Zeitalter der deutschen Startup-Szene!
Freitag, 7. Dezember 2018 Alexander Hüsing

In den vergangenen Wochen flossen rund 500 Millionen Dollar in mehrere deutsche Startups. Bessere Signale als internationale Investoren, die reihenweise zweistellige Millionenbeträge in junge und reifere deutsche Techfirmen investieren, kann es nicht geben.

#Hintergrund DeepL: Das scheue und megaerfolgreiche Startup aus Köln

DeepL: Das scheue und megaerfolgreiche Startup aus Köln
Donnerstag, 6. Dezember 2018 Alexander Hüsing

DeepL sollte man kennen! Das Kölner Startup ist eine der spannendsten Tech-Wetten aus Deutschland. Erst recht, seitdem Benchmark Capital in das Unternehmen investierte. Mit einem Übersetzungssystem auf Basis von neuronalen Netzen können die Rheinländer sogar gegen Google Translate anstinken.

#Hintergrund Die heißen Investments der SumUp- und Zeitgold-Gründer

Die heißen Investments der SumUp- und Zeitgold-Gründer
Donnerstag, 6. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Via Discovery Ventures investieren Jan Deepen und Stefan Jeschonnek seit 2015 in junge Startups. “Normalerweise kommen wir in der Pre-Seed oder Seed-Runde an Bord und helfen dem Team dabei, wirklichen Product-Market-Fit zu finden”, sagt Jeschonnek.

#Zahlencheck Staffbase: Grandioses Wachstum und kaum Verluste

Staffbase: Grandioses Wachstum und kaum Verluste
Mittwoch, 5. Dezember 2018 Alexander Hüsing

Das Chemnitzer Startup Staffbase sollten mehr Menschen kennen. Denn die Jungfirma darf sich wohl zu recht die “führende Mitarbeiter-App für große Unternehmen” nennen. Insgesamt kostete der Aufbau von Staffbase bis Ende des vergangenen Jahres gerade einmal 1,3 Millionen Euro.