#Brandneu

8 neue Startups, die einen ganz genauen Blick wert sind

Es ist mal wieder Zeit für neue Startups! Hier einige ganz junge Startups, die jeder kennen sollte bzw. jetzt kennen lernen sollte. Heute stellen wir diese Jungunternehmen vor: Mage, ViMum, Kekz, Jupp, carriera, das bob, Triviar und Ecizo.
8 neue Startups, die einen ganz genauen Blick wert sind
Mittwoch, 2. Dezember 2020Vonds-Team

Jeden Tag entstehen überall in Deutschland, Österreich und der Schweiz neue Startups. deutsche-startups.de präsentiert an dieser Stelle wieder einmal einige ganz junge Startups, die zuletzt, also in den vergangenen Tagen, Wochen und Monaten an den Start gegangen sind sowie einige junge Firmen, die zuletzt aus dem Stealth-Mode erwacht sind und erstmals für Schlagzeilen gesorgt haben.

Mage
Das Berliner Startup Mage, das von Benedict Seyer, Patrick Bläsing und Marc Thomas gegründet wurde, entwickelt ein Tool, mit dem App-Anbieter den passenden Preis für ihre In-App-Käufe finden können. “Our customers don’t need to set up hundreds of A/B-Tests or campaigns manually”, teilt das Startup mit.

ViMum
Bei ViMum dreht sich alles um Schwangere und junge Eltern. Das Startup aus Herrsching bei München, das von Ulrike Jäger, Maximilian Laufer und Birgit Ehret gegründet wurde, bietet Videokurse für Schwangere und junge Eltern an. Im Grunde ist ViMum somit ein modernes Zentrum für Geburtsvorbereitung.

Kekz
Das Startup Kekz, das von Carl Taylor und Adin Mumma gegründet wurde, entwickelt einen kabellosen Kopfhörer, “der Kindern unterwegs Unterhaltung ohne Ablenkung ermöglichen soll – ohne Handy oder Tablet, ohne Bildschirm und ohne externe Audioquelle”.

Jupp
Das Unternehmen Jupp entwickelt “Alltagslösungen und digitale Hilfestellungen” für Menschen mit Demenz. Dabei setzt das Startup insbesondere auf ein “interaktives Informationsangebot” mit Infos zu Diagnose, dem Krankheitsverlauf und den damit verbundenen neuen Herausforderungen.

carriera
carriera aus Essen tritt an, um die “richtigen Fachkräfte und Jobs zusammen zu bringen”. Das junge HR-Startup aus dem Ruhrgebiet verknüpft dafür die “Profilmerkmale von Talenten und bewertet sie mit Hilfe eines intelligenten, selbstlernenden Scoring-Algorithmus”.

das bob
Das Hamburger Startup das bob möchte den “lokalen Handel wiederbeleben” und mit seinen Käufern vernetzen. “Wir werden ermöglichen, dass lokale Händler im nationalen und internationalen Wettbewerb bestehen können, indem sie für ihre Kunden online präsent(er) werden”, teilen die Hanseaten mit.

Triviar
Bei Triviar dreht sich alles um Kurse und Aktivitäten. Jeder kann über die Plattform seine Kurse und Workshops anbieten. “Die Workshops können direkt online via Zoom oder selbst programmierter Videokonferenz stattfinden oder ganz klassisch lokal beim Anbieter vor Ort”, teilt das Startup mit.

Ecizo
Die Erfurter Shopping-Plattform Ecizo konzentriert sich voll und ganz auf nachhaltige Kleidung für Damen, Herren und Kinder. “Mit Ecizo shoppst du für die Zukunft” , heißt es vom Unternehmen. “Jedes Kleidungsstück bei uns leistet einen Beitrag für soziale Verantwortung, Umweltschutz und ein globales Umdenken.”

Tipp: In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über junge, frische und brandneue Startups, die noch nicht jeder kennt. Alle diese Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der bundesweiten Startup-Szene und im besten Fall auf die Agenda von Investoren, Unternehmen und potenziellen Kooperationspartnern. Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar sofort abonnieren!

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock